Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 76

Thema: Polar CS600

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    54

    Polar CS600

    Hallo an die Polarnutzer,
    ich habe seit 06/2008 einen cs600. Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden damit.
    Die Themen Sensor, Batterietausch u.s.w. mal ausgenommen..
    Durch Krankheit konnte ich einige Monate nicht trainieren und habe dann ab Dezember neben dem Ergo-Bike auch das Lauftraining wieder verstärkt. Dazu habe ich mir von Polar das Armband für den CS600 geholt. Läuft auch nicht schlecht. Aber seit einiger Zeit fängtdas Teil an zu spinnen. Bei fast jeder Laufeinheit zeigt er zu unregelmäßigen Zeiten absolut fiktieve Pulswerte an. Beim Bergab laufen 167, 154, 138 174/min. Oder bergauf 51, 48, 62/min. Erst habe ich die Panik bekommen, da ich dachte mein Herz hat "Ausreißer". Mein Kardiologe konnte mich beruhigen. Inzwischen habe ich neuen W.I.N.D. Sender und Brustgurt . Am Sonntag habe ich einen Kontrollauf mit zusätzlich CICLO HAC3 gemacht um die Pulswete zu vergleichen. Ergebnis: Der CS600 spinnt. Kennt jemand von euch ähnliche Probleme? Ist schon blöd, nur beim Laufen, auf dem Rad alles i.O.
    Batterie wurde auch schon getauscht.

  2. #2
    Avatar von Profiamateur
    Profiamateur ist offline ...nicht Rennrad-Fahrer, sondern Radrenn-Fahrer!
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    4.802
    Trikotflattern? Sollte zwar beim Radfahren wahrscheinlicher sein als beim Laufen, aber wer weiß schon. Mach Deine Läufe testweise mal obenrum mit der gleichen Bekleidung/den gleichen Trikots, mit denen Du auch Rad fährst.

    Ich habe das Problem bei genau einem meiner Trikots, und dieses ist ausgerechnet ein Polar-Trikot (welches ein wenig zu weit geschnitten ist).

    Pflegst Du den Textilgurt richtig? Nach jedem Training ausspülen, das ist sehr wichtig. Da nützt auch alles Wechseln der Batterien nicht. Wenn die Elektroden voll mit Salz vom Schweiß sind, funktioniert's nicht. Wüßte aber nicht, warum das Problem dann nur beim Laufen auftritt.

    Gurt nicht feucht genug? Während bei den Kunsstoffsender häufig ein wenig Speichel (iiiihhhh) ausreicht, solltest Du die Elektroden des WearLinks vor dem Training kurz unter den Wasserhahn halten, damit sie wirklich gut durchtränkt sind.
    Geändert von Profiamateur (07.04.2009 um 09:18 Uhr)
    Radsport-Weisheit Nr.1:
    Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen, und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören!
    (•¿•)

    Mein Team Mein Wettkampfrad

    schön italienisch/schön starr/schnell&schön/nur schön/schön klassisch/für Matsch/für'n Winter/R.I.P./für meine Süße

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    11.891
    Zitat Zitat von helle56 Beitrag anzeigen
    Erst habe ich die Panik bekommen, da ich dachte mein Herz hat "Ausreißer". Mein Kardiologe konnte mich beruhigen.
    das ist ein Aprilscherz, oder ?

    Du gehst zum Kardiologen, weil ein Pulsmesser plötzlich komische Werte anzeigt ?

    *armes Deutschland!*
    Look into my eyes, you'll see who I am / My name is Lucifer, please take my hand

  4. #4
    Avatar von Profiamateur
    Profiamateur ist offline ...nicht Rennrad-Fahrer, sondern Radrenn-Fahrer!
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    4.802
    Zitat Zitat von Brunolp12 Beitrag anzeigen
    das ist ein Aprilscherz, oder ?

    Du gehst zum Kardiologen, weil ein Pulsmesser plötzlich komische Werte anzeigt ?

    *armes Deutschland!*

    Ich hatte einen Kollegen, der es genauso gemacht hat. Hatte zwar nicht ungewöhnliche HF-Werte, sondern ungewöhnliche Varianz-Werte. Der Doc hat ein Herzmuskelentzündung festgestellt...

    Der Kollege hatte ziemliches Glück gehabt, daß es festgestellt wurde.
    Geändert von Profiamateur (07.04.2009 um 09:29 Uhr)
    Radsport-Weisheit Nr.1:
    Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen, und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören!
    (•¿•)

    Mein Team Mein Wettkampfrad

    schön italienisch/schön starr/schnell&schön/nur schön/schön klassisch/für Matsch/für'n Winter/R.I.P./für meine Süße

  5. #5
    siuerlänner Gast
    Zitat Zitat von helle56 Beitrag anzeigen
    Hallo an die Polarnutzer,
    ich habe seit 06/2008 einen cs600. Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden damit.
    Die Themen Sensor, Batterietausch u.s.w. mal ausgenommen..
    Durch Krankheit konnte ich einige Monate nicht trainieren und habe dann ab Dezember neben dem Ergo-Bike auch das Lauftraining wieder verstärkt. Dazu habe ich mir von Polar das Armband für den CS600 geholt. Läuft auch nicht schlecht. Aber seit einiger Zeit fängtdas Teil an zu spinnen. Bei fast jeder Laufeinheit zeigt er zu unregelmäßigen Zeiten absolut fiktieve Pulswerte an. Beim Bergab laufen 167, 154, 138 174/min. Oder bergauf 51, 48, 62/min. Erst habe ich die Panik bekommen, da ich dachte mein Herz hat "Ausreißer". Mein Kardiologe konnte mich beruhigen. Inzwischen habe ich neuen W.I.N.D. Sender und Brustgurt . Am Sonntag habe ich einen Kontrollauf mit zusätzlich CICLO HAC3 gemacht um die Pulswete zu vergleichen. Ergebnis: Der CS600 spinnt. Kennt jemand von euch ähnliche Probleme? Ist schon blöd, nur beim Laufen, auf dem Rad alles i.O.
    Batterie wurde auch schon getauscht.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Kombination HAC4, Polar-Gurt und Polar F11 zusammen nicht funktionieren bzw. utopische Hfn anzeigen.
    Mit dem Gurt von Ciclosport geht's einwandfrei. Da zeigt auch der F11 die richtige Hf an.

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    54
    Zitat Zitat von swb Beitrag anzeigen
    Trikotflattern? Sollte zwar beim Radfahren wahrscheinlicher sein als beim Laufen, aber wer weiß schon. Mach Deine Läufe testweise mal obenrum mit der gleichen Bekleidung/den gleichen Trikots, mit denen Du auch Rad fährst.

    Ich habe das Problem bei genau einem meiner Trikots, und dieses ist ausgerechnet ein Polar-Trikot (welches ein wenig zu weit geschnitten ist).

    Pflegst Du den Textilgurt richtig? Nach jedem Training ausspülen, das ist sehr wichtig. Da nützt auch alles Wechseln der Batterien nicht. Wenn die Elektroden voll mit Salz vom Schweiß sind, funktioniert's nicht. Wüßte aber nicht, warum das Problem dann nur beim Laufen auftritt.

    Gurt nicht feucht genug? Während bei den Kunsstoffsender häufig ein wenig Speichel (iiiihhhh) ausreicht, solltest Du die Elektroden des WearLinks vor dem Training kurz unter den Wasserhahn halten, damit sie wirklich gut durchtränkt sind.
    Gute Tipps, aber leider alles schon durch. Einschließlich der Option "Zuviel Pflege" des Gurtes. Auch ganz unterschiedliche Bekleidung dabei getragen(siehe Dez-Apr.)

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    54
    Zitat Zitat von Brunolp12 Beitrag anzeigen
    das ist ein Aprilscherz, oder ?

    Du gehst zum Kardiologen, weil ein Pulsmesser plötzlich komische Werte anzeigt ?

    *armes Deutschland!*
    Kein Scherz. Ich hatte im August 2008 eine Herzinfarkt!!! dahr die Sorge. Der Sport soll mich gesund machen und nicht noch kranker!

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    54
    Zitat Zitat von swb Beitrag anzeigen

    Ich hatte einen Kollegen, der es genauso gemacht hat. Hatte zwar nicht ungewöhnliche HF-Werte, sondern ungewöhnliche Varianz-Werte. Der Doc hat ein Herzmuskelentzündung festgestellt...

    Der Kollege hatte ziemliches Glück gehabt, daß es festgestellt wurde.
    Bei mir war es zum Glück die Technik. Auf Grund meines Inplantates(Defibrilator) konnte das schnell ausgelesen werden.

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    11.891
    Zitat Zitat von helle56 Beitrag anzeigen
    Kein Scherz. Ich hatte im August 2008 eine Herzinfarkt!!! dahr die Sorge. Der Sport soll mich gesund machen und nicht noch kranker!
    okay, dann ist das was anderes, sorry !

    aber:
    Auch ein Polar ist kein medizinisches Gerät - selbst wenn die was von "EKG-Genauigkeit" schreiben.
    Look into my eyes, you'll see who I am / My name is Lucifer, please take my hand

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Hessenland
    Beiträge
    264
    Wenn mein CS600 zickt, kommt der Brustgurt wieder mal in die Waschmaschine. Wenn ich ihn dann vor jedem Training richtig nass mache, funktioniert er tadellos.

  11. #11
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    172
    Hatte ich tatsächlich auch bei einer meiner letzten Einheiten.

    In der einen Sekunde Werte um die 150 in der anderen plötlich weit über 200 - allerdings nicht beim Laufen sondern auf dem Rad.

    Weiß bis heute nicht genau was es war und leider auch nicht mehr, was ich damals an hatte (Stichwort Trikotflattern), aber seit dem steht er unter genauer Beobachtung; bisher kamen die Aussetzer aber nicht mehr vor
    Von der speziellen Spezialeinheit der Spezialpolizei

  12. #12
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    1.040
    das ist ja mal ein zufall... bei mir war das heute auch erstmals so. sonst waren alle pulswerte des cs 600 immer nahvollziehbar. heute gab es 4-5 mal extreme ausreißer, aber nict nur so 10 sekunden lang sondern gleich so 2 minuten hat der polar einfach gesponnen. nichts an der intensität geändert und aufeinmal zeigt das ding einen puls von über 170 an, einmal sogar über 2 minuten 209

    das ist wirklich ärgerlich, da so auch eine auswertung, bei der nur die extrema übernommen und verglichen werden, unmöglich ist.

    hier mal ein bild zur veranschaulichung:


    ich wasche das ding nach jeder ausfahrt und etwa jede 10. kommt es in die waschmaschiene, war heute das zweite mal in kurzem trikot unterwegs, nicht dass es daran liegt...
    Geändert von Tulo (07.04.2009 um 16:47 Uhr)
    Geändert von Wolfgang Schäuble (Heute um 00:59 Uhr). Grund: Das geht Sie nix an!

  13. #13
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    am Neckarknie
    Beiträge
    998
    Ich nutze ebenfalls den CS 600.

    Seit Polar die sogenannte W.I.N.D. Technologie nutzt sind äußere Einflüsse auf Meßwerte wohl passe...Gott sei Dank.

    Ich spüle meinen Brustgurt nach jedem Gebrauch unter einem lauwarmen Wasserstrahl ab, "tupfe" mit einem Handtuch ab und hänge ihn zum Trocknen auf. Die angezeigten Werte sind für mich immer plausibel.

    Pemi

  14. #14
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    1.040
    Zitat Zitat von pemi Beitrag anzeigen
    Seit Polar die sogenannte W.I.N.D. Technologie nutzt sind äußere Einflüsse auf Meßwerte wohl passe...Gott sei Dank.
    Wie du an dem Bild einen Beitrag von deinem siehst, stimmt das offensichtlich nicht.
    Geändert von Wolfgang Schäuble (Heute um 00:59 Uhr). Grund: Das geht Sie nix an!

  15. #15
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    54
    Zitat Zitat von JulianGER Beitrag anzeigen
    das ist ja mal ein zufall... bei mir war das heute auch erstmals so. sonst waren alle pulswerte des cs 600 immer nahvollziehbar. heute gab es 4-5 mal extreme ausreißer, aber nict nur so 10 sekunden lang sondern gleich so 2 minuten hat der polar einfach gesponnen. nichts an der intensität geändert und aufeinmal zeigt das ding einen puls von über 170 an, einmal sogar über 2 minuten 209

    das ist wirklich ärgerlich, da so auch eine auswertung, bei der nur die extrema übernommen und verglichen werden, unmöglich ist.

    hier mal ein bild zur veranschaulichung:


    ich wasche das ding nach jeder ausfahrt und etwa jede 10. kommt es in die waschmaschiene, war heute das zweite mal in kurzem trikot unterwegs, nicht dass es daran liegt...
    So ähnlich sieht das bei mir auch aus. Nur mit der Zeit werden die Ausreißer immer länger. Und beim Vergleich mit dem Ciclo habe ich dann auch Abweichungen bei scheinbar realistischen Pulswerten von ca10/min registriert. ich habe auch den Eindruck dass das Ganze progressiv ist. Als ob mit fortschreitender Zeit (Wochw um Woche) die Fehler krasser werden. Am kurzen Trikot kannes bei mir nicht liegen. Die Fehler traten bei 3° und bei 20° auf(also auch unterschiedliche Kleidung)
    Leider weiß ich nicht wie ich die Kurven hier rein stellen könnte.

  16. #16
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    am Neckarknie
    Beiträge
    998
    Zitat Zitat von JulianGER Beitrag anzeigen
    Wie du an dem Bild einen Beitrag von deinem siehst, stimmt das offensichtlich nicht.
    Nun, so pauschal kannst du das jetzt nicht behaupten. Möglich wäre in wenigen Einzelfällen auch ein techischer Defekt beim Sender und/oder Empfänger.

  17. #17
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    11.891
    Zitat Zitat von pemi Beitrag anzeigen
    Seit Polar die sogenannte W.I.N.D. Technologie nutzt sind äußere Einflüsse auf Meßwerte wohl passe...Gott sei Dank.
    das ist nicht korrekt.

    Die Übertragung ist relativ sicher. Die Messung ist genauso gut wie eh und jeh - mit den bekannten Problemen ("Trikot flattern").
    Look into my eyes, you'll see who I am / My name is Lucifer, please take my hand

  18. #18
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    1.040
    Zitat Zitat von pemi Beitrag anzeigen
    Nun, so pauschal kannst du das jetzt nicht behaupten. Möglich wäre in wenigen Einzelfällen auch ein techischer Defekt beim Sender und/oder Empfänger.
    eben das kann man nicht so pauschal sagen, weil eben einzelne gegenbeispiele zeigen, dass es nicht so ist. und von technischen ausnahmefällen kann ganz sicher nicht die rede sein, wenn sich innerhalb eines tages hier 3 leute melden, die das problem haben. vor allem wenn aus der überschrift nicht einmal expilizit herausgeht, worum es geht, also niemand nach genau diesem thread suchen kann.


    mich würde aber nochmal dieses "trikotflattern" interessieren: ich habe den cs 600 seit anfang des jahres im einsatz. bisher war ich absolut beigeistert, nun trage ich erstmals ein kurzarmtrikot und es gibt probleme. es wird wohl nur zufall sein... aber was genau beschreibt dieses phänomen "trikotflattern" und wie wäre das technisch zu begründen?

    ich werd vielleicht mal dem polar support schreiben und sehen, was die dazu sagen. man könnte ja mal spaßeshalber den komplettaustausch von sende- und empfängereinheit fordern
    Geändert von Tulo (07.04.2009 um 21:53 Uhr)
    Geändert von Wolfgang Schäuble (Heute um 00:59 Uhr). Grund: Das geht Sie nix an!

  19. #19
    Avatar von Profiamateur
    Profiamateur ist offline ...nicht Rennrad-Fahrer, sondern Radrenn-Fahrer!
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    4.802
    Zitat Zitat von Brunolp12 Beitrag anzeigen
    (...)
    selbst wenn die was von "EKG-Genauigkeit" schreiben.
    EKG-genau heißt lt. rechtlicher Definition lediglich, daß die Herzfrequenz über zwei Elektroden herznah abgenommen wird. Somit darf sich genaugenommen jedes Aldi- oder Lidl-Gerät mit Brustsender EKG-genau schimpfen. Trotzdem behaupte ich mal, daß zwischen diesen Geräten und dem hier beschrieben CS600 Welten in der Genauigkeit liegen.

    Zitat Zitat von JulianGER Beitrag anzeigen
    eben das kann man nicht so pauschal sagen, weil eben einzelne gegenbeispiele zeigen, dass es nicht so ist. und von technischen ausnahmefällen kann ganz sicher nicht die rede sein, wenn sich innerhalb eines tages hier 3 leute melden, die das problem haben. (...)
    Bei geschätzten 8000 -10000 Geräten, die in Deutschland in Gebrauch sein dürften, denke ich schon, daß es Einzelfälle sind. Das hilft aber nicht, wenn man selbst davon betroffen ist.

    Zitat Zitat von JulianGER Beitrag anzeigen
    mich würde aber nochmal dieses "trikotflattern" interessieren: ich habe den cs 600 seit anfang des jahres im einsatz. bisher war ich absolut beigeistert, nun trage ich erstmals ein kurzarmtrikot und es gibt probleme. es wird wohl nur zufall sein... aber was genau beschreibt dieses phänomen "trikotflattern" und wie wäre das technisch zu begründen?
    (...)

    Die w.i.n.d.-Technologie vermeidet weitestgehend elektronische Übertragungsprobleme, nicht jedoch mechanische Probleme bei der Messung selbst. Einfach mal mit einem weniger flatternden Trikot ausprobieren. Übertragungsprobleme kann ich für meinen Fall zu 99,9% ausschließen. Habe nach ca. zwei Jahren regelmäßigen intensiven Gebrauch vielleicht insgesamt 2-4 mal HF-Ausreißer gehabt, die nicht mit Trikotflattern in Verbindung gebracht werden konnten.
    Geändert von Profiamateur (07.04.2009 um 23:50 Uhr)
    Radsport-Weisheit Nr.1:
    Im Rennen gibt es genaugenommen nur zwei Typen von Fahrern: Die Einen, die um's Überleben kämpfen, und die Anderen, die daran Schuld sind. Es ist ratsam, zu den Anderen zu gehören!
    (•¿•)

    Mein Team Mein Wettkampfrad

    schön italienisch/schön starr/schnell&schön/nur schön/schön klassisch/für Matsch/für'n Winter/R.I.P./für meine Süße

  20. #20
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Am Alpenrand
    Beiträge
    1.729
    Hi,
    also jetzt will ich mal ein bisschen Licht ins Dunkle bringen. Hier werden ja auch ein paar Dinge durcheinander gebracht.

    Soweit ich weiß, sind alle am Markt erhältlichen Herzfrequenzmessgeräte für gesunde Menschen konzipiert. Sprich sie gehen von einem Herzrhytmus aus, wie er im Lehrbuch steht. Ein handelsüblicher Brustgurt hat, im Gegensatz zu einem EKG-Messgerät, nur 2 anstatt 6 Elektroden. Der Brustgurt soll ja klein, handlich und angenehm sein. Setzt man einen gesunden Herzrhythmus voraus, reichen zwei Elektroden und man der Brustgurt misst quasi oben verlinktes Spannungspotential. Dadurch ergeben sich Zeitdifferenzen zwischen den einzelnen "QRS Komplexen", die man einfach in einen Puls umrechnen kann.

    Liegt jetzt durch eine Erkrankung oder einen Infarkt kein "Lehrbuch" Herzschlag vor, z.B. durch Extrasystolen (weiterer/weitere hohe positive Ausschläge) kann der Brustgurt natürlich durcheinander kommen. Er zählt dann auf einmal Innerhalb eines Herzschlagzyklus einen weiteren Ausschlag. Sprich unter Umständen zeigt er dann die doppelte HF an. Je nachdem wie intensiv die Ausschläge sind, können sicherlich auch halbe Werte oder ähnliches angezeigt werden. Dies hängt davon ab, wie nah (zeitlich gesehen) die Extrasystole vor oder nach dem QRS ist. Aber wer durch einen Herzinfarkt vorbelastet ist, solle sich das alles von seinem Kardiologen erklären lassen. Wenn er nicht in der Lage sein sollte, würde ich über einen Wechsel des Arztes nachdenken...

    Zwei weitere haben hier noch Aussetzer. Wie pflegt Ihr Euren Brustgurt? Trennt Ihr Ihn immer vom Sender und spült Ihn mit Wasser ab? Kein Weichspüler in der Waschmaschine verwenden. Nach einem Jahr täglicher Nutzung würde ich mir mal einen neuen Gurt zulegen. Letztendlich ist der Brustgurt mit integrierten Elektroden ein Verschleißteil wie T-Shirts oder Unterhosen auch. Ggf könnte es an eine schwachen Batterie im Sensor oder im Tacho liegen. Lebensdauer bei täglicher Nutzung ca. 12 Monate. ich denke die meisten Probleme sind durch Verschleiß und nicht durch Fehlkonstruktion oder einen Defekt zu erklären.

    Definition Trikotflattern: Dies ist ein mechanisches Problem. Ein ggf. feuchtes Trikot Gerät durch den Fahrtwind so in Bewegung, dass es immer wieder auf den auf die Sendeeinheit "schlägt". Diese mechanischen Schläge führen zu einer fehlerhaften Messung des Sensors. Abhilfe sind entweder andere hautenge Klamotten oder die Sendeeinheit auf dem Rücken tragen. Dies kann aber bei der 2,4GHz w.i.n.d. Technik zu Problemen bei der Übertragung führen. Wasser dämpft Signale im GHz Bereich sehr effektiv und der menschliche Körper besteht nunmal größtenteils aus Wasser.

    Hoffe ich habe nichts vergessen, aber ich erhebe auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Ich denke, es ist unmöglich ein Herzfrequenzmessgerät zu entwickeln, welches bei allen Menschen dieser Erde problemlos funktioniert. Dazu sind die Menschen untereinander einfach zu heterogen entwickelt!

    LG LukeNRG
    Geändert von LukeNRG (07.04.2009 um 23:59 Uhr) Grund: Link zu Wikipedia eingefügt!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •