Seite 2 von 213 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 4246
  1. #21
    settembrini Gast
    Zitat Zitat von soyac Beitrag anzeigen
    Dann exportiere die angebliche 4 km-Einheit doch mal als *.csv nach Excel oder öffne sie mit einem Editor. Vielleicht kannste dort was erkennen und händisch reparieren? Die erforderliche Datenstruktur kannste Dir ja über den Export einer fehlerfreien Einheit ansehen ... vielleicht kommste damit weiter?
    hui, hört sich kompliziert an, ich tu ja eher computerlaie sein, ein nutzer der primitiveren art, sozusagen. wenn etwas nicht gleich klappt nehme ich die keule und schlage zu-aber ich probiere es mal.

  2. #22
    soyac ist offline Radsport: eine Leidenschaft die Leiden schafft
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.025
    Zitat Zitat von MartinB. Beitrag anzeigen
    hier ist die von mir angesprochene Friel-Tabelle zur Einschätzung des TSS. Sie ist natürlich etwas grob. Aber wenn mal keine Möglichkeit zur Leistungsaufzeichnung besteht...
    Weiss nicht ob das nur mir so geht: Aber mit dieser Borg- oder RPE-Skala kann ich nicht viel anfangen. Letztlich verbirgt sich dahinter eine subjektive Einschätzung der Trainingseinheit. Wenn ich nun einen schlechten Tag hab, kann eine weniger anspruchsvolle Einheit ziemlich anstrengend gewesen sein und umgekehrt. Da ist mir der Puls noch lieber.

    Zitat Zitat von MartinB. Beitrag anzeigen
    Irgendwo habe ich mal folgende Formel gefunden:
    TSS = IF^2 x Anzahl-Stunden x 100
    Leider ist mir die Quelle unklar. Wahrscheinlich schrieb's irgendjemand im Forum.
    Ist ja letztlich die Coggan'sche Formel. Die Ermittlung des IF ist das Problem. Daher als alternative Näherung der Pulsbezug aus avg. HF der Einheit im Verhältnis zum eher fixen Schwellenpuls. Für Einheiten von 1-2 Stunden passt das noch ganz gut. Für lange Ausfahrten steigt der TSS damit deutlich zu stark an.

  3. #23
    soyac ist offline Radsport: eine Leidenschaft die Leiden schafft
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.025
    Zitat Zitat von settembrini Beitrag anzeigen
    hui, hört sich kompliziert an, ich tu ja eher computerlaie sein, ein nutzer der primitiveren art, sozusagen. wenn etwas nicht gleich klappt nehme ich die keule und schlage zu-aber ich probiere es mal.
    'N Spezi bin ich auch nicht: nur berufsbedingten Anwender. Aber im Poweragent kannste Trainingseinheiten halt exportieren. Er bietet Dir direkt einen Namen an und speichert mit der *.csv-Endung ab. Diese Datei könnte man nun in WKO oder in GC problemlos importieren. Letztlich ist es aber nix anderes als eine Datenbankstruktur. Die *.csv-Endung gibt's auch in Excel.

    D.h.Du kannst diese Datei in Excel öffnen! Dort haste dann eine Tabelle mit verschiedenen Spalten (Zeiteinheit, km, Geschwindigkeit, Leistung, Drehmoment etc. pp) und für Bruchteile von Sekunden halt "ohne Ende" zugehörige Zeilen.

    Im günstigsten Fall ist am Anfang oder am Ende eine Zeileneintragung offensichtlich fehlerhaft. Die könnte man dann von Hand anpassen. Falls mittendrin irgendwas schief gelaufen ist, sucht man sich allerdings blöde. Abertausende Zeilen sind nämlich keine Seltenheit.

    Deshalb mein Vorschlag sich zunächst eine fehlerfreie Datei anzugucken, um dann vielleicht erkennen zu können was bei der fehlerhaften Datei nicht passt.

  4. #24
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Am Luftschacht
    Beiträge
    2.024
    Zitat Zitat von soyac Beitrag anzeigen
    'N Spezi bin ich auch nicht: nur berufsbedingten Anwender. Aber im Poweragent kannste Trainingseinheiten halt exportieren. Er bietet Dir direkt einen Namen an und speichert mit der *.csv-Endung ab. Diese Datei könnte man nun in WKO oder in GC problemlos importieren. Letztlich ist es aber nix anderes als eine Datenbankstruktur. Die *.csv-Endung gibt's auch in Excel.

    D.h.Du kannst diese Datei in Excel öffnen! Dort haste dann eine Tabelle mit verschiedenen Spalten (Zeiteinheit, km, Geschwindigkeit, Leistung, Drehmoment etc. pp) und für Bruchteile von Sekunden halt "ohne Ende" zugehörige Zeilen.
    Bin mir nicht ganz sicher, meine aber, Poweragent exportiert die CSV entsprechend anngelsächsischen Standards mit Punkt als Dezimaltrenner. Wenn man die in Excel öffnet ist die strubelig, daher lieber in einem guten Editor wie UltraEdit öffnen.

  5. #25
    soyac ist offline Radsport: eine Leidenschaft die Leiden schafft
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.025
    Zitat Zitat von pjotr Beitrag anzeigen
    Bin mir nicht ganz sicher, meine aber, Poweragent exportiert die CSV entsprechend anngelsächsischen Standards mit Punkt als Dezimaltrenner. Wenn man die in Excel öffnet ist die strubelig, daher lieber in einem guten Editor wie UltraEdit öffnen.
    Stimmt, hast' recht! Ich bin seinerzeit hingegangen und habe vorübergehend die "Regions- und Sprachoptionen" in der Systemsteuerung auf "Englisch/USA" umgestellt. Dann klappt das mit Excel-Tabelle.

  6. #26
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Deodor!
    Beiträge
    40.077
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von soyac Beitrag anzeigen
    Ist ja letztlich die Coggan'sche Formel. Die Ermittlung des IF ist das Problem. Daher als alternative Näherung der Pulsbezug aus avg. HF der Einheit im Verhältnis zum eher fixen Schwellenpuls. Für Einheiten von 1-2 Stunden passt das noch ganz gut. Für lange Ausfahrten steigt der TSS damit deutlich zu stark an.
    Ich nutze das auch, für Dinge die nicht per PM erfasst werden.

    Habe die Formel ins Excel geschmissen und dort drei Spalten gebildet. 15% weniger als die Formel errechnet, 100% und 110%.

    Wenn ich mit PM fahre, mache ich die Berechnung über die Formel trotzdem und überlege mir, bevor ich die PM-TSS ablese, welche der drei Spalten denn zur gefühlten Belastung passt und dann werden die beiden TSS-Werte PM zu Schätzung verglichen.

    Ich liege selten falsch. Über's ganze Jahr gesehen ist diese Art der TSS-Ermittlung für meine Zwecke ("Überlastung droht?" vs. "Es geht noch was, hau rein, Bub!") völlig ausreichend.

  7. #27
    soyac ist offline Radsport: eine Leidenschaft die Leiden schafft
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.025
    ... auch 'ne Möglichkeit. Du fährst doch gerne mal längere Dinger: Da reichen 15% Abschlag beim Puls aus um annähernd gleiche Werte zu erhalten wie eine TSS-Bestimmung unter Wattbedingungen? Ok, die Quadratur kommt ja erst nachher ...

    Speziell für kürzere intervallbehaftete Einheiten könnte man sich noch eine "normalisierte" HF ermitteln und dann den gleichen Weg gehen wie im Wattbereich.

  8. #28
    MartinB. Gast
    Zitat Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
    ...
    Ich liege selten falsch. Über's ganze Jahr gesehen ist diese Art der TSS-Ermittlung für meine Zwecke ("Überlastung droht?" vs. "Es geht noch was, hau rein, Bub!") völlig ausreichend.
    Apropos Überlastung: Gestern, am freien Tag 'ne größere Radtour gemacht, hatte ich einen TSB-Rekord von minus 60. Heute ist Ruhetag, die TSB ist auf minus 42,5 gegangen. Komischer Weise fühle ich mich gar nicht richtig kaputt. Trotzdem denke ich, dass ich 'nen Gang zurückschalten muss. Wo hast Du für Dich Deine Grenzen festgemacht?
    Geändert von MartinB. (07.09.2011 um 11:06 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur nach Hinweis von Soyac und minus vor den TSB... Ähäm...

  9. #29
    soyac ist offline Radsport: eine Leidenschaft die Leiden schafft
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.025
    Du meinst TSB? CTL kann doch nicht ...

  10. #30
    MartinB. Gast
    Danke!

  11. #31
    MartinB. Gast
    Also: TSB-Rekord von minus 60. Hab' ja selten so nen Mist geschrieben wie oben.

  12. #32
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Deodor!
    Beiträge
    40.077
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von MartinB. Beitrag anzeigen
    Apropos Überlastung: Gestern, am freien Tag 'ne größere Radtour gemacht, hatte ich einen TSB-Rekord von minus 60. Heute ist Ruhetag, die TSB ist auf minus 42,5 gegangen. Komischer Weise fühle ich mich gar nicht richtig kaputt. Trotzdem denke ich, dass ich 'nen Gang zurückschalten muss. Wo hast Du für Dich Deine Grenzen festgemacht?
    Ziel: mind. 75 TSS/Tag (erfüllt, werde nächsten Zeitraum mit 80 TSS/Tag angehen)

    Break Even Points:
    3 Tage: 650 TSS
    7 Tage: 1100 TSS
    28 Tage: 3600 TSS

    Das passt heuer sehr gut zum Körpergefühl. Wenn Warnsystemantik im Excel orange, dann fühlt sich's auch so an. Wenn rot, dann auch

    CTL akt. bei 110, Maximum heuer bisher knapp 130.

  13. #33
    MartinB. Gast
    Hmmm. Danke, Pinguin. Ich finde solche Angaben ganz interessant.

    Grundsätzlich würde ich mich hinsichtlich eines "Warnsystems" immer auch an der Stess Balance (TSB) orientieren. Die Formel "TSB = CTL - ATL" berücksichtigt das Verhälnis des LongTermStress (CTL) zum ShortTermStress (ATL). In meinem Fall, gerate ich jetzt nach meiner Unfall-Trainingspause Juni/Juli, durch eine gesunkene CTL wenn ich ähnlich TSS erreiche wie vorher, schneller in eine stark negative TSB.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Folie4.JPG 
Hits:	574 
Größe:	92,8 KB 
ID:	244331  

  14. #34
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Deodor!
    Beiträge
    40.077
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von MartinB. Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich würde ich mich hinsichtlich eines "Warnsystems" immer auch an der Stess Balance (TSB) orientieren.
    Verfolge ich auch mit, aber das tägliche Leben hat mir hier schon öfter gezeigt, dass ich schon wieder frisch war, obwohl herb negative TSB angezeigt wurde bzw. andersrum. Mir geht das zu spontan...

    Bin eher geneigt, mal länger was auszuhalten und auf TSB zu pfeiffen. Regelt sich dann schon wieder. War heuer häufiger im roten Bereich, hab's ignoriert und bin dennoch daran gewachsen.

  15. #35
    soyac ist offline Radsport: eine Leidenschaft die Leiden schafft
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.025
    Speziell nach Pausen ist der TSB ja eh' etwas zweifelhaft. Wenn sich aber alles wieder eingependelt hat, läuft's bei mir mit einem TSB um die -10 am Besten. Vernünftige L4-Einheiten brauchen bei mir immer 1 Tag Vorbelastung, d.h. positive Werte sind bei mir auch nicht ideal.

    Wenn die ATL-Linie die CTL lange nicht mehr von oben nach unten geschnitten hat, sollte man vermutlich mal pausieren. Schreibt sogar so oder so ähnlich der Wattpapst.

  16. #36
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Deodor!
    Beiträge
    40.077
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von soyac Beitrag anzeigen
    Wenn sich aber alles wieder eingependelt hat, läuft's bei mir mit einem TSB um die -10 am Besten.
    +1

  17. #37
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    222
    Frage:

    Hat jemand ne Ahnung, wie man GC beibringt, dass bei einer Einheit ohne Powermeter allein durch die HF die Bikescore bzw. TSS abgeschätzt werden? Als Funktion ist das ja in den Optionen hinterlegt, nur es funktionioert irgendwie nicht. Geht das bei Euch?

    Noch ne Frage:
    In eden Metrics kann man manuell Werte eintragen (HF, BikeScore, usw...) Geht das auch für TSS? Hab das nirgendwo gefunden.

    Danke,
    albertas

  18. #38
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    8.413
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von albertas Beitrag anzeigen
    Frage:

    Hat jemand ne Ahnung, wie man GC beibringt, dass bei einer Einheit ohne Powermeter allein durch die HF die Bikescore bzw. TSS abgeschätzt werden? Als Funktion ist das ja in den Optionen hinterlegt, nur es funktionioert irgendwie nicht. Geht das bei Euch?

    Noch ne Frage:
    In eden Metrics kann man manuell Werte eintragen (HF, BikeScore, usw...) Geht das auch für TSS? Hab das nirgendwo gefunden.

    Danke,
    albertas
    Weiss nicht, wie man das macht und auch nicht, wie eine Software das vernünftig abschätzen können sollte.

    Ich schätze bei Einheiten ohne PM den IF und rechne es entsprechend selber aus - IF^2 * Anzahl Stunden * 100. Bei 2.5 h mit IF 0.8 wäre das dann 160.
    -- nix --

  19. #39
    MartinB. Gast
    Zitat Zitat von albertas Beitrag anzeigen
    Frage:

    Hat jemand ne Ahnung, wie man GC beibringt, dass bei einer Einheit ohne Powermeter allein durch die HF die Bikescore bzw. TSS abgeschätzt werden? Als Funktion ist das ja in den Optionen hinterlegt, nur es funktionioert irgendwie nicht. Geht das bei Euch?

    Noch ne Frage:
    In eden Metrics kann man manuell Werte eintragen (HF, BikeScore, usw...) Geht das auch für TSS? Hab das nirgendwo gefunden.

    Danke,
    albertas
    Die Frage zur Abschätzung von Bikescore und TSS ohne Leistungsdaten habe ich in diesem Thread mit Post #20 beantwortet. Auch die Formel von Patrice Clerc taucht da auf. Das GC dies automatisch machen würde ist mir nicht bekannt.

    NP, TSS, IF, etc. gibt es erst ab GC Version 3. Falls Du damit arbeitest, kannst Du diese Werte in das "Manuelle Metrics"-Eintrageblatt einfügen. Gehe unter Tools/Optionen ins Settings/Ride data. Dort gibt es einen Einfüge-Button. Neue Funktion einfügen, in die Spalte Screen Tab "Metric" eintragen, in die Spalte Field "TSS" eintragen, in der Spalte Type "Double" wählen. Fertig! Genauso mit "NP". Wichtig ist, für diese Eintragung die präzisen Begriffe zu verwenden wie sie auch in der Summary-Übersicht verwendet werden. Also funktioniert "NP" aber nicht wenn Du's als "Normalized Power" einträgst...

  20. #40
    MartinB. Gast
    @Soyac: Hat sich Dein Problem mit der Berechnung von TSS und IF gelöst? Falls Du bereits Deine FTP eingegeben hattest, könnte es sein, dass die Datums-Zuordnung der FTP nach der Trainingseinheit liegt, die zu berechnen war.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •