PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : was für Reifen fährt Zabel....??



kaskades
12.07.2003, 20:15
mit Veloflex wäre das nicht passiert. habe schon X Fahrer mit Contis beobachtet, denen ist allen das Rad weggerutscht, Vino läßt grüßen! Bin 1 mal einen Paß bei Regen runtergefahren mit XXXX, da habe ich um mein Leben gebangt! Die sind gerutscht wie Schmierseife! Den Glockner runter mit bis zu 120kmh mit Veloflex denkst Dir nix!

xyz
12.07.2003, 20:19
jo, willst mir erzählen, dass du mit 120 da runterheizt? hm, nichts für ungut, aber wie war das gleich mit der märchenstunde vorhin?
tut mir leid, aber das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen.

achja, fährst du eigentlich rennen?

gruß
xyz

kaskades
12.07.2003, 20:53
mehr Rennen gefahren als Eddy Merckx und fahre heute noch schneller die Berge hoch als Petacchi!! Bin 2 x die TdL (TdF für Amateure) gefahren, heute U23 Tour. War damals einer besten Bergauf- und Abfahrer, ist aber schon sehr lange her! Schneller fahren die heute auch nicht runter als wir damals!

steel-is-real
12.07.2003, 21:18
...immer die allergrösste Mühe gegen den in mir aufkommenden Brechreiz anzukämpfen....

120 km/h also. So so.....

Wenn Du schon mehr Rennen als Eddy Merckx gefahren bist (allein diese Behauptung ist eigentlich schon ein ganz schlechter und peinlicher Witz....), dann wüsstest Du dass Tempo 120 auf einem Fahrrad schon jenseits von Gut und Böse ist.

90 sind schon drecksschnell, 100 seltenst zu erreichen (weils fast nirgends lange genug halbwegs geradeaus geht, von Übersichtlichkeit ganz zu schweigen), aber 120 traut sich nicht mal ein Salvodelli zu.

In einem Interview - angesprochen auf seine halsbrecherischen Abfahrten - sagte er selbst dass auch er bei über 100 Schiss bekommt....

Vielleicht solltest Du den Radumfang in Deinem Computer von 3,50 Meter wieder auf ca. 2130mm einstellen (oder was auch immer Deine Veloflex haben), dann klappts auch mit der Realitätsnähe.

Zabel und Co. sollten sich zukünftig vor Ihren Rennen erstmal von einem tollen Hecht wie Dir (der Merckx erfahrungstechisch in den Schatten stellt) beraten lassen, dann passieren ihnen auch solche Anfängerfehler nicht, gell.

Viele Grüsse
Alex

brodie
12.07.2003, 21:26
100undebbes ist die höchste nachgewiesene Geschwindigkeit eines Profis bei einem Rennen. Abdu war das, er lag dabei halb auf dem Lenker und wurde nicht umsonst "Terror von Taschkent" genannt.
JaJa, das Tourforum, Heimat der heimlichen Superprofis.

Freeman 6
12.07.2003, 23:46
naja das kann ich aber nicht so glauben...
selbst ich habe mit meiner jugendübersetzung(52x16) dieses jahr bei rund um düren(kennt das einer) 90 km/h drauf bekommen....
also mehr als 100 dürften schon gut drin sein...

BiB
13.07.2003, 00:42
Aber ist nicht auch schon in der Tour berichtet worden, dass, ich glaube der Ötztal Marathon ist´s, Beim Kühtai Geschwindigkeiten von weit über 100 km/h kein Problem seien? Ich bin selber den Berg noch nicht gefahren aber ein Kumpel von mir hat gesagt die ganze Abfahrt ginge fast nur gerade aus...

martl
13.07.2003, 10:25
Original geschrieben von Freeman 6
naja das kann ich aber nicht so glauben...
selbst ich habe mit meiner jugendübersetzung(52x16) dieses jahr bei rund um düren(kennt das einer) 90 km/h drauf bekommen....
also mehr als 100 dürften schon gut drin sein...
Da setzt's bei mir aber auch ein bisschen aus mit dem Glauben, bei 52/16 und 90kmh komme ich auf eine 220er Trittfrequenz - Respekt! (Oder fährst Du 37"-Räder?)

Martl

kaskades
13.07.2003, 11:44
kann man da nicht mitreden. Bin fast 40 Jhre lang Rennen gefahren und es gibt genug Abfahrten, wo Du so hohe Geschwindigkeiten drauf bekommst, wenn der Mut nicht fehlt!
Bei Rennen heisst es, wer bremst verliert und das stimmt!
Wenn die Sprinter schon auf den Geraden bis 70kmh drauf bekommen, warum bergab dann nicht 100 - 120kmh?? Bei Gefällen von 10% und mehr kriegst locker 100-120kmh drauf, wenn der Wind von der richtigen Richtung kommt.

steel-is-real
13.07.2003, 12:15
...fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diesen Rat sollte man befolgen bevor man was einwirft um gleich danach Blödsinn in ein Forum zu schreiben.

Hier gibts sicher genug Leute die Rennen gefahren sind und noch fahren (meine Wenigkeit inbegriffen - und zwar nicht in der C-Klasse) und ich fahre auch gern schnell. Das ist in Bayern auch kein Problem und in Gegenden wie rund um den Schliersee etc. kann man schon durchs reine "laufen lassen" gut über 100 drauf bekommen....

Aber: Das macht kein Normalsterblicher es sei denn er ist total bescheuert. Macht ers doch, kann man seine Überreste mit ner Schaufel aufsammeln.

Und natürlich fährst/fuhrst Du die 120 mit nem alten dünnrohrigen Stahlrad in RH 63 und klassischen Laufrädern mit 36 Speichen stimmts? Genau....

@ Freeman 6

Es geht dabei um keine Übersetzung weil Du 100 und mehr NIE mittreten kannst. Oder fährst Du die 90 auf der Geraden mit 52x16......? Genau....

Mir scheint dass einigen hier der viele Sonnenschein nicht bekommt. Das is ja nicht auszuhalten.

Wie gesagt: Radumfänge richtig im Tacho einstellen....

Grüsse
Alex

Freeman 6
13.07.2003, 18:12
Original geschrieben von martl

Da setzt's bei mir aber auch ein bisschen aus mit dem Glauben, bei 52/16 und 90kmh komme ich auf eine 220er Trittfrequenz - Respekt! (Oder fährst Du 37"-Räder?)

Martl
naja bis 190er trittfrequenz kann ich vielleicht noch mittreten...danach werde ich halt durch's rollen schneller...

Ludwig
13.07.2003, 18:43
Original geschrieben von kaskades
mit Veloflex wäre das nicht passiert. habe schon X Fahrer mit Contis beobachtet, denen ist allen das Rad weggerutscht, Vino läßt grüßen! Bin 1 mal einen Paß bei Regen runtergefahren mit Conti 3000, da habe ich um mein Leben gebangt! Die sind gerutscht wie Schmierseife! Den Glockner runter mit bis zu 120kmh mit Veloflex denkst Dir nix!

Zum Glück bekommt der Zabel auf seine Bora G3 handgemacht Conti Schlauchreifen aus Corbach und nicht den üblichen Conti Endverbraucher Kram. Selbst sein Rahmen ist einen Krautscheit.
:D Lieber Kaskades Du hast vergessen zuerwähnen das Du natürlich bergauf 120km/h drauf hattest, bergab war sicherlich die Tachoskala am Ende.

Ludwig

PS
Ich selber fahre auch nur Veloflex, ich würde Sie nur bei einer Firma nicht kaufen...

kaskades
13.07.2003, 20:13
ich fahre nie mit Tacho, beziehe meine Geschwindigkeiten über die Begleitfahrzeuge oder Motorräder...! Ich trianiere nach Stunden nicht nach Tacho.

Graf Cannondale
13.07.2003, 20:25
120 Sachen und mehr sind jenseits der Straßenbegrenzungen hoher Berge durchaus machbar!

Zum Thema!
Zabel ist mit Sicherheit auf Pudelkacke ausgerutscht! Die Rennradreifen von Conti, auch die im Handel erhältlichen, haben einen super Grip!
Angst hätte ich bei den älteren Reifen mit Rußmischung! Die schmieren bei Regen leichter weg.

Gruß

Ludwig
13.07.2003, 20:47
Original geschrieben von Graf Cannondale
120 Sachen und mehr sind jenseits der Straßenbegrenzungen hoher Berge durchaus machbar!

Zum Thema!
Zabel ist mit Sicherheit auf Pudelkacke ausgerutscht! Die Rennradreifen von Conti, auch die im Handel erhältlichen, haben einen super Grip!
Angst hätte ich bei den älteren Reifen mit Rußmischung! Die schmieren bei Regen leichter weg.

Gruß

So geil, jetzt verstehe auch ich warum unser supermario keinen tacho braucht! leider kann ich mir die sonderklasse pneus von conti nicht leisten, bin halt kein graf cannondale. €55.- für Veloflex Sevizio Corse sind genug und das geroldsteiner team liegt ja auch nicht nur auf dem gesicht.

alles liebe

Graf Cannondale
13.07.2003, 20:55
Original geschrieben von Ludwig


So geil, jetzt verstehe auch ich warum unser supermario keinen tacho braucht! leider kann ich mir die sonderklasse pneus von conti nicht leisten, bin halt kein graf cannondale. €55.- für Veloflex Sevizio Corse sind genug und das geroldsteiner team liegt ja auch nicht nur auf dem gesicht.

alles liebe

NeeNee

Ich habe geschrieben das die normalen Reifen, die man im Handel kaufen kann, genügend Haftung haben!
Mehr als 25€ gebe ich für einen Reifen nicht aus. Ich weiß gar nicht wo ich Veloflex kaufen kann. Ich will es auch gar nicht wissen.

steel-is-real
13.07.2003, 23:42
@ kaskades & Graf Cannondale

Seid Ihr ein und die selbe Person, oder fahrt Ihr zusammen (oder überhaupt...?), oder seid Ihr nur in der selben Selbsthilfegruppe....?

Kaskades nimmt die Zeit "von den Begleitfahrzeugen und Motorrädern" und Herr Cannondale fährt 120 UND MEHR - aber nur "jenseits der Strassenbegrenzungen hoher Berge"....

Science Fiction im Tour-Forum.

Mannomann, die Anonymität des Internets bietet wirklich jede Menge Spinnern eine Bühne die das reelle Leben nicht bauen kann....

Ein Mann der mehr Rennen als Merckx fuhr (in 40 Jahren, also muss er in seinen 50ern sein - nimmt aber sein Tempo in seinen goldenen Jahren immer noch von Begleitfahrzeugen....!?!?!?...:D) und ein junger Mann der "problemlos" 120 und mehr erreichen will. Wieder andere fahren 190er Trittfrequenzen und kommen mit 52x16 "tretenderweise" auf Tempo 90. Einfach fantastisch...

Das Forum hier wird von mehr oder weniger ambitionierten Radfahrern, Rennfahrern und ziemlich vielen Händlern besucht. "Fachpersonal" also. Meint Ihr nicht dass Ihr Euch ein bisschen lächerlich macht? (trotz Anonymität...)

Vielleicht solltet Ihr morgen Eure Schulkameraden in der grossen Pause auf ne Milchschnitte und ne Kabatüte einladen und versuchen Eure beinharten Rennfahrergeschichten dort an den "Mann" zu bringen. Ist erfolgversprechender als das hier.

Viele Grüsse & gute Nacht
Alex

Skadieh
14.07.2003, 00:39
Original geschrieben von Graf Cannondale
Zum Thema!
Zabel ist mit Sicherheit auf Pudelkacke ausgerutscht!

Das ist eine wirklich plausibele These. Ich habe noch nie so eine verschissene Innenstadt gesehen wie die von Lyon!

kaskades
14.07.2003, 00:45
ist nie mit einem besch...... Tacho gefahren und hat 5 x die Tour gewonnen!

kaskades
14.07.2003, 00:49
die Veloflex Servizio Corse nur EUR 46.00 und Rebbelin von Gerolsteiner fährt Veloflex, das Team sollte Schwalbe fahren!!

Kai Pirinha
14.07.2003, 06:06
Sach mal warst du nicht früher mal der Supermario,

steel-is-real
14.07.2003, 10:30
Original geschrieben von kaskades
ist nie mit einem besch...... Tacho gefahren und hat 5 x die Tour gewonnen!

Ja, jetz lass mal gut sein Mann. Langsam langweilts....
Durch Dich bekommen Ösi-Witze ein völlig neues Spektrum.

Und was Euer Veloflex-Thema angeht, möchte ich noch sagen dass ich keinen (auch keinen Rennfahrer) kenne, der 50 Euro für einen Reifen ausgibt, oder dem ein Sponsor so teures Verschleissmaterial zahlen würde.

Wir haben 4 gute Junioren (alle Bayern-Kader) und 3 sehr gute U23-Fahrer im Verein (die z.B. die DM in Spalt hevorragend gefahren sind) und alle fahren auf stinknormalen Rädern mit stinknormalen, handelsüblichen Clinchern (Michelin/Conti).

Da die Geldmittel bei uns, wie auch bei vielen anderen Vereinen sehr begrenzt sind, gibts auch keine Dura Ace oder Record auf dem Arbeitsgerät, sondern die Jungs fahren ein >8 Kilo-Rad mit ULTEGRA drauf.

Ich möchte bezweifeln dass es hier im Forum viele (wenn überhaupt jemanden) gibt, der diesen Jungs auch nur ansatzweise im Renntempo folgen könnte.

Und das weder mit Veloflex, noch mit Dura Ace, oder 3000 Euro-Carbonteil unterm Hintern.

Wenn einer fahren und drücken kann relativiert sich einiges. Und wir fahren auch bei Regenwetter mit Contis flott bergab - bis jetzt hat sich keiner auf die Fr**** gelegt, es sei denn er hat selbst einen Fahrfehler begangen.

Nix für ungut.
Alex

messenger
14.07.2003, 12:07
Original geschrieben von steel-is-real
@ kaskades & Graf Cannondale

Seid Ihr ein und die selbe Person, oder fahrt Ihr zusammen (oder überhaupt...?), oder seid Ihr nur in der selben Selbsthilfegruppe....?

Kaskades nimmt die Zeit "von den Begleitfahrzeugen und Motorrädern" und Herr Cannondale fährt 120 UND MEHR - aber nur "jenseits der Strassenbegrenzungen hoher Berge"....

Science Fiction im Tour-Forum.

Mannomann, die Anonymität des Internets bietet wirklich jede Menge Spinnern eine Bühne die das reelle Leben nicht bauen kann....

Ein Mann der mehr Rennen als Merckx fuhr (in 40 Jahren, also muss er in seinen 50ern sein - nimmt aber sein Tempo in seinen goldenen Jahren immer noch von Begleitfahrzeugen....!?!?!?...:D) und ein junger Mann der "problemlos" 120 und mehr erreichen will. Wieder andere fahren 190er Trittfrequenzen und kommen mit 52x16 "tretenderweise" auf Tempo 90. Einfach fantastisch...

Das Forum hier wird von mehr oder weniger ambitionierten Radfahrern, Rennfahrern und ziemlich vielen Händlern besucht. "Fachpersonal" also. Meint Ihr nicht dass Ihr Euch ein bisschen lächerlich macht? (trotz Anonymität...)

Vielleicht solltet Ihr morgen Eure Schulkameraden in der grossen Pause auf ne Milchschnitte und ne Kabatüte einladen und versuchen Eure beinharten Rennfahrergeschichten dort an den "Mann" zu bringen. Ist erfolgversprechender als das hier.

Viele Grüsse & gute Nacht
Alex


Na Cannondale meinte das doch wohl ironisch, wenn man mal ne Kurve nicht kriegt.....

Und Super-Kaskades Latein-Geschichten von früher sind doch bekannt und haben durchaus Unterhaltungswert! Ein Funken Wahrheit ist ja meist dabei...

Gruß mess.

steel-is-real
14.07.2003, 12:51
Stimmt - hab ich wohl Herrn Cannondales doppeldeutige Aussage falsch verstanden. Mein Fehler - Sorry!

Man hätte es ja auch so verstehen können, dass die Tempobegrenzungen, Fahrbahnteiler usw. normaler Strassen den einen oder anderen UCI-Profi hier vom Training im GA1-Bereich (bei Tempo 80) abhalten..... :D

Da hab ich ihm wirklich unrecht getan - Tschuldigung Graf Cannondale!

Was Science Fiction-Kaskades angeht: Wo ist da der Wahrheitsfunken? (Na ja, dass Merckx 5 mal die Tour gewonnen hat stimmt schon - da hat er recht....)

Grüsse
Alex

Der im Moment CLEMENT "Tourmalet Pro" Front&Rear vom Stadler für 9,99 Euro/Stk. fährt (die eigentlich Vittorias sind) und damit gern mal ne Runde mit Veloflex-Piloten dreht..... :D

kaskades
14.07.2003, 18:12
Clement stellt die Reifen trotzdem nicht bei Vittoria her sondern in einem eigenen Werk auf den Philippinen und die bringen das einfach nicht zum produzieren in grossen Mengen und sauber!

kaskades
14.07.2003, 18:15
mit 50 runterdonnert, wird er nie ein Rennen gewinnen oder bei einem Marathon vorne mitfahren! Wer bremst verliert! Bei mir jedenfalls ist nie ein Reifen gewandert sogar bei Klebeband nicht! Denn das kommt nur vom bremsen!!

steel-is-real
14.07.2003, 19:10
... wenn Du mal eine Vittoria- und eine Clement-Schachtel in die Hand nimmst, sie umdrehst und die Adressen liest, wirst sogar Du feststellen dass da irgendwas gleich ist....

Dann nimmst Du einen Vittoria Corsa (oder sonst einen) in die Hand und liest mal die Seitenwandbeschriftungen - angefangen von der Schriftart, der Plazierung der Aufschriften und der Grösse der Buchstaben.

Identisch. Huch Kaskades - was ist da los?

"Handmade in Thailand" steht auch noch auf beiden an exakt der selben Stelle..... Unheimlich, nicht Kaskades....?

Und dann benützt Du noch Deinen schlauen Computer und schaust mal im Web wer die Namens- und Vertriebsrechte der vor langer Zeit insolvent gegangenen Fa. CLEMENT übernommen hat....

Uuuuuuiiiiiiiii....... Schon wieder taucht da Vittoria auf..... Hmmmm?

Wahnsinn was heutzutage alles passiert was?

UND: Zwischen 50 und 120 km/h liegt noch eine gewisse Spanne und in der bewege ich mich auch gern. Aber mit todesmutigen Teufelskerlen wie Dir, die ohne Tacho 120 fahren und von Begleitmotorrädern, Teamautos und Helikoptern nur so umringt werden kann ich natürlich nicht mithalten....

Übrigens: Merckx und andere Deiner Rennfahrerkollegen fuhren Clement-Reifen viele Jahre. Sollten doch dann auch für Dich - und erst recht für Underdogs wie mich - gut genug sein oder...?

Oh wei, Oh wei - träum weiter.

"Wer bremst verliert" - ausser als Aufkleber auf den Spoiler-GTI's von geistig minderbemittelten Vollgasidioten habe ich diesen Spruch schon lang nicht mehr gelesen....

Vielleicht können wir ja mal ne Runde drehen wenn ich wieder mal in Österreich bin und Du Freigang hast.

Viele Grüsse
Alex

kaskades
14.07.2003, 22:33
das waren keine Billig-Philippinen-Clement-Reifen sondern Reifen handmade in Italia!! Fuhr selbst sehr lange Clement Criterium, teilweise bis zu 13000km!!! Von solchen Reifen kann Vittoria und Clement nur träumen

ich0815
13.08.2003, 22:23
... auf Brägelniveau

Wer, wann welchen Berg mit 120 (oder noch schneller) rauf- oder runterfährt, war am Anfang nicht Thema, sondern es ging um Zabels Reifen, der angeblich an seinem Ausrutscher in der (vierten?) Etappe schuld war.

Ob er Continetal (fahren sich sich im mittelteil schnell ab)
Veloflex (Karkasse und Felgenband löst sich ab und zu ab)
Vittoria (Lauffläche geht ab)

oder was auch immer gefahren ist, sollte Ihm sleber überlassen bleiben.

Die Geschichten, die Fahrer von der Tour de Limousin erzählen, sind halt klasse. Heute in den späten Dreissigern würden Sie halt auch noch gerne richtige Rennen fahren. Aber ggf. läßt sich (Internet sein Dank) fast alles überprüfen ;-)

procycling
14.08.2003, 00:16
Also ich fahre A-Klasse Rennen aber 120???????Bist de da grad übers geterrte Feld oder was?

Und dann fährst de über 40 jahre Rennen und hast heut das Tempo noch?Ist das immer noch der selbe Tacho wie vor 40 Jahren? Wechsel mal die Batterei,bei mir kommt bei leerer Batterie auch immer über 100:aber im stehen!

Das schaff ich ja net wenn ich mir oben mein Zeitfahrrad auspacke!

Muss mir wohl noch was beibringen!Und wer ist hier mit ner Jugendübersetzung 90 gefahren?

Trittfrequenz geschätzt?

Muss ja rein rechnerisch über 300 gewesen sein,dass dir da nicht die Beine wehgetan haben!!!

kaskades
14.08.2003, 00:27
ach ja Du fährst ja im Flachland. Da kriegst sicher keine 60 drauf!
Fahr doch mal den Glockner runter bei 10-12% Gefälle, da brauchst nicht treten Du Witzbold! Oder den Hochtannbergpass,
Jaufenpass, M. Ventoux, St. Bernhardino usw. da kriegst locker 100-120km drauf wenn Du dich traust. Da kann ich Dir mehrere 100 Abfahrten aufzählen. Wie willst Du ein Rennen gewinnen? Mit bremsen? Ich fahre im übrigen heute noch keinen Tacho ich trainiere nach Zeit! Die gemessenen Geschwindigkeiten stammen vom Begleitmotorrad oder vom Auto, das ist genauer und von der Radarkontrolle der österr. Gendarmerie. Wer braucht denn einen Tacho? Die Fuzzis, die mit 19-23kmh schon überfordert sind wie ich hier im Forum oft lese?

procycling
14.08.2003, 00:40
hab schon ganz gute Erfolge erziehlt!Fahre viel in Spanien und da sind so Dinger,da kannste aber auch als Profi ne 3-fach Kurbel einpacken!Nimmst du son Doping,womit man durch die Leitplanke fliegt ohne es zzu spüren?Oder zündest du nen Nitro?Ich fahr nur Michelin,kommt sicher daher dass ich so langsam bin:

NEIN HALT ICH HAB DIE ERKLÄRUNG:

DER TYP WIEGT 200kilo und bekommt bergrunter voll den Überschall!Der hat ja ne wahnsige Anziehungskraft!

Rechnerisch: Der wird mit 1962 N angezogen
einer mit 65kg nur mit 637,65 N

Daher kommst wohl!!!

procycling
14.08.2003, 01:06
Original geschrieben von kaskades
kann man da nicht mitreden. Bin fast 40 Jhre lang Rennen gefahren und es gibt genug Abfahrten, wo Du so hohe Geschwindigkeiten drauf bekommst, wenn der Mut nicht fehlt!
Bei Rennen heisst es, wer bremst verliert und das stimmt!
Wenn die Sprinter schon auf den Geraden bis 70kmh drauf bekommen, warum bergab dann nicht 100 - 120kmh?? Bei Gefällen von 10% und mehr kriegst locker 100-120kmh drauf, wenn der Wind von der richtigen Richtung kommt.

Also dass mit Petacchi glaub ich dir:Während du mit deinen 6km/h hochgefahren bist,musste der sich abhetzen und absteigen:Du hingegen konntest schön langsam machen,auf der Abfahrt hast du se ja eh wieder alle eingeholt,gell???

Kann ja auch sein dass du so schnell warst,hast vielleicht schon ausserhalb des Zeitlimits im Begleitfahrzeug gesessen!

procycling
14.08.2003, 01:07
Der Wind auf Abfahrten,kommt der schräg von oben???

Wadenkrampf
14.08.2003, 11:19
Das ist ja eine Putzige Profilierungsorgie

ich bin auch schon über 120 km/h gefahren
allerdings war das rad auf dem dach und ich im auto

im freien fall sind bis zu 200km/h möglich

so weit ich weis sind die schnellsten abfahrer früher mit auf dem rücken verschränkten armen gefahren und haben dabe so 110 km/h erreicht.
das sehe ich aber jetzt nicht mehr ist wohl verboten.
und das ist auch gut so.
das hier lesen vielleicht auch anfänger die dann meinen sie müssen auch über 100 fahren und dann stirbt uns der radnachwuchs weg.

ach ja zabels reifen:

glaubt ihr allen ernstes das sowas nur an der reifen liegt??

sind bei der tdf nicht auch ander fahrer mal gefallen???

Dr.Dos
14.08.2003, 12:06
Der Windwiderstand steigt im Quadrat zur Geschwindigkeit. Die höchste gemessene Geschwindigkeit im Profi Zirkus waren 114 km/h auf der Croix de Fèr Passstrasse.

Ich bin dort auch mal gefahren und erreichte 102 km/h. Ich denke nicht, dass ich ein Nasenborer bin, wenns ums 'reinhalten' geht.

Der Herr scheint ein Wunderknabe zu sein, härter als der Kannibale, mutiger als das Engelsgesicht. Preiset ihn, oh preiset ihn.

tvaellen
14.08.2003, 12:15
Original geschrieben von steel-is-real
Wir haben 4 gute Junioren (alle Bayern-Kader) und 3 sehr gute U23-Fahrer im Verein (die z.B. die DM in Spalt hevorragend gefahren sind) und alle fahren auf stinknormalen Rädern mit stinknormalen, handelsüblichen Clinchern (Michelin/Conti).
Da die Geldmittel bei uns, wie auch bei vielen anderen Vereinen sehr begrenzt sind, gibts auch keine Dura Ace oder Record auf dem Arbeitsgerät, sondern die Jungs fahren ein >8 Kilo-Rad mit ULTEGRA drauf.
Ich möchte bezweifeln dass es hier im Forum viele (wenn überhaupt jemanden) gibt, der diesen Jungs auch nur ansatzweise im Renntempo folgen könnte.


Schön ! Endlich mal jemand, der den verbreiteten Material-Fetischismus vom Kopf auf die Füße stellt.

Natürlich ist es eine feine Sache, mit einem 5000 € teuren Vollkarbon-Renner mit 7,x kg nebst Record/DA-Ausstattung,Tune Teilen und teurem System-LRS herumzufahren. Es sei jedem der Spaß gegönnt.

Aber ob "Otto-Normal-Rennradler" damit auf seiner RTF oder seinem C-Klasse-Rennen wirklich signifikant schneller ist als mit einem 8,x kg schweren Standard 7005 Alu-Centaur oder Ultegra Rad für 1.700 €, wage ich zu bezweifeln.

Entscheident sind die Kondition und die Haxen, nicht das RR.

Gruss
Tvaellen

procycling
14.08.2003, 18:13
Da gebt ich dir Recht!Aber weisst du so kann man im Prinzip alles im Leben angehen: Man brauch kein schnelles Auto,sondern freie Strassen!
Man braucht keinen teueren Kleider,nur gutes Aussehen!Natürlich muss ein RTF Fahrer sein Rad nicht mit Hyperon aufzubretseln aber wenns im Spaß macht gönne ich ihm das!Und ausserdem sehen se ja auch gut aus,was mich erfreut!

tvaellen
14.08.2003, 19:35
@"Saarländer" ;)
ich glaube, du hast mich etwas missverstanden.

Auch ich will niemand den Spaß nehmen an seinem C40, 5900, Prince, Rex oder wie sie auch sonst immer heissen. Es ist unbestreitbar eine schöne Sache, so ein Rennrad zu fahren.

Und es gehört zum Leben daszu, dass man sich auch mal unvernünftige Sachen gönnt, weil sie einem einfach Spaß machen (..wie ich mit meinem Bianchi Trikot :D)

Was mich erzürnt ist die vereinzelt vertretene These, ohne Spitenklasserahmen, -gruppe, -teile würde würde einem etwas Existenzielles fehlen und man solle besser gleich mit RR-fahren aufhören, wenn man sich so etwas nicht leisten kann oder will.

Gruss vom (gebürtigen) Pfälzer
Tvaellen

procycling
14.08.2003, 19:42
Ich habs schon verstanden,bin nur ein bisschen ausgeschweift!

Ist schon klar,aber is ja auch irgendwie überall so!!!

Glashütte RR
15.08.2003, 00:40
Original geschrieben von kaskades
ach ja Du fährst ja im Flachland. Da kriegst sicher keine 60 drauf!
Fahr doch mal den Glockner runter bei 10-12% Gefälle, da brauchst nicht treten Du Witzbold! Oder den Hochtannbergpass,
Jaufenpass, M. Ventoux, St. Bernhardino usw. da kriegst locker 100-120km drauf wenn Du dich traust. Da kann ich Dir mehrere 100 Abfahrten aufzählen. Wie willst Du ein Rennen gewinnen? Mit bremsen? Ich fahre im übrigen heute noch keinen Tacho ich trainiere nach Zeit! Die gemessenen Geschwindigkeiten stammen vom Begleitmotorrad oder vom Auto, das ist genauer und von der Radarkontrolle der österr. Gendarmerie. Wer braucht denn einen Tacho? Die Fuzzis, die mit 19-23kmh schon überfordert sind wie ich hier im Forum oft lese?
Ich Fuzzi mit Tacho habe einmal nachgerechnet.
Bei 1,83m, Unterlenkerhaltung (A=0,32m^2), 75kg + 8kg Bike bei 10% Gefälle in 1000m Höhe bei 20 Grad und keinem Wind:
Rollenlassen: Tempo 80km/h
300 Watt: Tempo 84km/h
600 Watt: Tempo 88km/h
1000 Watt: Tempo 94km/h
2000 Watt: Tempo 105km/h
3000 Watt: Tempo 114km/h

Bitte schreibt mir doch einmal, welche Leistung ihr bringen könnt; als Referenz: Jan Ulrich bringt etwas über 600 Watt. Alle, die bei 10% Gefälle über 100km/h fahren, sollten einmal bei den Profiteams vorstellig werden ...

Bei 100km/h müsste mit 53/11 165U/min gedreht werden. Wer von Euch kann das? Ansonsten rollt ihr mit 80km/h:D

Eigentlich hilft dann nur noch ein optimaler CW Wert. Die Ei-Form soll hier ganz gut abschneiden. Vielleicht einmal den Kopf im Spiegel betrachten:D

Sorry, das war Polemik. Aber, dieses Forum braucht ein wenig mehr FAKTEN und weniger Geprahle ...
Da läuft gerade noch ein anderer Thread, wo die Experten 20% Steigung mit hoher Trittfrequenz locker mit 2-fach hochrasen *kopfschüttel*

Okay, ich Fuzzi gucke wieder auf meinen Tacho, bremse dann bei >80km/h bergab und schaffe 20% auch nur mit 3-fach und dann 30/27 (8,5km/h, 60U/min und 400 Watt).
Dafür macht das Rennradfahren mir noch Spaß mit vielen Gleichgesinnten ...

Christiane
15.08.2003, 02:17
Habe mich selten so amüsiert wie in diesem Thread. :D

Lasset uns Vorbilder wie "kaskades" auf ewig lobpreisen und zu ihnen aufschauen. Sie sind einfach die Größten, jederzeit schneller als die Profis und wissen dank göttlicher Eingebung sogar ohne Tacho wie schnell sie sind.

Auf jeden Fall habe ich lange nicht mehr so gelacht. :)

Christiane

kreisform
15.08.2003, 03:44
Original geschrieben von kaskades
ich fahre nie mit Tacho, beziehe meine Geschwindigkeiten über die Begleitfahrzeuge oder Motorräder...! Ich trianiere nach Stunden nicht nach Tacho.

Du weisst schon, dass ein Auto- oder Motorrad-Tacho nicht gerade als geeichtes Messinstrument dienen kann. Ein Auto-Tacho zeigt in der Regel 5%-10% mehr an als der tatsächliche Wert ist. Von Genauigkeit keine Spur.

Kingtom
15.08.2003, 07:06
Original geschrieben von kaskades
ich fahre nie mit Tacho, beziehe meine Geschwindigkeiten über die Begleitfahrzeuge oder Motorräder...! Ich trianiere nach Stunden nicht nach Tacho.


der muss wirklich ein held sein. stellt euch mal vor, er fährt auf seiner gemütlichen trainingsfahrt mit (schlappen) 120km/h das timmelsjoch hinunter und denkt sich "hmm... wie schnell bin ich denn heute? ah... da kommt ein auto. schauen wir mal ins auto hinein und prüfen den tacho. wouw... 120km/h. ist aber flott heute..."

also ich trau mich erst ab ca. 180km/h nicht mehr so auf der fahrbahn rumzukurven und schnellschnell ins vorbeifahrende auto zu sehen. :D

och herjee... da kommt mir noch ein gedanke. gibt es denn viel autofahrer, welche mit >120km/h das timmelsjoch runterrohren? :D

ein dreifachhoch auf unseren wunderbaren held, künstler, allwissenden, allzeitbesten kaskades....

dercrosser
15.08.2003, 18:07
bin vor kurzem auch den Glockner runter, mit 60..70. Mehr traute ich mich nicht, weil da waren tatsächlich noch andere.

Hätte natürlich nicht bremsen müssen, sondern einfach zusammenfahren und fertig.

Ähm... jetzt habe ich natürlich voll vergessen das man bei 120 bergab ja logischerweise der Erste ist, damit ist ja dann doch die Bahn frei. Solange der voraus fliegende Motorradler mit 120 noch vor der Kehre einbremst ... hihihi , selten so viel Blödsinn gelesen.

Aber ist o.k. war lustig und kostet keinen Eintritt.

Danke und mehr davon.

(Im Übrigen noch ne Frage: zählt man in manchen Ländern bei der Geschwindigkeitsmessung nicht Vorderrad und Hinterrad zusammen???)

kaskades
15.08.2003, 18:18
Du bist ja der Lacher...mit 60kmh den Glockner runter?? Wenns zur Sache geht, fährt man ja beim Rennen in der Ebene schneller....
Ausserdem hat keine Mensch von den Kehren gesprochen, da sind auch km lange Gefälle mit nur ganz leichten Kurven drin!
Ich bin schon den Glockner in Rennen runtergefahren, da warst Du noch nicht mal geplant oder hast in die Windeln gemacht, so wie jetzt bei den Abfahrten in die Rennhosen...

xyz
15.08.2003, 18:35
Original geschrieben von procycling

Muss mir wohl noch was beibringen!Und wer ist hier mit ner Jugendübersetzung 90 gefahren?

Trittfrequenz geschätzt?

Muss ja rein rechnerisch über 300 gewesen sein,dass dir da nicht die Beine wehgetan haben!!!

hm, sorry, aber so grob haut das shon hin-knappe 90 sind bei entsprechendem gefälle schon drin-wenn du in ner gruppe fährst. vielleicht in wörth a.d.donau?!

Christiane
15.08.2003, 19:03
Original geschrieben von dercrosser
Aber ist o.k. war lustig und kostet keinen Eintritt.


Lach...
Genau. :D

Christiane

robo
15.08.2003, 19:40
Original geschrieben von xyz


hm, sorry, aber so grob haut das shon hin-knappe 90 sind bei entsprechendem gefälle schon drin-wenn du in ner gruppe fährst. vielleicht in wörth a.d.donau?!

da geb ich dir recht: also 90 sollten auf nem rennrad mit ordentlich gefälle und entsprechender übersetzung (die man aber ab nem bestimmten punkt sowieso nicht mehr mittreten tut) schon drin sein. wenn ich auf dem mtb als schlecht trainierter wochenendfahrer auf ner breiten skiwiese, die mit kies durchzogen ist, mit nur kurzem treten von 44-11 schon ne 82 auf dem tacho meines mtb sehen konnte, dann sind 90 auch allein drin! ist halt die frage, was nach der vmax kommen soll. bei mir war es "nur" ein schlüselbeinbruch infolge defekt am vorderrad. ;)

procycling
15.08.2003, 21:30
Original geschrieben von xyz


hm, sorry, aber so grob haut das shon hin-knappe 90 sind bei entsprechendem gefälle schon drin-wenn du in ner gruppe fährst. vielleicht in wörth a.d.donau?!

Natürlich sind 90km/h drin!Aber es handelt sich hier um ein Jugenrennen!Die haben maximal 52-15 und wiegen ja auch viel weniger als ein Erwachsener!Da muss man schon viel treten,und so steile bzw. hohe Berge werden bei Jugendrennen ja nicht gefahren!

kaskades
16.08.2003, 00:21
wieder so ein angeberischer Dilletant, der absolut keine Ahnung hat: bei Jugendrennen werden keine so steilen oder hohe Berge gefahren, das ist ja die Lachnummer:D ?? Da frage mal die Jugendfahrer in Österreich oder Bayern! Da werden teilweise die gleichen Pässe bei der Jugentour gefahren wie bei den Profis!!

procycling
16.08.2003, 00:24
Gut alles klar:Ich entschuldige mich für mein Unwissen!Ich habe keine Ahnung von nichts,ich hab zwar nen Radladen,bin schon eine Ewigkeit Rennfahrer (hab natürlich noch nicht so viele Rennen wie Merckx)!

kaskades
16.08.2003, 00:27
die sind einmal mit dem MTB um den Feldberg (Taunus) gefahren und haben dann als Experten einen Radladen aufgemacht! Die
sind sogar die TdF gefahren...am Fernseher mit Jan U.

procycling
16.08.2003, 00:30
Entschuldige dass ich einen Rad Laden aufgemacht habe!

Rs6racer
16.08.2003, 00:30
ích hab 42-13 drauf un orscholzer berg bin ich scho mit knapp 90 runter...

da bringt treten nix mehr...is halt mehr ne aero-geschichte....

Glashütte RR
16.08.2003, 18:08
Original geschrieben von kaskades

___________________________________
"ein Continental Reifen rutscht nicht bei Nässe, zieht keine Fäden und fährt sich auch nicht eckig hinten nach 1800km, denn es kann nicht sein, was nicht sein darf"

Deine Beschwerden über die Conti Reifen solltest Du richten an:
Continental AG
QS Fahrrad
Continentalstr. 3-5
34497 Korbach
zu Händen von Herrn von Walde. Schicke am besten einen zu beanstandenden Reifen mit. Herr von Walde ist Experte und kann Dir einiges zu den Reifen erzählen, vielleicht findet ihr ja auch eine Lösung für die von Dir hier vorgetragenen Beschwerden ...

... und dann verschone uns mit dem ständigen Gemaule.
Oder bist Du bei einem anderen Reifenhersteller (Veloflex?)beschäftigt und benutzt dieses Forum, um Deine Marktinteressen zu supporten? Pfui, dann kusch' dich.

diddlmaedchen
16.08.2003, 18:24
Ein Conti Reifen ist aber doch nun wirklich das Letzte !
Ich konnte meine Bremsen nicht mehr zu machen, weil sich schon nach kurzer Zeit das Gewebeband gelöst hat und an der Bremse schleifte...ich verstehe nicht, warum dieser Reifen so oft gekauft wird. In der Qualität zu diesen Preisen müsste man so was boykottieren !

(Ich bin kein Vertreter anderer Hersteller.):D

kaskades
16.08.2003, 18:27
zurück in Deine Glashütte....
Das mit Conti klingt doch ganz positiv oder nicht???? könnte aber auch sarkastisch sein?? Reklamieren? Das spare ich mir! Habe mal ein Shimano Innenlager bei Lange reklamiert, das hat eindeutig im eingebauten Zustand fürchterlich geknackt. Da kam der Aussendienst, hat das ausgebaute Innenlager ans Ohr gehalten, an der Welle gedreht und gesagt: "ich höre nichts, da knackt nichts, das läuft doch einwandfrei und sauber". Seither bin ich bedient und werfe die zu reklamierenden Sachen lieber weg und brauche mich nicht zu ärgern. Kaufe dann allerdings diese Teile (auch Reifen) absolut nicht mehr.:(

kaskades
16.08.2003, 18:33
wenn ich einen Conti Schlauchreifen kaufe für EUR 59,00 und den aufziehe (und ich kann das) und der hüpft wie wild nach links und rechts und hat dazu Höhenschläge und Unwuchten und das zu diesem Preis ist das eine Zumutung und das darf man auch aussprechen. Jeder Tufo Schlauchreifen ab 15 EUR läuft absolut rund, lässt sich superleicht aufziehen und gerade richten! Da frage mal die Profis aus PL, CZ und auch Kollegen, die diese Reifen hier fahren!

Esco
16.08.2003, 18:34
kaskades:
schenk dir alles:
wir interessieren uns erst wieder fuer deien beitraege wenn du uns sagst,
wie alt du bist, und dein rad hier mit bild postest.

Esco

Glashütte RR
16.08.2003, 18:50
Original geschrieben von kaskades
vermutlich kannst nicht richtig lesen
zurück in Deine Glashütte....

... vielen Dank für diesen konstruktiven Beitrag!
Auf der nach unten offenen Niveau-Skala hast Du wieder einen neuen Bestwert erreicht, tue ihn zu dein 120km/h und Deinem Weltmeisterfahrrad mit 4,X kg und hänge ihn dir stolz an die Wand.

Glashütte RR
16.08.2003, 18:57
Original geschrieben von diddlmaedchen
Ein Conti Reifen ist aber doch nun wirklich das Letzte !
Ich konnte meine Bremsen nicht mehr zu machen, weil sich schon nach kurzer Zeit das Gewebeband gelöst hat und an der Bremse schleifte...ich verstehe nicht, warum dieser Reifen so oft gekauft wird. In der Qualität zu diesen Preisen müsste man so was boykottieren !

(Ich bin kein Vertreter anderer Hersteller.):D
Ich bin auch kein Vertreter oder irgendwie Abhängiger von Conti, das Gemaule ging mir nur auf den Keks.
Aber, schicke doch Deine Contis an die Adresse und schau, was die dazu sagen. Und dann poste das bitte hier, würd' mich auch interessieren.
Meine einzige schlechte Erfahrung mit Contis ist, dass sie an der Seitenwand rissig wurden - in einer bestimmten Serie. Das hat Conti wohl inzwischen abgestellt, die Ersatzreifen tun das nicht mehr. Am Hinterrad wird der Reifen in der Tat eckig, das soll an der Laufradmischung ASC liegen, die mehr Abrieb hat, als die Rußreifen. Daher kommt der neue Reifen nach vorn und der Vorderreifen nach hinten, dann reicht ein Set für ca. 3000km.
Die Michelin Axial Pro davor waren nach 2000km auf; ich hatte in der Zeit 3 Reifenpannen. Mit den GP3000 bisher erst eine *3xKlopfAufHolz*...

Dr.Dos
16.08.2003, 22:10
Das Bild wäre wirklich nicht schlecht. Nur kann man Luft mit ordinären DigiCams nicht sichtbar machen.

Außerdem: ein knackendes Innenlager? Deswegen bemüht sich ein Außendienstler raus? Wovon träumst Du eigentlich nachts? Kauf Dir ne Dose Kupferpaste und ein Gewehr.

oldenburger
16.08.2003, 22:26
ich will net sagen,dass ich mich gut mit der rr-technik auskenne, aber wollt nochma was zu den km/h zahlen sagen:
dieses jahr bei der tdf sind die mit 115-125 km/h die berge runtergeheizt.das haben die mehrmals gesagt und bei den motorrädern gezeigt.also kann das mit dem rekord von 100 km/h von diesem abdel oder wie der hieß (habsch scho vergessn) net hinkommen.
aber die haben auch gesagt, dass diese amateur-crew aus köln die der tour überall hin gefolgt sind, nie schneller als 75 gefahren sind.
naja wollte das nur mal eben so gesagt haben.
ich werd bestimmt nie mit mehr als 60 oder 70 sachen da runter fahren weil ich schon schiss aufm crossmoped habe auf grader strecke über 100km/h zu fahren.

halsbrecherisch alles :D

mfg
der oldenburger

Glashütte RR
16.08.2003, 23:16
Original geschrieben von kaskades
mit Kupferpaste kriegst das Knacken i m Innenlager nicht weg bei Shimano, das sind Patronen, wo willst Du da die Paste hinschmieren? Das war nicht 1 Lager sondern ganze Serien! Aber wenn Du keine Ahnung vom Rennrad hast, solltest vielleicht in ein anderes Forum gehen wo Du mitreden kannst. Vielleicht Strickforum oder ähnliches??
Wenn Du den Außendienstler von Shimao/Paul Lange genau so freundlich behandelt hast, wie die Teilnehmer dieses Threads, brauchst Du Dich nicht zu wundern, dass Dir nicht geholfen wurde ...
Es gibt von Shimano auch das Dura Ace Innenlager, das besteht aus Einzelteilen. Vorher sollte Dr. Dos (DOS, nicht DOOF, wer kann hier nicht richtig lesen ;-) ) wissen, dass Du bei Deinem Rad Ultegra/105 eingesetzt hast?

steel-is-real
17.08.2003, 01:06
Original geschrieben von oldenburger
ich will net sagen,dass ich mich gut mit der rr-technik auskenne, aber wollt nochma was zu den km/h zahlen sagen:
dieses jahr bei der tdf sind die mit 115-125 km/h die berge runtergeheizt.das haben die mehrmals gesagt und bei den motorrädern gezeigt.

Ok, dann will ich nur ein einziges Mal was zu diesem ganzen Schmarrn hier sagen, weil ichs nicht aushalte.

125 km/h mit einem 6,x-Kilo-Rad => unmöglich.

125 km/h bei der TdF auf der Motorradkamera gezeigt worden => schlichtweg nicht wahr.

125 km/h bei einem Fahrergewicht von 65 +/- 5 kg => unmöglich.

125 km/h vor einer Kurve mit einer Rennradfelgenbremse auf 30 km/h ohne Reifenplatzer oder extremes Fading abbremsen => 1- bis max. 2-mal möglich.

125 km/h als erwachsener Mann und Familienvater (was viele Profis sind, und vorausgesetzt man lässt alles vorgenannte ausser Acht) => total hirnrissig, dämlich, lebensmüde, oft auch vollkommen nutzlos, weil man in der Talsohle eh wieder gestellt wird.

Ahnlich verhält es sich bei zwei Autofahrern die von Hamburg nach München unterwegs sind. Der eine Vollgas wenn möglich, der andere mit Tempomat und 160 km/h. Zeitersparnis des Vollgasdeppen = < 20 Min. bei einer Gesamtfahrzeit > 8 h .

Ich wohne in Bayern, bin 11 Jahre in allen Klassen professionell Rennen gefahren (auch in Österreich und Frankreich - kenne also "richtige" Berge) und habe nie etwas höheres als 105 km/h auf meinem Tacho gesehen. Letzteres war in der Schliersee-Gegend. Danach habe ich gezittert wie Espenlaub und mir fast in die Hosen geschissen.

ERGO: 125 km/h = Science Fiction.

So wie vieles was die Kommentatoren-Schwachhirne und manch ein Forumsmitgied hier von sich geben.

Wahnsinn....

Grüsse & gute Nacht
Alex

oldenburger
17.08.2003, 02:11
hmm meinste die spinnen bei der ard und zdf???
und meinste so ein motorradtacho funzt net??
ok so +/- 5 kmh is des wohl falsch aba wenns aufm tachomat steht wirds wohl so sein oder?
hmm naja mir isses eigentlich egal... ich werd eh nie die magische 25 km/h grenze knacken ^^

Piqniqa
17.08.2003, 09:03
Original geschrieben von Glashütte RR


Oder bist Du bei einem anderen Reifenhersteller (Veloflex?)beschäftigt und benutzt dieses Forum, um Deine Marktinteressen zu supporten? Pfui, dann kusch' dich.

Yup, so siehts aus, auch wenn er es immer abstreitet, denn es kann nicht sein, dass Supermario = Rocky Ritzel = kaskades weil es nicht sein darf.

Aber das was er hier abzieht ist sicherlich absolut schädlich für Veloflex, als Hersteller würde ich ihm direkt mal die Vertriebsrechte entziehen.

@ kaskades: Denk dir diesmal einen besseren Spruch als sonst aus, wird ja sonst total langweilig

Dr.Dos
17.08.2003, 09:21
Knacken ist zu 99% der Dummheit des Schraubers anzulasten.

Wo bleibt das Pic?

steel-is-real
17.08.2003, 11:41
Original geschrieben von oldenburger
hmm meinste die spinnen bei der ard und zdf???

Genau. Das meine ich.

und meinste so ein motorradtacho funzt net??

Doch, wenn der Mot-Fahrer mal kurz Kit gibt um aus 200 Meter Entfernung zu einem Radfahrer aufzuschliessen der selbst gut 100 fährt, kann das schon sein dass da mal kurz 125 aufm Tacho erschienen... Aber nicht wenn er parallel neben einem 60 Kilo-Kerlchen wie Virenque (und keiner ausser Salvodelli fährt derzeit krasser ab als er) herfährt. Dann sinds wie gesagt nicht viel mehr als 100 und es können aus verschiedenen Gründen auch nicht mehr sein.

ok so +/- 5 kmh is des wohl falsch aba wenns aufm tachomat steht wirds wohl so sein oder?
hmm naja mir isses eigentlich egal... ich werd eh nie die magische 25 km/h grenze knacken ^^

Na dann solltest Du besser wie der Schuster bei seinen Leisten bleiben. Glaubs einfach - 90 bis 100 sind schon sehr, sehr schnell. Egal welche Reifen aufgezogen sind, egal welches Wetter herrscht und egal ob Schlauch- oder Draht-System.

Es sind nur Fahrräder, das sollte man nicht vergessen.

Grüsse
Alex

kaskades
17.08.2003, 11:52
schon wieder bekifft. Denk dran das steht auf der Dopingliste....
wirst beim nächsten Kindergartenrennen gesperrt.

Esco
17.08.2003, 12:38
bild?

alter?

Esco