Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 126

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    6

    Rennradfahrer prügeln auf Auto ein


  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Düsseldorf-Oberkassel
    Beiträge
    9.648
    Gewalt ist auch keine Lösung.

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Texas, Houston
    Beiträge
    304
    Ich habe den Eindruck, dass die Geschichte von den Radlern gaaaaaanz anders erzählt werden würde.

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    West Münsterland
    Beiträge
    14.289
    Oh je,Team Rolink!

    Dann mal Prost!

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.820
    Endlich recht uns mal jemand

  6. #6
    settembrini Gast
    Zitat Zitat von Carbon rulez Beitrag anzeigen
    Ich habe den Eindruck, dass die Geschichte von den Radlern gaaaaaanz anders erzählt werden würde.
    meinst du wirklich? ach komm, der rentner hat bestimmt nur ganz ganz kurz gehupt und wahrscheinlich noch freundlich gefragt, ob es denn evtl. denkbar wäre, ihn vielleicht, ganz unauffällig, schnell vorbeihuschen zu lassen-er möchte aber unter keinen umständen stören und wenn s gerade nicht genehm ist, ihn vorbeizulassen, dann ist es auch nicht so schlimm-dann bleibe er halt hinter den radfahrern, kein problem!
    so machen es doch alle autofahrer!

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    14.055
    geil: Sie nahmen das Auto in die Zange!

    Richtig geübtes militärisches vorgehen...

  8. #8
    tigerchen Gast
    Zwei Schwachköpfe.

  9. #9
    Heretic Space A Gast
    Zitat Zitat von tigerchen Beitrag anzeigen
    Zwei Schwachköpfe.
    Da man auf den Wahrheitsgehalt von Zeitungsmeldungen nicht mehr viel geben kann, kann man auch kaum erahnen, was wirklich vorfiel. Aber zugegeben, die heute noch eng überholen, sind zur Hälfte Fahrer über 70, die die neueren Verkehrsregeln gar nicht kennen (wollen).

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    13.393
    Zitat Zitat von tigerchen Beitrag anzeigen
    Zwei Schwachköpfe.
    Seh ich auch so!
    Gruß Zander
    Biete: nix

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Mallorca, Ponent
    Beiträge
    5.657
    Zitat Zitat von Hoppeditz Beitrag anzeigen
    Gewalt ist auch keine Lösung.
    keine gewalt ist auch keine lösung?

    Zitat Zitat von tigerchen Beitrag anzeigen
    Zwei Schwachköpfe.
    a was, der schlag mit der flachen hand aufs autodach gehört zum guten ton. ist sozusagen die hupe des radfahrers, wenns eng wird.

    blöd ist, wenn beulen bleiben, aber das passiert nicht so einfach mit der flachen hand.

    für beule nimmt man die faust auf dem kofferraum, dann kann man sich auch besser gegen die fahrtrichtung des autos entfernen. achja: so war das früher. heute macht man sowas nicht mehr. weil es nämlich kaum noch autos mit richtiger kofferraumhaube gibt.

    der opa kann erzählen was er will, kein mensch wird ihm glauben. hat die beulen wohl selber reingehauen ...

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    neben der weissen linie
    Beiträge
    6.441
    Hallo,
    die infos der zeitung stammen wohl von dem autofahrer.....von wem sonst? wer weis was da noch vorgefallen ist........ich verstehe hupende autofahrer sowieso nicht, DIE SITZEN DOCH AUCH NEBENEINANDER IM AUTO! und sollen mind. 1m seitenabstand halten beim überholen, ergo wenn gegenverkehr kommt können sie eh nicht überholen, auch wenn die radfahrer hintereinander fahren! überholen geht also nur wenn von vorne nix kommt......ob die radler nun hinter oder nebeneinander fahren....dürfte dann wurscht sein, oder?
    Geändert von luftschwimmer (27.02.2010 um 14:50 Uhr)
    Mein Smartfone verdient Geld, deines auch schon ?

  13. #13
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    2.083
    Sie müssen sogar 1,5 m Abstand halten.
    Ist aber ein 2-schneidiges Schwert, wenn man (zu recht) von Autofahrern verlangt sich an die Regeln zu halten und somit die Hupe nur im Notfall zu benutzen und die 1,5 m Abstand zu halten, dann muss man sich als Radfahrer halt auch an die Regeln halten und da darf man nunmal erst ab einer Gruppenstärke von 6 Leuten nebeneinander fahren (korrigiert mich, falls ich mich hier in der Anzahl irre, bin mir gerade nicht ganz sicher).

  14. #14
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Düsseldorf-Oberkassel
    Beiträge
    9.648
    Zitat Zitat von victim of fate Beitrag anzeigen
    ... dann muss man sich als Radfahrer halt auch an die Regeln halten und da darf man nunmal erst ab einer Gruppenstärke von 6 Leuten nebeneinander fahren (korrigiert mich, falls ich mich hier in der Anzahl irre, bin mir gerade nicht ganz sicher).
    Mehr als 15 ... http://www.verkehrsportal.de/stvo/stvo_27.php

  15. #15
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Coswig bei Dresden
    Beiträge
    23.205
    Also ich kenne die örtlichen Gegenheiten nicht, aber vielleicht war es gar nicht möglich mit 1,5m Abstand zu überholen, auch wenn die zwei Radfahrer hintereinander gefahren wären. Fakt ist man darf auch nebeneinander fahren, wenn man dabei keinen behindert. So steht es nunmal in der STVO.
    Und wenn die Gegenfahrbahn frei ist wird der Kraftfahrer nicht behindert.
    Leider kennen in D viele nicht die STVO, vor allen die Rentner, habe ich schon genug erlebt.
    Geändert von Coswiger (27.02.2010 um 15:32 Uhr)

  16. #16
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.129

    Regeln

    Zitat Zitat von Coswiger Beitrag anzeigen
    Also ich kenne die örtlichen Gegenheiten nicht, aber vielleicht war es gar nicht möglich mit 1,5m Abstand zu überholen, auch wenn die zwei Radfahrer hinitereinander gefahren wären. Fakt ist man darf auch nebeneinander fahren, wenn man dabei keinen behindert. So steht es nunmal in der STVO.
    Und wenn die Gegenfahrbahn frei ist wird der Kraftfahrer nicht behindert.
    Leider kennen in D viele nicht die STVO, vor allen die Rentner, habe ich schon genug erlebt.
    Naja, aber streng betrachtet liegt eine Behinderung sofort vor, wenn der nachfolgende Verkehr "behindert" wird, also die Radfahrer den fließenden Verkehr aufhalten. Was sie ja durch ein fahren nebeneinander unbestritten tun. Und sooo schlimm ist es ja nun wirklich nicht auf einer stark befahrenen Straße hintereinander zu fahren. Ich spare mir dadurch ja auch viel Stress und evtl. Schlimmeres.

  17. #17
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Kreis Viersen.
    Beiträge
    13.113
    Zitat Zitat von nangaparbat Beitrag anzeigen
    Naja, aber streng betrachtet liegt eine Behinderung sofort vor, wenn der nachfolgende Verkehr "behindert" wird, also die Radfahrer den fließenden Verkehr aufhalten. Was sie ja durch ein fahren nebeneinander unbestritten tun. Und sooo schlimm ist es ja nun wirklich nicht auf einer stark befahrenen Straße hintereinander zu fahren. Ich spare mir dadurch ja auch viel Stress und evtl. Schlimmeres.
    Beispiel von heute, muss sagen so schlimm noch NIE erlebt.

    So oft angehupt und die Straßen waren immer frei, da einsame Landstraßen.
    Nun der Extremfall, was ich auch nicht mehr erleben möchte.

    Da fährt einer neben uns und will uns in den Graben fahren und ausbremsen. Unsere Reaktion war nur"Was soll der Mist, die Straßen ist doch frei". Er fährt weiter und nach ca. 1 oder 2 km steht er mit einem Messer am Straßenrand und springt auf uns zu.

    Natürlich sofort die Polizei gerufen, die es scheinbar auch ernst genommen haben.

    Also Achtung wenn ihr mal einen seht mit VIE XX 107 in einem älteren Wagen aus Japan^^.
    "Der Sieg in einem Wettkampf kennt kein Spiegelbild." Herr Dr. Rosen

  18. #18
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Coswig bei Dresden
    Beiträge
    23.205
    Zitat Zitat von nangaparbat Beitrag anzeigen
    Naja, aber streng betrachtet liegt eine Behinderung sofort vor, wenn der nachfolgende Verkehr "behindert" wird, also die Radfahrer den fließenden Verkehr aufhalten. Was sie ja durch ein fahren nebeneinander unbestritten tun. Und sooo schlimm ist es ja nun wirklich nicht auf einer stark befahrenen Straße hintereinander zu fahren. Ich spare mir dadurch ja auch viel Stress und evtl. Schlimmeres.
    Also wenn man hintereinander fährt und der Autofahrer kann trotzdem nicht mit Sicherheitsabstand überholen, so wird er auch nicht behindert. Der Autofahrer darf mich erst dann überholen wenn er ausreichend Abstand halten kann. Aber viele wissen das halt nicht und überholen bei Gegenverkehr trotzdem mit max. 30cm Abstand. Aus diesen Grund mache in solchen Situationen die Spur zu. Was ich laut STVO auch darf, ich muß nämlich nicht an der Bordsteinkante "kleben" , sondern laut Rechtssprechung muß ich sogar min. 80cm Abstand zur Bordsteinkante halten.

  19. #19
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    1.184
    Also in der Schweiz ist das Windschattenfahren verboten. Einen Sicherheitsabstand von min. 7 Meter ist zwingend. Das erinnert mich doch an die UCI Regeln beim Zeitfahren

    Ich habe in meinem bisherigen Leben noch nie ein Fahrzeug besessen mit Motor. Bin also kein Insider. Aber ich sehe und erlebe so einiges. Wen bei gewissen RR Fahrer zu wenig Sauerstoff im Gehirn ist, wegen Überanstrengung dann hätte ich als Automobilist meine grosse Mühe das VERHALTEN des RR RICHTIG EINZUSCHÄTZEN. Ich gebe IMMER Handzeichen den Autofahrer, damit Sie wissen was ich vorhabe. Zu 90% wird das auch mit einem Kopfnicken bedankt.

    Wen 2 nebeneinander fahren, und es wird bemerkt das ein Autofahrer hinter ihnen herfährt und nicht überholt, es schlägt doch keinem eine Zacke aus der Krone, sich für kurze Zeit seinem Trainingspartner hintenanzustellen, und dem Autofahrer per Handzeichen klar zu machen" Jetzt kannst Du uns überholen".....ODER?
    So machen es doch auch die Profis.....HANDZEICHEN GEBEN!!

  20. #20
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.528
    Zitat Zitat von BMC-Fan Beitrag anzeigen
    Also in der Schweiz ist das Windschattenfahren verboten. Einen Sicherheitsabstand von min. 7 Meter ist zwingend. Das erinnert mich doch an die UCI Regeln beim Zeitfahren

    Ich habe in meinem bisherigen Leben noch nie ein Fahrzeug besessen mit Motor. Bin also kein Insider. Aber ich sehe und erlebe so einiges. Wen bei gewissen RR Fahrer zu wenig Sauerstoff im Gehirn ist, wegen Überanstrengung dann hätte ich als Automobilist meine grosse Mühe das VERHALTEN des RR RICHTIG EINZUSCHÄTZEN. Ich gebe IMMER Handzeichen den Autofahrer, damit Sie wissen was ich vorhabe. Zu 90% wird das auch mit einem Kopfnicken bedankt.

    Wen 2 nebeneinander fahren, und es wird bemerkt das ein Autofahrer hinter ihnen herfährt und nicht überholt, es schlägt doch keinem eine Zacke aus der Krone, sich für kurze Zeit seinem Trainingspartner hintenanzustellen, und dem Autofahrer per Handzeichen klar zu machen" Jetzt kannst Du uns überholen".....ODER?
    So machen es doch auch die Profis.....HANDZEICHEN GEBEN!!

    in deutschland ist das ein probelm, weil jeder beharrt erstmal auf sein recht, bevor er mal nachgibt.......

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •