Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 65
  1. #1
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    6

    Carbon: mehr Komfort??

    Ich bin zwar mountainbiker, aber aufgrund der ziemlich zahlreichen Flachlandkilometer des letzten Jahres habe ich mich zum Kauf eines möglichst bezahlbaren Rennrades (bis 1500.-) entschlossen. Nun habe ich festgestellt, dass Alu und alte Carbonrahmen ruppigen Untergrund ziemlich ungefiltert an den Allerwertesten weitergeben, was sogar mir als Hardtailfahrer zeitweise unangenehm wird. Da ich noch nie einen modernen Carbonrahmen gefahren bin, würde ich gerne wissen, ob da tatsächlich ein deutlicher Unterschied im Komfort besteht und ob ein entsprechender Aufpreis gerechtfertigt wäre, oder ob der ganze Hype eher auf Marketing beruht. Danke für Eure Erfahrungen!!

  2. #2
    Beast Gast
    Carbon bringt, nur durch die Verwendung des Materials, noch keine Vorteile beim Komfort. Es gibt knüppelharte C-Rahmen und genau so relativ weiche/komfortable.

    Hängt vom Einzelfall ab. Insgesamt würde ich aber sagen das die aktuellen Rahmen von der Steifigkeit her keinen spürbaren Unterschied zu den Alurahmen machen.

    Carbon macht vorwiegend im Kopf schneller.

  3. #3
    robelz Gast
    Im Gegenteil: Gerade die vom Ersteller erwähnte ALTEN Carbonrahmen wahren doch noch wirklich nachgiebig...

  4. #4
    Beast Gast
    Zitat Zitat von robelz Beitrag anzeigen
    Im Gegenteil: Gerade die vom Ersteller erwähnte ALTEN Carbonrahmen wahren doch noch wirklich nachgiebig...
    Deshalb schrieb ich auch "aktuelle Rahmen".

    Ich habe selber u.a. einen alten Time Helix (Carbon) und einen Principia RCS (OS Alu).

    Da merkt man WIRKLICH einen Unterschied.

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    870
    Hey Beast,

    OT: der Anglist in mir fragt: woher ist das Zitat aus Deiner Sig?

    Gruß

  6. #6
    Beast Gast
    Zitat Zitat von LRAchim Beitrag anzeigen
    Hey Beast,

    OT: der Anglist in mir fragt: woher ist das Zitat aus Deiner Sig?

    Gruß
    http://www.nbcsports.com/sports/1521216/detail.html

    Am Ende des Beitrags.

  7. #7
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    870
    Zitat Zitat von Beast Beitrag anzeigen
    Aha! Nicht übel. Aber der Typ ist ja auch "Considered among the world's leading reporters".

    Ich hätte ehrlich gesagt auf irgend einen amerik. Roman zw. 1860-1930 getippt.

    OT Ende!

  8. #8
    Mr.Hyde Gast
    naja, fkv haben an sich eine passable vibrationsdämpfung, aber ob das jetzt im spürbaren bereich was ausmacht zu leichten alurahmen...

  9. #9
    Beast Gast
    Zitat Zitat von LRAchim Beitrag anzeigen
    Ich hätte ehrlich gesagt auf irgend einen amerik. Roman zw. 1860-1930 getippt.

    OT Ende!
    Doch noch mal OT auf:

    Genau so ging es mir auch beim Lesen. Alleine das zweimalige "and" in einem Satz ist gut verwendet. Nettes Stilmittel.

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Gods own country
    Beiträge
    31.446
    Zitat Zitat von Mr.Hyde Beitrag anzeigen
    naja, fkv haben an sich eine passable vibrationsdämpfung, aber ob das jetzt im spürbaren bereich was ausmacht zu leichten alurahmen...
    *unterschreib*

    mir fällt beim besten Willen kein Komfortunterschied auf zwischen meinem Principia Rex, dem Moots und einem Columbus SL-Rahmen. Der letztere ist spürbar nachgiebig im Tretlager, aber komfortabel? nö, nicht wirklich.

    Wer am Rennrad Komfort will, sollte auf Reifen, Sattel, Sattelstütze, Lenker, Vorbau, Gabel und Laufräder achten
    Geändert von martl (30.05.2007 um 13:57 Uhr)
    My batteries are low, and it's getting dark. Hier nicht mehr aktiv. Kontakt: https://mucradblog.wordpress.com/

  11. #11
    Oimrausch Gast
    Zitat Zitat von martl Beitrag anzeigen
    *unterschreib*

    mir fällt beim besten Willen kein Komfortunterschied auf zwischen meinem Principia Rex, dem Moots und einem Columbus SL-Rahmen. Der letztere ist spürbar nachgiebig im Tretlager, aber komfortabel? nö, nicht wirklich.

    Wer am Rennrad Komfort will, sollte auf Reifen, Sattel, Sattelstütze, Lenker, Vorbau, Gabel und Laufräder achten
    so isses! Trotzdem geben einige Hersteller nicht auf, immer wieder irgendwelche Dämpfungselastomere an ihre Rahmen/Gabeln hinwursteln, um Komfort vorzugeben. Colnago hat mit seiner Kettenstrebendurchreiche auch so was Hübsches gemacht Gruß!

  12. #12
    robelz Gast
    Zitat Zitat von Oimrausch Beitrag anzeigen
    so isses! Trotzdem geben einige Hersteller nicht auf, immer wieder irgendwelche Dämpfungselastomere an ihre Rahmen/Gabeln hinwursteln, um Komfort vorzugeben. Colnago hat mit seiner Kettenstrebendurchreiche auch so was Hübsches gemacht Gruß!
    Wieso, ist doch praktisch...






















  13. #13
    Oimrausch Gast
    Ich dachte immer, für harte Tage kann man sich da drin 'ne Brotzeit verstauen, Flaschen macht man doch am großen Kettenblatt auf Gruß!

  14. #14
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    88
    Hallo Aus eigener Erfahrung:

    Altes Rad: Storck Scenario Team ALU.
    Neues Rad: Orbea Orca Carbon.

    Der Orbea ist definitiv nicht so hart wie der Storck.

    Beim Storck habe ich auf der Straße jede Unebenheit / Querrillen / kleinere Schlaglöcher usw. im Kreuz und Allerwertesten gemerkt.

    Nicht so beim Orbea. Wesentlich angenehmer zu fahren. Laufräder, sind die gleichen wie beim Storck (übernommen).

    Paulchen

  15. #15
    robelz Gast
    Zitat Zitat von paul paulchen Beitrag anzeigen
    Hallo Aus eigener Erfahrung:

    Altes Rad: Storck Scenario Team ALU.
    Neues Rad: Orbea Orca Carbon.

    Der Orbea ist definitiv nicht so hart wie der Storck.

    Beim Storck habe ich auf der Straße jede Unebenheit / Querrillen / kleinere Schlaglöcher usw. im Kreuz und Allerwertesten gemerkt.

    Nicht so beim Orbea. Wesentlich angenehmer zu fahren. Laufräder, sind die gleichen wie beim Storck (übernommen).

    Paulchen
    Man muss nur gaaaaanz fest dran glauben...

  16. #16
    Rüganer Gast
    Zitat Zitat von martl Beitrag anzeigen
    *unterschreib*

    mir fällt beim besten Willen kein Komfortunterschied auf zwischen meinem Principia Rex, dem Moots und einem Columbus SL-Rahmen. Der letztere ist spürbar nachgiebig im Tretlager, aber komfortabel? nö, nicht wirklich.

    Wer am Rennrad Komfort will, sollte auf Reifen, Sattel, Sattelstütze, Lenker, Vorbau, Gabel und Laufräder achten
    Wie definierst du Komfort?

    Ich definiere ihn so, nach einer Ausfahrt auf schlechten Straßen tut es mir nicht im Bandscheibenbereich weh und das hatte ich bis dato nur bei einem Stahlrahmen.
    Beim Fahren an sich, spüre ich auch nicht viel mehr, außer dass wegen des weicheren Tretlagerbereiches die Kette eher am Umwerfer schleift.


    Ansonsten pflichte ich ich dir bei, dass komfortable Komponenten sehr viel wett machen können.

    Reifen:

    z.B. Michelin P2R (real breiter und zudem ausgewogen dämpfende Karkasse)

    Lenker:

    Syntace Racelite 7075 (sehr flexibel)

    Gabel:

    keine Ahnung

    aber 1 Zoll dämpft besser als 1 1/8

    zudem Vermutung:

    weniger voluminöse Gabelscheiden dämpfen besser

    zudem Vermutung:

    Carbongabeln bei selber Dimensionierung im Komfort meist im Vorteil zu Alu (da man Carbonfasermatten so legen kann, dass die Gabel seitensteif bleibt aber trotzdem dämpfende Eigenschaften) -gilt vll auch für Rahmen?!?
    Geändert von Rüganer (30.05.2007 um 14:55 Uhr)

  17. #17
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von robelz Beitrag anzeigen
    Im Gegenteil: Gerade die vom Ersteller erwähnte ALTEN Carbonrahmen wahren doch noch wirklich nachgiebig...
    Ok, konkret spreche ich von einem Simplon Vision. Der Rahmen ist bocksteif im Positiven wie im Negativen.

  18. #18
    HeinerFD Gast
    Identische Geo, identische Anbauteilen, identische Laufräder: Unterschied spürbar - nicht nur vorne, sondern auch hinten. Liegt also wahrscheinlich nicht nur an der Gabel.

  19. #19
    Rüganer Gast
    Ich denke in der Tour vom März 2007 im "Rahmen Spezial" auf S. 47 und 48 werden ein paar Antworten gegeben.

    Grüße
    Rüganer

  20. #20
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    VIENNA
    Beiträge
    2.911
    also, ich merke schon, dass es bez. komfort einen unterschied zwischen carbonrahmen und alu gibt. auf meinem vorigen alurahmen (trek 1500) konnte ich nicht länger als 3 stunden sitzen, die muskulatur am rücken war dann schon sehr ermüdet und verspannt. jetzt fahre ich ein speci roubaix und nach 5 stunden im sattel fühle ich mich noch immer gut und fast frisch. ausgetauscht wurde nur der rahmen, laufräder, sattel, stütze, vorbau und lenker sind gleich.

    thomas
    Geändert von schima (30.05.2007 um 15:42 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Breite Pneus mehr Komfort
    Von alpen im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 13:29
  2. 1,91m 94,5 cm SL sucht mehr Komfort
    Von edgecrusher im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 18:04
  3. Was bringt mehr in Sachen Komfort...
    Von Radfahrender im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2005, 23:08
  4. 3% mehr komfort und 5% mehr torsionssteifigkeit...
    Von AndreasIllesch im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 22:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •