PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radon cobra



Lapierre
30.01.2007, 21:55
Hallo

Ich kaufe mir vielleicht das Radon Cobra Rahmenset. Mich würde nur noch interessieren was für eine Lackierung das Rad hat.

Pulverlack?

Nasslack?

Und wie sieht es mit den Aufklber aus sind die überlackiert?

MfG

salzstange
30.01.2007, 22:01
gepulvert sind sie nicht. Aufkleber sind überlackiert.

Rüganer
30.01.2007, 22:05
gepulvert sind sie nicht. Aufkleber sind überlackiert.

echt ?

Dachte in der Produktbeschreibung von Radon steht was von gepulvert. :confused:

Edit

Radon Cobra Rahmenset Modell: 2005
Der 2005er Cobra Rahmen wurde im Vergleich zum Vorjahresmodell nochmals verbessert. Durch einen neuen 3-Fach konifizierten Rohrsatz konnte das Gewicht gesenkt werden, ohne dabei an Steifigkeit einzubüßen. Sattelstützendurchmesser 31,6 mm. BSA Innenlagergewinde. Umwerferschellenmaß 34,9 mm
unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 699,00 Euro
Eine schlagfeste 2-Fach Pulverbeschichtung schützt das stilvolle Design vor Steinschlägen und Witterungseinflüssen.

salzstange
30.01.2007, 22:07
echt ?

Dachte in der Produktbeschreibung von Radon steht was von gepulvert. :confused:

Hatte mal vor Jahren ein Cobra in Bearbeitung. Das war nicht gepulvert...

Rüganer
30.01.2007, 22:11
Hatte mal vor Jahren ein Cobra in Bearbeitung. Das war nicht gepulvert...

die neueren sind es anscheinend

salzstange
30.01.2007, 22:13
es muss unbedingt verifiziert werden.

Rüganer
30.01.2007, 22:16
Hallo

Ich kaufe mir vielleicht das Radon Cobra Rahmenset. Mich würde nur noch interessieren was für eine Lackierung das Rad hat.

Pulverlack?

Nasslack?

Und wie sieht es mit den Aufklber aus sind die überlackiert?

MfG

PS

Denke deine Frage zielt auf die Langlebigkeit des Rahmens.

Der Rahmen hat dank pulverlackierung, teilintegriertem Steuersatz und sehr guten Stabiltätswerten bei viel verbauten Material das Zeug ein treuer Begleiter zu werden im Gegensatz zu vielen Coladosenblechrahmen und Rahmen mit vollintegrierten Steuersätzen.

Grüße
Rüganer

Rüganer
30.01.2007, 22:23
es muss unbedingt verifiziert werden.

zumin. ab 2005


Ich habe aber gerade ein älters Radon mit konventionellen Aheadsteuersatz in Wartung. Hier vermute ich eine Nasslackierung. Diese ist allerdings recht robust. Es sind kaum bis keine Lackplatzer zu erkennen.

(zwischen Nasslackierungen gibt es erhebliche Unterscheide: so wurde die Lackierung eines FAT mit 1 bzw. 2 von 5 Punkten bewertet. Ein Trek 1500 bekam 4 Punkte und gelangte somit in die Haltbarkeitsbereiche von Pulverlack.)

gerold
31.01.2007, 09:02
Die Lackqualität ist (war ?) bei Radon schon ein Thema. Ich hatte vor ein paar Jahren einen naßlackierten 1-Zoll Radon-Rahmen (den mit dem megadicken Unterrohr) zu einem Winterrad aufgebaut - so empfindliche und schlechte Lackierung hab ich bisher nur bei einem Chesini-Stahlrahmen aus den späten 80igern gesehen.

Ich hab den (sehr billig) gekauften Rahmen dann verschenkt und die Teile auf einen ebenfalls günstig erstandenen Dynamics-Rahmen (der ist pulverbeschichtet) neu aufgebaut.

bernhard67
31.01.2007, 11:38
Ähnliche Beobachtungen habe ich mit Cicli-B gemacht. Pulverlack von miesester Qualität. Pulver ist nicht gleich Pulver!

Esco
31.01.2007, 15:04
also ich hatte hier auch mal kurzfristig ein gepulvertes radon. die quali war tatsaechlich nicht der ganz grosse reisser, wurde hier im forum aber schon mehrfach bemaengelt. sie ist aber ausreichend und auf jeden fall besser als schlechter nasslack, also abplatzen tut von der beschichtung nix, sie ist nur scheuer- und kratzempfindlich, was sich evtl mit politur optisch wieder beheben laesst.

Esco