PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cervelo ruft Rahmen zurück



Kuno
16.12.2006, 19:24
Laut Tour Zeitschrift Seite 9 ruft Cervelo Rahmen vom Typ R2,5 zurück

Vectorr
16.12.2006, 19:27
Laut Tour Zeitschrift Seite 9 ruft Cervelo Rahmen vom Typ R2,5 zurück

Ich schlage die Umbennung in "Rückruf-Magazin" Tour vor. :D

.chris
16.12.2006, 19:51
Laut Tour Zeitschrift Seite 9 ruft Cervelo Rahmen vom Typ R2,5 zurück

Haben wohl von Canyon gelernt :Applaus:

marvin
16.12.2006, 19:52
Uiuiui, da wird jetzt innerhalb von drei Tagen die zweite heilige Forumskuh geschlachtet.
Nicht doch Cervelo... :eek: :D

Reinhard9999
16.12.2006, 19:52
Laut Tour Zeitschrift Seite 9 ruft Cervelo Rahmen vom Typ R2,5 zurück


Die Aktion läuft mittlerweile schon ein paar Monate - aber Danke für den Hinweis.

Rs6racer
16.12.2006, 19:58
wird material eigentlich nicht mehr im ******* getestet? naja, wozu auch, wenn der Kunde als Versuchskaninchen benutzt werden kann... aber ob das billiger ist?

bernhard67
16.12.2006, 20:15
Und nun? Bei Canyon haben sie noch alle Zeter und Mordio geschrien, denn endlich konnte man sich mal als Besitzer eines überteuerten Nobelrahmen über die Fahrrad-Aldi-Rahmenbesitzer erhaben fühlen und jetzt erwischt es einen Nobelhersteller.

Was nun Ihr lieben Besitzer überteuerter Edelrenner?

Ich sag Euch eins: das meiste Zeug wird irgenwo in China zusammengepapt und das Qualitätsverständnis der Chinesen ist ja hinlänglich bekannt. Da hilft kein Nobelaufkleber. Der hebt nur den Preis für den S C H E I S S.

medias
16.12.2006, 20:19
Und nun? Bei Canyon haben sie noch alle Zeter und Mordio geschrien, denn endlich konnte man sich mal als Besitzer eines überteuerten Nobelrahmen über die Fahrrad-Aldi-Rahmenbesitzer erhaben fühlen und jetzt erwischt es einen Nobelhersteller.

Was nun Ihr lieben Besitzer überteuerter Edelrenner?

Ich sag Euch eins: das meiste Zeug wird irgenwo in China zusammengepapt und das Qualitätsverständnis der Chinesen ist ja hinlänglich bekannt. Da hilft kein Nobelaufkleber. Der hebt nur den Preis für den S C H E I S S.

Cervelo > Nobel:confused:

Lightweight
16.12.2006, 20:23
Bernhard,

die Rückrufaktion v. Cervelo läuft schon länger.
Ist aber nichts Dramatisches, denn bei denen
lösen sich nur die Verbindungsstellen am
Hauptrahmen und einige Tretlagerhülsen
geben den Geist auf, da der Kleber minderwertig
war.

Mein Gott, der Rahmen kostet doch nur das 1 1/2 - fache
eines Canyon, da darf soetwas doch wohl passieren.

Die reagierten übrigens erst, als es schon eingen Piloten
nicht mehr ganz so gut ging...:D :D :D :D

Wer ist schon Cervelo. Wenn CSC die nicht fahren
würde, wären sie kaum einem detschen Fahrer
bekannt. Nur in der Tria-Szene hatten sie sich vorher
einen Namen mit katastrophal häßlichen Rahmen
gemacht...:D

Warten wir also mal ab, bis die ersten Spaghetti-Sattelstreben
den Geist aufgeben...

kontrajan
16.12.2006, 20:38
Warten wir also mal ab, bis die ersten Spaghetti-Sattelstreben
den Geist aufgeben...
Jepp, da warte ich auch drauf- allerdings hoffe ich, dass niemandem dadurch ein körperlicher Schaden entsteht. Wie oft muss so ein Mist wie bei Cervelo, Canyon, Syntace, ... noch passieren bis die Hersteller mal umdenken und evtl.zumindest im Hobbybereich auf Solidität setzen und das auch dementsprechend vermarkten (nach dem Motto: hier unser Racingmodell, nur bei überdurchschnittlich hohem Wartungsaufwand zu empfehlen, hier die 500g schwerere Hardcorevariante die alles aushält ;)). ich glaube der Markt dafür wird sich entwickeln, wenn sich solche Vorfälle häufen...

easy
16.12.2006, 20:41
Bernhard,

die Rückrufaktion v. Cervelo läuft schon länger.
Ist aber nichts Dramatisches, denn bei denen
lösen sich nur die Verbindungsstellen am
Hauptrahmen und einige Tretlagerhülsen
geben den Geist auf, da der Kleber minderwertig
war.

Mein Gott, der Rahmen kostet doch nur das 1 1/2 - fache
eines Canyon, da darf soetwas doch wohl passieren.

Die reagierten übrigens erst, als es schon eingen Piloten
nicht mehr ganz so gut ging...:D :D :D :D

Wer ist schon Cervelo. Wenn CSC die nicht fahren
würde, wären sie kaum einem detschen Fahrer
bekannt. Nur in der Tria-Szene hatten sie sich vorher
einen Namen mit katastrophal häßlichen Rahmen
gemacht...:D

Warten wir also mal ab, bis die ersten Spaghetti-Sattelstreben
den Geist aufgeben...

Aufhöööören...hab am Freitag erst für einen guten Preis ein R3 geschossen;)
Durfte dieses Jahr schon einen Syntacevorbau tauschen und im Januar kann ich auch zur Post...hab jetzt keine Lust das R3 irgendwann auch wieder einzupacken;)

cluso
16.12.2006, 20:56
Bernhard,

die Rückrufaktion v. Cervelo läuft schon länger.
Ist aber nichts Dramatisches, denn bei denen
lösen sich nur die Verbindungsstellen am
Hauptrahmen und einige Tretlagerhülsen
geben den Geist auf, da der Kleber minderwertig
war.

Mein Gott, der Rahmen kostet doch nur das 1 1/2 - fache
eines Canyon, da darf soetwas doch wohl passieren.

Die reagierten übrigens erst, als es schon eingen Piloten
nicht mehr ganz so gut ging...:D :D :D :D

Wer ist schon Cervelo. Wenn CSC die nicht fahren
würde, wären sie kaum einem detschen Fahrer
bekannt. Nur in der Tria-Szene hatten sie sich vorher
einen Namen mit katastrophal häßlichen Rahmen
gemacht...:D

Warten wir also mal ab, bis die ersten Spaghetti-Sattelstreben
den Geist aufgeben...


:eek:

:Applaus: :D

Nano
16.12.2006, 21:00
Bernhard,

die Rückrufaktion v. Cervelo läuft schon länger.
Ist aber nichts Dramatisches, denn bei denen
lösen sich nur die Verbindungsstellen am
Hauptrahmen und einige Tretlagerhülsen
geben den Geist auf, da der Kleber minderwertig
war.

Mein Gott, der Rahmen kostet doch nur das 1 1/2 - fache
eines Canyon, da darf soetwas doch wohl passieren.

Die reagierten übrigens erst, als es schon eingen Piloten
nicht mehr ganz so gut ging...:D :D :D :D

Wer ist schon Cervelo. Wenn CSC die nicht fahren
würde, wären sie kaum einem detschen Fahrer
bekannt. Nur in der Tria-Szene hatten sie sich vorher
einen Namen mit katastrophal häßlichen Rahmen
gemacht...:D

Warten wir also mal ab, bis die ersten Spaghetti-Sattelstreben
den Geist aufgeben...

Was für ein Gesülze. :rolleyes:

Das Niveau hier im Forum sinkt merklich.

Lord Vader
16.12.2006, 21:27
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=88139&highlight=Cerv%E9lo+R%FCckruf

Zegger
16.12.2006, 21:48
der Cervelo Hype wird doch nicht schon zu Ende sein ??:ü

was kommt denn jetzt, wieder Trek ??:confused:

RobBj123
16.12.2006, 21:50
Zu dem Thema empfehle ich einen Besuch bei Laufrad in Hannover. Dort wurde so ein Rahmen als Tür umfunktioniert ;-)

medias
16.12.2006, 21:59
Speci.;)

Bonsai
16.12.2006, 22:29
Wer ist schon Cervelo. Wenn CSC die nicht fahren
würde, wären sie kaum einem detschen Fahrer
bekannt. Nur in der Tria-Szene hatten sie sich vorher
einen Namen mit katastrophal häßlichen Rahmen
gemacht...:D

Warten wir also mal ab, bis die ersten Spaghetti-Sattelstreben
den Geist aufgeben...

Sehe ich auch so! Cervelo wird irgendwann mal genauso schnell von der Bildfläche und im Forum verschwinden wie sie aufgetaucht sind!

Diman
16.12.2006, 22:37
Sehe ich auch so! Cervelo wird irgendwann mal genauso schnell von der Bildfläche und im Forum verschwinden wie sie aufgetaucht sind!nicht wenn die weiterhin sehr leichte Rahmen bauen. :rolleyes:

Nano
16.12.2006, 22:38
Sehe ich auch so! Cervelo wird irgendwann mal genauso schnell von der Bildfläche und im Forum verschwinden wie sie aufgetaucht sind!

Das werden alle Marken mal und da gibt es keine Unterschiede. Das Alter der Marke ist nicht entscheidend über Qualität und technische Leistungsfähigkeit, eher vielleicht um schieres Nostalgiebefinden der älteren Bevölkerungsschichten. Früher oder später wird das auch sein Ende finden. :D

Diman
16.12.2006, 22:43
Das werden alle Marken malIch prophezeie, dass MS ewig existieren wird. :D

Bonsai
16.12.2006, 22:53
Das werden alle Marken mal und da gibt es keine Unterschiede. Das Alter der Marke ist nicht entscheidend über Qualität und technische Leistungsfähigkeit, eher vielleicht um schieres Nostalgiebefinden der älteren Bevölkerungsschichten. Früher oder später wird das auch sein Ende finden. :D

Und wenn du dann mal in nicht allzu ferner Zukunft eine andere Marke fahren wirst, dann wirst du genau deren Qualität über alles loben!

Niemand reagiert so empfindlich auf Kritik oder Anmerkung zu der selbst gefahrenen Marke wie du!

Nano
16.12.2006, 23:09
Und wenn du dann mal in nicht allzu ferner Zukunft eine andere Marke fahren wirst, dann wirst du genau deren Qualität über alles loben!

Niemand reagiert so empfindlich auf Kritik oder Anmerkung zu der selbst gefahrenen Marke wie du!

Tolle Kritik, die hier nicht hingehört, aber lassen wir das.

Man sollte sich mit der Marke wenigstens auskennen und ein Rad von denen besitzen, bevor man halt solche Zeilen losschreibt. Man macht sich sonst nur lächerlich, wenn man alles nachplappert, was man irgendwo gelesen oder gehört hat. Induktionen brauchen wir hier auch nicht wirklich.

Bonsai
16.12.2006, 23:14
Tolle Kritik, die hier nicht hingehört, aber lassen wir das.

Man sollte sich mit der Marke wenigstens auskennen und ein Rad von denen besitzen, bevor man halt solche Zeilen losschreibt. Man macht sich sonst nur lächerlich, wenn man alles nachplappert, was man irgendwo gelesen oder gehört hat. Induktionen brauchen wir hier auch nicht wirklich.

Du weisst ja eh immer alles besser!

So wie mit dem Heckantrieb von Autos und kein Zusammenhang mit der Gewichtsverteilung haben! Ah sorry, ganz vergessen, du hast ja bestimmt schon mehrere Autos mit verschiedenen Antriebsarten dein Eigentum nennen dürfen!

Nano
16.12.2006, 23:21
Du weisst ja eh immer alles besser!

So wie mit dem Heckantrieb von Autos und kein Zusammenhang mit der Gewichtsverteilung haben! Ah sorry, ganz vergessen, du hast ja bestimmt schon mehrere Autos mit verschiedenen Antriebsarten dein Eigentum nennen dürfen!

Mit dem falschen Bein aufgestanden? Derjenige, der keine Kritik verträgt, bist wohl du, wie man jetzt deutlich sehen kann. Sachlich bleiben ist nicht deine Stärke. Man zeigt Schwäche, wenn man immer so Sachen sucht, die mit dem Thema an sich nichts zu tun haben.

Du kannst ja wohl auch in die Glaskugel schauen, wenn du meinst, Cervélo verschwindet so schnell wieder. :D

Bonsai
16.12.2006, 23:25
Mit dem falschen Bein aufgestanden? Derjenige, der keine Kritik verträgt, bist wohl du, wie man jetzt deutlich sehen kann. Sachlich bleiben ist nicht deine Stärke. Man zeigt Schwäche, wenn man immer so Sachen sucht, die mit dem Thema an sich nichts zu tun haben.

Du kannst ja wohl auch in die Glaskugel schauen, wenn du meinst, Cervélo verschwindet so schnell wieder. :D

Ah, da habe ich doch voll ins Schwarze getroffen! :Applaus:

Lone Wolf
16.12.2006, 23:39
Das ist ja bald ein "verbales Boxforum" hier. Ein bißchen freundlicher zur Weihnachtszeit!:)

Lightweight
17.12.2006, 00:14
Was für ein Gesülze. :rolleyes:

Das Niveau hier im Forum sinkt merklich.

Ehrlich gesagt, hätte ich gerade von Dir mehr als diese
mäßig aussagekräftige Einlassung erwartet.

Ich habe ja nichts geschrieben, was nicht tatsächlich
so ist. Ich denke, das weisst Du selber.
Wenn Du möchtest, kannst Du Dir gerne Bilder im
benachbarten Forum (WWeenies) ansehen.
Ich glaube aber, dass das nicht nötig ist, da Du da
selber zugegen bist.

Nur, weil es mal nicht um das eine C. geht, brauchst
Du ja nicht alles andere in den Bereich der Erfindungen
verdammen.

Jeder (!!) Herstelelr im Leichtbaubereich läuft Gefahr
ein gefangener solcher Rückrufaktionen zu werden.
Egal ob Scott, Cervelo, Canyon ....oder wie sie alle
heißen.

Irgendwo ist einfach die Grenze und die versuchen
einige Hersteller gerade merklich zu unterschreiten.

Ich hoffe, dass da nicht noch Schwerwiegenderes
passiert, denn es geht auf Kosten der Gesundheit
der Nutzer.

750 Gramm /800 Gramm Rahmengewicht, kann
einfach nicht mehr ausreichend sein !
Tut mir leid, das ist einfach meine Meinung.

Diman
17.12.2006, 00:18
Egal ob Scott, Cervelo, Canyon ....oder wie sie alle heißen.

750 Gramm /800 Gramm Rahmengewicht, kann
einfach nicht mehr ausreichend sein !
Tut mir leid, das ist einfach meine Meinung.Was hat C. mit Leichtbau zu tun? :confused: Und klar sind 750 gr. Rahmengewicht mehr als ausreichend. ;)

Lightweight
17.12.2006, 00:21
Was hat C. mit Leichtbau zu tun? :confused: Und klar sind 750 gr. Rahmengewicht mehr als ausreichend. ;)

Na, da haben wir aber gelacht:Applaus: :Applaus:

und 750 Gramm sind def. nicht ausreichend...

...warten wir es ab. du kannst diesen Fred gerne "einfrieren"
und werden später noch einmal wieder sprechen....

Was nützen mir 750 Gramm Rahmengewicht, wenn die Sattel-
klemme schon fast 100 Gramm wiegt...:D

http://www.leichtbau-konfigurator.de/website/new/2006/11/04/scott-addict-probleme-mit-isp

Diman
17.12.2006, 00:24
Na, da haben wir aber gelacht:Applaus: :Applaus:

und 750 Gramm sind def. nicht ausreichend...

...warten wir es ab. du kannst diesen Fred gerne "einfrieren"
und werden später noch einmal wieder sprechen....

Was nützen mir 750 Gramm Rahmengewicht, wenn die Sattel-
klemme schon fast 100 Gramm wiegt...:D:ä http://www.tune.de/index.php?lang=&ebene=3&typ=3&nr=2&new=#

Mount Ti
17.12.2006, 00:26
Na, da haben wir aber gelacht:Applaus: :Applaus:

und 750 Gramm sind def. nicht ausreichend...

...warten wir es ab. du kannst diesen Fred gerne "einfrieren"
und werden später noch einmal wieder sprechen....

Was nützen mir 750 Gramm Rahmengewicht, wenn die Sattel-
klemme schon fast 100 Gramm wiegt...:D

Natürlich sind oder werden 750g für einen Rahmen mehr als ausreichend sein, man sollte einen solchen Rahmen allerdings nicht von irgendwelchen Leuten von der Straße zusammenkleistern lassen (das ist genau das was in China passiert).... ;)

Lightweight
17.12.2006, 00:26
:ä http://www.tune.de/index.php?lang=&ebene=3&typ=3&nr=2&new=#

Wer soetwas hässliches anbaut, fährt entweder nur 30 KM in der
Woche oder ist total schmerzfrei. Peinlich, sage ich nur...

Einzig die Alternative von AX lasse ich ausnahmsweise gelten,
das Teil von Tune ist das Schlimmste, was der Markt zurzeit
hergibt. :Applaus: :Applaus: :Applaus:

JosebaBeloki
17.12.2006, 00:27
Jeder (!!) Herstelelr im Leichtbaubereich läuft Gefahr
ein gefangener solcher Rückrufaktionen zu werden.
Egal ob Scott, Cervelo, Canyon ....oder wie sie alle
heißen.


Die Aussage hat Hand und Fuß.

Und das wissen wir doch, ich behaupte JEDER der sich ein sehr leichtes Rad aufbaut, weiss das und er lebt damit, oder soll ich sagen verdrängt es?
Wobei ich für mich persönlich sagen muss, ich laufe immer auf der Grenze. Ich habe gewisse Anforderungen an Langzeithaltbarkeit die ich nicht umgehe. Und nach dem Muster baue ich auf, und wenn es statt 6kg, 6,8kg wiegt, und?

Das soll mein "Herstellernamenfreier" Beitrag dazu sein.

Der mehr oder weniger zum nachdenken anregen soll.

schlaffe wade
17.12.2006, 00:30
Ich sag Euch eins: das meiste Zeug wird irgenwo in China zusammengepapt und das Qualitätsverständnis der Chinesen ist ja hinlänglich bekannt. Da hilft kein Nobelaufkleber. Der hebt nur den Preis für den S C H E I S S.


na,na... wer zahlt, schafft an: die fareast connection kann schon auch sehr gut. wenn aber der auftraggeber billig will, wird billig gebaut. die bauen jetzt räder, in 2 jahren segelschiffe und danach produzieren sie plastiktüten für aldi. für eines haben sie nämlich ein perfektes verständnis: geld verdienen.

und solange der kunde / endverbraucher bereit ist, für billige qualität zu zahlen, solange wird es das zeug eben geben.

Diman
17.12.2006, 00:32
Wer soetwas hässliches anbaut, fährt entweder nur 30 KM in der
Woche oder ist total schmerzfrei. Peinlich, sage ich nur...

Einzig die Alternative von AX lasse ich ausnahmsweise gelten,
das Teil von Tune ist das Schlimmste, was der Markt zurzeit
hergibt. :Applaus: :Applaus: :Applaus:ich wollte nur zeigen wie man auch ohne Sattelklemme auskommt. :D

Nano
17.12.2006, 01:28
Ehrlich gesagt, hätte ich gerade von Dir mehr als diese
mäßig aussagekräftige Einlassung erwartet.

Ich habe ja nichts geschrieben, was nicht tatsächlich
so ist. Ich denke, das weisst Du selber.
Wenn Du möchtest, kannst Du Dir gerne Bilder im
benachbarten Forum (WWeenies) ansehen.
Ich glaube aber, dass das nicht nötig ist, da Du da
selber zugegen bist.
....


Die Rückrufaktion habe ich auch nicht in Frage gestellt, sondern eher deine letzten Sätze, die mir etwas unüberlegt scheinen. Die Carbonstrukturen sind noch nicht am Ende ihrer Leistungsfähigkeit und darum sind die Rahmen im Bereich von 800g noch längstens ausreichend.

medias
17.12.2006, 09:17
Es geht doch nicht ums Material Carbon.
Irgendwann war für Stahl,nachher für Alu die Grenze erreicht.
Jetzt ist die Grenze langsam bei diesem Material erreicht.
Wer noch leichter will nimmt halt ein gewisses Risiko in Kauf auf,solche Rahmen verrecken halt eher.

gozilla
17.12.2006, 10:05
Es geht doch nicht ums Material Carbon.
Irgendwann war für Stahl,nachher für Alu die Grenze erreicht.
Jetzt ist die Grenze langsam bei diesem Material erreicht.
Wer noch leichter will nimmt halt ein gewisses Risiko in Kauf auf,solche Rahmen verrecken halt eher.

Moin moin,
Volle Zustimmung von meiner Seite....erschwerend kommt meiner Ansicht nach noch hinzu , daß im Moment eine regelrechte Massenvermehrung bei Carbonrahmen einsetzt und die Stückzahlen in den wenigen Produktionsstätten erheblich hochgefahren werden...das kann (muß nicht) zu mehr Auschuß führen der dann aber wiederrum ja nicht verkauft werden kann ergo ist in diesem Fall die Qualitätskontrolle gefragt...und werd die machen und bezahlen soll haben uns ja andere Branchen die Teile und/oder ganze Baugruppen extern produzieren lassen schon vorgemacht...

Weiter ist bei der Entwicklung noch leichterer Rahmen immer etwas Augenmaß gefragt sofern nicht gerade bahnbrechend neue Materialien oder Verarbeitungstechniken erfunden und eingesetzt werden...

Schließlich endlich muß immer jeder selbst wissen auf was er sich da draufsetzt ...ich hab z.B. für mich entschieden daß es ein sehr leichter Rahmen mit einer ebensolchen Gabel wie z.B. der Pavo nicht sein muß denn irgendwo müssen ja die 40 % Gewichtsersparnis gegenüber meinem jetzigen Rahmen weggeschmirgelt sein :rolleyes:

Gruß G

Lone Wolf
17.12.2006, 12:49
Natürlich sind oder werden 750g für einen Rahmen mehr als ausreichend sein, man sollte einen solchen Rahmen allerdings nicht von irgendwelchen Leuten von der Straße zusammenkleistern lassen (das ist genau das was in China passiert).... ;)


Momentan sind 750 Gramm für einen Carbon Rahmen sicher nicht ausreichend. Zumindest nicht wenn hinterher ein 80 kg Fahrer draufsitzt der nicht um jeden Kanaldeckel einen großen Bogen macht. Ein Fahrradrahmen muß eine Vielzahl von Kräften aufnehmen die aus allen möglichen Richtungen einwirken. Carbon ist zwar enorm zugfest aber eben nur in eine Richtung. Die Betonung liegt auf Zug. Kräfte quer zur Faser mag Carbon gar nicht. Die Hersteller arbeiten laufend daran die Ausrichtung der einzelnen Fasermatten zu optimieren. Das sieht man äußerlich nicht da die Carbon Deckschicht mit dem 90 Grad Faserverlauf rein aus optischen Gründen gemacht wird.

In Zukunft wird es bestimmt möglich sein einen Rahmen mit 750 Gramm herzustellen der ausreichend steif und sicher ist, da die Möglichkeiten des Werkstoffs Carbon noch nicht völlig ausgereizt sind. Im Moment habe ich bei einem Gewicht von 800 Gramm oder gar darunter kein gutes Gefühl. Viele Hersteller wollen aus Prestigegründen den leichtesten Rahmen auf den Markt bringen und solange es genügend Leute gibt, die bedenkenlos die Dinger kaufen, ist die Verlockung groß, immer noch ein paar Gramm mehr einzusparen. Ist es wirklich so erstrebenswert wegen einiger Gramm einen Kompromiss bei der Sicherheit einzugehen. Bei 95% der User hier im Forum ist das Einsparpotenzial von Gewicht am eigenen Körper sicher noch größer als am Rahmen.:D Da Gewicht zu tunen ist nicht nur kostenlos, sondern bringt in vielen Fällen auch noch eine Leistungssteigerung.

robelz
17.12.2006, 12:57
Ich gehe davon aus, dass Cervélo sich wegen dieser RRAktion nicht als richtungweisend und innovativ bezeichnet?

kontrajan
17.12.2006, 13:02
Ich gehe davon aus, dass Cervélo sich wegen dieser RRAktion nicht als richtungweisend und innovativ bezeichnet?

Und damit wäre eben ein Unterschied zum großen C gegeben :) Deshalb hacken wir ja auf den Kanadiern auch (noch) nicht so rum ;)

robelz
17.12.2006, 13:03
Und damit wäre eben ein Unterschied zum großen C gegeben :) Deshalb hacken wir ja auf den Kanadiern auch (noch) nicht so rum ;)

Übrigens schämt man sich scheinbar sogar dafür in Kanada, denn man gibt im Austausch den 500€ teureren R3 ohna Aufpreis raus...

Alaska2
17.12.2006, 14:44
Übrigens schämt man sich scheinbar sogar dafür in Kanada, denn man gibt im Austausch den 500€ teureren R3 ohna Aufpreis raus...

Ich habe mein R3 im Austausch vor 2 Wochen bekommen. Ich kann nur sagen das alles recht zügig gelaufen ist. Wobei ich sagen muss, dass mir das R2.5 besser gefallen hat. Ich hoffe das der Rahmen mein Gewicht von 80kg aushält!:D

philischen
17.12.2006, 14:52
Man man... hier gehts echt wieder ab... Warum muss man auf allem und jedem immer rumhacken???

Cervelo macht ne Rückrufaktion.. UND??? Gabs dieses Jahr bei Syntace, Time, Canyon... Um mal nur den Radbereich zu nennen. Desweitern glaub ich, gabs bei jedem Autohersteller in diesem Jahr mindestens eine RRaktion.

Und dieses mosern gegen Cervelo geht auch auf den Keks... Geht ja schon in Richtung Canyon :D

Was soll an Cervelo überteuert sein??? In unserer "Branche" ist alles teuer. Darf ich mal an LJs neues Pinarello Rahmenset für knapp 4500€ erinnern???

Und was zumindest für mich persönlich für Cervelo spricht. Ich fahr lieber ein Rad, dessen Hersteller bzw Firmeneigentümer mir auf eine persönliche Email innerhalb von 24 Stunden antwortet... und das ausführlich und freundlich...:rolleyes:

Diman
17.12.2006, 15:13
Momentan sind 750 Gramm für einen Carbon Rahmen sicher nicht ausreichend.ich denke doch. :D


Desweitern glaub ich, gabs bei jedem Autohersteller in diesem Jahr mindestens eine RRaktion.Nein. :Applaus:

Anton
17.12.2006, 16:32
Und was zumindest für mich persönlich für Cervelo spricht. Ich fahr lieber ein Rad, dessen Hersteller bzw Firmeneigentümer mir auf eine persönliche Email innerhalb von 24 Stunden antwortet... und das ausführlich und freundlich...:rolleyes:für den einzigen Kunden neben Nano und dem Ösi sollte das doch machbar sein?







:D



:respekt: :respekt: :respekt:

Anton
17.12.2006, 16:49
Momentan sind 750 Gramm für einen Carbon Rahmen sicher nicht ausreichend. ......
In Zukunft wird es bestimmt möglich sein einen Rahmen mit 750 Gramm herzustellen der ausreichend steif und sicher ist, .......Im Moment habe ich bei einem Gewicht von 800 Gramm oder gar darunter kein gutes Gefühl.

im Moment habe ich das Gefühl, dass du zu wenig an Informationen besitzt:D


Bei 95% der User hier im Forum ist das Einsparpotenzial von Gewicht am eigenen Körper sicher noch größer als am Rahmen.:D Da Gewicht zu tunen ist nicht nur kostenlos, sondern bringt in vielen Fällen auch noch eine Leistungssteigerung.

das ist jetzt aber die allerneueste Erkenntnis:respekt: :respekt: :respekt:



ich denke doch. :D :Applaus: :quaeldich :respekt: :D

Diman
17.12.2006, 17:06
:Applaus: :quaeldich :respekt: :D:smileknik :membaer:

Gruss
Phil ;)

De Vingard
17.12.2006, 17:08
:smileknik :membaer:

Gruss
Phil ;)

Was geht denn hier ab? :cool:

Diman
17.12.2006, 17:12
Was geht denn hier ab? :cool:
Eine Diskussion wg. der Cervelo RRaktion. :respekt:

De Vingard
17.12.2006, 17:16
Eine Diskussion wg. der Cervelo RRaktion. :respekt:

Achso! Also ich bin dafür, dass man die R3 zurückruft. Wo muss ich unterschreiben... ;)

Anton
17.12.2006, 17:20
Achso! Also ich bin dafür, dass man die R3 zurückruft. Wo muss ich unterschreiben... ;)

in Cob Lance

Gruß

Äskoh

Diman
17.12.2006, 17:20
Achso! Also ich bin dafür, dass man die R3 zurückruft. Wo muss ich unterschreiben... ;)


in Cob Lance

Gruß

Äskohoder halt hier http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=95200 :Applaus:

und mein Name ist Bond(005), James Bond(005). :D

Nano
17.12.2006, 20:08
Momentan sind 750 Gramm für einen Carbon Rahmen sicher nicht ausreichend. Zumindest nicht wenn hinterher ein 80 kg Fahrer draufsitzt der nicht um jeden Kanaldeckel einen großen Bogen macht. Ein Fahrradrahmen muß eine Vielzahl von Kräften aufnehmen die aus allen möglichen Richtungen einwirken. Carbon ist zwar enorm zugfest aber eben nur in eine Richtung. Die Betonung liegt auf Zug. Kräfte quer zur Faser mag Carbon gar nicht. Die Hersteller arbeiten laufend daran die Ausrichtung der einzelnen Fasermatten zu optimieren. Das sieht man äußerlich nicht da die Carbon Deckschicht mit dem 90 Grad Faserverlauf rein aus optischen Gründen gemacht wird.



Die Querkräfte lassen sich eben mit den unterschiedlichen Ausrichtung der Faser sehr gut ausgleichen. Gewebe, weil das keine Matten sind, werden aber für verschiedene Anwendungen nicht mehr verwendet und nur noch auf UD zurückgegriffen, da man sie noch mehr in die gewünschte Richtung legen kann und die Faser weniger umgelenkt wird, als bei dem Webmuster. Die Kräfte können sie somit noch besser tragen. Ich finde es immer noch belustigend, wie manche Angst vor den Strukturen haben und sie doch unbemerkt im Alltag benützen. :D Der Fussboden des Airbuses, besonders der neuen Generation, sind extremste Beispiele, denn die Panele sind nur knapp 1 cm dick, tragen aber alle Sitze und die Leute. Auf beiden Seiten hat man nur 4 Lagen Carbonfaser UD in verschiedene Richtungen. In der Mitte einen Kern aus Nomex (eine Art Papier) Honeycomb. :D

Mount Ti
17.12.2006, 20:28
Die Querkräfte lassen sich eben mit den unterschiedlichen Ausrichtung der Faser sehr gut ausgleichen. Gewebe, weil das keine Matten sind, werden aber für verschiedene Anwendungen nicht mehr verwendet und nur noch auf UD zurückgegriffen, da man sie noch mehr in die gewünschte Richtung legen kann und die Faser weniger umgelenkt wird, als bei dem Webmuster. Die Kräfte können sie somit noch besser tragen. Ich finde es immer noch belustigend, wie manche Angst vor den Strukturen haben und sie doch unbemerkt im Alltag benützen. :D Der Fussboden des Airbuses, besonders der neuen Generation, sind extremste Beispiele, denn die Panele sind nur knapp 1 cm dick, tragen aber alle Sitze und die Leute. Auf beiden Seiten hat man nur 4 Lagen Carbonfaser UD in verschiedene Richtungen. In der Mitte einen Kern aus Nomex (eine Art Papier) Honeycomb. :D

Ich find's immer witzig wenn jemand ein Rennrad mit dem neuen Airbus vergleicht und vor allem die tragende Wirkung von Nomex völlig zu Unrecht herunterspielt. Nur wird bei Radelrahmen nunmal kein Nomex verbaut. Trotzdem reichen 750g, vorausgesetzt der Konstrukteur und der Mann oder Frau in der Fertigung hat wirklichen einen Plan von dem was er / sie tut und kommt nicht direkt vom nächsten Reisfeld in die Rahmenproduktion....

Nano
17.12.2006, 20:46
Ich find's immer witzig wenn jemand ein Rennrad mit dem neuen Airbus vergleicht und vor allem die tragende Wirkung von Nomex völlig zu Unrecht herunterspielt. Nur wird bei Radelrahmen nunmal kein Nomex verbaut. Trotzdem reichen 750g, vorausgesetzt der Konstrukteur und der Mann oder Frau in der Fertigung hat wirklichen einen Plan von dem was er / sie tut und kommt nicht direkt vom nächsten Reisfeld in die Rahmenproduktion....

Es geht nicht darum, das Rennrad mit einem Flugzeug primär zu vergleichen, sondern nur um die Leistungsfähigkeit zu zeigen. Ich weiss schon, das das Wabenprinzip genial ist und einige Zeitfahrrahmen verwenden es sogar auch. Es ist einfach zu aufwändig, es noch zusätzlich zu verbauen, aber Nomex alleine hält auch nicht. Die 4 Schichten UD-Tape sind extrem dünn. Wir stellen sogar ein 80 gr/m3 Tape her, was bis jetzt einzigartig ist auf der Welt.

Lone Wolf
17.12.2006, 21:18
im Moment habe ich das Gefühl, dass du zu wenig an Informationen besitzt:D



das ist jetzt aber die allerneueste Erkenntnis:respekt: :respekt: :respekt:


:Applaus: :quaeldich :respekt: :D

Punkt1:Ich denke doch.
Punkt2: Kann man nicht oft genug sagen.

medias
17.12.2006, 21:20
Es geht nicht darum, das Rennrad mit einem Flugzeug primär zu vergleichen, sondern nur um die Leistungsfähigkeit zu zeigen. Ich weiss schon, das das Wabenprinzip genial ist und einige Zeitfahrrahmen verwenden es sogar auch. Es ist einfach zu aufwändig, es noch zusätzlich zu verbauen, aber Nomex alleine hält auch nicht. Die 4 Schichten UD-Tape sind extrem dünn. Wir stellen sogar ein 80 gr/m3 Tape her, was bis jetzt einzigartig ist auf der Welt.

Es geht eben schon um deinen Vergleich.
Was interessiert im RR Rahmenbau was die Industrie verbaut,hier ist doch wichtig was die Fahrad Industrie liefert.
Der vielzitierte Airbus muss immer herhalten was Carbon kann,ist Banane,wir sprechen von RR.
Genauso gut können wir uns darüber unterhalten wieviele PS ein F1 hat,unser golf hat halt vielleicht max 240 PS.

Fixie66
18.12.2006, 00:12
Und wie willst du wissen wann die ersten 50 Airbus zurück gerufen werden, es existiert doch erst 1 Stück?? :D :D :D

roadrunner77
18.12.2006, 00:26
Genauso gut können wir uns darüber unterhalten wieviele PS ein F1 hat,unser golf hat halt vielleicht max 240 PS.

dann würde ich mir eher einen polo 6N holen, den gabs auch mal als biturbo mit 300 ps:Angel:

Anton
18.12.2006, 00:41
Punkt1:Ich denke doch.

Punkt 1, denk weiter, bist noch etwas entfernt* :D


* 736g ( RH 55) auf dem technisch möglichen Niveau, voll belastbar und STW über 120, Lenkkopf 100Nm, Tretlager 110+

Mount Ti
18.12.2006, 00:49
Punkt 1, denk weiter, bist noch etwas entfernt* :D


* 736g ( RH 55) auf dem technisch möglichen Niveau, voll belastbar und STW über 120, Lenkkopf 100Nm, Tretlager 110+

Und was zeigt die Waage nach Kirchgang inklusive Gemälde an??? :ä :ä :ä

Anton
18.12.2006, 00:53
Und was zeigt die Waage nach Kirchgang inklusive Gemälde an??? :ä :ä :äder Rahmen war auf der Messe bereits lackiert, in meiner Variante wären es 6-8g mehr. Dafür könnte ja man ein Viertel des LB weglassen, aber da steht nix drauf, wie bei den Syntace Lenkern :D


PS - meine RH wäre ohnehin leichter:quaeldich :respekt: :Bluesbrot

Skua
18.12.2006, 01:04
...

* 736g ( RH 55) auf dem technisch möglichen Niveau, voll belastbar und STW über 120, Lenkkopf 100Nm, Tretlager 110+
Mal ne dumme Frage. Sagt die Verwindungssteifigkeit irgend etwas aus über Dauerbelastbarkeit? Wohl kaum.

Anton
18.12.2006, 01:08
Mal ne dumme Frage. Sagt die Verwindungssteifigkeit irgend etwas aus über Dauerbelastbarkeit? Wohl kaum.
ne, aber die Teile wurden sowohl auf dem Prüfstand als auch in der Praxis ausgiebig und ausreichend getestet, sehr erfoglreich.

Skua
18.12.2006, 01:08
Zusatzfrage: werden Einzelkunstwerke auf Dauerbelastung getestet?

Skua
18.12.2006, 01:09
also mit Schwingungen und so? Respekt.

Anton
18.12.2006, 01:10
Zusatzfrage: werden Einzelkunstwerke auf Dauerbelastung getestet?
kommt auf den Hersteller an, in diesem Fall ja

Skua
18.12.2006, 01:14
kommt auf den Hersteller an, in diesem Fall ja

gilt das auch für die Schulterblätter? :)

Anton
18.12.2006, 01:19
gilt das auch für die Schulterblätter? :)

keine Ahnung, aber der Hersteller ist meines Wissens nach kein Arzt :D

Skua
18.12.2006, 01:24
keine Ahnung, aber der Hersteller ...
..gibt an, die Scapula-Gabel im hauseigenen und unabhängigen Prüfstand gehabt zu haben. 100.000km seien simuliert worden. Gerade auf der Homepage gefunden. Nochmal Respekt.

Anton
18.12.2006, 01:33
..gibt an, die Scapula-Gabel im hauseigenen und unabhängigen Prüfstand gehabt zu haben. 100.000km seien simuliert worden. Gerade auf der Homepage gefunden. Nochmal Respekt.

das geht aber so : :respekt: :respekt: :respekt:

ich meinte noch nicht mal die Scapula, sondern den Rahmen* :eek:

der Prüfstand entspricht den Tour-Vorgaben (nachgebaute Kopie)


* dessen Hersteller ist Dr., zählt das auch? :D

zwanzich
18.12.2006, 08:11
Was für ein Gesülze. :rolleyes:


Na, aber du wirst zugeben müssen, daß die frühen Carbonodelle von Cervelo schon ziemlich gewöhnungsbedürftig waren, oder?

Jumpstumper
18.12.2006, 08:39
So langsam wird mir echt bewusst, warum manche Carbon nur als völlig überteuertes und im Grunde schnödes Plastik ansehen. :Angel:

JS

ramblin'man
18.12.2006, 10:13
Überteuert ja, denn derzeit ist es einfach schwierig, fasern zu bekommen. die webereien der welt sind überlastet, der bedarf nach sichtcarbon (was meiner meinung nach verboten gehörte) ist riesig und steigt ständig. damit lässt sich aber mehr geld verdienen als mit hochwertigen hochmodulfasern oder hochfestfasern. ein freund von mir hat eine firma, die carbonteile herstellt und der ist seit anfang an dabei in diesem geschäft. der meint, dass ohne beziehungen er bei weitem nicht seinen bedarf an prepregs decken könnte. die auftragsbücher sind gerammelt voll, aber er kann nicht ausbauen ohne mehr carbonnachschub...

Diman
18.12.2006, 10:19
So langsam wird mir echt bewusst, warum manche Carbon nur als völlig überteuertes und im Grunde schnödes Plastik ansehen. :Angel:

JSmir auch. :D

jave-mtr
18.12.2006, 10:28
* 736g ( RH 55) auf dem technisch möglichen Niveau, voll belastbar und STW über 120, Lenkkopf 100Nm, Tretlager 110+
Anton, erzählst Du etwa wieder Geschichten von irgendwelchen mitteldeutschen Garagenwerkstatt-Carbonfabrikanten? :Applaus: :Applaus: :Applaus: Just kidding!:ä

bentonit2006
18.12.2006, 10:30
Und nun? Bei Canyon haben sie noch alle Zeter und Mordio geschrien, denn endlich konnte man sich mal als Besitzer eines überteuerten Nobelrahmen über die Fahrrad-Aldi-Rahmenbesitzer erhaben fühlen und jetzt erwischt es einen Nobelhersteller.

Was nun Ihr lieben Besitzer überteuerter Edelrenner?

Ich sag Euch eins: das meiste Zeug wird irgenwo in China zusammengepapt und das Qualitätsverständnis der Chinesen ist ja hinlänglich bekannt. Da hilft kein Nobelaufkleber. Der hebt nur den Preis für den S C H E I S S.

Es lebe der Sozialneid :banaan:

Mr.Hyde
18.12.2006, 10:38
Überteuert ja, denn derzeit ist es einfach schwierig, fasern zu bekommen. die webereien der welt sind überlastet, der bedarf nach sichtcarbon (was meiner meinung nach verboten gehörte) ist riesig und steigt ständig. damit lässt sich aber mehr geld verdienen als mit hochwertigen hochmodulfasern oder hochfestfasern. ein freund von mir hat eine firma, die carbonteile herstellt und der ist seit anfang an dabei in diesem geschäft. der meint, dass ohne beziehungen er bei weitem nicht seinen bedarf an prepregs decken könnte. die auftragsbücher sind gerammelt voll, aber er kann nicht ausbauen ohne mehr carbonnachschub...

also ich hätte letzte woche noch jedes erdenkliche gewebe und jedes erdenkliche UD, auch carbonschlauch etc. als prepreg mit jedem beliebigen harzsystem bekommen können, ab 500 laufende meter. eigentlich ganz problemlos :confused:

Koga-Miyata
18.12.2006, 10:41
Cervelat war nie schön und wird es auch vermutlich nicht mehr. Nano hat zugegebenermaßen aus seinem Hobel schon das Maximum rausgeholt, gratulation. Ohne CSC würden die Dinger jedoch in den Läden vergammeln...

Ich würde mir eh nicht so ein gehyptes Zeugs zulegen, aber das ist eben eine Stilfrage. :rolleyes:

Mr.Hyde
18.12.2006, 10:43
naja, der P3C sieht eigentlihc ganz passabel aus (nicht auf fotos, so in der realität, auf fotos finde ich den auch hässlich), solists in rot sind je nach aufbau auch noch ansehnlich, aber sonst muss ich dir leider zustimmen.

cluso
18.12.2006, 10:43
also ich hätte letzte woche noch jedes erdenkliche gewebe und jedes erdenkliche UD, auch carbonschlauch etc. als prepreg mit jedem beliebigen harzsystem bekommen können, ab 500 laufende meter. eigentlich ganz problemlos :confused:

Willst du uns damit etwa sagen, an den ganzen Geschichten zum Thema Knappheit etc. ist gar nicht dran? ;) :eek: :rolleyes:

Lone Wolf
18.12.2006, 12:58
Punkt 1, denk weiter, bist noch etwas entfernt* :D


* 736g ( RH 55) auf dem technisch möglichen Niveau, voll belastbar und STW über 120, Lenkkopf 100Nm, Tretlager 110+


Da dann kauf Dir doch bitte das Teil und spiel den Testpiloten. Vielleicht wiegst Du ja auch nur 65 Kilo dann geht es sogar gut. Wie jemand schon so schön bemerkt hat, Steifigkeit und Dauerhaltbarkeit sind zwei Paar Schuhe.

jave-mtr
18.12.2006, 13:14
Da dann kauf Dir doch bitte das Teil und spiel den Testpiloten. Vielleicht wiegst Du ja auch nur 65 Kilo dann geht es sogar gut. Wie jemand schon so schön bemerkt hat, Steifigkeit und Dauerhaltbarkeit sind zwei Paar Schuhe.
Ich glaube kaum, daß es beim von Anton angeführten Rahmen, hergestellt von der Firma S., also Herrn Dr. M. S. aus E. bei K., zu irgendwelchen Problemen kommen wird! :Applaus: :Applaus: :Applaus: Wie gesagt, top Material!

Diman
18.12.2006, 13:14
Da dann kauf Dir doch bitte das Teil und spiel den Testpiloten. Vielleicht wiegst Du ja auch nur 65 Kilo dann geht es sogar gut. Wie jemand schon so schön bemerkt hat, Steifigkeit und Dauerhaltbarkeit sind zwei Paar Schuhe.Das Teil würde ich auch gerne kaufen. :D Leider viel zu teuer. :rolleyes:

cluso
18.12.2006, 14:00
Da dann kauf Dir doch bitte das Teil und spiel den Testpiloten. Vielleicht wiegst Du ja auch nur 65 Kilo dann geht es sogar gut. Wie jemand schon so schön bemerkt hat, Steifigkeit und Dauerhaltbarkeit sind zwei Paar Schuhe.

Ohne dir zunahe treten zu wollen, aber bitte vorher informieren.

Anton ist einer der wenigen Leichtbauer die ihr Rad auch "richtig" fahren.
Wenn er sagt das hält dann hält das auch und wenn es keinen Taug hat fliegt es halt wieder runter.

Gruß

Cluso

Anton
18.12.2006, 14:07
Da dann kauf Dir doch bitte das Teil und spiel den Testpiloten. Vielleicht wiegst Du ja auch nur 65 Kilo dann geht es sogar gut. Wie jemand schon so schön bemerkt hat, Steifigkeit und Dauerhaltbarkeit sind zwei Paar Schuhe.

Verzeihung, ich wollte Dir nicht zu nahetreten!



Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, aber bitte vorher informieren.

Anton ist einer der wenigen Leichtbauer die ihr Rad auch "richtig" fahren.
Wenn er sagt das hält dann hält das auch und wenn es keinen Taug hat fliegt es halt wieder runter.

Gruß

Cluso

gut, aber mit meinen knapp 45kg ist es auch nicht objektiv:D

cluso
18.12.2006, 14:11
gut, aber mit meinen knapp 45kg ist es auch nicht objektiv:D



Hast du zugenommen?

:eek: :D

sponjic
18.12.2006, 14:13
er keinen Taug hat fliegt er halt wieder runter.



Sag mal wie sprichst du denn eigentlich von unserem Quotenschluchten*******rle?:ä

Fixie66
18.12.2006, 14:13
Und die 540 Watt die du auf die Pedale bringst sagen auch nicht viel aus :D

Mount Ti
18.12.2006, 14:14
Hast du zugenommen?

:eek: :D

Das war ein Tippfehler von Anton, es sollte eigentlich "aber mit meinen knapp 55 Jahren ist es auch nicht objektiv" heißen. ;) :D

Anton
18.12.2006, 14:16
Hast du zugenommen?

:eek: :Dja, von 43,75 auf 45, deshalb fahre ich momentan auch nicht


Sag mal wie sprichst du denn eigentlich von unserem Quotenschluchten*******rle?:ä
Danke für die Schützenhilfe eines Exiltschuschen :D:respekt:


Und die 540 Watt die du auf die Pedale bringst sagen auch nicht viel aus :D
ist ja nicht der Rede Wert ist ja auch nur die Durcchnittliche Leistung :D:respekt:

Anton
18.12.2006, 14:17
Das war ein Tippfehler von Anton, es sollte eigentlich "aber mit meinen knapp 55 Jahren ist es auch nicht objektiv" heißen. ;) :D



alte Badenser Petze:D

cluso
18.12.2006, 14:17
Sag mal wie sprichst du denn eigentlich von unserem Quotenschluchten*******rle?:ä

Dein Zitat ist zweideutig und sinnentstellend.... :eek: :rolleyes: :D

@Mount Ti

Wäre natürlich auch möglich, dass es Absicht war und A* damit sein wahres Alter verschleiern wollte. :hmm:

ramblin'man
18.12.2006, 14:37
also ich hätte letzte woche noch jedes erdenkliche gewebe und jedes erdenkliche UD, auch carbonschlauch etc. als prepreg mit jedem beliebigen harzsystem bekommen können, ab 500 laufende meter. eigentlich ganz problemlos :confused:

schön, aber es geht nicht allen so. und vor allem nicht immer. und, zu welchem preis...


Cervelat war nie schön und wird es auch vermutlich nicht mehr. Nano hat zugegebenermaßen aus seinem Hobel schon das Maximum rausgeholt, gratulation. Ohne CSC würden die Dinger jedoch in den Läden vergammeln...

Ich würde mir eh nicht so ein gehyptes Zeugs zulegen, aber das ist eben eine Stilfrage.

ich weiß nicht, aber für mich zählt das r3 zu den schönsten rahmen, die es gibt. ist halt mein geschmack, da bin ich sicher nicht der einzige. und nicht wegen csc, ich kannte das r3 vor csc...

aber meine meinung ist nicht mehr wert eines jeden, also würd ich mir nicht anmaßen, zu entscheiden ob es stillos ist, so einen rahmen zu fahren. das wär nicht mein stil :rolleyes:

Mr.Hyde
18.12.2006, 16:00
Willst du uns damit etwa sagen, an den ganzen Geschichten zum Thema Knappheit etc. ist gar nicht dran? ;) :eek: :rolleyes:

man bekommt zurzeit wieder besser. vor ein paar monaten wars schlimmer, auch momentan hat man bei manchen sachen etwas lieferzeit, aber dass es gar nichts gäbe stimmt so dann auch nicht.

Mr.Hyde
18.12.2006, 16:03
schön, aber es geht nicht allen so. und vor allem nicht immer. und, zu welchem preis...


naja, ich bin sicher kein so wichtiger kunde dass jeder hersteller von prepreg bzw. händler mich an oberste priorität setzt, auch 500 laufende meter sind für mich noch um einiges mehr als ich aufbrauchen könnte innerhalb der haltbarkeitsdauer der prepregs. preise sind in der tat nicht ganz billig, das ist wohl wahr.



ich weiß nicht, aber für mich zählt das r3 zu den schönsten rahmen, die es gibt. ist halt mein geschmack, da bin ich sicher nicht der einzige. und nicht wegen csc, ich kannte das r3 vor csc...


r3 vor csc kennen ist schwierig, csc waren doch die ersten die die kiste unterm hintern hatten, oder irre ich?

Koga-Miyata
18.12.2006, 16:10
aber meine meinung ist nicht mehr wert eines jeden, also würd ich mir nicht anmaßen, zu entscheiden ob es stillos ist, so einen rahmen zu fahren. das wär nicht mein stil :rolleyes:

meine Meinung ist auch nicht allgemeinverbindlich, ansonsten wäre die Welt sehr cervelatbefreit :D

ramblin'man
18.12.2006, 16:17
r3 vor csc kennen ist schwierig, csc waren doch die ersten die die kiste unterm hintern hatten, oder irre ich?

nein glaub nicht. aber ich bin noch nicht so lange im geschäft, wenn du meinst was ich meine. ich hab zu fahren angefangen bevor ich mir auch nur eine übertragung angeschaut habe oder mich über den profisport auf irgendeine andere weise informiert habe. cervelo hab ich in diesem forum, genauer von der galerie, und da von nano kennengelernt.;)

sonder-edition:

meine Meinung ist auch nicht allgemeinverbindlich, ansonsten wäre die Welt sehr cervelatbefreit


wenns nach mir ginge auch, weil etwas derart schönes ruhig auch selten sein darf...

Skua
18.12.2006, 16:18
Lieferschwierigkeiten bei Carbon?

wirklich teuer wird' s bei Aluminium und Stahl. Die Chinesen kaufen den ganzen Weltmarkt leer. Die verbrauchen inzwischen mehr hochwertiges Metall als der Rest der Welt, nur mal nebenbei...

Mr.Hyde
18.12.2006, 16:21
nein glaub nicht. aber ich bin noch nicht so lange im geschäft, wenn du meinst was ich meine. ich hab zu fahren angefangen bevor ich mir auch nur eine übertragung angeschaut habe oder mich über den profisport auf irgendeine andere weise informiert habe. cervelo hab ich in diesem forum, genauer von der galerie, und da von nano kennengelernt.;)


dann habe ich dich missverstanden, ich bezog mich auf den erscheinungstermin des R3 an sich und dem ersteinsatz in der öffentlichkeit beim team csc. so wie du das meintest habe ich aber keine gründe dir zu widersprechen, ichhabs eben einfach nur falsch verstanden :)

ramblin'man
18.12.2006, 16:24
dann habe ich dich missverstanden, ich bezog mich auf den erscheinungstermin des R3 an sich und dem ersteinsatz in der öffentlichkeit beim team csc. so wie du das meintest habe ich aber keine gründe dir zu widersprechen, ichhabs eben einfach nur falsch verstanden :)

war mir klar :rolleyes:


Lieferschwierigkeiten bei Carbon?

wirklich teuer wird' s bei Aluminium und Stahl. Die Chinesen kaufen den ganzen Weltmarkt leer. Die verbrauchen inzwischen mehr hochwertiges Metall als der Rest der Welt, nur mal nebenbei...

ja, und beim carbon ist es nicht viel anders. wie gesagt, mein freund hat öfters probleme, bestimmte (höherwertige) prepregs zu bekommen, der braucht aber auch ein bisschen mehr als 500 m.

Koga-Miyata
18.12.2006, 16:26
Lieferschwierigkeiten bei Carbon?

wirklich teuer wird' s bei Aluminium und Stahl. Die Chinesen kaufen den ganzen Weltmarkt leer. Die verbrauchen inzwischen mehr hochwertiges Metall als der Rest der Welt, nur mal nebenbei...

Ist übrigens nicht nur bei Carbon so. Bekannte bzw. Nachbarn meiner Schwester bauen grade ein Haus. Die mussten die Bauphase mehrere Wochen unterbrechen, da kein Industriestyropor erhältlich war. Die beiden großen Firmen die das in Europa herstellen, haben ihre komplette Produktion bis auf weiteres an Chinesen verkauft. In den Handel bzw. an die Baufirmen ist da monatelang nix geflossen. Ich kann mir vorstellen, dass die Baufirmen teilweise gut Vertragsstrafen zahlen mussten.

Naja, ist halt Globalisierung...

Prince 62
18.12.2006, 18:17
Bernhard,

die Rückrufaktion v. Cervelo läuft schon länger.
Ist aber nichts Dramatisches, denn bei denen
lösen sich nur die Verbindungsstellen am
Hauptrahmen und einige Tretlagerhülsen
geben den Geist auf, da der Kleber minderwertig
war.

Mein Gott, der Rahmen kostet doch nur das 1 1/2 - fache
eines Canyon, da darf soetwas doch wohl passieren.

Die reagierten übrigens erst, als es schon eingen Piloten
nicht mehr ganz so gut ging...:D :D :D :D

Wer ist schon Cervelo. Wenn CSC die nicht fahren
würde, wären sie kaum einem detschen Fahrer
bekannt. Nur in der Tria-Szene hatten sie sich vorher
einen Namen mit katastrophal häßlichen Rahmen
gemacht...:D

Warten wir also mal ab, bis die ersten Spaghetti-Sattelstreben
den Geist aufgeben...


Na ja, da kannst du wohl lange warten, bei meinem Pinarello Prince von 1997 ist immer noch alles in Ordnung, trotz der immer schlechter werdenden Straßen und meiner knapp über 100 kg in manchen Jahren. Iss halt noch Handmade in Italy.

Schon erstaunlich, was so ein filigraner Rahmen alles aushält, bei diesem Pinarello ist die Hinterradgabel und die Schwinge bereits aus Carbon, allerdings noch dezent blau überlackiert.

Mal schauen, ob mein R 3 von diesem Jahr auch so lange halten wird.

Aber vielleicht wachen die Kanadier von Cervelo endlich auf und fertigen ihre Rahmen zukünftig gleich zu Hause in Kanada, vom Preis her würde das sicher gehen, müssen halt die Heuschrecken etwas weniger gierig werden.

Ansonsten mit der zunehmenden Verbreitung der Komplettcarbonrahmen werden wir solche Rückrufaktionen wohl bald jedes Jahr von irgendeinem Hersteller erleben, da bin ich mir sicher, denn die Chinesen interessiert nur der schnelle Dollar und ein Monopol auf Carbonrahmen haben die wohl schon erreicht.

Nano
18.12.2006, 19:01
Es geht eben schon um deinen Vergleich.
Was interessiert im RR Rahmenbau was die Industrie verbaut,hier ist doch wichtig was die Fahrad Industrie liefert.
Der vielzitierte Airbus muss immer herhalten was Carbon kann,ist Banane,wir sprechen von RR.
Genauso gut können wir uns darüber unterhalten wieviele PS ein F1 hat,unser golf hat halt vielleicht max 240 PS.

Das Prinzip bleibt gleich, denn soviele Unterschiede gibt es wahrlich nicht. Es ist auch nur eine Faser, die mit Harz getränkt und ausgehärtet wird. So grosse Unterschiede, wie ihr hier vielleicht denkt, gibt es aber nicht. Es ist eine gewöhnliche IMS Faser, die mit einer Harz Matrix getränkt wird. Wer sagt, das keine Rohre verbaut werden, der irrt sich gewaltig, denn auch im Flugzeug gibt es Rohre, die aus dem Material hergestellt werden. Just my 2 cents.

medias
18.12.2006, 19:10
OK.
Das überprüfen ist in der Luftfahrindustrie sicher 10x intesiver und genauer.

Nano
18.12.2006, 19:14
OK.
Das überprüfen ist in der Luftfahrindustrie sicher 10x intesiver und genauer.

Da hast du natürlich recht, aber es ging nur um die Leistungsfähigkeit.

medias
18.12.2006, 19:17
Da hast du natürlich recht, aber es ging nur um die Leistungsfähigkeit.

Mir geht es darum ,dass in der RR Industrie halt vielmals schon bei der Entwicklung gepfuscht wird und geprüft wird wahrscheinlich nur wenn Ostern auf einen Sonntag fällt.

ramblin'man
19.12.2006, 11:41
ja, aber qualität kann man nicht herbeiprüfen. man muss den prozess beherrschen. und wenn ein produkt hundertmal mehr geprüft wird, sagt das nicht wirklich was über die qualität des nicht geprüften aus. wenn der laminierprozess beherrscht wird, kann das ergebnis genausogut sein wie beim 100% geprüften. ist bei alu ja auch nicht anders.

Mr.Hyde
19.12.2006, 16:46
ja, aber qualität kann man nicht herbeiprüfen. man muss den prozess beherrschen. und wenn ein produkt hundertmal mehr geprüft wird, sagt das nicht wirklich was über die qualität des nicht geprüften aus. wenn der laminierprozess beherrscht wird, kann das ergebnis genausogut sein wie beim 100% geprüften. ist bei alu ja auch nicht anders.

jau, aber in der flugzeugbranche wird auch der prozess und die konstruktion sehr sehr ernst genommen, ob das in taiwan überall so ist bei den fahrradbauern, das sei mal dahingestellt. an sich geb ich dir aber recht.

ramblin'man
19.12.2006, 17:04
ich denk mal, es ist egal, WO etwas produziert wird. warum sollen taiwanesen oder ein anders asiatisches volk auch schlechter laminieren können? da wird sehr gern geschimpft: hach die chinesen. füher warns die japaner. schaut euch mal an, welche qualität die heute zustande bringen (in anderen branchen)

ich denke (=vermute), dass das so läuft: wenn der kunde (=konstrukteur) darauf wert legt, bekommt er auch die qualität. auch aus taiwan oder sonst woher. er muss halt dafür zahlen. is wahrscheinlich immer noch billiger als gleiche qualität aus westlichen ländern.

wenn einer billigst einen leichten carbonrahmen haben will, kann er das ebenso haben, dafür halt abstriche bei der qualität (mehr streuung).

darum glaube ich, dass es sehrwohl am konstrukteur liegt, ob er qualität liefert, obgleich er die teile in asien produzieren läßt. muss schließlich in sein marketing konzept passen.

Mr.Hyde
19.12.2006, 17:08
naja, die taiwanesen legen auch wert auf ein gutes geschäft, im grunde können die schon teils heute, aber crossi hat mal gesagt er hat mit einem freund eine schön leichte crossgabel entwickelt, die pläne wurden von den taiwanesen wohl komplett geändert zugunsten billigerer produktion, und die gabel kommt nicht von einem taiwanesischen "hersteller" wenn ich mich recht entsinne. :ü wenn man bezahlt werden die taiwanesen aber sicher auch gescheites zeug machen können, aber wenn das nicht sein muss wird das auch nicht unbedingt gemacht.

Lord Vader
19.12.2006, 17:08
ich denk mal, es ist egal, WO etwas produziert wird. warum sollen taiwanesen oder ein anders asiatisches volk auch schlechter laminieren können? da wird sehr gern geschimpft: hach die chinesen. füher warns die japaner. schaut euch mal an, welche qualität die heute zustande bringen (in anderen branchen)

ich denke (=vermute), dass das so läuft: wenn der kunde (=konstrukteur) darauf wert legt, bekommt er auch die qualität. auch aus taiwan oder sonst woher. er muss halt dafür zahlen. is wahrscheinlich immer noch billiger als gleiche qualität aus westlichen ländern.

:goodpost:

ramblin'man
19.12.2006, 17:15
wenn man bezahlt werden die taiwanesen aber sicher auch gescheites zeug machen können, aber wenn das nicht sein muss wird das auch nicht unbedingt gemacht.

genau das meinte ich. und das ist mit sicherheit kein taiwanesisches oder asiatisches phänomen.

Mount Ti
19.12.2006, 20:49
ich denk mal, es ist egal, WO etwas produziert wird. warum sollen taiwanesen oder ein anders asiatisches volk auch schlechter laminieren können? da wird sehr gern geschimpft: hach die chinesen. füher warns die japaner. schaut euch mal an, welche qualität die heute zustande bringen (in anderen branchen)

ich denke (=vermute), dass das so läuft: wenn der kunde (=konstrukteur) darauf wert legt, bekommt er auch die qualität. auch aus taiwan oder sonst woher. er muss halt dafür zahlen. is wahrscheinlich immer noch billiger als gleiche qualität aus westlichen ländern.

wenn einer billigst einen leichten carbonrahmen haben will, kann er das ebenso haben, dafür halt abstriche bei der qualität (mehr streuung).

darum glaube ich, dass es sehrwohl am konstrukteur liegt, ob er qualität liefert, obgleich er die teile in asien produzieren läßt. muss schließlich in sein marketing konzept passen.



Dein Posting strotzt nur so vor Dummheit, eigentlich wollte ich gar nicht darauf antworten...
Soso der Konstrukteur muß also wert auf Qualität legen, wenn er was einkauft. In Asien läßt der Herr Konstrukeur dann also auch noch fertigen? Ah ja?
Einen Betrieb hast du wohl noch nie von innen gesehen, oder? Denn da tummeln sich schon in einem mittelständischem Betrieb Leute, die sich Einkäufer, Controller, Rechnungsprüfer, Vertriebler und was weiß der Teufel noch was und eben auch Konstrukteure nennen. Nach deiner Auffassung ist der Konstrukteur ja für alles verantwortlich - muß ein ziemlicher ******job sein...
Und woher glaubst, daß auf einmal die ganzen Laminierer in China kommen? Glaubst du der liebe Gott hat da mal ein paar 1000 Chinesen mit der Ausbildung zum Facharbeiter über Nacht beglückt? Weißt du wo die ganzen Leute herkommen? Von den Reisfeldern! Die haben absolut keine Ausbildung, man erklärt ihnen was sie zu tun haben und dann machen sie es halt so oder eben halt auch ein bißchen anders wenn sie es anders für besser halten. Ob das Auswirkungen haben kann können die Jungs und Mädels absolut nicht einschätzen. Und was die Qualität angeht so leidet diese nunmal auch unter den Arbeitsbedingungen. Weißt du was die übliche Praxis in China ist? Eine saubere 2er Schicht a 12h und das 7 Tage die Woche. Man hat zu zweit ein Zimmer neben der Firma und während der eine in dem einzigen Bett schläft buckelt der andere um sich anschließend in das vorgewärmte Bett fallen zu lassen.

Fixie66
19.12.2006, 20:59
Und dafür gibts dann 70 USDollar im Monat abzüglich Unterkunft und Verpflegung. Das Firmengelände dürfen die nicht verlassen. Und wer sagt, das sind keine von Sklaven gefertigte Rahmen und Gabeln, der hat absolut keine Ahnung. Die Taiwanesen geben doch schon lange die Produktion nach China weiter, dort in Taiwan ist die Produktion 10 x so teuer wie in China selbst. Und ganz ehrlich, auf einem von Sklaven gefertigten Rahmen will ich nicht sitzen. Schon aus Prinzip!! Mehr :respekt:

ramblin'man
20.12.2006, 09:44
Dein Posting strotzt nur so vor Dummheit, eigentlich wollte ich gar nicht darauf antworten...
Soso der Konstrukteur muß also wert auf Qualität legen, wenn er was einkauft. In Asien läßt der Herr Konstrukeur dann also auch noch fertigen? Ah ja?
Einen Betrieb hast du wohl noch nie von innen gesehen, oder? Denn da tummeln sich schon in einem mittelständischem Betrieb Leute, die sich Einkäufer, Controller, Rechnungsprüfer, Vertriebler und was weiß der Teufel noch was und eben auch Konstrukteure nennen. Nach deiner Auffassung ist der Konstrukteur ja für alles verantwortlich - muß ein ziemlicher ******job sein...
Und woher glaubst, daß auf einmal die ganzen Laminierer in China kommen? Glaubst du der liebe Gott hat da mal ein paar 1000 Chinesen mit der Ausbildung zum Facharbeiter über Nacht beglückt? Weißt du wo die ganzen Leute herkommen? Von den Reisfeldern! Die haben absolut keine Ausbildung, man erklärt ihnen was sie zu tun haben und dann machen sie es halt so oder eben halt auch ein bißchen anders wenn sie es anders für besser halten. Ob das Auswirkungen haben kann können die Jungs und Mädels absolut nicht einschätzen. Und was die Qualität angeht so leidet diese nunmal auch unter den Arbeitsbedingungen. Weißt du was die übliche Praxis in China ist? Eine saubere 2er Schicht a 12h und das 7 Tage die Woche. Man hat zu zweit ein Zimmer neben der Firma und während der eine in dem einzigen Bett schläft buckelt der andere um sich anschließend in das vorgewärmte Bett fallen zu lassen.
:goodpost:, wirklich. pulitzer-verdächtig...

mit konstrukteur meinte ich die marke, also zb cervélo, nicht die person, die am pc sitzt und konstruiert. ich habe bewusst das wort hersteller vermieden, weils ja eigentlich nicht zutrifft. ich hätte auch marke sagen können, aber das triffts ja auch nicht ganz, weils ja um die konstruktion geht (in diesem thread jetzt mal weniger um marketing, vertrieb usw.)

aber das ist ja noch kein grund, gleich den herrn lehrmeister zu spielen. weil ich denke, dein posting strotzt nur so von eindimensionalität. es gibt in solchen ländern nicht nur reisfelder. es gibt auch tausend andere fertigungsstätten, sei es für elektronikindustrie, schuhe, ach was weiß ich noch alles. dementsprechend werden die arbeiter dort auf manuelle tätigkeiten trainiert, die möglichst immer gleich sind, und die schnell gehen sollen. ich denke, sehr viele arbeiter in diesen bereichen sind äußerst fingerfertig. klar, dass es nicht nur das eine oder nur das andere gibt, aber irgendwo dazwischen wird die wirklichkeit schon liegen.