PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschied Mavic CXP33<->CXP22



Rerun
12.07.2003, 12:30
Hallo,

bin gerade dabei mir mein erstes Rad zusammenzustellen und überlege noch bei den Laufrädern.

Bei meinem Gewicht (95kg) bevorzuge ich ein Standardlaufrad
(Ultegra, DT Comp, ...)

Meine Frage ist nun was der Unterschied (Vorteil, Nachteil, etc.) zwischen der CXP22 und der CXP33 Felge von Mavic ist.

Die Webseite von Mavic ist nicht gerade eine große Hilfe :( und im Forum habe ich auch keinen direkten Vergleich gefunden.

Was zu erfahren ist, das die CXP22 einen Verschleißindikator hat und die CXP33 etwas höher ist. Das hilft mir aber nicht so richtig weiter mich zu entscheiden.

Gruß


Rerun

Glashütte RR
12.07.2003, 12:54
Hallo Rerun,

die CXP33 ist etwas aerodynamischer weil etwas schmaler (1mm)und etwas höher (2,6mm) und wiegt dabei auch noch 30g weniger. Die Verbindungsnaht ist bei den CXP33 übergeschliffen. Zur Erhöhung der Stabilität ist eine konkave Innenlage eingebaut, bei der CXP22 ist dort ein gerader Steg mit 2 Hohlringen.
Für diese Vorteile ist die CXP33 fast doppelt so teuer.

Die CXP22 wird häufig von Herstellern für ihre Low-End Bikes verwendet in Kombination mit 105 Naben.

Bei den Speichen und Deinem Gewicht würde ich die geschmiedeten Sapim CXRay in Erwägung ziehen (zumindest für das Hinterrad); DT Speichen sind mir schon mehrfach gerissen (unten an der Biegung), seit den CXRay keinen Ausfall mehr.
Daher mein Tip: CXP33 mit Ultegra Nabe und CXRay Speichen, das ergibt einen super stabilen, aerodynamischen und leichten Laufradsatz für angemessenes Geld. Ich fahre selbst die Kombination, allerdings mit Tune Naben, Tausende von KMs, keine Probleme.

Gruss
Glashütte Roadrunner

knuster
12.07.2003, 13:09
Ich fahr die CXP 22 mit Centaur Naben seit 3 Monaten und kann noch nichts negatives Berichten.
Das einzige was mich stört ist, dass durch die Fräsung in der mitte der Bremsklötzes enteht.

LKG
12.07.2003, 17:38
Original geschrieben von Glashütte RR
DT Speichen sind mir schon mehrfach gerissen (unten an der Biegung), seit den CXRay keinen Ausfall mehr.


An den DT kann es kaum gelegen haben, denn Tausende haben auch bei einem so hohen Gewicht mit DT keine Probleme. Vielleicht einfach falsch eingespeicht.

Gruß LKG

Veloce
12.07.2003, 20:13
Original geschrieben von Glashütte RR
Hallo Rerun,

DT Speichen sind mir schon mehrfach gerissen (unten an der Biegung),
Gruss
Glashütte Roadrunner

Mit der richtigen Speichenspannung und im Zweifelsfall Speichenunterlegscheiben ist das
Problem dauerhaft lösbar.

Cadence
13.07.2003, 00:09
Übrigens shaben die CXP22 keine geösten Speichenafnahmen, im Gegensatz zu den 33ern...

tvaellen
13.07.2003, 11:36
Hänge mich mal an, weil auch bei mir in absehbarer Zeit ein neuer LRS auf dem Tableau steht.

Wiege 84 kg (im Winter wird es vermutlich wieder etwas mehr :o ) und fahre zwischen 3000 und 4000 km im Jahr.
Keine Rennen, sondern Training und gelegentlich mal einen RTF.

Lohnt sich für mich der Mehrpreis der CXP33 ?

Gruss
Tvaellen

knuster
13.07.2003, 12:29
Original geschrieben von Cadence
Übrigens shaben die CXP22 keine geösten Speichenafnahmen, im Gegensatz zu den 33ern...

Sie sind beide geöst.
http://www.rose-versand.de/rose_main.cfm?cid=160&spr_id=1&mid=0