PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ultremo...diesmal leider negativ..



M*A*S*H
09.01.2007, 18:52
...leider ist bei mir der Zauber der ultremo´s verflogen...

war ja eigentlich ein grosser Freund der Dinger....nun bin ich mehr als nur Skeptisch...

die ersten 350km Pannenfrei...:Applaus:

letzen
Samstag: 115 km 1 x vorne platt , 1 x hinten platt
Sonntag: 75 km 1 x vorne platt
Montag : Arbeitsweg 1 x hinten platt...

Fazit : erstmal ziemlich genervt wieder die dicken Cross Schlappen aufgezogen...

Casapollo
09.01.2007, 18:55
das sind doch wettkampfreifen und nicht für das wintertraining gedacht - da bekommen die doch glatt angst und fallen in sich zusammen.


ciao, casapollo

M*A*S*H
09.01.2007, 18:57
naja..wenn sie jetzt schon schlapp machen dann will ich sie im Wettkampf auch nicht am Rad haben...

....weil WINTER ist bei uns nicht...am WE kannst bald wieder mit kurzen Hosen fahren..:D

Lübeck meldet heute 15°


das sind doch wettkampfreifen und nicht für das wintertraining gedacht - da bekommen die doch glatt angst und fallen in sich zusammen.


ciao, casapollo

Casapollo
09.01.2007, 19:11
dann müssen reifen wohl neuerdings einen kalender haben und erst so gegen märz pannensicher werden.

M*A*S*H
09.01.2007, 19:16
splitter und steinchen sind im Januar, März und August usw. gleich scharfkanntig...

mir zeigt es mal leider das mal wieder viel zu viel hype um die Dinger gemacht worden ist.




dann müssen reifen wohl neuerdings einen kalender haben und erst so gegen märz pannensicher werden.

brulp
09.01.2007, 19:18
gleich scharfkantig ja, aber es sind im sommer viel weniger auf den straßen zu finden als im winter. zudem sind die strecken im wk vorher durchgefegt worden, was das risiko zumindest minimiert.

M*A*S*H
09.01.2007, 19:23
...richtig. stimmt alles.

Es geht mir darum das ich nicht als Hersteller so ein '"Fass" aufmache in Sachen Pannensicherheit..und dann doch sowas passiert.

Die Reifen sahen nach den Touren aus als wenn ich 100 Igel überrollt hätte :D

Meine Kollegen auf güstigeren Reifen hatten keinerlei Pannen...



gleich scharfkantig ja, aber es sind im sommer viel weniger auf den straßen zu finden als im winter. zudem sind die strecken im wk vorher durchgefegt worden, was das risiko zumindest minimiert.

OCLV
09.01.2007, 21:28
Also ich bin mit meinen Ultremos und dem Rad was da noch dran hin schön gepflegt 3 Stunden gefahren -teilweise unter Benutzung der Radwege, die eher zum Crossen dienen als fürs Rennrad: Steine und Dreck wohin das Auge sieht!

Ein Stein hat sich dann am HR auch reingedrückt. Ich hab es durch ein Tickern beim Rollen gemerkt, bin aber bestimmt noch fast 1 km damit weitergefahren, weil ich erst im nächsten Ort anhalten woll und auch erstmal lokalisieren wollte, woher das Geräuch kommt. Resultat nach der Inspektion: Der Stein: 2x3 mm hat sich in die Gummimischung reingeschnitten, blieb aber am gelben Breaker hängen. Den konnte ich dann nämlich sehen, als ich ein wenig rumgefingert hab am Reifen.


Meine Frage nun: womit macht man das Loch wieder zu? Kleber wird ja auch fest und wirkt dann auch wie ein Steinchen und schneidet sich rein. Soll ich es mal mit Silikon versuchen? Oder was meint ihr?

Gruß Thomas

falle
09.01.2007, 21:38
Meine Frage nun: womit macht man das Loch wieder zu? Kleber wird ja auch fest und wirkt dann auch wie ein Steinchen und schneidet sich rein. Soll ich es mal mit Silikon versuchen? Oder was meint ihr?

Gruß Thomas

also ich mach schon seit jahren immer nen tropfen blitzkleber rein,rauf
habe keine negativen erfahrungen damit
gruß falle

OCLV
09.01.2007, 21:45
Hab ich mir auch überlegt, aber irgendwann wird der Kleber halt fest und wird dann wie eine Scherbe, wenn er sich von der Gummimischung löst.

Aber vielleicht muss ich auch einfach nur so schnell fahren, dass der Reifen verschlissen ist bevor sich der Kleber durchgedrückt hat! :)

falle
09.01.2007, 21:52
ne ne
ich glaub nicht das der kleber was zerstört
der tropfen kleber ist ja auch nicht so scharfkantig wie eine glasscherbe
wie erwähnt hab ich mit kleber noch keine negativen erfahrungen

OCLV
09.01.2007, 21:56
Nimmst du da was spezielles ("gibts da was von Ratiopharm?") oder gewöhnlichen Sekundenkleber?

falle
09.01.2007, 22:00
Nimmst du da was spezielles ("gibts da was von Ratiopharm?") oder gewöhnlichen Sekundenkleber?

gewöhnlichen sekundenkleber
-tropfen rauf,rein
-trocknen lassen
-mit schleifpapier ein bissel über die stelle gehen
-fertig

bei großen einschnitten mach ich vorher einen reifenflicken von park tool in den reifen

OCLV
09.01.2007, 22:08
Wie ich da den Kleber reinmach, weiß ich auch. Ist ja auch nicht so schwer ;) Trotzdem danke für die Anleitung.

Den Reifenflicken brauch ich nicht. Der Stein blieb ja in der Gummimischung stecken und hat den Breaker und die Karkasse nicht durschnitten!

Ostlaufrad
09.01.2007, 22:08
@Hochprofil

Meine Negativserie mit dem ULTREMO hat sich noch nicht fortgesetzt. Bin aber seit dem auch nicht mehr gefahren mit dem guten LRS wo die Ultremos drauf sind.

Aber ein Wunderreifen ist es wohl kaum, wissen wir beide ;)
@Reklamation @Schwalbe ^^

Na mal sehen wie er sich im Sommer so schlägt.

:5bike: :5bike:

Ostlaufrad
09.01.2007, 22:09
Meine Frage nun: womit macht man das Loch wieder zu? Kleber wird ja auch fest und wirkt dann auch wie ein Steinchen und schneidet sich rein. Soll ich es mal mit Silikon versuchen? Oder was meint ihr?

Gruß Thomas

vllt. gibtz von Schwalbe auf Kulanz ein neuen :Applaus:

Colnagoracer
09.01.2007, 22:56
auf grund der pannensicherheit hatte ich dann auch mal zugeschlagen. und nach 40km plattgefahren. bin echt skeptisch, fahre jetzt meine gp4000 weiter.......

DerBergschreck
10.01.2007, 06:59
splitter und steinchen sind im Januar, März und August usw. gleich scharfkanntig...

mir zeigt es mal leider das mal wieder viel zu viel hype um die Dinger gemacht worden ist.

Dafür ist Schwalbe doch bekannt. Ein Sprecher von Conti sagte einmal:
"Wir wissen, daß wir die besseren Reifen machen. Wir wissen aber auch, daß unsere Konkurrenz das bessere Marketing macht."

Schwalbe redet über Pannenschutz, andere Hersteller haben ihn einfach.

Akki
10.01.2007, 07:09
Erinnert mich irgendwie an den Hype der um den unplattbaren suuuuuper leicht laufenden Big Apple gemacht wurde. Stellt sich nur die Frage warum immer noch so viele auf Schwalbes Marketing Geschwafel reinfallen :confused:
Andere Hersteller machen nicht so einen Aufriß um Leichtlauf und Pannensicherheit, die bauen einfach leicht laufende pannensicher Reifen.
Trotzdem Hut ab vor den Jungs vom Schwalbe Marketing :Applaus: wenngleich das Geld dafür warscheinlich besser in Forschung und Entwicklung aufgehoben wäre.....

Grüße!

Bonsai
10.01.2007, 07:17
Ich bleibe bei Michelin Pro2Race :) Bisher noch keinen Platten erleben müssen ...

brulp
10.01.2007, 08:08
da hast du aber glück, meine 300km alten pro2race haben sich genau im wk eine scherbe eingefangen... die teile hab ich aus frust direkt weiter verkauft *g*

ffo
10.01.2007, 08:13
Mann muss aber auch sagen, dass sie trotzdem mit die besten Cross-Schlauchreifen machen und die Stelvio-Schlauchreifen sind auch top.Ich wollte mir eig. die Ultremo Tubular kaufen... glaube ich warte noch auch erfahrungsberichte von denen.

OCLV
10.01.2007, 09:17
Wenns nen Pro2Race in komplett schwarz gäbe, wäre das sicherlich eine gute Alternative zum Ultremo.

Auch wenn jetzt ein paar Leute einen Platten/Pech gehabt haben mit dem Reifen: der Reifen ist nicht schlecht, denn er rollt gut, ist leicht und der Pannenschutz ist nicht schlecht! Es gibt einfach keinen unplattbaren Reifen (außer Vollgummi), auch wenn Schwalbe uns das suggeriert. Das sollte jedem klar sein! Es hat immer viel mit Glück und Pech zu tun, ob der Reifen 6000 km hält oder schon an der nächsten Ecke platt ist!

Gruß Thomas

bernhard67
10.01.2007, 13:50
Ich habe, was Pannenschutz angeht, mit Schwalbe nur die schlechtesten Erfahrungen gemacht. Ich hatte mit meinen GP3000 so gut wie nie eine Panne. Die Stelvio Rain, die ich vorletzten Winter wegen der besseren Naßhaftung aufgezogen habe, bescherten mir innerhalb 2000 km soviele Plattfüße, wie in 10 Jahren Conti GP und GP3000 nicht.

Das einzige, was bei Conti schlechter fühlbar schlechter ist: der Rundlauf und das Abrollverhalten bzw. der Federungskomfort. Irgendwie fangen die Contis alle nach einiger Laufleistung mit unrundem Lauf an.

Zu Zeit habe ich Michelin Axial Carbon drauf. Außer daß sie bei Nässe ein bischen rutschig sind, kann ich über die Dinger nur gutes berichten.

Kadauz
10.01.2007, 14:20
Naja, bei mir isses andersrum. Hatte mit meinem GP3000 deutlich mehr Platten als mit dem Schwalbe Stelvio.

Lone Wolf
10.01.2007, 14:43
Naja, bei mir isses andersrum. Hatte mit meinem GP3000 deutlich mehr Platten als mit dem Schwalbe Stelvio.

Bin beide schon gefahren und war mit beiden zufrieden. Da im Frühjahr hier im Allgäu sehr viel Splitt rumliegt, habe ich dann den Conti Ultra Gator Skin drauf, der ist besonders pannensicher.
Den schlechten Rundlauf bei manchen Conti Grand Prix 3000 kann ich bestätigen.

Kralle
10.01.2007, 16:28
Was habt Ihr bitte von dem Reifen erwartet ?
Marketingsprüche sagen ja noch lange nix über die Qualität der Produkte aus.
Ich fahre Ihn auch und die Pannensicherheit ist nicht schlechter und nicht besser als bei anderen Schwalbe in der Gewichtsklasse.

+Berggott+
10.01.2007, 18:24
Nimmst du da was spezielles ("gibts da was von Ratiopharm?") oder gewöhnlichen Sekundenkleber?

da gibts nen superkleber... der is genial in den eigenschaften nur eine ist *******: der preis...

http://www.pattex.de/pattex/news/power_kleber.htm

geniales teil...
ich hoffe der ultremo ist auch so gut.. wenn ich den nach dem ersten kriterium perforiert sehe...

Ulle

Freakazoid
10.01.2007, 18:51
Macht kein Scheiss, ich hatte ihn mir überhaupt erst aufgrund von guten Berichten hier gekauft :heulend:

Mal schauen wir er sich bei mir schlägt :)

gute 3tkm Laufleisung erhoffe ich mir aber schon.

wil
10.01.2007, 18:56
Macht kein Scheiss, ich hatte ihn mir überhaupt erst aufgrund von guten Berichten hier gekauft :heulend:

Mal schauen wir er sich bei mir schlägt :)

gute 3tkm Laufleisung erhoffe ich mir aber schon.

:eek: :eek: :eek: Mehr nicht? Das ist jetzt n Scherz, oder?:rolleyes:

Lone Wolf
10.01.2007, 18:59
Mein GP 4000 war bei 5000 km am Hinterrad noch nicht ganz am Ende. Mir wären 3000 zu wenig.

arrabbiata
10.01.2007, 19:10
Als ich

Er Ist Nun Da::::::!!!

las, dachte ich zuerst Jesus ist wieder- wiederauferstanden; enttäuscht musste ich dann lesen, dass es nur um einen öden Drahtreifen ging. Und nun taugt der nicht mal was...
Wer believed immer so nen Hypes....???

Tobias S
10.01.2007, 20:06
Ich suche einen neuen Drahtfeifen für Rennen. Schwanke noch zwischen dem Veloflex Black und dem Schwalbe Ultremo, was meint Ihr?
Bisher fahre ich den Michelin pro 2 race, möchte in Sachen Leichtlauf und Pannensicherheit ungefähr gleichbleiben, nur die Haftung sollte vor allem bei Nässe besser sein.:confused:

Freakazoid
10.01.2007, 20:13
:eek: :eek: :eek: Mehr nicht? Das ist jetzt n Scherz, oder?:rolleyes:

Meine GP3000 waren nach 2500 bis auf die Karkasse durchgefahren und sind nach einer Pannenserie im Mülleimer gelander. Die Tufo Clincher HiCC sind jetzt nach 4000 auch reif (no nicht ganz durchgefahren, aber sie haben einen verdächtigen Höhenschlag :confused:).

Wenn die Ultremos 3000 laufen und innerhalb dieser Zeit kein Murren machen wäre das in Ordnung für mich.

DerBergschreck
11.01.2007, 22:34
Meine GP3000 waren nach 2500 bis auf die Karkasse durchgefahren und sind nach einer Pannenserie im Mülleimer gelander. Die Tufo Clincher HiCC sind jetzt nach 4000 auch reif (no nicht ganz durchgefahren, aber sie haben einen verdächtigen Höhenschlag :confused:).

Wenn die Ultremos 3000 laufen und innerhalb dieser Zeit kein Murren machen wäre das in Ordnung für mich.

Irgendwas machst Du falsch. Bei mir haben bisher alle Reifen (Conti GP, Conti Ultra GatorSkin, Conti GP 4 Season und Michelin Pro2Race über 8.000 km gehalten).

hokmann
11.01.2007, 23:09
Meine Frage nun: womit macht man das Loch wieder zu? Kleber wird ja auch fest und wirkt dann auch wie ein Steinchen und schneidet sich rein. Soll ich es mal mit Silikon versuchen? Oder was meint ihr?



Gleiches Thema, nur anderer Reifen:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=73338 ;)

Lone Wolf
12.01.2007, 10:55
Irgendwas machst Du falsch. Bei mir haben bisher alle Reifen (Conti GP, Conti Ultra GatorSkin, Conti GP 4 Season und Michelin Pro2Race über 8.000 km gehalten).


Auf dem Vorderrad halten die auch über 10.000 km. Aber wenn die bei Dir 8000 km auf dem Hinterrad halten, dann wäre ich wirklich neugierig wie Du das machst. :confused: Leichtgewicht von 60 Kilo?

DerBergschreck
12.01.2007, 13:23
Auf dem Vorderrad halten die auch über 10.000 km. Aber wenn die bei Dir 8000 km auf dem Hinterrad halten, dann wäre ich wirklich neugierig wie Du das machst. :confused: Leichtgewicht von 60 Kilo?

Leider nicht. Habe schon wieder 77 kg drauf :-(
Vielleicht habe wir hier glatteren Asphalt? Bei den Rennradfahrern in meinem Bekanntenkreis halten die Reifen alle so lange.

Speedskater
12.01.2007, 14:56
Irgendwas machst Du falsch. Bei mir haben bisher alle Reifen (Conti GP, Conti Ultra GatorSkin, Conti GP 4 Season und Michelin Pro2Race über 8.000 km gehalten).
Das hängt auch davon ab, wie man fährt. Wenn Du nur gleichmäßig durch die Ebene tuckerst, hältein Reifen ewig. Machst Du aber Antritte aus niedrigen Geschwindigkeiten oder fährst am Berg viel im Wiegetritt, geht der Verschleiß hoch. Mal so als Vergleich: Alter GP (vor GP 3000) ca. 8000 km am HR bei gleichmäßiger Fahrt, Tufo HiCC ca. 2000 km bei vielen Antritten/ Ber im Wiegetritt.

messenger
12.01.2007, 15:02
....... Machst Du aber Antritte aus niedrigen Geschwindigkeiten oder fährst am Berg viel im Wiegetritt, geht der Verschleiß hoch..

Und das Bremsen bei Abfahrten nicht vergessen! Auch wenns nicht blockiert, bleibt da ne Menge Gummi auf der Straße.

Im Flachland hab ich nen Satz klassische Conti GP23/20 (h./v.) auch schon 10.000km/15.000km gefahren. Und waren noch nicht mal durch, allerdings natürlich ziemlich eckig.

Wobei die alten GP auch die Langläufer schlechthin sind (obwohl als Falt mit 220gr. garnicht so schwer).

Gruß messi

Merida903
12.01.2007, 15:52
ich werde die Ultremo bei meinen neuen AC 420 nur bei sichtbar bleibendem schönem Wetter im Sommer und bei anständigem Wetter im Rennen nehmen.
Bei meinen Maxxis Reifen, die jetzt schon 6000KM haben hatte ich in dem letzen Monat 8-10 Platten. Für die habe ich jetzt die Vittoria Rubino

DerBergschreck
16.01.2007, 18:44
Das hängt auch davon ab, wie man fährt. Wenn Du nur gleichmäßig durch die Ebene tuckerst, hältein Reifen ewig. Machst Du aber Antritte aus niedrigen Geschwindigkeiten oder fährst am Berg viel im Wiegetritt, geht der Verschleiß hoch. Mal so als Vergleich: Alter GP (vor GP 3000) ca. 8000 km am HR bei gleichmäßiger Fahrt, Tufo HiCC ca. 2000 km bei vielen Antritten/ Ber im Wiegetritt.

Und alter GP bei vielen Antritten und Wiegetritt?

Auch wenn hier die richtig fetten Berge fehlen kommen bei mir pro Jahr bei ca. 8.000 km meistens so um die 50.000 Höhenmeter zusammen. Nur flach ist das nun wirklich nicht.

OCLV
16.01.2007, 19:03
Der gute alte, preiswerte Conti GP ist nahezu unzerstörbar! :Applaus: Rollt aber auch merklich schlechter! Eigentlich der ideale Reifen für den Winter!

SaWo
16.01.2007, 23:46
Ich bin letztes jahr den ultremo gefahren und hatte in 4000km im August/September keinen Platten...ich war und bin voll mit dem Reifen zufrieden!!!!

Marotte
17.01.2007, 09:20
Von den Fahreigenschaften spielt der Ultremo in der selben Liga wie der PR2.
Ich hatte mit dem Ultremo nach 100km den ersten Platten. Allerdings ist das bei extremer Seitenlage passiert. Der Stein steckte in der Seitenwand. Das hält kein Reifen aus. Die weiteren 1500km liefen Problemlos obwohl ich schon einige Steine aus der Lauffläche gezogen habe. Der Pannenschutz den Schwalbe so lobt schein doch etwas zu bewirken. Optisch wirkt er wie neu :oke: und ich gehöre nicht zu den Leichtgewichten.

Ich bleibe bei dem Reifen.

Gruß M

Vectorr
17.01.2007, 09:54
Der gute alte, preiswerte Conti GP ist nahezu unzerstörbar! :Applaus: Rollt aber auch merklich schlechter! Eigentlich der ideale Reifen für den Winter!

Es gab auch Zeiten, da galt der Falt GP als gut rollend und pannensicher... Immer wenn neue Produkte kamen, z.B. GP 3000 waren die plötzlich die leicht rollenden und super pannensicher und irgendwann kam dann der Michelin Pro² Race... Nur eins steht fest, mit keinem hatte ich bisher so wenige Platten wie mit den alten GP und selbst wenn man die richtig runterfährt. GP3000 habe ich 1 Paar mit grauer Lauffläche und beiger Seitenwand, absoluter Pannenkönig, einer mit schwarzer Seitenwand, bisher ok. Die alten GP kann man fast als Crossreifen für Forstwege nutzen, solang sie nicht durchschlagen.

DerBergschreck
17.01.2007, 10:04
Die alten GP kann man fast als Crossreifen für Forstwege nutzen, solang sie nicht durchschlagen.

Das ist was dran. Wohler wäre mir da aber ein Ultra GatorSkin - das ist quasi ein GP mit Seitenwandverstärkung und auch in 25 und 28 mm erhältlich. Noch etwas besser vom Rollverhalten her ist der GP 4 Season. Der hat 'ne feinere Karkasse und dämpft etwas besser.

Beast
17.01.2007, 10:19
splitter und steinchen sind im Januar, März und August usw. gleich scharfkanntig...

mir zeigt es mal leider das mal wieder viel zu viel hype um die Dinger gemacht worden ist.

Das ist einer der Gründe warum ich während der Fahrt die Reifen regelmässig mit dem Handschuh abstreife. Hat bisher erst einmal zu einem "Problem" geführt (Hand am Hinterrad eingeklemmt :heulend: ).

Diman
17.01.2007, 10:27
da wo HOCHPROFIL fährt, würde ich eher Schwalbe Marathon fahren. :eek: :D

OCLV
17.01.2007, 11:16
4000km im August/September

Respekt! 500 km pro Woche! :Bluesbrot Was hastn da gemacht, um auf das Pensum zu kommen? Ist ja fast wie das eines Profis...

Isaac
17.01.2007, 11:30
Das ist einer der Gründe warum ich während der Fahrt die Reifen regelmässig mit dem Handschuh abstreife. Hat bisher erst einmal zu einem "Problem" geführt (Hand am Hinterrad eingeklemmt :heulend: ).

Aber jetzt wo die Hand ab ist, sind auch keine Probleme mehr zu erwarten, oder ?:D

Braves Kerlchen
17.01.2007, 18:41
...richtig. stimmt alles.

Es geht mir darum das ich nicht als Hersteller so ein '"Fass" aufmache in Sachen Pannensicherheit..und dann doch sowas passiert.

Die Reifen sahen nach den Touren aus als wenn ich 100 Igel überrollt hätte :D

Meine Kollegen auf güstigeren Reifen hatten keinerlei Pannen...

Da bin ich mal auf weitere Erfahrungen gespannt. Die Häufung an Platten ist schon sehr ungewöhlich. Insbesondere wo noch gar nicht dieser fiese Splitt gestreut wurde. Hast du aus den Schlappen viele keine Steinchen rausgezogen?
Meine Ultremos stehen sicher auf der Racing1 im Wohnzimmer. Zumindest das haben sie bisher schadlos überstanden :ä
Mal sehen was im Frühjahr wird.

Merida903
19.01.2007, 08:22
heute sind meine Maxxis reif.
Nachdem ich wieder nach dem Rolle fahren gestern einen schleichenden Platten habe kommen heute die Rubino drauf.
Die Maxxis lösen sich wahnsinnig auf