PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LOOK oder TIME bei Achillessehneproblemen?



Flyhigh
06.02.2007, 14:37
Hallo zusammen,
habe seit einigen Wochen Probleme mit der linken Achillessehne. Habe vor einigen Tagen wieder mit dem Training begonnen doch auch bei leichten fahrten schmerzt es immer noch ein wenig in der Sehne. Dazu kommt ein ziehen an der leicht hinteren Innenseite der Kniekehlen in BEIDEN Beinen. Also scheinbar ein generelles Problem mit den Sehnen (zu kurz???).
Möchte auch hier weniger über die Probleme ansich reden, als über die neuen Pedale. Wollte mir eh neue holen. Hab momentan die LOOK PP206 dran. Sehr billige Dinger. Zwar mit den roten Platten, aber die seitliche Freiheit is sehr schwergängig. Die Sattelhöhe ist nicht zu hoch und nicht zu tief. Die Pedalplatten sind auch optimal eingestellt.

Hab gehört dass die LOOK KEO Carbon und die TIME RXS Carbon beide mehr Bewegungsfreiheit haben, dass sie also besser seitlich "gleiten".

Wer kann mir hier helfen??? Welches der beiden Pedale wird wohl schonender für meine Sehnen sein???
Würde mich sehr gerne zwischen diesen beiden Pedalen entscheiden!

Bitte helft mir. Ich fahre in genau 2 Wochen nach Mallorca. Bis dahin möchte ich alles umgebaut haben!

Philipp:heulend:

altmeister
06.02.2007, 14:45
hi,
ich hatte mal ein ähnliches problem. bei mir lag es aber letztlich an den schuhen. ich hatte sie schon ein halbes jahr gefahren, bis immer häufiger die achillessehnen schmerzten. hab dann auch mit den pedalen rumexperimentiert, brachte aber nix. erst nachdem ich meine alten schuhe wieder benutzt habe, gingen die schmerzen weg. die neuen hatten einfach eine zu harte fersenkappe, die dann auf die sehnen drückte.
vielleicht kommen bei dir auch andere gründe als die pedalen in frage? da du ja schon welche mit seitlicher beweglichkeit fährst, wir dein umstieg auf look keo oder was auch immer möglicherweise nicht viel bringen.

gruß,
altmeister

bernhard67
06.02.2007, 15:33
Möchte auch hier weniger über die Probleme ansich reden, als über die neuen Pedale. Wollte mir eh neue holen. Hab momentan die LOOK PP206 dran. Sehr billige Dinger. Zwar mit den roten Platten, aber die seitliche Freiheit is sehr schwergängig. Die Sattelhöhe ist nicht zu hoch und nicht zu tief. Die Pedalplatten sind auch optimal eingestellt.

Bei Shimano SPD-SL wird der Fuß beim Verdrehen nicht behindert. Das geht ohne großen Widerstand. Ich hatte beim alten Time-System Kniebeschwerden bekommen, die mit dem Umstieg auf Shimano (zuerst SDP, später SPD-R und jetzt SPD-SL) sofort verschwanden. Das aktuelle Time-System kenne ich nicht.

Zu den Kniekehlenbeschwerden: diese deuten eigentlich auf eine zu hohe Sattelstellung hin. Lange Winterradhose + kurze Radhose - ich stelle im Winter den Sattel 5mm tiefer. Ich merke das!

Efix
06.02.2007, 15:40
Mein Physio (der auch Rad fährt) meinte mal, viele Probleme an den Füßen kommen von falschen Sitzpositionen.

Fux
06.02.2007, 17:23
ich (radahrender physio ;-) ) würde empfehlen, die platten ganz nach hinten zu schieben. entlastet die wadenmuskulatur. das ziehen in der kniekehle kann am hohen sattel liegen oder aber wirklich an einer verkürzung der zwillingswadenmuskeln. deshalb: gegenspieler kräftigen, waden dehnen.

Knuddelbaer76
06.02.2007, 20:58
kann ich nicht beurteilen ....aber das Problem was du beschreibst kenne ich .... hab das auch einige Zeit gehabt.....bis letzendlich die eine Achilissehne Angerissen und die andere Abgerissen war...(Zeitraum mit wechselnden Schmerzen von kaum spürbar bis richtig heftig ca 2 Monate) kann dir also nur wirklich raten schnellsten zum Arzt zu gehen und dich auf eine Achilissehnen entzündung (oder Anriss) untersuchen zu lassen. den das geht echt verdammt schnell bis es zum Abriss kommt...und glaub mir das is kein Spaß ...Gruß und gute Besserung :membaer: :respekt: