PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Polar CS100 / 200 falsche Geschwindigkeit



Tom_81
15.01.2007, 15:02
Hallo,

an die User eines CS 100 bzw 200.

Bei meinen beiden wird seit zwei Tagen die falsche Geschwindigkeit angezeigt. Sprich z.B. 15 anstatt 30 oder 4 oder auch mal 0 und "paused".
Da ich einen CS 100 und einen CS 200 habe habe ich beide mal mit dem einen Rad getestet. Und beide machen die gleichen falschen Anzeigen. Trittfrequenz und Pulswerte werden aber ohne Fehler angezeigt.

Liege ich richtig mit der Annahme, dass die Batterie im Speedsensor hinüber ist? Ist damit der komplette Sensor hinüber, oder gibt es eine Tauschmöglichkeit. Oder ist es ein anderer Fehler, den ihr auch schon mal hattet.

Vielen Dank schon mal,

Gruss Tom

calforce
15.01.2007, 15:07
Ist der Abstand Magnet zu Sensor okay? Ein etwas zu großer Abstand könnte das u.U. verursachen.

Beast
15.01.2007, 15:08
Hört sich nach Aussetzern an. Abstand Speedsensor prüfen. Evtl. stärkeren Magneten nehmen (www.supermagnete.de -> Scheiben -> S-05-02-N)

Tom_81
15.01.2007, 15:23
Hallo Jungs,

danke für die schnelle Hilfe!

Der Abstand ist definitiv ok. Näher geht nicht, und vorher lief er ja auch einwandfrei. Der Speichenmagnet ist der orig. Magnet von Polar. Auch dieser lief vorher ohne Probleme. Daher denke ich nicht, dass es der Magnet ist. Wobei der Tip mit den kleinen Magneten ja cool ist. Hast du welche bestellt und noch einige über Beast? Dann nehme ich dir gerne 3 Stk. zu Testzwecken. Natürlich bezahle ich sie dir.

Gruss Tom

Onkel Heini
15.01.2007, 15:37
....Ist damit der komplette Sensor hinüber, oder gibt es eine Tauschmöglichkeit. Gruss Tom


tach,

du kannst den Batterieservice von Polar nutzen, Kosten u. Prozedur findest
du auf der HP von Polar, ist jedoch relativ teuer.

ohne Gewähr:
habe meinen Sensor selber "geknackt" und die Batterie gewechselt.
Die Klinge eines nicht allzu scharfen Taschenmessers hinten auf die
Naht des Sensors gestellt und z.B. mit einem Schraubendreherknauf
einen leichten Schlag auf die Klinge. Den Spalt kannst du dann mit
den Fingern aufweiten bis der Sensor in zwei Hälften fällt.
Batterie CR2032 wechseln und das Ganze mit Sekundenkleber wieder
zusammenkleben.

viel Glück bei der Fehlersuche

Beast
15.01.2007, 15:46
Hast du welche bestellt und noch einige über Beast? Dann nehme ich dir gerne 3 Stk. zu Testzwecken. Natürlich bezahle ich sie dir.

Gruss Tom

Zu spät. Habe neulich meine "Überbestände" an zwei andere Forumuser verschenkt. :ü

Ach ja, nur zum Vergleich was die Magnete ziehen:

http://www.supermagnete.de/ger/photos/midsize_de/2030.jpg

An die etwas grösseren Scheiben (S-08-03-N) hänge ich sogar meine Zangen.

Tom_81
15.01.2007, 16:17
Hi,

@Onkel Heini

Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt. Danke für den Tip, wie ich den Sensor knacke. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren, bevor ich für 30,- Euro eine neuen Sensor kaufe. Und der alte ist ja eh hinüber.

@Beast

Schade, aber falls dein Bestand mal wieder wächst und etwas über ist, denke bitte an mich. Vielleicht brauchst du ja demnächst weniger Schraubendreher und hast noch Magneten über...:rolleyes:

Gruss Tom

Beast
15.01.2007, 16:18
@Beast

Vielleicht brauchst du ja demnächst weniger Schraubendreher und hast noch Magneten über...:rolleyes:

Gruss Tom

Das Bild ist nicht von mir... ;)

Tom_81
15.01.2007, 16:25
Hi Beast,

jetzt hast du meine Hoffnung auf den einen oder anderen Magneten begraben...

Gruss Tom