PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa: Lagerschale geschrottet. Wat nun ??? :(



Mike Stryder
05.02.2007, 11:29
....tja, da ist es gestern nun passiert.

war eh nicht mein glückstag. als ich meine dura ace pedale demontieren wollte, ist mir der imbus vernüddelt.

egal. pedale bleiben erstmal dran. problem also vertagt ;)


nun aber zum thema:

beim alten rahmen hat die demontage meines campa record vierkant innenlagers prima geklappt.

als ich es dann in den neuen rahmen einbauen wollte (strickt nach anleitung) musste es ja passieren.

bei der rechten schalte (also die mit der außenstehenden kante auf der kurbelblatt seite), sind mir innen diese kleinen zähne weggenüddelt :(

das ganze kam so:

erst hatte ich sie rechts eingebaut. festgezogen........fertisch. dann das innenlager reingeschoben, linke seite mit 70nm festgezogen. prima !!! (hier wurde ich aber schon stutzig. 70nm sind ja nicht gerade wenig). dann wollte ich rechts nochmal nachziehen (da hat es vorher nämlich nicht mit 70nm geklappt). und dann ist es passiert. mein lagerschlüssel hat mir diese innen liegenden zähne weggesemmelt. der schlüssel ging zum glück wieder raus.

ist aber doch mist !!! ich meine, campa gibt die 70nm selbst vor ???

auf jeden fall ist nun meine frage:

(ach ja, das lager ist zum glück mittig drin und läuft super).

soll ich nun erstmal damit fahren (ich wollte die kurbel eigentlich nächsten winter gegen eine cabon tauschen). oder soll ich jetzt lieber schauen, wie ich diese schale wieder rausbekomme.................ohne vorher etliche tausend kilometer gefahren zu sein ??? nicht das sich das da jetzt "reingammelt" und der ausbau immer schwieriger wird ???

bzw.

wie würdet ihr das ding da rausholen ??? erst die heile seite ausbauen und dann vorsichtig die schale von innen zersägen ???

ist das mal wieder ein shit :(

Beast
05.02.2007, 11:31
Fahr mal zu Dieter, der richtet Dir das. :)

Klassik-Renner
05.02.2007, 11:34
1) Fahr erst einmal, bis der nächste Lagerwechsel ansteht.

2) Der Ausbau geht recht einfach: Bau das Innenlager ganz normal aus - also erst die linke Lagerschale rausdrehen und dann die Patrone entnehmen, so dass nur noch die rechte Schale im Rahmen verbleibt. Jetzt flext Du mit dem Dremel den Bund der rechten Lagerschale ab, der gegen das Tretlagergehäuse drückt und die Schale festhält. Ist der Bund erst einmal weg, kannst Du die Schale fast ohne Kraft rausdrehen.

Mike Stryder
05.02.2007, 11:39
Fahr mal zu Dieter, der richtet Dir das. :)

....der ist doch mit dsds beschäftigt ???

*g*

welchen dieter meinst du ???

Mike Stryder
05.02.2007, 11:42
1) Fahr erst einmal, bis der nächste Lagerwechsel ansteht.

2) Der Ausbau geht recht einfach: Bau das Innenlager ganz normal aus - also erst die linke Lagerschale rausdrehen und dann die Patrone entnehmen, so dass nur noch die rechte Schale im Rahmen verbleibt. Jetzt flext Du mit dem Dremel den Bund der rechten Lagerschale ab, der gegen das Tretlagergehäuse drückt und die Schale festhält. Ist der Bund erst einmal weg, kannst Du die Schale fast ohne Kraft rausdrehen.


.....klingt ja schon mal viel versprechend.

aber ob man den bund so einfach wegdremeln kann. ohne dann das tretlager (gehäuse) des rahmens zu beschädigen ???

die kannte schließt ja bündig ab. da ist ja kein spalt oder so.


hmmmm, wohl doch auf den nächsten winter vertagen. dann kann ich mich auch dem pedal-problem widmen.

FreshAirJunkie
05.02.2007, 11:58
also falls der rahmen nicht ein carbon-ding ist würde ich die schale mit nem heisluftföhn und ner rohrzange rausholen. :heulend:

Mike Stryder
05.02.2007, 12:03
also falls der rahmen nicht ein carbon-ding ist würde ich die schale mit nem heisluftföhn und ner rohrzange rausholen. :heulend:

.....ist ein isaac pascal carbon.

Beast
05.02.2007, 12:56
....der ist doch mit dsds beschäftigt ???

*g*

welchen dieter meinst du ???

Nase! :D

Dieter Leitner, Ahrensburg, Fahrradhändler und Schrauber, ausserdem Mitglied eines gewissen Teams das Kuhtrikots trägt... ;)

http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/RB-Training/Wintertraining-Ahrensburg-200.jpg

Grüss schön von mir.

Mike Stryder
05.02.2007, 13:24
Nase! :D

Dieter Leitner, Ahrensburg, Fahrradhändler und Schrauber, ausserdem Mitglied eines gewissen Teams das Kuhtrikots trägt... ;)

http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/RB-Training/Wintertraining-Ahrensburg-200.jpg

Grüss schön von mir.

ha, ha, ha

lol

ist aber gut zu wissen. aber ich denke, ich werde erst nächsten winter an das problem ran gehen.............oder gehen lassen *g*

ich dachte eigentlich:

einfach die heile lagerschale rausschrauben, die patrone rausziehen und dann von innen einen teil (keil o. ä.) der anderen (fest sitzenden) lagerschale heraussägen (um so den druck zu nehmen) um sie dann raus zu drehen.

oder ist das zu riskant, da das gewinde schaden nehmen könnte ???

OCLV
05.02.2007, 13:42
Hilft dir jetzt vielleicht auch nicht mehr weiter, aber ich denke die 70 Nm sind das maximale Drehmoment. Kannst es also auch mit weniger festschrauben solange es hält. Dass das Teil des Trotzdem nicht abkonnte ist allerdings blöd... :ü

Beast
05.02.2007, 13:44
und dann von innen einen teil (keil o. ä.) der anderen (fest sitzenden) lagerschale heraussägen (um so den druck zu nehmen) um sie dann raus zu drehen.

oder ist das zu riskant, da das gewinde schaden nehmen könnte ???

Das mit dem raussägen würde ich AUF KEINEN Fall bis zum Gewinde machen.

Mike Stryder
05.02.2007, 13:52
Hilft dir jetzt vielleicht auch nicht mehr weiter, aber ich denke die 70 Nm sind das maximale Drehmoment. Kannst es also auch mit weniger festschrauben solange es hält. Dass das Teil des Trotzdem nicht abkonnte ist allerdings blöd... :ü

tja,

leider kann man die zeit nicht zurückdrehen.

es war ja schon fest. aber wie es halt immer ist (wo rohe kräfte walten)......

ich hatte es ja vorher schon mal versucht, aber noch nicht einmal bei 50nm fing der drehmomentschlüssel zu knacken an.

und wie gesat, laut campa anleitung 70nm.

also dachte ich natürlich, ich hätte noch genug luft.

*falsch gedacht*

Klassik-Renner
05.02.2007, 14:03
aber ob man den bund so einfach wegdremeln kann. ohne dann das tretlager (gehäuse) des rahmens zu beschädigen ???

die kannte schließt ja bündig ab. da ist ja kein spalt oder so. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man den Bund so wegdremeln kann, dass das Tretlagergehäuse eigentlich fast nichts abbekommt.

Bei der Restaurierung meines Look Carbon (http://www.cooltra.de/look-carbon/look-carbon-juni-2006-1.jpg) (hatte vor der Mavic-Gruppe bis letztes Jahr eine Campa Chorus) habe ich eine rechte Campa-Tretlagerschale auf diese Weise ausgebaut. Nachher hat mein Händler das Tretlager-Gehäuse ganz leicht mit dem Planfräser behandelt und schon sah alles aus wie nahezu neu.

Mit etwas handwerklichem Geschick wirst Du mit dem Dremel sicher zum Ziel kommen.

pinguin
05.02.2007, 14:13
ha, ha, ha

lol

ist aber gut zu wissen. aber ich denke, ich werde erst nächsten winter an das problem ran gehen.............oder gehen lassen *g*

ich dachte eigentlich:

einfach die heile lagerschale rausschrauben, die patrone rausziehen und dann von innen einen teil (keil o. ä.) der anderen (fest sitzenden) lagerschale heraussägen (um so den druck zu nehmen) um sie dann raus zu drehen.

oder ist das zu riskant, da das gewinde schaden nehmen könnte ???

Ich würde die Sägerei lassen, das Plastikradl ist da zu empfindlich, wenn dir die Säge mal zuviel des Guten will.

Ich habe am WE solch ein Problemchen im Kleinen gelöst bekommen. Und zwar so:

habe einen Kurbeldeckel (uralte Campa-Kurbel) schief ins Kurbelabziehergewinde reingedreht, der Deckel war zu weich, beim Versuch, das Ding wieder rauszudrehen, hat es den Innensechskant rund gedreht...

Nu ja, ich habe dann zwei Löcher reingebohrt, diametral gegenüber. Dann ein Holz genommen, dort im Abstand der Löcher zwei Spaxschrauben durch und dann in die Löcher eingesetzt und aufgedreht.

In deinem Fall: Statt Holz Metallrohr (rund oder Vierkant) und statt Spax halt richtige Schrauben. Du könntest das Rohr mit den Schrauben richtig an der Lagerschale festschrauben: Die kleinen Löcher als Widerlager für das Rohr, da wirkt die Kraft ein. Dann das Rohr so durchbohren, dass du es mit einer grossen Karosseriescheibe und einer ordentlichen Schraube gegen das Innenlagerschalendings verschraubst, so dass beim Einleiten von Kraft das Rohr sich nicht aus den zwei kleinen Löchern verabschieden kann.

Das funzt hunnertpro...

Mike Stryder
05.02.2007, 14:24
Ich würde die Sägerei lassen, das Plastikradl ist da zu empfindlich, wenn dir die Säge mal zuviel des Guten will.

Ich habe am WE solch ein Problemchen im Kleinen gelöst bekommen. Und zwar so:

habe einen Kurbeldeckel (uralte Campa-Kurbel) schief ins Kurbelabziehergewinde reingedreht, der Deckel war zu weich, beim Versuch, das Ding wieder rauszudrehen, hat es den Innensechskant rund gedreht...

Nu ja, ich habe dann zwei Löcher reingebohrt, diametral gegenüber. Dann ein Holz genommen, dort im Abstand der Löcher zwei Spaxschrauben durch und dann in die Löcher eingesetzt und aufgedreht.

In deinem Fall: Statt Holz Metallrohr (rund oder Vierkant) und statt Spax halt richtige Schrauben. Du könntest das Rohr mit den Schrauben richtig an der Lagerschale festschrauben: Die kleinen Löcher als Widerlager für das Rohr, da wirkt die Kraft ein. Dann das Rohr so durchbohren, dass du es mit einer grossen Karosseriescheibe und einer ordentlichen Schraube gegen das Innenlagerschalendings verschraubst, so dass beim Einleiten von Kraft das Rohr sich nicht aus den zwei kleinen Löchern verabschieden kann.

Das funzt hunnertpro...


meinst du nicht, dass die schale zu schmal ist, um dort eine richtige schraube reinzudrehen ???


http://www.bike24.de/images/products/p04128.jpg

Rex500
05.02.2007, 17:25
Hallo!

Gehe zu Radsport Wulff in der Frohmestrasse. Die bauen Dir das aus.

Gruß,
Christian

Mike Stryder
05.02.2007, 20:32
Hallo!

Gehe zu Radsport Wulff in der Frohmestrasse. Die bauen Dir das aus.

Gruß,
Christian

danke !!!

Rex500
05.02.2007, 20:51
Habe mit der Werkstatt nur sehr gute Erfahrungen gemacht!

Ist ja leider nicht leicht, eine fähige Werkstatt zu finden...

Gruß,
Christian

FreshAirJunkie
05.02.2007, 20:58
nu pass auf, 2ter vorschlag...

ist schon recht abendteuerlich, aber es funkt...hoffentlich auch bei dir...

+du schneidest den boden einer fanta-flasche (die mit den zacken unten)ab, oberflächen der lagerschale und der flasche anrauhen...

+ dann den abgeschnittenenboden der flasche auf nen brett schrauben und mit heisskleber füllen

+lagerschale in den heissleber legen, ABER NUR DIE SCHALE, NICHT DEN RAHMEN

+aushärten lassen und abschrauben

:D -> :) -> :ü -> :( -> :confused:

Mike Stryder
06.02.2007, 08:05
nu pass auf, 2ter vorschlag...

ist schon recht abendteuerlich, aber es funkt...hoffentlich auch bei dir...

+du schneidest den boden einer fanta-flasche (die mit den zacken unten)ab, oberflächen der lagerschale und der flasche anrauhen...

+ dann den abgeschnittenenboden der flasche auf nen brett schrauben und mit heisskleber füllen

+lagerschale in den heissleber legen, ABER NUR DIE SCHALE, NICHT DEN RAHMEN

+aushärten lassen und abschrauben

:D -> :) -> :ü -> :( -> :confused:


hääää,

was ist das denn für ein käse ???

ich müßte ja dann erstmal eine zweite lagerschale kaufen (wenn es sie überhaupt einzelnd gibt) um dann den abdruck zu machen.

der kleber dürfte dann auch zu "weich" sein, um das teil rauszudrehen.

.....sehr abendteuerlich ;)

Oimrausch
06.02.2007, 12:19
hääää,

was ist das denn für ein käse ???

ich müßte ja dann erstmal eine zweite lagerschale kaufen (wenn es sie überhaupt einzelnd gibt) um dann den abdruck zu machen.

der kleber dürfte dann auch zu "weich" sein, um das teil rauszudrehen.

.....sehr abendteuerlich ;)

... und auch total blöd, falls du überhaupt keine Limo magst ;) Sofern du einen kompetenten Schrauber hast, würde ich dem das anvertrauen. Ich wüßte bei mir keinen und würde beim Selbstversuch die Richtung mit einem Metallrohr bzw. -hebel und 2 eingesetzten Schrauben verfolgen, klingt machbar. Du musst auch keine sauberen Löcher bohren, Du brauchst eigentlich nur Aussparungen die groß genug sind, dass Du die 2 Schrauben irgendwie - wie sagst Du? reinnüddeln :ä - kannst. Gruß und viel Glück bei der Reparatur!

prince67
06.02.2007, 12:42
Hallo,
egal welche Methode du versuchst, die Lagerschale zu demontieren, ich würde das Problem gleich angehen und nicht auf den nächsten Winter verschieben! Jetzt ist das Gewinde noch gut geschmiert. ;) Wenn noch Dreck dazukommt wird die Demontage immer schwieriger!
Gruß
prince67

Mike Stryder
06.02.2007, 13:46
Hallo,
egal welche Methode du versuchst, die Lagerschale zu demontieren, ich würde das Problem gleich angehen und nicht auf den nächsten Winter verschieben! Jetzt ist das Gewinde noch gut geschmiert. ;) Wenn noch Dreck dazukommt wird die Demontage immer schwieriger!
Gruß
prince67

...naja, dreck wird nicht ran kommen. ist ja alles gut verpackt *g*

und heute sind es genau soviel nm anzugsdrehmoment wie nächsten winter !!!

pinguin
06.02.2007, 13:55
Gestern Abend. In der Werkstatt eines Bekannten. Wir haben uns dran gemacht, die linke Lagerschale eines Shimano-Patronenlagers aus dem Rahmen zu entfernen.

Einzige Lösung war (nach diversen Versuchen gröbster Gewalt vorher schon) -> Nuss aufgeschraubt. Fahrrad mitsamt Nuss in einen Schraubstock gespannt (der Stock wiegt 60 Kilo, die Werkbank eine gefühlte halbe Tonne) und dann zu zweit den Rahmen angeruckt/gedreht.

Das war der Hammer...

Und da war keine Korrision im Spiel. Nach Ausbau der Lagerschale, die 13 Jahre lang ihren Job gemacht hatte, war ein lupenreines Gewinde im Rahmen sowie auf der Schale zu sehen.

Der Grund für die extreme Störrigkeit: Lack! Die Deppen, die dieses Fahrrad zusammen gesteckt hatten, die haben Farbe aufs Gewinde kommen lasse und das dann verschraubt... Boah...

Nur mal so... :D

prince67
06.02.2007, 15:43
und heute sind es genau soviel nm Anzugsdrehmoment wie nächsten winter !!!

Bist du dir da sicher?!
Warum haben dann so viele nach jahrelangen Gebrauch beim Demontieren Schwierigkeiten. Die Lagerschalen "arbeiten" beim Belastung und ziehen sich fest (darum auch Rechts- und Linksgewinde). Auch kommt immer sehr feiner Staub mit Wasser durch kleinste Ritzen.
Aber es ist deine Entscheidung! Ich habe auch nur geschrieben, was ich machen würde.

kogafreund
06.02.2007, 16:05
Der einzig richtige Tip kommt von Chris O, der da lautet:
Eine fähige Werkstatt aufsuchen.
Sorry, ich meine das ganz ohne Häme:
Wem es schon beim Einbau gelingt, die Tretlagerschale zu zerstören, sollte den Ausbau vielleicht erst recht nicht in Angriff nehmen. In Hamburg gibt es einige Werkstätten, die fähig sind. Eine wurde bereits genannt.
In meiner eigenen Werkstatt wird übrigens im Einzelfall entschieden, ob die...sagen wir mal...."mißglückten Bastelarbeiten" des Kunden überhaupt beseitigt werden:
Solche Arbeiten am Tretlager sind immer etwas "heikel" je teurer der Rahmen ist.

Gruß

koga

pinguin
06.02.2007, 16:14
Da bin ich ja direkt froh, dass ich so einen fähigen und kreativen Schrauber an der Hand habe. Der hilft mir auch bei schwierigen Fällen, unabhängig von der Vorgeschichte des Problems... :applaus:

Wenn ich jetzt noch erzählen würde, wie er den linken Kurbelarm passend gemacht hat... A Draum... Ich bin wirklich begeistert. Menschen, die jahrelang Laverda gefahren sind und geschraubt haben, die wissen virtuos mit einer Flex Freiformflächen zu gestalten...

Mike Stryder
06.02.2007, 20:37
...
Sorry, ich meine das ganz ohne Häme:
Wem es schon beim Einbau gelingt, die Tretlagerschale zu zerstören, sollte den Ausbau vielleicht erst recht nicht in Angriff nehmen...

Gruß

koga

was soll ich sagen ???

by the way:

früher habe ich bodybuilding betrieben und wog 23 kg mehr.

tja, die muskeln sind wech..................aber die kraft scheint geblieben zu sein *g*

das es nicht so prall ist, weiß ich auch. aber was soll ich machen ??? ich habe die 70nm nicht in die anleitung geschrieben.

und wie heißt es so schön:

aus fehlern lernt man. das nächst mal ist man halt schlauer.

ich werde es beim ausbauen in eine werkstatt bringen und nichts sagen. dann denken sie, dass sie es geschrottet haben.

he, he, he

nein,

mein papa ist handwerker. der wird es richten ;)

gozilla
07.02.2007, 07:31
Hilft dir jetzt vielleicht auch nicht mehr weiter, aber ich denke die 70 Nm sind das maximale Drehmoment. Kannst es also auch mit weniger festschrauben solange es hält. Dass das Teil des Trotzdem nicht abkonnte ist allerdings blöd... :ü

Moin moin Gemeinde,
nun shit happens...aber ich steh ja bekanntlich auch mit jener Record Lagerschale und dem Original Campa werkzeug ziemlich auf Kriegsfuss und wurde hier im forum ja schon Ausgelacht/Angemacht weil mir die 70Nm schon ein wenig viel vorgekommen sind...:rolleyes:

@Mike S.
Nun jetzt ist es eben mal drin das Lager und ich hoffe mal Du hast an den entscheiden gefettet...an dem Isaac würde ich auf jeden Fall mal nicht mit roher Gewalt ran gehen (so wie Pingu :D :D :D ) sondern eher mit Intelligenz und Schrauber know how...

Ansonten lass es drin und warte bis es knarzt dann kannst Du Dich a) noch mehr ärgern und b) es immer noch rauskloppen :D :D ;)

Gruß G


Ach ja...wenns gar nicht geht...Rahmen komplett demotieren, in eine solide Aufnahme stecken (Montageständer der komplett im Raum befestigt ist), 2Mann Betrieb, richtige Drehrichtung (!!!!!!) und einen langen Hebel sowie eine Nuss aus dem Zubehörwerkzeughandel;) Viel Spaß :D :D :D