Heute beginnt in Italien der Prozess gegen Professor Francesco Conconi wegen Dopingvergehen - konkret: Sportbetrug und Anführung einer kriminellen Organisation (ach wäre das schön, gäbe es in Deutschland auch solche Gesetze!). Er soll 33 Weltklassesportler, unter ihnen die Skilangläuferin Manuela di Centa und die Radfahrer Gianni Bugno, Claudio Chiappucci, Maurizio Fondriest und Marco Pantani versorgt haben.

Hoffentlich werden einige Hintergründe aufgedeckt, damit ehemaligen Toursiegern und heutigen Rennstall-Leitern solche Dummheitsantworten wie "ich wurde nie positiv getestet" ein für allemal vergehen!

Gruß

quälix