PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist leichter als meine Mavic Helium?



wieseleins
27.01.2007, 22:37
Hallo Leute,

ich fahre bei Bergmarathons immer noch meine guten Mavic Helium. Die laufen super leicht und sind für mich absolut steif genug. Bin damit u.a. mehrmals Alta Badia und Dreiländergiro gefahren. Jetzt habe ich aber Lust noch mal etwas zu investieren und Gewicht zu machen. Ich will aber unbedingt bei Alu bleiben, also keine Carbon-LR!!!

Weiß jemand, was der Helium-LR Satz für ein Gewicht hat? Und was wäre heute alternativ erkennbar leichter ohne unglaublich teuer zu sein??
Empfolen wurden mir u.a. Ritchey Protocol LTD, Hügi 240 und KsyriumSL.
Was kann ich da jeweils an Gewichtsersparnis erwarten für mein Geld und verliere ich da Fahrsicherheit im Vgl. zu meinen Heliums?

Bergwiesel:D

Bonsai
27.01.2007, 22:44
Gemäss Weight Weenies wiegen die Heliums 1540g.
Wenn du bei Mavic bleiben willst, dann Ksyrium ES. Die wiegen ca 1500g.
Schau dir mal die Campagnolo Neutron Ultra an. Wiegen 1490g. Naben absolut erstklassig!

martl
27.01.2007, 22:46
Hallo Leute,

ich fahre bei Bergmarathons immer noch meine guten Mavic Helium. Die laufen super leicht und sind für mich absolut steif genug. Bin damit u.a. mehrmals Alta Badia und Dreiländergiro gefahren. Jetzt habe ich aber Lust noch mal etwas zu investieren und Gewicht zu machen. Ich will aber unbedingt bei Alu bleiben, also keine Carbon-LR!!!

Weiß jemand, was der Helium-LR Satz für ein Gewicht hat? Und was wäre heute alternativ erkennbar leichter ohne unglaublich teuer zu sein??
Empfolen wurden mir u.a. Ritchey Protocol LTD, Hügi 240 und KsyriumSL.
Was kann ich da jeweils an Gewichtsersparnis erwarten für mein Geld und verliere ich da Fahrsicherheit im Vgl. zu meinen Heliums?

Bergwiesel:D
Leichter als Heliums ist gar nicht so einfach... American Classic, aber da sind die Naben nicht der Brüller, oder was gebautes mit Tune Naben, dann wirds teuer.

wieseleins
27.01.2007, 22:57
Die Ksyrium ES sind nur 40 g leichter als die alten Heliums?
Da hatte ich eine größere Differenz erwartet! Das lohnt ja nie und nimmer!

miki.epic
27.01.2007, 23:35
Easton Ascent: Wenn du 'n gutes Paar erwischst, kommst auf unter 1450 gr. Angegeben sind 1419 gr, sind aber real meist etwas schwerer. 2007 heißen die, glaub ich, Easton EA 90 SLX.

feelparadise
27.01.2007, 23:41
Racing Zero!!!
1400g und steif!!!und....du kannst weiterhin rote Räder fahren :)

wieseleins
27.01.2007, 23:49
Racing Zero!!!
1400g und steif!!!und....du kannst weiterhin rote Räder fahren :)

Racing zero? Kenne ich gar nicht! Wer stecktda dahinter? Auch für Drahtreifen? Kläre mich mal auf! Rot wäre schon schön, ist aber kein absolutes muss!:rolleyes:

Loth
27.01.2007, 23:54
Fulcrum (also Campa) und ja, auch für Draht.

Und sehr hübsch...

Relaxer
28.01.2007, 00:02
die ritchey wcs bekommst schon für 299, ist ein super preis aber die gewichtsangaben stimmen nicht wirklich

wieseleins
28.01.2007, 00:05
die ritchey wcs bekommst schon für 299, ist ein super preis aber die gewichtsangaben stimmen nicht wirklich

Ich denke aber da gibt es zwei verschiedene, oder? Die Ritchey Protocol LTD sind wohl teurer und etwas leichter?

Le Gabarit
28.01.2007, 00:05
Hol dir einfach Carbon LRS !

Ansonsten FRM !

1350gramm Drahtreifen .


Oder Heylight/Tune Nabe Reflex , Ambrosio Felge 24/28 Speichen.

Alles andere lohnt sich ja dann net wegen 50gramm ersparnis 700 euro wegzugeben...

Alles was ueber 1400gramm ist mach ja auch nicht so den Riesenunterschied zu den Heliums...


Eventuell Corima Winium Clincher , oder Hyeron Ultra beide fuer Drahtreifen.

wieseleins
28.01.2007, 00:10
Hol dir einfach Carbon LRS !

Ansonsten FRM !

1350gramm Drahtreifen .


Oder Heylight/Tune Nabe Reflex , Ambrosio Felge 24/28 Speichen.

Alles andere lohnt sich ja dann net wegen 50gramm ersparnis 700 euro wegzugeben...

Alles was ueber 1400gramm ist mach ja auch nicht so den Riesenunterschied zu den Heliums...


Eventuell Corima Winium Clincher , oder Hyeron Ultra beide fuer Drahtreifen.

Also die Cama Hyperon wären schon Klasse. Aber 1. der Preis und 2. Carbon. Da wollte ich nicht ran. Das Bremsverhalten von Alu ist mir echt wichtig.

Le Gabarit
28.01.2007, 00:14
Also die Cama Hyperon wären schon Klasse. Aber 1. der Preis und 2. Carbon. Da wollte ich nicht ran. Das Bremsverhalten von Alu ist mir echt wichtig.

Ja dann bleibt nur Tune Heylight eventuell vorne AC Nabe soll ja nicht so schlecht sein und leichte Felgen suchen.



Wegen 50gramm ersparnis zu den ES oder Neutron lohnt sich das echt nicht...

Dann eher 1750gramm Cosimc Carbon SL und Aerodynamik und Rolleingenschaften wie sau :D

wieseleins
28.01.2007, 00:21
Ja dann bleibt nur Tune Heylight eventuell vorne AC Nabe soll ja nicht so schlecht sein und leichte Felgen suchen.



Wegen 50gramm ersparnis zu den ES oder Neutron lohnt sich das echt nicht...

Dann eher 1750gramm Cosimc Carbon SL und Aerodynamik und Rolleingenschaften wie sau :D

Stimmt 50 oder 100 g für 700 Euro ist Käse! Ich schau mal nach deinem Tipp.

Übrigens fahre ich flach auch die Mavic Cosmic Carbon Baujahr 2001. Deine Beschreibung passt genau. Die gehen wie Sau und die Optik ist auch was wert. Sind halt recht schwer. Nur bei Bergmarathons baue ich mir die Heliums rein.

DANKE:Applaus:

Prometeo
28.01.2007, 08:54
Also erstmal muss man differenzieren ob Du Draht oder Schlauchreifen Helium hast. Die Schlauchreifen mögen um 1550 sein, aber die Drahtreifen, welche ich gefahren bin, wogen genau 730/930, resp total 1660 Gramm. Da geht also einiges, auch ohne Carbon.

Schau mal hier: http://www.ligerowheels.com/wheels.html. Drahtreifensatz mit realen 1290 Gramm und eher steifer als Heliums. Dazu sind die möglichen Optionen gelistet, frei zum Customaufbau.

Custom wird sicher leichter als Ksyrium oder Neutron.

Fön
28.01.2007, 08:59
Kann man eine Liste erstellen? So Top 50 der LRS? Name, Firme, Gewicht, Preis reicht schon :)

Das wäre mal ne Idee... auch für ne FAQ...

robelz
28.01.2007, 09:06
Wenn es nur ums Gesamtgewicht geht könntest Du auch vorn Alu und hinten Carbon fahren. Dann haste genug Bremswirkung und dennoch hinten ordentlich gewicht gespart.

Ich würde dann hinten Corima Winium tubular und vorn Mavic Reflex fahren, jeweils mit leichten Naben, zB Heylight...

OCLV
28.01.2007, 09:07
Gibts schon bei den WW ;-)

rider
28.01.2007, 09:13
Wenn es nur ums Gesamtgewicht geht könntest Du auch vorn Alu und hinten Carbon fahren. Dann haste genug Bremswirkung und dennoch hinten ordentlich gewicht gespart.

Ich würde dann hinten Corima Winium tubular und vorn Mavic Reflex fahren, jeweils mit leichten Naben, zB Heylight...Und dank der Schlauchreifen und dem IMO zwingend notwendigen Reservereifen hat er dann die Gewichtsdifferenz mehr oder weniger wieder drauf.

Viel Kosten, wenig Wirkung.

robelz
28.01.2007, 09:24
Und dank der Schlauchreifen und dem IMO zwingend notwendigen Reservereifen hat er dann die Gewichtsdifferenz mehr oder weniger wieder drauf.

Viel Kosten, wenig Wirkung.

Wie viele Pannen hast Du im Jahr? Ich habe maximal eine. Habe weder Pumpe, noch Schlauch, noch sonstwas dabei. Ich halte solche Probleme für herbeigeredet...

OCLV
28.01.2007, 09:31
Also kommst du wie die Frisöre daher? Ganz ohne alles?

Im Sommer mag das vielleicht gut gehen, weil dann die Straßen sauberer sind! oder wenn man das Rad eh nur vor der allgegenwärtigen Eisdiele abstellt! :Applaus:

Aber zumind. im Winter sollte man schon einen Schlauch und ne Pumpe dabei haben! Oder rufst du immer jemanden an, wenn du Platt fährst? Da macht das Warten im Winter besonders viel Spass! :D

rider
28.01.2007, 09:34
Wie viele Pannen hast Du im Jahr?Unterschiedlich. Ich hatte zwei Jahre keine, letztes Jahr etwa fünf.


Ich habe maximal eine.ROTFL. Dir müsste mal jemand Herrn Murphy vorstellen.


Habe weder Pumpe, noch Schlauch, noch sonstwas dabei. Ich halte solche Probleme für herbeigeredet...Natürlich sind Reifenpannen nicht alltäglich. Aber sie kommen vor. Schau mal in dieses Forum. Und gerade bei einem Radmarathon in den Alpen möchte ich nicht wegen eines banalen Defekts, den man leicht unterwegs selber beheben könnte, aufhören müssen. IMO ist ein Reserve-Schlauchreifen oder -Schlauch an einer solchen Veranstaltung nur sinnvoll.

Quarkwade
28.01.2007, 09:34
Also kommst du wie die Frisöre daher? Ganz ohne alles?

Im Sommer mag das vielleicht gut gehen, weil dann die Straßen sauberer sind! oder wenn man das Rad eh nur vor der allgegenwärtigen Eisdiele abstellt! :Applaus:

Aber zumind. im Winter sollte man schon einen Schlauch und ne Pumpe dabei haben! Oder rufst du immer jemanden an, wenn du Platt fährst? Da macht das Warten im Winter besonders viel Spass! :D

Laß mal Thomas, für ältere Hobbyfahrer die nur in der Gruppe ausfahren passt des schon...:D :D :D :D :D

OCLV
28.01.2007, 09:38
Weichei! Ich geh gleich noch ein bisschen Radeln. Aber nur kurz (3h)... Muss noch was für die Uni tun!

Edit: OK, waren doch 4h :Angel: :D

martl
28.01.2007, 10:04
Wie viele Pannen hast Du im Jahr? Ich habe maximal eine. Habe weder Pumpe, noch Schlauch, noch sonstwas dabei. Ich halte solche Probleme für herbeigeredet...
Reicht, wenn andere den Kram mitschleppen, was? :D
Als ich alleine in den französischen Alpen urlaubte und Tagestouren unternahm, hatte ich sogar 2 Ersatzreifen dabei. Wäre zu weit gewesen, um Mutti per Handy herbeizuzitieren :D

1 Panne im Jahr kann schon zuviel sein, wenn sie am schlechten Ort passiert, denke ich.

Olm
28.01.2007, 10:15
Also die Cama Hyperon wären schon Klasse. Aber 1. der Preis und 2. Carbon. Da wollte ich nicht ran. Das Bremsverhalten von Alu ist mir echt wichtig.

Zum Bremsverhalten:
Ich habe die ERfahrung gemacht, daß das Bremsverhalten bei meinen Carbon-Felgen richtig gut ist. So schnell komme ich mir den Alu-Felgen nicht zum Stehen. Außerdem hast Du fast keinen Felgenverschleiß. Der Brems- gummi "opfert" sich dafür:D . ....aber wehe es wird naß:heulend:

Müsing
28.01.2007, 10:49
Zum Bremsverhalten:
Ich habe die ERfahrung gemacht, daß das Bremsverhalten bei meinen Carbon-Felgen richtig gut ist. So schnell komme ich mir den Alu-Felgen nicht zum Stehen. Außerdem hast Du fast keinen Felgenverschleiß. Der Brems- gummi "opfert" sich dafür:D . ....aber wehe es wird naß:heulend:

bei welcher komib?

Cubeteam
28.01.2007, 12:05
Hallo Leute,

ich fahre bei Bergmarathons immer noch meine guten Mavic Helium. Die laufen super leicht und sind für mich absolut steif genug. Bin damit u.a. mehrmals Alta Badia und Dreiländergiro gefahren. Jetzt habe ich aber Lust noch mal etwas zu investieren und Gewicht zu machen. Ich will aber unbedingt bei Alu bleiben, also keine Carbon-LR!!!

Weiß jemand, was der Helium-LR Satz für ein Gewicht hat? Und was wäre heute alternativ erkennbar leichter ohne unglaublich teuer zu sein??
Empfolen wurden mir u.a. Ritchey Protocol LTD, Hügi 240 und KsyriumSL.
Was kann ich da jeweils an Gewichtsersparnis erwarten für mein Geld und verliere ich da Fahrsicherheit im Vgl. zu meinen Heliums?

Bergwiesel:D

Überleg dir erstmal, ob es sich überhaupt lohnt, aus Gewichtsgründen einen neuen LRS zu kaufen...
Wenn er bei gleicher Form einfach 200g leichter ist wirst du davon überhaupt gar nix merken;)

Lone Wolf
28.01.2007, 12:19
Helium schon einige Jahre gefahren und keine Probleme? Gratuliere, da hast Du Glück gehabt. Die Helium sind bekannt dafür, dass sich gerne Risse, ausgehend von den Speichenlöchern, in der Felge bilden. Die Ksyrium sind auch abfällig für Risse. Mein Kumpel hatte schon zwei Mal die Hinterradfelge kaputt. Und kaum ein Hersteller schwindelt bei den Gewichtsangaben mehr als Mavic. Die speziellen Speichennippel die Mavic bei Ksyrium verwendet sind extrem breit und "zerklüftet" das ergibt dann trotz flacher Messerspeichen eine schlechte Aerodynamik.

E.T.
28.01.2007, 12:25
Hi,
auf der Suche bin ich auch grad, konnte nen Carbonsatz fahren, aber das is nich so meins, daher bleib ich wahrscheinlich auch bei Alu.
Was wäre denn mit RPD die Avantgarde finde ich recht interessant da die nicht schwerer (viel geht da eh nicht mehr in Alu) aber dafür mehr Aero sind....
Wär doch zumindest ne gute Ergänzung zu deinen Mavic...
Gruß
Timo

wolf jackskin
28.01.2007, 12:46
ich warte ersteinmal auf die neuen Ksyrium ES, die sollen
noch besser, leichter, (stabiler?) sein....


ich bin gespannt
hoffentlich ist die Nabe (Speiche) nicht wieder rot - was so gar nicht zu meinem Rahmen passt

rocco
28.01.2007, 13:09
mir ist noch der dt 1450 LRS durch den kopf gegangen und von AC gibts doch die magnesium version...

eigentlich... haben die ritchey LR nicht auch AC naben???

Cubeteam
28.01.2007, 13:17
mir ist noch der dt 1450 LRS durch den kopf gegangen und von AC gibts doch die magnesium version...

eigentlich... haben die ritchey LR nicht auch AC naben???

So isses, aber die scheinen nicht ganz so schlecht zu sein, wie die unter dem AC Label...

rocco
28.01.2007, 13:44
So isses, aber die scheinen nicht ganz so schlecht zu sein, wie die unter dem AC Label...

:krabben: :krabben: :krabben: :krabben: :krabben: :krabben: :krabben:

Cubeteam
28.01.2007, 13:53
:krabben: :krabben: :krabben: :krabben: :krabben: :krabben: :krabben:

Die werden von AC hergestellt, machen aber nicht die Probleme wie die AC Hinterradnabe... von daher werden sie einen anderen Aufbau haben, und vermutlich auch schwerer sein;)

npk
28.01.2007, 15:28
mir ist noch der dt 1450 LRS durch den kopf gegangen und von AC gibts doch die magnesium version...

eigentlich... haben die ritchey LR nicht auch AC naben???

Ich hab mir jetzt den AC Mag gerordert, bin mal gespannt. Soll unter
1200gr wiegen. Das wäre schon der Hammer, die Keramikbremsflanke
sollte dann auch das Problem der dünnnen Flanke beseitigen.

Denke aber das es ein ordentlich schneller Satz ist, der gerade die
Beschleunigung im Kriterium gut auf die Straße bringt. Am Berg
sollte das Gewicht auch nicht übel sein. Von der Stabilität her dürfte
es bei meinen 65kg keine Probleme geben.

wieseleins
28.01.2007, 15:43
mir ist noch der dt 1450 LRS durch den kopf gegangen und von AC gibts doch die magnesium version...

eigentlich... haben die ritchey LR nicht auch AC naben???

Welche Daten (Gewicht, Preis, ...) hat den der dt 1450 LRS ?? Da gabs doch auch mal einen Tourtest dazu, oder?
Und wer zum Teufel steckt hinter AC? Ich bin echt nicht zu ein Fachmann!:heulend:

Wiesel

wieseleins
28.01.2007, 15:46
Überleg dir erstmal, ob es sich überhaupt lohnt, aus Gewichtsgründen einen neuen LRS zu kaufen...
Wenn er bei gleicher Form einfach 200g leichter ist wirst du davon überhaupt gar nix merken;)

Du hast da sicher recht. Aber es geht mir mehr um die Psyche dabei. Einfach was neues und noch leichteres!! :Angel: Es bringt mir Motivation und Spaßfaktor!!!

wiesel

Fön
28.01.2007, 15:49
Kann man eine Liste erstellen? So Top 50 der LRS? Name, Firme, Gewicht, Preis reicht schon :)

Das wäre mal ne Idee... auch für ne FAQ...

?

Anton
28.01.2007, 15:53
Ich hab mir jetzt den AC Mag gerordert, bin mal gespannt. Soll unter
1200gr wiegen. Das wäre schon der Hammer, die Keramikbremsflanke
sollte dann auch das Problem der dünnnen Flanke beseitigen.

Denke aber das es ein ordentlich schneller Satz ist, der gerade die
Beschleunigung im Kriterium gut auf die Straße bringt. Am Berg
sollte das Gewicht auch nicht übel sein. Von der Stabilität her dürfte
es bei meinen 65kg keine Probleme geben.

Ein Kollege von mir hat sich den Magnesium Satz aufgebaut, war alles bestens, bis auf den Umstand, das der Luftdruck im Reifen (7,5) die Bremsflanke nach wenigen Metern Fahrt weggeklappt hat :eek: :D

Cubeteam
28.01.2007, 16:14
Ein Kollege von mir hat sich den Magnesium Satz aufgebaut, war alles bestens, bis auf den Umstand, das der Luftdruck im Reifen (7,5) die Bremsflanke nach wenigen Metern Fahrt weggeklappt hat :eek: :D
:eek: :Angel: :D So kenne ich die Jungs von AC:Applaus:

Relaxer
28.01.2007, 17:30
Ein Kollege von mir hat sich den Magnesium Satz aufgebaut, war alles bestens, bis auf den Umstand, das der Luftdruck im Reifen (7,5) die Bremsflanke nach wenigen Metern Fahrt weggeklappt hat :eek: :D

mies hoffentlich ist das bei den 420 er besser

Cubeteam
28.01.2007, 17:45
mies hoffentlich ist das bei den 420 er besser

würd ich nicht drauf wetten... stabiler ist die nicht, das Mehrgewicht kommt nur auch die höhere Felge

Relaxer
28.01.2007, 18:08
ich hab zumindest dann andere speichen :D

rocco
28.01.2007, 18:16
Welche Daten (Gewicht, Preis, ...) hat den der dt 1450 LRS ?? Da gabs doch auch mal einen Tourtest dazu, oder?
Und wer zum Teufel steckt hinter AC? Ich bin echt nicht zu ein Fachmann!:heulend:

Wiesel


AC=American Classic

da sollen die hinterradnaben probleme machen... kann da aber nicht mitsprechen da ich nur die alten eurus g3, einen konventionellen mit cxp33 und einen billig "aero" satz von rodi,...

die dt 1450 wiegen glaucb 1450gramm

dt r1.1 felge, dt speichen und 240 naben...
aber schlagt mich nicht wenn ich falsch liege...
kosten aber um die 750€
farben: schwarz silber und glaub auch mal gold...

rocco
28.01.2007, 18:24
hab nochmal nachgeschaut...
hier der link

http://www.dtswiss.com/index.asp?fuseaction=wheels.bikedetail&id=1

farben wohl nur schwarz/silber und weiss

ludo
28.01.2007, 19:56
....., die Keramikbremsflanke
sollte dann auch das Problem der dünnnen Flanke beseitigen.

.....


kann auf der AC-homepage keine hinweise zu der ceramicbeschichtung bei den laufrädern finden?

http://www.amclassic.com/magnesium_clincher.html

gruss
ludo

rocco
28.01.2007, 21:56
kann auf der AC-homepage keine hinweise zu der ceramicbeschichtung bei den laufrädern finden?

http://www.amclassic.com/magnesium_clincher.html

gruss
ludo


habs jetzt auch nirgends gefunden bin aber der meinung auch schon gelesen zu haben, dass die felgen beschichtet sind...