Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 52
  1. #1
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    474

    FSA 115 - Bescheidener Support von FSA per Mail

    Hallo Leute,
    die Woche ist mein Vorbau angekommen, den ich vor einiger Zeit bestellt hatte und der dazugehörige Lenker - endlich. Schnell montieren und los gehts, denkste.

    Der FSA Vorbau hat eine Carbonkappe und Titanschrauben.

    In der tollen Verpackung von FSA befindet sich nur ein Hinweis, dass man sich unbedingt an die Drehmomentangaben halten solle UND das Drehmoment bei Carbonlenkern NICHT unterschreiten solle, da der Lenker sonst herausrutschen kann. FSA bzw. Dynamic Paste hab ich bereits hier liegen, die sollte man auch nutzen.

    Tja. Super. Weder an der Lenkerklemmung, noch an der Gabelschaftklemmung befindet sich eine Drehmomentangabe. Supi.

    Ok, kein Problem. Es liegt zwar keine Bedienungsanleitung dabei, dafür ein superduper FSA Aufkleber.

    Im Netz finde ich 2 unterschiedliche Anleitungen und völlig abweichende Drehmomentangaben. Einmal für jeweils die Gabel/Lenkerklemmung 6Nm und dann 8,8Nm für beide Klemmungen. Tja, was denn nun?

    Da ich einen Carbonlenker und einen Carbongabelschaft habe, will ich eigentlich nicht wirklich rumexperimentieren, der Lenker ist von FSA.

    Also was liegt näher, als dich mal an den Händler zu wenden, von dem aber nur die Aussage kommt. Das Drehmoment steht immer auf dem Bauteil. Als ich entgegnete, dass dort nichts steht, wurde mir ein Blick ins Handbuch empfohlen, da herrschte auch beim Händler Ratlosigkeit und ich hab mich an FSA gewandt. Nachdem dort schnell per Mail (5h später kam Antwort) klar wurde, dass man nur Englisch versteht, eigentlich Italienisch am besten wäre, war ich schon leicht angesäuert. Ich kann kein Italienisch, Englisch kein Problem.

    Also die gesamte Anfrage in Englisch verfasst. Am nächsten Tag kam eine halbherzige, voller Fehler und in broken English verfasste Antwort, dass ich für den Gabelschaft ruhig 6Nm verwenden kann, die Lenkerklemmung richtet sich nach dem maximalen Drehmoment für den Lenker. Super Dass der von FSA ist und hierbei keinerlei Drehmoment zu finden ist, wurde ignoriert.

    Also noch einen Start, anschließend wurde mir mitgeteilt, dass in den neuesten Versionen ab 2008 keine Drehmomentangaben mehr auf den Bauteilen aufgedruckt sind, da man ständig technisch prüfe, und es sich immer mal wieder was verändern könne und das kann man im Handbuch besser darstellen und da sei man flexibler. Super Infor von FSA, aber von Drehmomentangabe keine Spur. Eine nunmehr 4. oder 5. Mail würde ich mir fast sparen, denn alles weitere käme mir eh inkompetent vor, nach diesem Rumgehampel und Geeier.


    Toller Support von FSA. Wenn ich jetzt nicht binnen weniger Tage eine "sichere" Angabe erfahre, werde ich wieder meine alten Race Face Teile installieren, das ist mir zu großes Lotto. Immerhin gehts hier um Bauteile hochwertigster Güte.

    Hat jemand von euch den Vorbau und eine Ahnung?

  2. #2
    medias Gast
    Zieh das Ding an und Ruhe ist, man kann es auch übertreiben mit der Vorsicht.

  3. #3
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    474
    Zitat Zitat von medias Beitrag anzeigen
    Zieh das Ding an und Ruhe ist, man kann es auch übertreiben mit der Vorsicht.
    Es handelt sich in allen Klemmbereichen um Carbon.

    - Vollcarbongabel
    - Carbonkappe
    - Vollcarbonlenker

    Mit "Nach Gefühl" erreicht man da nicht viel, nach Fest kommt hier definitiv Knack und Gabel im Ar*** + Lenker und Vorbau im Ar***

    Nene, das ist mir bissle zu riskant

  4. #4
    medias Gast
    Na und, habe ich momentan 3x im Keller, sehe da keine Probleme.
    Sogar ohne DM Schlüssel.

  5. #5
    OCLV Gast
    Lenkerklemmung maximal (!!!) 6 Nm. Wenn es auch schon bei 4 hält, kannst und sollst (!) du es auch dabei belassen, denn das schont zum einen das Gewinde im Vorbau und dann den Lenker als solches.
    Für Gabelschaft gilt das Gleiche. Je weniger bei dem es sicher hält umso besser.

    Bitte frage jetzt nicht, wie man testet ob der Lenker fest am Vorbau ist oder der Vorbau fest auf der Gabel!

    Nochmal: solange da nicht steht "ziehen Sie mit mind. XY Nm an" dann gilt das praktisch immer als Maximalwert.

    BTW: dass dein Händler dir da nicht weiterhelfen kommte bzw. die die Teile nicht gleich montiert hat (weil du etwas überfordert damit scheinst) kann ich irgendwo nicht verstehen. Entweder er hat wirklich keine Ahnung wie man die Teile montiert oder er hat es nicht nötig seinen Kunden zu helfen.
    Geändert von OCLV (28.03.2009 um 19:01 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    474
    Zitat Zitat von OCLV Beitrag anzeigen
    Lenkerklemmung maximal (!!!) 6 Nm. Wenn es auch schon bei 4 hält, kannst und sollst (!) du es auch dabei belassen, denn das schont zum einen das Gewinde im Vorbau und dann den Lenker als solches.
    Für Gabelschaft gilt das Gleiche. Je weniger bei dem es sicher hält umso besser.

    Bitte frage jetzt nicht, wie man testet ob der Lenker fest am Vorbau ist oder der Vorbau fest auf der Gabel!
    Danke, aber woher hast du die 6Nm ? Es gibt 2 separate PDFs auf der FSA Homepage und einmal findet man 8,8Nm und einmal 6Nm.

    Es ist kein Thema - installiere nicht zum ersten Mal Vorbauten, aber eigentlich bin ich gewohnt, dass man konkrete Angaben direkt auf dem Bauteil stehen hat, das hab ich sogar bei meinem billigen BBB Vorbau.


    Ich hab auch keine Lust, das Ding zu lasch zu klemmen und beim Fahren mit lockernden Schrauben zu kämpfen habe.

    Wie gesagt: Montageständer und rüttelnde Pisten sind zwei verschiedene Dinge.

    Meine Sattelstütze saß am Montageständer auch immer schön fest, sobald es auf die Piste ging, lockerte sich die Schraube, da ich statt 8Nm immer 6Nm angezogen hatte, und das schien fest.

    Bin etwas verunsichert, möchte nicht gerade bei Kilometer 100 meine erste teure Gabel mit Carbonschaft fetzen.

    @OCLV: (Text wirklich gelesen??? oder lediglich überflogen???)
    Ich scheine überfordert?

    1. Es war ein Onlinehändler.
    2. Scheint der Händler damit überfordert, mir eine vernünftige Antwort zu geben.
    3. Scheint ja selbst der Hersteller überfordert. Komisch, bei Race Face hab ich eine 1A Mail bzw. Antwort in verständlichem Englisch erhalten, bei Syntace in Deutsch.


    Nochmal: solange da nicht steht "ziehen Sie mit mind. XY Nm an" dann gilt das
    praktisch immer als Maximalwert.
    Es steht da aber:
    Unterschreiten Sie das für das Bauteil angegebene Drehmoment auf keinen Fall, da ansonsten der Lenker aus der Klemmung herausrutschen könnte.
    Geändert von Heidenei (28.03.2009 um 19:06 Uhr)

  7. #7
    OCLV Gast
    Woher die 6 Nm kommen?

    Von der Erfahrung.
    Und da du eh schon Carbon-Montagepaste verwendest, die die Reibung zwischen Lenker und Vorbau erhöht, hält der Lenker auch so schon sicher!

    Außerdem kann ich dir sagen, dass ich eher Angst hätte einen Lenker mit 6 Nm oder gar noch mehr anzuziehen als mit weniger (und Montagepaste). Hast du das schonmal probiert? 6 Nm ist für so eine kleine Schraube schon viel und da das Gewinde aus Alu ist, würde dieses das auch nicht wirklich oft mitmachen! Die Titanschrauben mögen das auch nicht...
    BTW: der Hinweis von FSA ist auch kappes. Da rutscht kein Lenker aus der Klemmung heraus und hängt frei in der Luft! Er würde sich höchstens langsam nach unten drehen. Und das zu beheben (was aber bei 5 Nm nicht mehr auftritt!) sollte gut machbar sein oder?

    Es gibt auch genug Vorbauten die mit Carbon Lenkerklemmung (also dem Deckel) schon bei 6 Nm "knack" machen, weil der das nicht ab kann. Da ist der FSA schon wirklich sehr stabil! (selbst schon montiert)

    Und nun noch was generelles zu FSA: die sitzen halt in Italien. Es mag für viele vielleicht so zu scheinen als wäre das ein 1000 Mann starker Weltkonzern. Dem ist nicht so. Und da kann es halt schonmal passieren, dass der Kundensupport eher "italienisch" gehandhabt wird. Aber du hast ja jetzt von medias und mir eine umfassende Antwort erhalten wie du den Lenker anziehst. Damit sollte das Thema auch durch sein.

    Gruß Thomas

    P.S.: den festen Sitz des Lenkers und des Vorbaus prüft man nicht auf dem Montageständer sondern mit dem Rad auf dem Boden.

  8. #8
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    474
    Erfahrung...hmm. Also ich hab hier Vorbauten von Stevens liegen, die "vertragen" nur 4Nm - da das Aluzeug ist, verträgt es sicher auch 6Nm, da bin ich einer Meinung.

    Ok, du hast den FSA selbst, dann gehe ich mal von 6Nm aus, mich nervt nur diese schwammige Angabe per Mail.

    Von Race Face bekam ich mal eine ausführliche Antwort per E-Mail, in der mir genau erklärt wurde (auf Englisch eben, was aber wirklich sehr gut verständlich war sogar für weniger versierte Englischfreaks), was die Spannen bedeuten und wie man montieren soll. Top Service, hat zwar 3 Tage gedauert aber immerhin. Bei Syntace wird man sogar in Deutsch bedient.

    Man kann vom Deutschen Kunden nun wirklich nicht verlangen, dass der Italienisch kann, inklusive der Rad-Vokabeln. Find ich schon etwas sehr ungewöhnlich, dass man mit Englisch dort nicht vernünftig durchzukommen scheint.

    Ok, bin mir trotzdem nicht sicher, ob ich das Zeug nicht wieder wegschicke (Bike Components ist übrigends der Versender gewesen, aber das ist relativ egal)

    So, ich geh jetzt erstmal Biken, auch wenns schon dunkel ist.
    Geändert von Heidenei (28.03.2009 um 19:28 Uhr)

  9. #9
    medias Gast
    Wenn du zufest anziehst knistert zuerst der Klarlack, nachher geht es erst ans Lebendige.

  10. #10
    OCLV Gast
    Wenn du kein Vertrauen zu dem Zeug hast, schick es zurück. Vertrauen gehört bei mir zur Grundvoraussetzung, dass ich was fahre. Wenn ich Schi.ss hab, dass es nicht hält, würde ich nicht frei im Kopf fahren können...

  11. #11
    medias Gast
    Zitat Zitat von OCLV Beitrag anzeigen
    Wenn du kein Vertrauen zu dem Zeug hast, schick es zurück. Vertrauen gehört bei mir zur Grundvoraussetzung, dass ich was fahre. Wenn ich Schi.ss hab, dass es nicht hält, würde ich nicht frei im Kopf fahren können...
    Manchmal sind die hier vielfach, verteufelten, Händler schon Nützlich.

  12. #12
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.003
    So sieht es aus, wenn es zu fest war

    (SID worldcup Federgabel, ist aber schon ein paar Jährchen her)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PICT0035.jpg 
Hits:	143 
Größe:	54,5 KB 
ID:	135125  

  13. #13
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.001
    Dir hat sicherlich der gute Salvatore zurückgeschrieben. Dessen Englisch ist "gewöhnungsbedürftig". Ich dachte schon immer, meines sei nicht so gut. Er belehrt mich eines besseren.

    Zum Vorbau. Vorweg, ich habe den 115er nicht. Aber ich habe den 190er und stand vor einiger Zeit mal vor der Frage, ob die 6Nm, die da in Gabelschaftnähe gedruckt sind, auch für die Lenkerklemmung gelten.

    Aber OCLV hat schon Recht. Die 6Nm dürften beidemale gelten. Warum?

    Weil das PDF mit der Angabe mit den 6Nm neuer ist, das stammt vom März 2008, das andere stammt von 2006. Wieso FSA da selbst keine rechte Ordnung hat, weiß ich auch nicht, ich bin aber glücklicherweise gleich aufs richtige PDF gestoßen, wobei mein Vorbau auch garnicht aufgelistet ist in dem alten PDF, den 190er gab es damals scheinbar noch nicht.

    Aber OCLV hat auch Recht mit der Bemerkung, dass der Vorbau sehr stabil zu sein scheint. Auf MTB-NEWS.DE gab es mal einen User, der den 120er von FSA mit 11 Nm statt 6 Nm geklemmt hatte und zwar über 2 Jahre hinweg, warum er das tat weiß ich nicht.

    Zumidnest riss ihm nach 2 Jahren die Vorbauplatte dann doch, wobei der Fahrer selbst kein Leichtbau ist. Die Rufe und Pfiffe in Richtung FSA fand ich damals allerdings relativ unangebracht.

    Schraube selbst aber immer etwa 0,5 oder mindestens 0,2 Nm unterhalb des maximal angegebenen Drehmoments fest, insbesondere die Lenkerklemmung, weil ich auch dort der Ansicht bin, wenn ich das Rad auf dem Boden habe und am Lenker kräftig reiße, dann hält das / oder nicht. Aber meistens hält es


    Aber bei Carbon tät ich mich auch schwer, mit so schwammigen Angaben von wegen "probier mal XX Nm". Eigentlich sollte spätestens der Hersteller wissen, wie seine Komponenten festzuziehen sind, andernfalls würde ich mich damit auch weniger wohl fühlen.

    Wieso hast du überhaupt deine Race Face Komponenten gewechselt? Race Face ziehe ich FSA immer vor.

  14. #14
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.001
    Zitat Zitat von baden_biker Beitrag anzeigen
    So sieht es aus, wenn es zu fest war

    (SID worldcup Federgabel, ist aber schon ein paar Jährchen her)
    Typisches Verhalten, wenn Plastik nachgibt, allerdings musst du, um das festzustellen, die Klemmung nochmal aufschrauben bzw. lösen. Ansonsten bleibt es eine tickende Zeitbombe, denn der Riss kann durchaus kaum spürbar sein, und irgendwann reißt es dann halt ganz.

    Hier noch das Bildchen, war ein User von MTB News, 2006 mit dem 120er Vorbau von FSA, weiß nicht, ob es den überhaupt noch gibt.

    Geändert von clamwinner (28.03.2009 um 20:00 Uhr)

  15. #15
    OCLV Gast
    Zitat Zitat von medias Beitrag anzeigen
    Manchmal sind die hier vielfach, verteufelten, Händler schon Nützlich.
    Schlimm, wenn es sowas noch gibt....
    (Achtung Ironie)

  16. #16
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.003
    Zitat Zitat von clamwinner Beitrag anzeigen
    Typisches Verhalten, wenn Plastik nachgibt, allerdings musst du, um das festzustellen, die Klemmung nochmal aufschrauben bzw. lösen. Ansonsten bleibt es eine tickende Zeitbombe, denn der Riss kann durchaus kaum spürbar sein, und irgendwann reißt es dann halt ganz.
    Das ist richtig,
    zum Glück hatte die Gabel noch einen anderen Defekt, somit musste ich sie nochmals ausbauen und zu Sportimport schicken. Ansonsten hätte ich das gar nicht bemerkt.

    Bei meinen Ritchey Carbonteilen werden übrigens max. 5Nm angegeben, halten tuts aber auch mit 4Nm.

  17. #17
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.001
    Zitat Zitat von OCLV Beitrag anzeigen
    Schlimm, wenn es sowas noch gibt....
    (Achtung Ironie)
    Allerdings sollte auch ein Händler Carbonteile mit Drehmomenten anziehen. Zumindest macht das meiner so, sogar bei Aluteilen. Abgesehen davon vertreibt mein Händler keine FSA Teile mehr, da er prinzipiell keine Bauteile verkauft, die schwammige oder wie im Falle FSA garkeine Angaben auf Carbon Vorbauten geben, mit welchem Drehmoment sie angezogen werden sollen.

    Vorbildlich sind hier Ritchey, Syntace, Race Face (teilweise), Stevens Driver/Oxygen und noch eine gute Auswahl anderer.

    Warum FSA das nicht hinbekommt, weiß ich auch nicht. Salvatore von FSA kannte beispielsweise auch meine Sattelstütze nicht, die FR270 ohne Kröpfung. Von Bike24 gekauft in 400mm, FSA war der Ansicht, sie verkaufen diese Stütze nur in 350mm, bis ich sie mit Hilfe eines Bildes per Mail belehrte. Das war ziemlich peinlich (für die FSAler). Dann ist ihnen plötzlich eingefallen, dass sie die Stütze "ganz neu im Programm haben". Und das Drehmoment für die Schraube wurde mir dort leider auch falsch per Mail mitgeteilt damals. Statt 8,8Nm (wie in der Anleitung online steht), gab mir FSA 5Nm an, damit hätte der Sattel bei mir nie gehalten.

    FSA ist für mich nicht erst seit meinen 2 Gossamer Kurbeln nicht mehr die erste Wahl, was die Fertigung und Durchdachtheit der Produkte angeht. Insofern gebe ich meinem Händler hier vor Ort Recht. Der vertreibt nur noch Race Face, Syntace, XLC, Easton, Ritchey und einige andere Teile. Kein FSA mehr.

  18. #18
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    HB / OL
    Beiträge
    3.238
    hallo,

    auf meinem, zugegeben nicht brandneuem os 115, sind eine menge aufdrucke : 1. vorne, auf der unterseite der carbonplatte, 2. am vorbau selber im verlauf der rundung zur lenkeraufnahme, und 3. parallel zur schaftklemmung.

    aufdruck ist
    2. und 3. max 90 kgf.cm 8,8 n.m 78 in.lbs

    1.
    90 kgf.cm
    8,8 n.m max
    78 in.lbs

    gruss

    sachs dreigang

  19. #19
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    474
    Ich verteufel hier niemanden Schon garnicht, weil ich auf eure Hilfe hoffe. Und langsam hinter einiges komme.

    Meine Vermutungen sind:

    1.) Es gibt verschiedene Jahrgänge
    2.) Es scheint bei einigen Modellen ein altes und ein neues Modell zu geben, das alte hat 8.8Nm und das neue 6Nm als Drehmoment
    3.) Scheinbar hat FSA verpeilt, den Link bei den Produkten zu aktualisieren

    Wieso um alles in der Welt verringern die die Drehmomente? Werden die normalerweise nicht wenn überhaupt eher erhöht?


    Zitat Zitat von sachs dreigang Beitrag anzeigen
    aufdruck ist
    2. und 3. max 90 kgf.cm 8,8 n.m 78 in.lbs

    1.
    90 kgf.cm
    8,8 n.m max
    78 in.lbs

    gruss

    sachs dreigang
    Hi Sachs!

    Von wann ist denn dein Modell? Wie sieht es aus?

    So?

    Oder so:



    Scheinbar steht da nämlich mal was drauf und mal nicht. Auch die Logos sind anders. Ich hab den zweiten.

  20. #20
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    HB / OL
    Beiträge
    3.238
    hallo heidenei,

    ich hab den ersten, man sieht auf dem bild auch gut die beschriftung, wie von mir beschrieben. ob für den zweiten die gleichen werte gültigkeit haben ? keine ahnung, aber warum nicht ? steht ja auch jeweils max.. für dich natürlich wenig hilfreich, sorry.

    gruss

    sachs dreigang

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •