PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kapazität Schaltwerk



squalo
27.01.2007, 20:00
Hab zwar schon die Suchfunktion benutzt, aber so richtig nix gefunden...

Wie kritisch sind die Herstellerangaben zur maximalen Kapazität der Schaltwerke?
Ich habe bei Kompakt (50-34) und (12-27) => den Wert 31.

Funktioniert das dann überhaupt nicht mehr mit einem normalen Ultegra Schaltwerk RD-6600-SS , das eine Gesamtkpazität von 29 hat?

Muss es dann wirklich schon der dreifach kompatible RD-6600-GS
mit einer Kapazität von 37 Zähnen sein? :confused:

HAt jemand Erfahrungen? Wäre Klasse wenn er sie posten könnte.
Danke.

PAYE
27.01.2007, 20:31
Hab zwar schon die Suchfunktion benutzt, aber so richtig nix gefunden...

Wie kritisch sind die Herstellerangaben zur maximalen Kapazität der Schaltwerke?
Ich habe bei Kompakt (50-34) und (12-27) => den Wert 31.

Funktioniert das dann überhaupt nicht mehr mit einem normalen Ultegra Schaltwerk RD-6600-SS , das eine Gesamtkpazität von 29 hat?

Muss es dann wirklich schon der dreifach kompatible RD-6600-GS
mit einer Kapazität von 37 Zähnen sein? :confused:

HAt jemand Erfahrungen? Wäre Klasse wenn er sie posten könnte.
Danke.

Eine Überschreitung der Gesamtkapazität um 2 Zähne ist in der Regel kein Problem. Nur sollte die Kette nicht unnötig lang sein, sonst könnte evt. die Kettenspannung bei klein/klein arg schwach werden.

Lone Wolf
27.01.2007, 20:58
Habe an einem Rad komplett Ultegra mit der FC R700 Kurbel (50/34) und als Ritzelpaket 12-27 und das funktioniert mit dem kurzen Schaltwerk bestens.

ritzelman
27.01.2007, 21:17
Habe an einem Rad komplett Ultegra mit der FC R700 Kurbel (50/34) und als Ritzelpaket 12-27 und das funktioniert mit dem kurzen Schaltwerk bestens.

dito.

i-flow
28.01.2007, 06:19
Ich hatte mal 50-34 mit 13-29, also 32 Zaehne, mit einem ziemlich alten Shimano Standard-Schaltwerk (RD-6401). Es mag sein, dass das noch weniger Kapazitaet hat als ein heutiges Kurzkaefig-Schaltwerk.
Die Kette war natuerlich so kurz wie moeglich (so, dass 'gross auf gross' gerade noch ging). Trotzdem musste man hier 'klein auf klein' dringlich vermeiden.
Fuer die Praxis heisst das einfach: Bissl aufpassen. Wenn Du in hoehere Gaenge schaltest, Obacht geben, moeglichst bald aufs grosse Blatt. Vergisst Du das, rattert es im schlimmsten Falle etwas, weil die Kette unten am Kaefig anschrammt. Spaetestens dann merkst Du es :) Dann musst Du eben schnell aufs grosse Blatt wechseln und hinten entsprechend gegenschalten.

LG ... Wolfi :)

Matthe
28.01.2007, 06:46
Da häng ich mal gleich meine Frage mit an- die passt zum Thema:
Sollte man bei so einer Konstellation die Kette eher länger oder kürzer machen? Ich kann mir vorstellen, daß mit zu kurzer Kette beim versehentlichem Schalten auf groß- groß der Schaden vorprogrammiert ist und sicherlich dabei mehr kaputt geht als mit zu langer Kette mal klein- klein zu schalten.

LG... matthe

bergfloh
28.01.2007, 07:19
Ich würde die Kette auch so lange lassen, dass bei einem versehentlichen schalten auf 50/27 das Schaltwerk nicht ausreißen kann.

Bei meinem RoyHinnen Rahmen hatte ich bei 50/36 und einem kurzen DA Schaltwerk das Problem, dass die obere Leitrolle zu nahe an den Ritzeln stand, obwohl die BScrew ganz reingeschraubt war. Mit einem langen Schaltwerk hat es dann funktioniert. Bei der Verwendung eines kurzen Schaltwerkes ist also nicht allein die Kapazität wichtig, sondern auch der Abstand obere Leitrolle zum größten Ritzel.

i-flow
28.01.2007, 08:40
Die Kette mache ich immer 'gross-gross und dann aufs naechste ganze Doppelglied aufrunden' (klar, sonst geht's ja nicht zu es sei denn man hat Halflinks :D).
Das ist also 'so kurz wie moeglich aber so lang wie noetig'. Nach einhelliger Expertenmeinung ist Schraddeln bei klein-klein ertraeglicher als Zerreissrisiko bei gross-gross ;)

LG .. Wolfi :D

PAYE
28.01.2007, 08:48
Da häng ich mal gleich meine Frage mit an- die passt zum Thema:
Sollte man bei so einer Konstellation die Kette eher länger oder kürzer machen? Ich kann mir vorstellen, daß mit zu kurzer Kette beim versehentlichem Schalten auf groß- groß der Schaden vorprogrammiert ist und sicherlich dabei mehr kaputt geht als mit zu langer Kette mal klein- klein zu schalten.

LG... matthe

Auf jeden Fall sollte groß/groß (gerade) noch möglich sein, auch wenn man diesen Gang absichtlich nie schalten sollte. Versehentlich könnte es jedoch durchaus mal passieren und dann reisst entweder der Schaltwerksbolzen ab oder das Schaltungsauge. Beides ist nicht wünschenswert. ;)


Ich würde die Kette auch so lange lassen, dass bei einem versehentlichen schalten auf 50/27 das Schaltwerk nicht ausreißen kann.

Bei meinem RoyHinnen Rahmen hatte ich bei 50/36 und einem kurzen DA Schaltwerk das Problem, dass die obere Leitrolle zu nahe an den Ritzeln stand, obwohl die BScrew ganz reingeschraubt war. Mit einem langen Schaltwerk hat es dann funktioniert. Bei der Verwendung eines kurzen Schaltwerkes ist also nicht allein die Kapazität wichtig, sondern auch der Abstand obere Leitrolle zum größten Ritzel.

Eigentlich sollte das kurze Schaltwerk, da es auf Ritzel bis 27Z ausgelegt ist, keine Probleme mit dem 27er Ritzel haben hinsichtlich des Abstandes Ritzel-Leitrolle. Dies tritt meist dann auf, wenn das Schaltwerk nicht für so große Ritzel ausgelegt ist (z.B. 30er Ritzel oder 32er Ritzel auf Ultegra Schaltwerk).
Da man sich aber im Grenzbereich des Machbaren bewegt, ist es schon denkbar, dass es Problemchen geben kann.
Ich habe z.B. eine ganze Zeitlang ein XTR RD900 Schaltwerk (Kapazität bis 33 Zähne) mit 42 Zähnen Gesamtkapazität betrieben. ;)
Ging schon, nur bei 36-13 hing die Kette sehr schlapp drin, da der Schaltkäfig nicht lang genug war, um genügend Kettenspannung zu erzeugen. Ein XTR RD952 mit 45 Zähnen Gesamtkapazität hatte dann keinerlei Probleme mehr damit.

Herr Sondermann
28.01.2007, 09:22
Bei meinem RoyHinnen Rahmen hatte ich bei 50/36 und einem kurzen DA Schaltwerk das Problem, dass die obere Leitrolle zu nahe an den Ritzeln stand, obwohl die BScrew ganz reingeschraubt war. Dazu habe ich hier mal den Tip gelesen, dass man es vor dem Wechsel des Schaltwerkes mal probieren könnte, vorher die obere Umlenkrolle (meist 11Z) gegen eine mit 10Z zu tauschen. Das kann wohl auch die entscheidenden mm bringen. Habe es aber selber nie ausprobiert.:Angel:

bergfloh
28.01.2007, 11:02
Guter Tip! Ich habe noch nie eine Schaltwerkrolle mit 10 Zähnen als Ersatzteil gesehen - gibts sowas von Shimano serienmäßig oder nur von Tuningfirmen?

PAYE
28.01.2007, 16:30
Guter Tip! Ich habe noch nie eine Schaltwerkrolle mit 10 Zähnen als Ersatzteil gesehen - gibts sowas von Shimano serienmäßig oder nur von Tuningfirmen?

Ist ganz reguläre Ware von Shimano.
Früher hatten wohl alle (?) Shimano Schaltwerke Schaltröllchen mit 10 Zähnen, dann kamen irgendwann welche mit 11 Zähnen auf den Markt, selbst mit 13 Zähnen gab es Exemplare (Dura Ace RD7703) -nein, nicht die MegaRange-SW sind hier gemeint!- :D

Du musst halt schauen bei Bedarf, aus welcher Serie von Shimano sich Röllchen mit 10 Zähnen finden.

tabasco
09.02.2007, 21:29
...da hänge ich mich mit einer frage mal direkt dran:

zur zeit fahre ich 39-53 mit 12-25 mit einem kurzen chorus-schaltwerk

für eine (bergige)tour würde ich gerne auf 13-29 umrüsten ...klappt das noch oder klapperts nur noch ??

bedankt !!

PAYE
11.02.2007, 09:07
...da hänge ich mich mit einer frage mal direkt dran:

zur zeit fahre ich 39-53 mit 12-25 mit einem kurzen chorus-schaltwerk

für eine (bergige)tour würde ich gerne auf 13-29 umrüsten ...klappt das noch oder klapperts nur noch ??

bedankt !!

Ohne eigene Erfahrungswerte zu der o.g. Kombination würde ich sagen, dass es nur mit Glück gehen wird. Hängt von der Konstruktion des Ausfallendes ab, ist also unterschiedlich bei verschiedenen Rahmen.

Soweit ich mich entsinne, ist das kurze Campa Schaltwerk nicht für 29er Ritzel konzipiert, wird also grenzwertig, falls es doch gehen sollte. Da wird eh nur ausprobieren helfen.
Das 13-29er Ritzelpaket willst du ja eh haben. Probiere es halt aus. Im schlimmsten Fall (falls es nicht gehen sollte) musst du eben noch ein langes Schaltwerk und eine längere Kette nachkaufen ... :D

tabasco
11.02.2007, 10:38
Ohne eigene Erfahrungswerte zu der o.g. Kombination würde ich sagen, dass es nur mit Glück gehen wird. Hängt von der Konstruktion des Ausfallendes ab, ist also unterschiedlich bei verschiedenen Rahmen.

Soweit ich mich entsinne, ist das kurze Campa Schaltwerk nicht für 29er Ritzel konzipiert, wird also grenzwertig, falls es doch gehen sollte. Da wird eh nur ausprobieren helfen.
Das 13-29er Ritzelpaket willst du ja eh haben. Probiere es halt aus. Im schlimmsten Fall (falls es nicht gehen sollte) musst du eben noch ein langes Schaltwerk und eine längere Kette nachkaufen ... :D

kette und kassette sind noi ....bevor ich mir aber die finger verbrenne schicke ich die kassette an BC zurück. ...dann nehme ich halt eines meiner velos mit kompaktkurbel...:)