PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nalini Jacke



Schnecke
10.12.2006, 19:39
Ich möchte mir eine neue Radjacke zulegen und schwanke zwischen der Nalini Pro Primo und der Nalini Basic (Mantotex). Taugen diese Jacken auch bei Temperaturen von -5°C noch? Wie sieht es aus wenn man anfängt zu schwitzen, verdunstet der Schweiß darunter oder wird es nass? Wie sehen die Jacken nach einigen Waschgängen aus, sieht man Gebrauchspuren nach einiger Zeit?

der_lupo
10.12.2006, 21:11
ich habe die BASIC Mantotex und bin voll zufrieden. Das ist eine echte Winterjacke und hält richtig warm und ist winddicht.
Gruß
Lupo

Yossarian
10.12.2006, 21:26
Ich hab die "Nalini Pro Active" mit Mantotex.

Ist top zu waschen, atmet gut, taugt aber IMHO nur bis knapp über null, jedenfalls bei längeren Touren.
Wenns kälter ist, pfeifts durch bei >35kmh.

Schnecke
11.12.2006, 06:29
Ich hab die "Nalini Pro Active" mit Mantotex.

Ist top zu waschen, atmet gut, taugt aber IMHO nur bis knapp über null, jedenfalls bei längeren Touren.
Wenns kälter ist, pfeifts durch bei >35kmh.

Was trägst Du denn darunter? Hab bisher unter meiner Jacke immer ein Funktionsunterhemd und ein Langarmtrikot angezogen, manchmal noch ne Weste. Wollte auch mit der neuen Jacke nicht mehr Lagen anziehen, deshalb sollte sie schon recht warm sein.

backfire
11.12.2006, 09:35
ich habe die BASIC Mantotex und bin voll zufrieden. Das ist eine echte Winterjacke und hält richtig warm und ist winddicht.
Gruß
Lupo

Kann ich nur bestätigen, sogar noch unterstreichen. Ich benutze diese Jacke nur bei Temperaturen <10 Grad -->eine richtige Winterjacke.

Radlwadl
11.12.2006, 11:32
Was trägst Du denn darunter? Hab bisher unter meiner Jacke immer ein Funktionsunterhemd und ein Langarmtrikot angezogen, manchmal noch ne Weste. Wollte auch mit der neuen Jacke nicht mehr Lagen anziehen, deshalb sollte sie schon recht warm sein.

Hab letztens hier im Forum eine Nalini Basic erstanden: Bei Temps unter 0 Grad (Bodenfrost, ich denke es waren -3Grad C.) reichte mir ein duennes Langarmfunktionsteil drunter. Allerdings erschien mir es im oberen Brustteil etwas "windig". Da zieh ich das naechste Mal noch was an. Atmungsakt. war ok - da ich einen Rucksack trug (Arbeitsweg) waren Ruecken und der Bereich der Rucksacktraeger natuerlich nass. Ansonsten bei Fahrten um etwa 3-5 Grad alles easy. Hatte sie auch schon bei waermeren Temps an (Kaltluftbecken zuhause, dann Foehneinfluss) und kam nicht schweissgebadet zuhause an.
Auch gut: Hab sie schon einige Male getrage, stinkt aber immer noch nicht ;)
Fazit: Fuer die Kohle optimal - Langzeiterfahrung hab ich aber noch nicht (Haltbarkeit)

Die Hose aus selbiger Reihe kann ich nur bedingt empfehlen: Normalerw. passen mir Nalini Hosen in 'M', bei der muesste mein Oberkoerper etwa 15cm groesser sein. Hier hat aber ein einfaches Abnaehen der Traeger geholfen. Da der winddichte Stoff der vorderen Seite kaum dehnbar ist, zieht es das etwas starre sitzposter nicht so recht an den Hintern - bei mir geht's gerade so (ist aber auch nicht viel Hintern da ;) )

Yossarian
11.12.2006, 19:22
Was trägst Du denn darunter? Hab bisher unter meiner Jacke immer ein Funktionsunterhemd und ein Langarmtrikot angezogen, manchmal noch ne Weste. Wollte auch mit der neuen Jacke nicht mehr Lagen anziehen, deshalb sollte sie schon recht warm sein.

Knapp über null:
-Unterhemd
-T-Shirt
-Langarmtrikot
Über ca. +8° lass ich das T-Shirt weg

Unter null muß ich mir noch was einfallen lassen. Mehr Lagen bringts glaub nicht wirklich. Der Wind ist das Problem. Eventuell noch etwas winddichtes außen über die Jacke?