Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Radstreifen

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.449

    Radstreifen

    Hier in Düsseldorf hat der OB-Schwager mit der Schilderfabrik wohl auf Straßenmalerei umgeschult.
    Jedenfalls werden derzeit auf 'alle' Straßen solche Radstreifen (Abtrennung mit gestrichelter Linie, z.T. rot angestrichen) auf die Fahrbahnen gemalt.

    Weiß jemand aus dem Hut,
    - wie breit die Dinger mindestens sein müssen
    - wie breit eine Fahrbahn mindestens sein muss, damit die aufgemalt werden dürfen
    - welchen Abstand die zu den parkenden Autos haben müssen? (wenn sie links daran vorbeigeführt werden)

    Immerhin sind einige (viele?) blaue Lollies dafür abgebaut worden.

    Gruß
    gS

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.929
    Der ADFC hat dazu ein paar Videos und Werbespots gedreht. Einfach mal auf dessen Seite oder bei Youtube gucken.

    Ich bin leider gerade in Eile und kann nicht selbst suchen.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich solche Streifen sehr gut machen. Die meisten Autofahrer (aber leider nicht alle) wissen mittlweile auch, dass das keine Park- oder Haltestreifen sind.

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.449
    Zitat Zitat von Toxxi Beitrag anzeigen
    Der ADFC hat dazu ein paar Videos und Werbespots gedreht. Einfach mal auf dessen Seite oder bei Youtube gucken.

    Ich bin leider gerade in Eile und kann nicht selbst suchen.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich solche Streifen sehr gut machen. Die meisten Autofahrer (aber leider nicht alle) wissen mittlweile auch, dass das keine Park- oder Haltestreifen sind.
    Deinen Optimismus teile ich nicht!
    Hier kannst Du einen Radfahrer nur überholen, wenn Du den Seitenabstand deutlich unter einem halben Meter lässt. Ohne die Malerei kommen die meisten Autfahrer da nicht auf die Idee, das zu probieren. (Mit hingegen schon )
    Für die Oma mit Einkaufstasche ist das schlimmer als weiter auf dem Gehweg zu radeln.

    Gruß
    gS

  4. #4
    klappradl Gast
    Wo sind denn die Radstreifen, die du meinst?

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.449
    Zitat Zitat von klappradl Beitrag anzeigen
    Wo sind denn die Radstreifen, die du meinst?
    Oberkassel, Heerdt, Lörick, Reisholz

    Gruß
    gS

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    An der Grenze
    Beiträge
    10.593
    Zitat Zitat von grüner Sphinx Beitrag anzeigen
    Hier in Düsseldorf hat der OB-Schwager mit der Schilderfabrik wohl auf Straßenmalerei umgeschult.
    Jedenfalls werden derzeit auf 'alle' Straßen solche Radstreifen (Abtrennung mit gestrichelter Linie, z.T. rot angestrichen) auf die Fahrbahnen gemalt.

    Weiß jemand aus dem Hut,
    - wie breit die Dinger mindestens sein müssen
    - wie breit eine Fahrbahn mindestens sein muss, damit die aufgemalt werden dürfen
    - welchen Abstand die zu den parkenden Autos haben müssen? (wenn sie links daran vorbeigeführt werden)

    Immerhin sind einige (viele?) blaue Lollies dafür abgebaut worden.

    Gruß
    gS
    Was hast du denn vor? Eine Verfassungsklage?

  7. #7
    klappradl Gast
    Muss ich mal drauf achten (wohn ja nicht direkt in D).
    Aber Düsseldorf gibt sich schließlich "fahhradfreundlich"
    Wenn sie dafür Bordsteinradwege auflösen würden, hätte es ja etwas positives, aber ich vermute, das passiert nicht.

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.449
    Zitat Zitat von klappradl Beitrag anzeigen
    Muss ich mal drauf achten (wohn ja nicht direkt in D).
    Aber Düsseldorf gibt sich schließlich "fahhradfreundlich"
    Wenn sie dafür Bordsteinradwege auflösen würden, hätte es ja etwas positives, aber ich vermute, das passiert nicht.
    Mein Eindruck ist, dass sie das Gehwegradeln eindämmen wollen.
    Da, wo ich blaue Lollies 'vermisse' (will sagen: sie sind nicht mehr da), habe ich noch keine neuen Fahrbahnmarkierungen als Ersatz gesehen.

    Gruß
    gS

    @schaule: [HobbyjuristenPolemik] Straßenverkehrsgefährdung im Amt unter Verschwendung von Steuermitteln [/HobbyjuristenPolemik]
    Geändert von grüner Sphinx (21.05.2010 um 09:28 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.449
    Nach einigem Googlen scheint es sich um Schutzstreifen zu handeln, die zwischen 1,25 und 1,6 m breit sein müssen.
    Was die Lage zwischen zwei Fahrstreifen, von denen der Rechte fast ausschließlich als Parkplatz genutzt wird, betrifft, habe ich überhaupt keine Informationen gefunden.

    Also falls jemand noch etwas weiß, ...

    Gruß
    gS

  10. #10
    Parsec Gast
    @grüner Sphinx

    Für die Antwort gebenden wäre gut zu wissen worauf Du hinaus möchtest, oder ist das eine geheime Mission?

    Wie toxxi schrieb, ADFC. Ich würde den vor Ort kontaktieren. Dazu den Veranstalter des ganzen.
    Könnte Herr Werner Leonhardt sein. Das sollte sich mit wenigen Telefonaten herausfinden lassen.

    Gruß

    Parsec

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.449
    Zitat Zitat von Parsec Beitrag anzeigen
    @grüner Sphinx

    Für die Antwort gebenden wäre gut zu wissen worauf Du hinaus möchtest, oder ist das eine geheime Mission?
    Ich möchte eigentlich nur wissen, ob die Dinger so legal sind, und, wenn mich der Teufel reitet, dem städtischen Bauamt (oder wem auch immer) mitteilen, wie sche*** ich die finde.
    Hier werden Radstreifen 10m vor der Kreuzung begonnen, 8m vor der Kreuzung auf einen blau beschilderten Bordsteinradweg hinauf geführt und 1m vor der Kreuzung endet der Radweg mit Rückführung auf die Fahrbahn. (Die Ampel befindet sich 6m vor der Kreuzung)
    Nach meinen Kenntnissen ist DAS illegal und ich will aktuell nur wissen, wie lang die Liste meiner Vorwürfe sinnvollerweise werden sollte.

    Ich schau mal, dass ich nächste Woche Bilder davon mache.

    Gruß
    gS

  12. #12
    Parsec Gast
    Die Leute die sowas verantworten müssten einen tiefergelegten Deckenventilator mit Gummihänden an den Rotorenden in ihrem Büro, oder besser noch zu Hause bekommen. Immer von hinten an den Hinterkopf..batsch...batsch...batsch.
    batsch.batsch.batsch.
    batsch.batsch.batsch.
    batsch.batsch.batsch.
    batsch.batsch.atsch.
    batsch.batsch.batsch.
    batsch.batsch.batsch.
    batsch.batsch.batsch.


    Don Jusi kennt sich aus. siggi ist leider nicht mehr da. Homepage existiert auch nicht mehr.
    Ähnlichen Schwachsinn haben wir hier auch. Ein Rad"weg" 3,70 über eine Kreuzungsecke geführt.
    Da glaubt man der Dezernent hat einen Schwiegerpapi mit Straßenbaufirma.

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.833
    Zum Thema Radstreifen auch ein sehr schönes Beispiel aus meiner Region:

    Kampf um die roten Streifen



    Ich fahre da selbst regelmäßig. Die Streifen sind beidseitig aufgemalt und auf die ganze Länge so "breit" wie auf dem Bild erkennbar, also halber Meter vielleicht.
    Bezeichnend auch die Kommentare der Verantwortlichen der Stadt dazu, da braucht man sich eigentlich über die Zustände nicht mehr zu wundern.

  14. #14
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Coswig bei Dresden
    Beiträge
    22.991
    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Zum Thema Radstreifen auch ein sehr schönes Beispiel aus meiner Region:

    Kampf um die roten Streifen



    Ich fahre da selbst regelmäßig. Die Streifen sind beidseitig aufgemalt und auf die ganze Länge so "breit" wie auf dem Bild erkennbar, also halber Meter vielleicht.
    Bezeichnend auch die Kommentare der Verantwortlichen der Stadt dazu, da braucht man sich eigentlich über die Zustände nicht mehr zu wundern.
    Mich würde mal interressieren wer für sowas haftet wenn es zu einen Unfall kommt. Der fährt ja der Pkwfahrer mit paar Zentimetern Abstand am Radfahrer vorbei.
    Die zur Wahrheit wandern, wandern allein.

  15. #15
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.833
    Die Provinzposse geht weiter:

    Ringen um eine Lösung in der Lohwaldstraße

    Der Stadt liegen allerdings inzwischen Briefe von Bürgern vor, die darum bitten, wegen der Sicherheit der Radfahrer die Markierung zu belassen.
    Da fällt dir echt nix mehr ein...

  16. #16
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Düsseldorf-Oberkassel
    Beiträge
    9.647
    Zitat Zitat von klappradl Beitrag anzeigen
    Wo sind denn die Radstreifen, die du meinst?
    Zitat Zitat von grüner Sphinx Beitrag anzeigen
    Oberkassel, Heerdt, Lörick, Reisholz
    Zitat Zitat von grüner Sphinx Beitrag anzeigen
    Ich möchte eigentlich nur wissen, ob die Dinger so legal sind, und, wenn mich der Teufel reitet, dem städtischen Bauamt (oder wem auch immer) mitteilen, wie sche*** ich die finde.
    Dazu schrieb mir Frau Blome (Amtsleiterin - Amt für Verkehrsmanagement) vor einigen Wochen:

    "Gleichfalls wurde auf der Hansaallee ein Teilabschnitt zwischen Fritz-Vomfelde-Straße und Niederkasseler Lohweg instandgesetzt. In beiden Fällen wurde die Baumaßnahme dazu verwendet, eine Verbesserung für den Radverkehr zu erzielen."

    Wenn Du Anmerkungen / Beschwerden hast, bietet sich der Mailkontakt an info@duesseldorf.de an. Es dauert zwar ein bisschen, bis man eine Antwort bekommt, dafür war die Antwort in meinem Fall dann auch etwas ausführlicher und kam direkt von Frau Blome.

    Meine letzte Frage war: "Wie ist zu erklären, daß auf der Torfbruchstraße offensichtlich seit Jahren das Geld für eine dringende Sanierung der Fahrbahndecke fehlt, während neuerdings ein aufgepinselter Radweg die Fahrbahndecke der Hansaallee ziert?"

  17. #17
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.929
    Ich als Radstreifenbefürworter melde mich noch mal zu Wort. Ich meine natürlich richtige Streifen in einer ausreichenden Breite, so wie diese hier.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild277.jpg 
Hits:	14 
Größe:	180,4 KB 
ID:	183584   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild280.jpg 
Hits:	20 
Größe:	159,5 KB 
ID:	183585  

  18. #18
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    An der Schweizer Grenze
    Beiträge
    42.016
    Zitat Zitat von Toxxi Beitrag anzeigen
    Ich als Radstreifenbefürworter melde mich noch mal zu Wort. Ich meine natürlich richtige Streifen in einer ausreichenden Breite, so wie diese hier.
    Die sehen klasse aus.

    Bei nicht breit genug gemachten Abgrenzungen hab ich immer das Gefühl die Autofahrer versuchen wie nah sie am Streifen fahren können um dabei gleichzeitig einen Radler zu überholen......ohne diesen abzuräumen.

  19. #19
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    868
    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Die Provinzposse geht weiter:

    Ringen um eine Lösung in der Lohwaldstraße

    Da fällt dir echt nix mehr ein...
    Zwei Zitate daraus:
    Außerdem sollte geprüft werden, ob Tempo 30 möglich ist. Allerdings gibt es in dieser Straße dafür keine Begründung, wie ein Altenheim oder einen Kindergarten.
    Wie mehrfach berichtet, erfüllen die roten Streifen nicht die geforderte Mindestbreite von 1,25 Metern. Der Stadt liegt deswegen inzwischen eine Rechtsaufsichtsbeschwerde vor. Würde man die Streifen in dieser Breite aufzeichnen, verringere sich die Fahrbahnbreite von 5,50 auf 4,75 Meter, sagte Gerald Adolf von Bauamt.
    Wäre doch eigentlich ne Begründung für Tempo 30, oder?

  20. #20
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    14.644
    Zitat Zitat von Hoppeditz Beitrag anzeigen
    ........Meine letzte Frage war: "Wie ist zu erklären, daß auf der Torfbruchstraße offensichtlich seit Jahren das Geld für eine dringende Sanierung der Fahrbahndecke fehlt, während neuerdings ein aufgepinselter Radweg die Fahrbahndecke der Hansaallee ziert?"
    Gute Frage. An die Stelle der Hansaallee ließen sich noch ohne weiteres andere Beispiele setzen. Wie war denn die Antwort, so es denn eine gab?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •