PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Reifen für Fitnessbike?



backstrokeboy
23.01.2007, 18:04
Meine Freundin hat ein Fitnessrad, welches auch mal auf leichten Schotterwegen bewegt wird neben den normalen Touren auf Asphalt.

Im Moment sind recht schwere Marathon Decken (32mm und 560g) drauf, welche ich gerne durch leichtere ersetzen möchte, die aber dennoch relativ pannensicher sind.

Anbieten würde sich der Conti GP 4Season, denke ich.
Recht leicht und auch in 28mm mit 250g zu bekommen.

Hat jemand schon Erfahrungen bzgl. Pannenschutz machen können?

Gibts Alternativen, die vielleicht noch besser sind?

backstrokeboy
23.01.2007, 18:46
Oder ist ein GP4000 in 25mm durch die Vectran-Einlage noch pannensicherer?

Der GP 4Season hat ja den Extra-Schutz seitlich.

Aber ist er auf der Lauffläche ebenso gut geschützt gegen Scherben und Dornen, etc. wie der 4000er?

Regengott
23.01.2007, 18:50
In Punkto Pannensicherheit habe ich mit dem Conti Sport Contact gute Erfahrungen gemacht. Der rollt auch gut. Den gibts in 28 und 32mm. Gewicht weiß ich nicht.

backstrokeboy
23.01.2007, 18:55
Ja, der wiegt aber auch gleich 430g....

Hatte ich aber auch schon überlegt...

wil
23.01.2007, 19:27
Ja, der wiegt aber auch gleich 430g....

Hatte ich aber auch schon überlegt...

Conti Ultra Gator Skin in 28er Breite. 320gr, 17,50 €. Preisgünstiger und wohl auch langlebiger als 4Season. Ansonsten ist die Auswahl in 28er Rennreifen nicht groß.

backstrokeboy
23.01.2007, 19:31
Conti Ultra Gator Skin in 28er Breite. 320gr, 17,50 €. Preisgünstiger und wohl auch langlebiger als 4Season.

Aber ist der auch genauso pannensicher bei dem höheren Gewicht?

Vittoria Courier ist auch interessant, aber der liegt schon bei 400 Gramm in 28mm

wil
23.01.2007, 19:50
Aber ist der auch genauso pannensicher bei dem höheren Gewicht?

Vittoria Courier ist auch interessant, aber der liegt schon bei 400 Gramm in 28mm

Naja, der Gator Skin ist wohl nichts anderes als ein GP mit verstärkter Skinwall, der 4Season ist ein Reifen für Nässe und Kälte. Ob die sich bezüglich Pannensicherheit groß unterscheiden, möchte ich bezweifeln. Im Zweifelsfall noch ein Pannenschutzband mit rein. Dann ist man aber Gewichtsmäßig aber schon in der Nähe der leichteren Trekkingreifen.
Noch ne Alternativen von der Trekkingseite: Vittoria Randonneur (gibts in den verschiedensten Ausführungen). Von der Rennseite: Panaracer Pasela TG oder Panaracer T-Serv.

Man In Red
23.01.2007, 23:29
hehe - ist leider schon zwei jahre her, als ich noch mit dem fitnessbike unterwegs war, aber ich habe auf der strasse mit dem schwalbe marathon sehr gute erfahrungen gemacht. als "geländereifen" habe ich den conti twister (http://www.conti-online.com/generator/www/de/de/continental/fahrrad/themen/reifen/city/twister/twister_de.html) - mit dem sind schotterstrecken, waldwege aber auch strasse überhaupt kein problem. bin selbst im winter mit ihm gut klar gekommen!