PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Brille beim Rennradfahren



roebert
08.07.2003, 09:04
Hallo!

Bin bis jetzt immer ohne Brille Rennrad gefahren. Da jetzt aber meine Augen immer öfter von irgendwelchen herumfliegenden Teilen angegriffen werden wollte ich mir eine Brille zulegen.

Hatte schon mal meine Oakley Minute probiert. Bin aber recht unzufrieden. Bietet zwar guten Schutz, auch seitlich gegen Zugluft, aber wenn ich schwitze läuft mir der Schweiß von der Stirn auf die Brillengläser und ich sehe nicht´s mehr.

Was tragt ihr so für Brillen und habt ihr auch das Problem?

Danke.

Gruss

Robert

RREbi
08.07.2003, 09:13
Hallo, habe mehrere Brillen ausprobiert und bei Alpina Double-O (braun und orange) gelandet. Dann die Tschibo-Brille getestet und für gut befunden - damit fahre ich zur Zeit am liebsten, zumal die Gläser (braun, orange,klar) schnell ausgetauscht werden können.
MfG RREbi

h-walk
08.07.2003, 09:21
Wenn dir der Schweiß in die Augen oder auf die Brillengläser läuft, ist es wohl egal, welches Fabrikat du auf der verschwitzten Nase trägst. Probier es mal mit einem Kopftuch, Bandana oder Stirnband unter dem Helm....ich benutze die Oakley M-Frame Pro, für mich die absolut beste Brille...

Gruß
H-Walk

Veloce
08.07.2003, 09:48
Hab die Rudy Projekt Kerosene und bin
mit dem Preis - Leistungs - Verhältnis
sehr zufrieden.

izalko
08.07.2003, 10:33
Trage ebenfalls immer ein dünnes Stirnband unter dem Helm. Seitdem keine Schweisstropfen mehr auf der Brille. Habe zusätzlich die Patches an der Innenseite des Helmes entfernt, da das Stirnband diese Funktion nun ja übernimmt. Dadurch hat sich auch der Sitz des Helmes geringfügig verbessert.

E.T.
08.07.2003, 10:38
Original geschrieben von h-walk
ich benutze die Oakley M-Frame Pro, für mich die absolut beste Brille...

Gruß
H-Walk

Hi,
seh ich genauso!

Das Problem mit dem Schweiß hab ich nicht, da der am durchgehenden Helmpolster aufgefangen wird. Das Problem löst aber auch keine Brille mit "Schweißfänger"!
cya
Timo

anony
08.07.2003, 10:43
gegen den Schweiss kann ich nur ein Buff oder ein Matt empfehlen. Die sind nicht zu Dick und Trocknen sau schnell. Ausserdem Multifunktional einsetzbar und dünn genug das mann sie Problemlos unter jeden Helm bekommt.
Schau doch mal unter http://www.buff.de/


Als Brille trage ich eine Schutzbrille von der Arbeit. Superstabil, leicht, und robust, dazu optimaler Schutz.

Einziger "Nachteil" es steht nicht oakley oder sowas drauf und sie hat mich nichts gekostet ;-).

roebert
08.07.2003, 10:45
Dann bringt vielleicht auch einfach eine Rennradkappe unter´m Helm was, oder?

Stelvio
08.07.2003, 14:10
[QUOTE]Original geschrieben von E.T.


Hi,
seh ich genauso!

Das Problem mit dem Schweiß hab ich nicht, da der am durchgehenden Helmpolster aufgefangen wird. Das Problem löst aber auch keine Brille mit "Schweißfänger"!
cya
Timo [/QUOTE


Welchen Helm hast Du? Ich hab das Problem mit dem Schweiß in den Augen auch und bin auf der Suche nach einem gut belüfteten Helm, der auch ein gutes Frontpolster hat.

Gruss,

Stelvio

campilein
09.07.2003, 00:22
Alpina Nark mit orangen Gläsern nehm ich. Einziger Effekt, der etwas Gewöhnung braucht: die Perspektive ist durch die Wölbung der Gläser nicht 1:1; haben andere Brillen mit viel Wölbung aber auch...

jan cordes
12.07.2003, 23:14
Hallo

Ich habe eine Oakley Pro M-Frame, was die beste Brille ist die ich kenne. Sie sieht geil aus, paßt sich sehr gut dem Kopf an, schützt gut gegen Wind und man findet bestimmt sein passendes Glass. Nur der exorbitante Preis von Oakley ist ein richtiger Nachteil, dafür gibt es ja ebay. Und gegen den Schweiß vom Kopf trage ich immer ein Piratentuch von Buff, was den Schweiß gut auffängt und den Kopf etwas gegen Wind und Regen schützt.

Happy trails

"Ist die Lücke noch so klein, ein Vorderrad paßt immer rein"