PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stadtrad Reparieren oder Verschrotten?



Minifutzi
16.02.2007, 22:14
Hallo,

brauche eine Entscheidungshilfe für mein Stadtrad, drei Jahre alt und ca. 15.000km.

Folgende Dinge sind kaputt:

- Hinterradfelge durchgebremst
- Vorderradfelge durch einen Sturz verbogen und einige Speichen bei Zentrierversuchen abgerissen
- Gabel verbogen
- Antrieb verschliessen (Kette und Ritzel sind durch, Kettenblatt noch unklar)
- Hinteres Schutzblech (Plastik) bei Fahrten im Winter gesplittert

Lohnt sich da noch eine Instandsetzung oder sollte ich lieber nach einem neuen Rad schauen?

Wie viel müsste ich bei einer Instandsetzung ausgeben?

Mein Umweltgewissen sagt weiternutzen, aber viel bleibt ja sowieso nicht übrig und wirklich gepasst hat mir der Rahmen eigentlich auch nie.

Vielen Dank.

Oliver73
16.02.2007, 22:19
Wenn du schon immer eine Distanz zum Rahmen hattest solltest du nicht wirklich Geld reinstecken nur um hinterher wieder zu merken das es nicht das wahre ist;)

Erlöse das Rad von seinen Leiden oder bring das was noch übrig ist unter die Leute:)

K,-
16.02.2007, 22:22
Kanst du selber schrauben?
Wie teuer war das Rad?
Hast noch Ersatzteile rumliegen?
Fragen über Fragen.

Ich habe immer, wenn an meinem Stadrad was ersetzt werden mußte, was von den besseren Rädern abgeschraubt und mir dafür besseren Ersatz gegönnt.

Steppenwolf141
16.02.2007, 22:27
Also ich denke wenn man es grob überschlegt bist du bei ca 200€ also ca 30 pro Felge/ Schutzbleche SKS auch ca 40 Gabel je nachdem aber ich denke 30 € bei Ebay oder auch mehr Antrieb liegt auch bei etwa 50 Bike- discount. Also musste de mal schauen.

Wenn du bei Ebay etwas schaust bekommst du bestimmt ein billigeres Stadtrad, allerdings weiß ich leider nicht was du für Ansprüche hast, bzw. was dein altes Stadtrad noch Wert ist.

Daher kann ich dir so auch keine richtigen Tips geben. Ich fahre ca. 11.000 km mit dem Rad im Jahr und würde da natürlich mich erst mal um Ersatzteile kümmer bei einem Wert von 1800€ fürs Bike okay ist nun auch schon vier Jahre alt.

Hoffe ich konnte dir die Entscheidung etwas erleichtern.

*cl*
16.02.2007, 22:35
Ich habe immer, wenn an meinem Stadrad was ersetzt werden mußte, was von den besseren Rädern abgeschraubt und mir dafür besseren Ersatz gegönnt.

So ähnlich mache ich es auch. Da ich selbst gerne schraube ("Schatz, ich bin mal für eine Weile im Keller!", und dann der Schatz: "Ja, Liebling, ...und gute Nacht!"), werden die Komponenten immer mal wieder weitergegeben. Und ein Rad, das noch zur Hälfte aus gut funktionierenden Komponenten besteht, hat es nicht verdient, ausgemustert zu werden.

Aber bei Dir 'Minifutzi' lese ich zwischen den Zeilen, dass Du gedanklich schon in Richtung neues Rad tendierst.

zwanzich
16.02.2007, 22:36
Also wenn es von der Grundsubstanz, sprich Rahmen nicht wirklich was besonderes ist: auf den Scheiterhaufen damit!

Ich habe als Stadtgurke vor mittlerweile fast vier Jahren im Fundbüro der Stadt ein 28er 5-Gang-Damenrad für 12 Euro ersteigert. Das Teil war grundlegend ok und optisch für Übernachtung am S-Bahnhof fast zu schön.
Außer Brems- und Schaltzügen, sowie einem Satz Reifen und etlichen Schläuchen ist es noch immer wie damals. Kilometer macht es nicht viele, aber Wetter und Witterung muß es reichlich ertragen.
Zu dem Preis unschlagbar!

Versteigerungstermine kann man im Fundbüro erfragen. Bei uns sind immer ca. 300 Räder auf der Rampe und zum Ende hin wird es immer günstiger, weil schon fast alle bedient sind.

Minifutzi
16.02.2007, 22:39
Vielen Dank für die Tipps. Insgesamt hat das Rad ca. 600EUR gekostet. Früher als jugendlicher habe ich viel geschraubt aber mittlerweile lasse ich es lieber machen. Aus diesem Grund habe ich auch keine Ersatzteile bei bei mir rumliegen.

Minifutzi
16.02.2007, 22:45
Aber bei Dir 'Minifutzi' lese ich zwischen den Zeilen, dass Du gedanklich schon in Richtung neues Rad tendierst.

Nicht wirklich. Seit ich meinen Renner habe hat die Stadtgurke viel an Bedeutung verloren. Ich möchte halt mit dem wenigsten Aufwand, (Wartung und EUR) meine Mobilität bei jedem Wetter sicherstellen. Ich frage mich ob ein wenig mehr EUR, sprich ein neues Rad eher einen problemloseren Betrieb für sagen wir mal weitere drei Jahre verspricht.

*cl*
16.02.2007, 23:11
Nicht wirklich. Seit ich meinen Renner habe hat die Stadtgurke viel an Bedeutung verloren. Ich möchte halt mit dem wenigsten Aufwand, (Wartung und EUR) meine Mobilität bei jedem Wetter sicherstellen. Ich frage mich ob ein wenig mehr EUR, sprich ein neues Rad eher einen problemloseren Betrieb für sagen wir mal weitere drei Jahre verspricht.

OK, wenn die Stadtgurke nur für Schlechtwetterfahrten verwendet wird (wohin? nur auf Arbeit, oder auch für ein bisschen Training?), wäre eine Reparatur / Überholung in meinen Augen kostengünstiger als ein neues Rad, aber wahrscheinlich teurer als ein preiswertes Gebrauchtes als Ersatz.

zwanzich
17.02.2007, 09:15
Nicht wirklich. Seit ich meinen Renner habe hat die Stadtgurke viel an Bedeutung verloren. Ich möchte halt mit dem wenigsten Aufwand, (Wartung und EUR) meine Mobilität bei jedem Wetter sicherstellen. Ich frage mich ob ein wenig mehr EUR, sprich ein neues Rad eher einen problemloseren Betrieb für sagen wir mal weitere drei Jahre verspricht.

Kommt drauf an, wie du Stadtgurke definierst.
Meine Stadtgurke ist das oben beschriebene Teil, was des nachts an irgendwelchen S-Bahnhöfen rumstehen kann, ohne am nächsten Morgen ausgeschlachtet dazustehen. Es ist jeder Witterung ausgesetzt und wird nur soweit instandgehalten, daß es zuverlässig funktioniert (Reparaturen, keine Pflege). Nutzung eigentlich nur im Winter.

Meine Arbeitswege per Rad mache ich per Crosser mit Sommerbereifung (Straße). Wenn ich nicht drauf sitze, steht das Rad aber auch in einer bewachten Tiefgarage, warm und trocken.

Nach deinen Schilderungen fällt dein Stadtrad wohl eher in die zweite Kategorie, oder? Dann würde ich ein paar Ersatzteil besorgen (ebay, Forum) und den Bock instandsetzen. Die Liste liest sich zwar schauerlich, aber ich vermute da auch enen gewissen Reparaturstau ;)
Ach ja, egal, wie du es machst: mach es schnell. Die Piepmätze zwitschern morgens schon wieder aus vollem Halse, die Sonne geht schon wieder vor halb acht auf: der Frühling naht!!