Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 63
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    5.303

    Braucht man ein MTB noch mit einem Cyclocrosser?

    -Wohne in Hamburg
    -MTB wird nur noch selten benutzt
    -die meisten Strecken sind mit dem Crosser zu fahren

    MTB verkaufen ist die Frage...

    Ging es jemanden ähnlich?

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Middlfrangn
    Beiträge
    5.459
    Seit dem das ich mir 12/2009 meinen ersten Crosser gekauft haben bin ich mit meinen beiden Fully zusammen gerade mal 2tkm gefahren. In der gleichen Zeit aber 25tkm mit dem CX. Mein CC-Fully hab ich mittlerweile verkauft. Mein AM Fully hab ich aber noch behalten für richtige Spaßtouren im Gelände.

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1.159
    Ich verstehe die Frage nicht. Wenn man MTB fahren will, braucht man natürlich auch ein MTB, wenn nicht, dann nicht
    shifting by frequency

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    5.303
    Will gerne MTB fahren, aber da die Strecken fehlen... Stellt sich die Frage halt!

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    An der Schweizer Grenze
    Beiträge
    42.017
    MTB auf der Strasse. Machen doch viele, viele, viele Leute so. Ich sehe mehr MTBs auf der Strasse als Crosser im Wald.

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    2.239
    Hamburg - MTB?

    Verkauf es! Was willst Du damit? Den Singletrail aufm Deich befahren? Ein Crosser ist doch genau das Richtige. Allerdings ist der Verkaufserlös sicher ernüchternd.
    Chiemgau - Bayerns Lächeln

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    5.303
    Ein 29er Nicolai Helius sollte noch ein paar Euro bringen.

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    4.542
    Hatte vor meinem ersten Cyclocross auch MTB mit der Maßgabe damit die Wintermonate zu überbrücken. Das ist jetzt 4 Jahre her. Das MTB hatte ich genau 3 Wochen. Mir war es zu Blöd mit einer irren Trittfrequenz kaum Strecke zu machen und selbst hier im Raum Hannover gibt es zumindest nicht direkt vor der Haustür entsprechende MTB Strecken. Für meine Bedürfnisse ist das CX genau das Richtige.

    Also, weg damit, wenn es sowieso nicht genutzt wird.

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.810
    So ein Mtb braucht freilich kein Mensch. Verglichen damit gewinnt also fast alles. Allroundmaessig waere ggf ein 29er Starrbike aus Plastik geeignet. Damit fährst du, wo man mit dem Crosser schon schiebt, trägt oder flucht und auf der Straße... Also ich kann damit in einer Rennfahrertrainingsgruppe fahren. Hängt vielleicht von der montierten Uebersetzung und dem Druck in den Beinen ab. ;-) ueber die Reifenwahl kann man den Komfort erstaunlich gut beeinflussen. Mit entsprechend leichten Reifen war ich nicht in der Lage im Gelände auf verschiedenen Testpassagen einen Unterschied auf der Uhr zwischen Crosser und mtb herauszufahren. Habe beides, fahre nurnoch das Starrbike. Den Crosser hab ich mit Semisliks zum Schmuddelstrassenrad mit leichten Offoadfaehigkeiten umgebaut.

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    5.077
    Ich würde mal sagen, daß es von der Gegend abhängt. Bei uns in den Bergen muß die Frage umgekehrt lauten, da man da mit einem Crosser nicht viel anfangen kann - außer als Winter/Schlechtwetterrad für die Staße (wegen Schutzblechen), wie ich es mache. Aber in bretteneben Gegenden wüßte ich nicht, wozu ein MTB gut ist. Mir reichen schon die paar flachen Kilometer von zuhause bis zu den Bergen - das ist doch ätzend!
    "Von jetzt an wird Ihr Bruder immer dümmer und dümmer!"

  11. #11
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    1.789

    Crosser!

    Seit ich Crosser fahre, habe ich die Freude am MTB verloren. Habe daher meine beiden MTBs verkauft, wenn ich doch einmal eine Waldautobahn fahren will, tut es der Crosser auch. Und auf normalen Single-Trails im hügeligen Gelände macht der Crosser - zumindest mir - mindestens so viel Spaß wie ein MTB. Und meine Kumpels mit den MTBs müssen sich recht warm anziehen, wenn sie dran bleiben wollen.

  12. #12
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.094
    ich fahr zu 70% mit dem Crosser im Gelände.
    die restlichen 30% fahr ich mit dem MTB wenn es wirklich knackige Single Trials sind mit stufen und bergab.

    sonst würd ich kein MTB mehr benötigen.

  13. #13
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Elbflorenz
    Beiträge
    11.521
    Zitat Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
    So ein Mtb braucht freilich kein Mensch. Verglichen damit gewinnt also fast alles. Allroundmaessig waere ggf ein 29er Starrbike aus Plastik geeignet. Damit fährst du, wo man mit dem Crosser schon schiebt, trägt oder flucht und auf der Straße... Also ich kann damit in einer Rennfahrertrainingsgruppe fahren. Hängt vielleicht von der montierten Uebersetzung und dem Druck in den Beinen ab. ;-) ueber die Reifenwahl kann man den Komfort erstaunlich gut beeinflussen. Mit entsprechend leichten Reifen war ich nicht in der Lage im Gelände auf verschiedenen Testpassagen einen Unterschied auf der Uhr zwischen Crosser und mtb herauszufahren. Habe beides, fahre nurnoch das Starrbike. Den Crosser hab ich mit Semisliks zum Schmuddelstrassenrad mit leichten Offoadfaehigkeiten umgebaut.
    gute Argumente.

    wenn du dich auf dem MTB wohl fühlst und weiterhin MTB fahren willst, würde ich nicht darauf verzichten, sondern das MTB entsprechend anpassen. ein leichter 29er mit Carbon-Starrgabel, gestreckter Sitzposition, schmaler Lenker (600) und schnellen Reifen (Racing Ralph, RaceKing, Spec. Renegade) wäre dafür die richtige Waffe.

    ich habe allerdings mein MTB verkauft, weil ich mich darauf nicht mehr wohl gefühlt habe. früher bin ich ausschließlich MTB gefahren, in den letzten Jahren nur noch Waldwege, dafür reicht der Crosser locker.

  14. #14
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.927
    Als Flachländer mit Deinem Bewegungsprofil ist das Fully sicher überflüssig. In anderen Regionen wird es nur auf die Fahrweise beim MTBen ankommen. Die Strecken welche wir als MTB Training nutzen fahre ich nie mit dem Crosser.

    Wenn es wirklich ins Gelände gehen soll brauchen viele topfitte Rennradler aber doch eher ein MTB mit 180mm Federweg, 6 Bremsen und Stützrädern

  15. #15
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    14.712
    Naja ein Crosser erschlägt schon recht viel.

    Pro MTB sprechen: Du fährst öfter groben Schotter. Das mag ein Crosser nicht. Du fährst gern Trails mit krassen Wurzelpassagen. Du fährst gern im Gelände längere Stücken berghoch.

    Ich bin mit dem Crosser auch schon auf Trails mitgefahren die meine MTB Kumpels zu nutzen. Da musste ich halt an einigen Stellen vorsichtiger (überlegter) fahren.

    Genau das ist aber auch die Herausforderung beim Crosser: Möglichst effizient allen Hindernissen ausweichen können oder halt Bunny hop.

    Ich brauch für mich aber kein MTB mehr. Die sind einfach nur lahm und behäbig.
    "Zur Weisheit gelangt man über die Erkenntnis, nichts zu wissen."

  16. #16
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    14.712
    "... Mir war es zu Blöd mit einer irren Trittfrequenz kaum Strecke zu machen..."

    Das trifft zu 100% meine Empfindung. Wenn ich nur noch 5 km/h schaffe, ****** drauff, dann steig ich ab und laufe.
    "Zur Weisheit gelangt man über die Erkenntnis, nichts zu wissen."

  17. #17
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    zwischen Lübeck & Hamburg
    Beiträge
    14.908
    Zitat Zitat von marcofibr Beitrag anzeigen
    -Ging es jemanden ähnlich?
    Ich hätte gerade ein Scott Spark 40 zu verkaufen - Interesse?


    Bei meinem alten Wohnort direkt an der Hamburger Stadtgrenze hatte ich noch ein paar Strecken vor der Haustür, auf denen es mit dem MTB echt Spaß gemacht hat.
    Jetzt bin ich dichter an Lübeck als an HH und erreiche zwar nach 1 km den Wald - aber weit und breit sind eben nur Strecken, auf denen man den Crosser richtig kitzeln kann, auf dem Mounty langweile ich mich hingegen zu Tode. Die letzte Fahrt damit datiert auf Januar 2014 - und das auch nur weil damals Straßen/Wegen glatt waren und ich die Spike-Laufräder drin hatte.

  18. #18
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Dagobah-System
    Beiträge
    11.161
    Als Hamburger stand ebenfalls vor der Frage: MTB oder CX kaufen?
    Ich habe mich für den Crosser entschieden, weil der mir variabler erschien und MTB-spezifische Trails in HH Mangelware sind.

    Alternativ (und günstiger) kann man sich einen zweiten LR-Satz mit Slicks für das MTB zulegen und damit der Straßentauglichkeit näher kommen. Bei den RTFs fahren nicht wenig mit ihren umgerüsteten MTBs mit.
    An meinen CX fahre ich ebenfalls zwei LR-Sätze: einen für Offroadeinsatz und einen für die Straße.
    Geändert von Netzmeister (14.01.2015 um 12:46 Uhr)
    Restekiste
    Diese Signatur wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift wirksam.

  19. #19
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1.159
    Wenn man will, findet man überall Wege, die mit dem Crosser garantiert keinen Spaß mehr machen aber mit dem MTB dafür umso mehr. Das wird in HH genauso sein, wie hier in B oder überall sonst im Flachland auch. "Brauchen" ist so ein starkes Wort, wenn man Fahren kann, braucht man auch keinen Crosser, sondern es reicht auch Omas zum Bäckerfahr-Rad. Das ist sogar noch viel variabler. Letztendlich ist das eine Frage der Vorlieben. Ich würde mich da jedenfalls nicht von solchen leiten lassen, die schon im Vornherein kein Potential für ein MTB sehen, wenn sie das Wort Flachland nur hören. Das sind dann meist die ersten, die sich darüber wundern, wie man auch dort auf 100km ein paar tsd hm sammeln kann.
    Geändert von mete (14.01.2015 um 13:30 Uhr)
    shifting by frequency

  20. #20
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    14.712
    Viele Höhenmeter besser zu schaffen ist nicht das Hauptargument für die Anschaffung eines MTB's... .

    Dann ist in diesem Forum sicher auch kaum eine andere Antwort zu erwarten, denn wir sind hier beim "Rennradmagazin".
    "Zur Weisheit gelangt man über die Erkenntnis, nichts zu wissen."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •