Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Dingolfing
    Beiträge
    310

    Nachspiel / Horrorerlebnis mit Autofahrer

    Hallo zusammen,
    Anfang Februar habe ja mein Erlebnis hier berichtet; siehe:http://forum.tour-magazin.de/showthr...ght=prince2003.
    Seitdem habe nichts mehr zu dieser Angelegenheit gehört.
    Heute haben meine Frau und ich die Gerichtsvorladung ( Termin ist Anfang Juni) bekommen.
    Ich bin ja neugierig, wie die Sache ausgeht.
    Ihr könnt sicher sein, dass ich das Ergebnis hier präsentieren werde. Ich gehe schon davon aus, dass es für den Einen oder Anderen interessant ist.

    unsere Räder:
    http://www.tourgalerie.de/gallery/di...e.php?pos=-877
    http://www.tourgalerie.de/gallery/di...e.php?pos=-878
    Ich heiße " Prince" und fahre " Dogma"

  2. #2
    Thunderbolt Gast
    Man muss nicht aus jeder Huperei einen Elefanten machen, aber Du hast es hier richtig gemacht, weiter so!

    Vor Gericht halt nett-bescheiden sein und schön auf Fragen besonnen antworten. (So wie Du halt bist)
    Und darstellen wie gefährlich die Situation war und dass Du leichte Zweifel an der Fähigkeit und Reife ein Kraftfahrzeug zu führen hast.

    Der Rest ergibt sich dann.
    Der BMW-Fahrer, den ich letztes Jahr angezeigt habe, weil er mich fast unter den Bagger geschubst hat, fährt jetzt ganz grosse, stille Bogen um Radfahrer.


    Wie ist eigentlich die Anklage? Ordnungswidrigkeit oder Straftat?
    Wahrscheinlich nur §1 STVO oder schon Nötigung?

    CU
    Thunder

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    1.883
    ich denke auch das man vor gericht ruhig und besonnen antworten sollte.hut ab das du und deine frau so reagiert habt.mir tun die frau und das kind leid weil die mit sicherheit darunter leiden mussten.ICH wäre nicht so ruhig geblieben wie ihr.vorletzten winter fuhr ich auf einen sonntagmittag(ca.12 uhr)auf einer nebenstrasse in der stadt wo mich ein opa mit seinem auto schnitt und zum anhalten zwang.nun der opa raus beschimpfte mich und fing an mich mich anzufassen.gut ich rad bei seite den opa an den kragen und wieder ins auto gedrückt mit dem hinweiss er solle sich verpissen.ich muss dazu sagen das nicht wirklich was passiert ist(blut etc.)aber ich war kurz am überlegen ob ich den opa richtig weg haue.ich hoffe das ihr recht bekommt und der macker richtig ein drauf kriegt aber sagtest du nicht die frau wäre gefahren und er saß auf den beifahrersitz?frage mich ob die frau mit einen drauf kriegt.ist mit dem mann schon genug gestraft.

Ähnliche Themen

  1. Was sehen Autofahrer nachts mit 50km/h
    Von capsaicin im Forum Dies & Alles
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 17:03
  2. Horrorerlebnis mit Autofahrer
    Von Prince2003 im Forum Dies & Alles
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 20:28
  3. Autofahrer mit Fernlicht = Normalität!
    Von Monroe im Forum Amateursport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2005, 14:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •