Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 124

Thema: Cycling Days

  1. #81
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    FFM
    Beiträge
    8.686

    Ich fürchte...

    Da gibt es zu viele widerstreitende Interessen, die einer Wochenendveranstaltung im Wege stehen. Aber wenigstens zum Radeln ist es eine ernsthafte Alternative, sogar wenn diese amerikanisierte "Cycling-Days" Geschichte stattfinden sollte. Wie weit ist Bimbach? Autostunden meine ich?
    Biopren en masse

  2. #82
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    münchen
    Beiträge
    12.344
    Zitat Zitat von Frühaufsteher Beitrag anzeigen
    Da gibt es zu viele widerstreitende Interessen, die einer Wochenendveranstaltung im Wege stehen. Aber wenigstens zum Radeln ist es eine ernsthafte Alternative, sogar wenn diese amerikanisierte "Cycling-Days" Geschichte stattfinden sollte. Wie weit ist Bimbach? Autostunden meine ich?
    guggsu fulda.
    in autostunden kann ich mit meinen 78-diesel-ps bei 2t kaum eine aussage treffen, die für euch jungen gti-bürscherln relevant sein könnten.

  3. #83
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    FFM
    Beiträge
    8.686
    Guhgl sagt 3:35. Im Tiefflug So früh schneller

    Mal sehen....
    Biopren en masse

  4. #84
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    münchen
    Beiträge
    12.344
    auch wenn es dem thread hier weh tut:

    fahr hin!

    ein für mich alljähriger höhepunkt.
    und ein liebevoll familiär gestalteter marathon, dessen erlös zugunsten der jugendarbeit des austragenden vereins dient. wie früher. kein kommerzdingens zur bereicherung einzelner. so muss das.

  5. #85
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    3.174
    Zitat Zitat von velopope Beitrag anzeigen
    guggsu fulda.
    in autostunden kann ich mit meinen 78-diesel-ps bei 2t kaum eine aussage treffen, die für euch jungen gti-bürscherln relevant sein könnten.
    T4 ?

  6. #86
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    HI
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von DaPhreak Beitrag anzeigen
    Komisch, auf facebook bekam ich gestern die Meldung:



    Ich hatte mich dort für diese Veranstaltung eingetragen. Nun ist sie auch schon aus facebook entfernt worden.

    Auf der Homepage der Cycling Days ist aber nicht zu finden. Weiß da jemand was?
    2 Möglichkeiten:
    a) ein Absperrungshasser verbreitet einfach mal Nonsens
    b) wie schon von vielen erwartet...
    "Wenn man immer nur der Herde folgt, läuft man im Grunde nur den Ärschen hinterher!""

  7. #87
    Avatar von halbgott
    halbgott ist offline Tomorrow, and tomorrow, and tomorrow
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    München
    Beiträge
    1.044
    Vor 5 Min. auch auf Twitter und auch auf der Webseite.

  8. #88
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    104

    schade

    2010 fällt flach, sicher weil Bayern am gleichen Tag die Champions League feiern wird.



    Die Mail ging um 17.15 ein:

    leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Bulls Cycling Days München 2010 kurzfristig auf 2011 verschoben werden müssen. Das ehrgeizige Streckenkonzept, mit dem viele tausend Teilnehmer begeistert werden sollten, erforderte einen zu hohen Aufwand für die Region München, speziell am Pfingstwochenende. Letztlich führte dies zu einer Absage im komplexen Genehmigungsverfahren.

    Insofern richten sich alle Anstrengungen der Stadt München und des Delius Klasing Verlages auf die Umsetzung der Bulls Cycling Days München im kommenden Jahr. Der Termin hierfür wird im Frühjahr 2011 sein.

    Ihre Teilnahmegebühren werden wir Ihnen umgehend und in voller Höhe zurücküberweisen. Für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen möchten wir uns bei Ihnen herzlich bedanken und bieten Ihnen an, dass wir Ihre Startgebühr bei einer Anmeldung für die Bulls Cycling Days München 2011 mit 10€ pro Startplatz für die München Challenge rabattieren werden.

    Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit unter +49 (0)40 - 3 19 79 29 10 bzw. info@cycling-days.de zur Verfügung.
    mit freundlichen Grüssen

    Ghost-Rider


  9. #89
    Avatar von hincapie
    hincapie ist offline Centurion-Fahrer und Monica-Bellucci-Fan
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    6.246
    Schon echt peinlich für die TOUR...

    Erst son Getöse machen mit Werbung ohne Ende und dann so was...

  10. #90
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    88

    Rennradfahren nicht Hip genug?

    echt ******* und Peinlich! Als ehemaliger Münchner wäre es ja schon großartig gewesen, mal durch eine gesperrte Innenstadt fahren zu können! Das hätte für mich den Reiz dieser Veranstaltung ausgemacht, von der ich erst durch die Tour-Extrabeilage letzten Samstag erfahren habe.


    Seit Jahren ist es möglich, die Innenstadt für Inlineskater zu sperren. Warum geht das jetzt für diesen Event nicht? Geben die Radfahrer zu wenig aus? Parken für lau am Strassenrand oder auf dem Campingplatz. Keine Zeit für die Biergärten und Cafes in den Münchner Vororten.

    Daß da Pfingsten ist, hat man ja wohl gewußt und auch so gewählt. Hätte man ja vorher die Genehmigungen einholen können, bevor man den Olympiapark mietet und eine große Reklameschlacht losbricht!

    Die armen Schweine, die bereits Hotel und Unterkunft organisiert hatten tun mir leid.

    Wäre interessant zu erfahren, welche Gemeinden sich gegen eine Sperrung gewehrt haben und dieses Ereignis aktiv verhindert haben.

  11. #91
    settembrini Gast
    peinlich für die tour? würde eher sagen peinlich für die stadt und region münchen, die nicht in der lage ist, erforderliche genehmigungen für so ein jedermannrennen auszusprechen.

    aber ich habe fast mit sowas gerechnet-im große sprüche klopfen war man in münchen schon immer gut-förderung des radverkehrs, wir tun ja ach soviel für die radfahrer etc.-die realität in diesem kaff sieht leider anders aus.

    Zitat Zitat von Radlfan Beitrag anzeigen

    Seit Jahren ist es möglich, die Innenstadt für Inlineskater zu sperren. Warum geht das jetzt für diesen Event nicht? Geben die Radfahrer zu wenig aus? Parken für lau am Strassenrand oder auf dem Campingplatz. Keine Zeit für die Biergärten und Cafes in den Münchner Vororten.
    da räder als fortbewegungsmittel eine konkurenz zu automobilen darstellen, sind sie in der autostadt münchen nur äußerst ungern, am besten gar nicht gesehen-deshalb auch alle auf den sogenannten radweg, zu den fußgängern, da bemerkt man sie nicht-so sieht förderung des radverkehrs in münchen aus!
    Geändert von settembrini (30.04.2010 um 11:00 Uhr)

  12. #92
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    München
    Beiträge
    12.150
    Zitat Zitat von Radlfan Beitrag anzeigen
    echt ******* und Peinlich! Als ehemaliger Münchner wäre es ja schon großartig gewesen, mal durch eine gesperrte Innenstadt fahren zu können! Das hätte für mich den Reiz dieser Veranstaltung ausgemacht, von der ich erst durch die Tour-Extrabeilage letzten Samstag erfahren habe.


    Seit Jahren ist es möglich, die Innenstadt für Inlineskater zu sperren. Warum geht das jetzt für diesen Event nicht? Geben die Radfahrer zu wenig aus? Parken für lau am Strassenrand oder auf dem Campingplatz. Keine Zeit für die Biergärten und Cafes in den Münchner Vororten.

    Daß da Pfingsten ist, hat man ja wohl gewußt und auch so gewählt. Hätte man ja vorher die Genehmigungen einholen können, bevor man den Olympiapark mietet und eine große Reklameschlacht losbricht!

    Die armen Schweine, die bereits Hotel und Unterkunft organisiert hatten tun mir leid.

    Wäre interessant zu erfahren, welche Gemeinden sich gegen eine Sperrung gewehrt haben und dieses Ereignis aktiv verhindert haben.
    Ich denke, die Innenstadt wird nicht das Problem gewesen sein. Zumindest brüstet sich die Stadt ja damit, Radlhauptstadt werden zu wollen. Da würde eine solche Veranstaltung doch ganz gut passen.

    Würde mich auch stark interessieren, wer da quer geschossen hat...
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur

  13. #93
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Sodenthaler
    Beiträge
    25.671
    Zitat Zitat von DaPhreak Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Innenstadt wird nicht das Problem gewesen sein. Zumindest brüstet sich die Stadt ja damit, Radlhauptstadt werden zu wollen. Da würde eine solche Veranstaltung doch ganz gut passen.

    Würde mich auch stark interessieren, wer da quer geschossen hat...
    Mich auch ,glaube aber nicht das es vom DK Verlag dazu eine Stellungnahme gibt wer der Hauptschuldige ist .

  14. #94
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    HI
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von settembrini Beitrag anzeigen

    aber ich habe fast mit sowas gerechnet-im große sprüche klopfen war man in münchen schon immer gut-förderung des radverkehrs, wir tun ja ach soviel für die radfahrer etc.-die realität in diesem kaff sieht leider anders aus.
    tja, das sage ich seit ich hier wohne:
    nimm M das oktoberfest und du hast das größte dorf der welt
    "Wenn man immer nur der Herde folgt, läuft man im Grunde nur den Ärschen hinterher!""

  15. #95
    settembrini Gast
    Zitat Zitat von DaPhreak Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Innenstadt wird nicht das Problem gewesen sein. Zumindest brüstet sich die Stadt ja damit, Radlhauptstadt werden zu wollen. Da würde eine solche Veranstaltung doch ganz gut passen.

    Würde mich auch stark interessieren, wer da quer geschossen hat...
    dieses "radlhauptstadt"-getue halte ich für das verlogenste, was uns seit geraumer zeit präsentiert wurde-warte mal ab, wenn es dauerhaft wärmer wird und wieder mehr radler unterwegs sind, dann bekommt man als solcher wieder die harte realität zu spüren in dieser stadt.

  16. #96
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    Klein-Sibirien
    Beiträge
    2.342
    Zitat Zitat von DaPhreak Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Innenstadt wird nicht das Problem gewesen sein. Zumindest brüstet sich die Stadt ja damit, Radlhauptstadt werden zu wollen. Da würde eine solche Veranstaltung doch ganz gut passen.

    Würde mich auch stark interessieren, wer da quer geschossen hat...
    Wie viele Städte nehmen denn inzwischen für sich in Anspruch "Radhauptstadt" zu sein bzw. werden zu wollen ??? - Alles nur lehre Phrasen und hohles Geschwätz.

    Traurige Sache das.
    DANKE

  17. #97
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    München
    Beiträge
    12.150
    Zitat Zitat von marathonisti Beitrag anzeigen
    Mich auch ,glaube aber nicht das es vom DK Verlag dazu eine Stellungnahme gibt wer der Hauptschuldige ist .
    Das wäre sicher fatal, wenn man ernsthaft eine Veranstaltung für das nächste Jahr ins Auge fassen will.

    Mittlerweile sehe ich das Desaster vom letzten Eddy Merckx Marathon auch in einem anderen Licht. Die Veranstalter können einfach nichts machen, wenn die Behörden nicht wollen. Diese Doppelmoral, ich könnt einfach nur noch kotzen...
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur

  18. #98
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    München
    Beiträge
    12.150
    Zitat Zitat von Kameko Beitrag anzeigen
    Wie viele Städte nehmen denn inzwischen für sich in Anspruch "Radhauptstadt" zu sein bzw. werden zu wollen ??? - Alles nur lehre Phrasen und hohles Geschwätz.

    Traurige Sache das.
    Die Stadt stellt sagenhafte 4 Millionen Euro für dieses Projekt zur Verfügung. Wieviel kostet z.B. ein Kilometer Radweg?
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur

  19. #99
    settembrini Gast
    Zitat Zitat von DaPhreak Beitrag anzeigen
    Die Stadt stellt sagenhafte 4 Millionen Euro für dieses Projekt zur Verfügung. Wieviel kostet z.B. ein Kilometer Radweg?
    die sollen einfach die radwegbenutzungspflicht wegmachen, dann können sie sich ihre 4 mio. sonstwohin schieben-das geht aber nicht, weil das ja eine echte förderung des radverkehrs wäre, und nicht nur so ein alibi-getue.

    bei dem ganze handelt es sich offensichtlich um eine reine marketingkampagne:

    "Der Leistungsumfang wurde wie folgt definiert:
    Entwicklung eines Gesamtkampagnenkonzepts unter Berücksichtigung der genannten Ziele und Anforderungen ("Die kreative Idee")
    Entwicklung Claim / Logo und CD / CI
    Auswahl der medialen Träger der Kampagne
    Entwicklung des Kampagnenmaterials (inkl. Layout, Satz, Reinzeichnungen und Proofs)
    Prüfung und so weit wie möglich Integration bestehender Materialien und Aktivitäten
    Entwurf und Ausarbeitung einzelner Kampagnenbausteine wie z.B.:
    Kampagnen-Webseite
    Eventkonzept
    Messekonzept
    Pressekonzept
    Promotion-Aktionen
    Infomaterialien
    Give-aways
    Sonstiges
    Sorgfältige und umfassende Projektsteuerung:
    Koordination der Umsetzung der einzelnen Kampagnenbausteine und Aktivitäten im ersten Kampagnenjahr
    Teilnahme an Meetings mit der Auftraggeberin und beteiligten Kooperationspartnern
    Netzwerkarbeit (eventuell Einbindung lokaler Kooperationspartner, Sponsoren, etc.)
    Entwurf des Finanzkonzepts mit begründeten Vorschlägen zur Budgetgewichtung
    Durchführung von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sonstige kreative Eigenleistungen"

    und noch ein zitat aus der rubrik "ziele":

    Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit insgesamt durch gezielte Kommunikation verhaltenstechnischer Hinweise und Ratschläge. Daraus resultieren soll eine entsprechende Bewusstseinsbildung und eine erhöhte Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer aufeinander (Motto: "Miteinander statt Gegeneinander", Bsp.: Problematik der schweren LKW-Unfälle). Es bedarf dabei unbedingt auch eines gezielten Appells an die Radfahrer, sich im Straßenverkehr regelkonform und angemessen zu verhalten. (Bsp.: Konflikte zwischen Radfahrern und Fußgängern in der Radlerfurt in der Residenzstraße/Innenstadt, Problematik der "Radlrowdies" und "Geisterradler", die die falsche Straßenseite benutzen, etc.)

    was "angemessenes" verhalten bedeutet wurde mir vor einigen monaten erst von der polizei erklärt, als ich den verdreckten und von wintersplit übersäten "radweg" an der nördlichen münchner straße nicht genutzt habe.

  20. #100
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Gods own country
    Beiträge
    31.447
    Zitat Zitat von DaPhreak Beitrag anzeigen
    Die Stadt stellt sagenhafte 4 Millionen Euro für dieses Projekt zur Verfügung. Wieviel kostet z.B. ein Kilometer Radweg?
    4Mio ist für die Stadt tatsächlich ziemlich viel, für ganz Bayern beträgt das Budget so um die 10Mio, wenn ich mich recht erinnere. Und: Wer will Radwege...

    Es gibt ja viele schöne Lippenbekenntnisse von der Politik, Radverkehrspläne etc, sowohl vom Land Bayern als auch von der Stadt; IM Herrmann wird nicht müde zu betonen, was er für ein leidenschaftlicher Radler ist, OB Ude schreibt Bücher über das Stadtradeln.
    Trotzdem wird bei jedem Großprojekt, an dem die Stadt beteiligt ist, über den Radverkehr gar nicht nachgedacht oder zu spät. Die Allianzarena hat 3 Jahre nach fertigstellung erst Radabstellplätze erhalten, die Verkehrsführung für Radler an der neugestalteten Münchner Freiheit erfüllt den Tatbestand der vorsätzlichen Verkehrsgefährdung, um nur zwei Beispiele zu nennen.

    Da können die noch so schöne Radverkehrspläne malen und noch so viele Absichtserklärungen, "Rad-Hauptstadt" werden zu wollen, herausgeben.
    In den Köpfen ist das noch lange nicht drin.
    My batteries are low, and it's getting dark. Hier nicht mehr aktiv. Kontakt: https://mucradblog.wordpress.com/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •