Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 47
  1. #1
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    4

    Rennrad für Grundlagenausdauer

    Hallo zusammen,

    hoffe ich bin hier richtig mit meinem Anliegen.

    Fahre normalerweise MTB. (24h Rennen 4er oder 8er Team)
    Bin am Überlegen, ob ich mir nicht ein Rennrad zulege um damit Grundlagenausdauer zur trainieren.

    War bei meinem freundlichen Händler, der ist natürlich davon überzeugt, dass es das richtige ist. (Logisch er verdient ja sein Geld damit).
    Hat mir das Stevens Aspin 2010 3*10 für 1260 € angeboten. Das Aspin 2011 3*10 für 1440 € und das Stelvio 2011 3*10 für 1125 €.

    Meine Fragen: A: ist es sinnvoll für´s MTB Grundlagen mit dem RR trainieren.
    B: welches Rad würdet ihr nehmen? Preis in Ordnung?

    Vielen Dank!

    Gruß
    Martin

  2. #2
    Orchid Gast

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    6.247
    Ich halte das RR für eine sehr sinnvolle Ergänzung im GA-Bereich. Die Räder sind alle 3 Brot und Butter, der Preis ist recht ok. Bedenke, dass Du noch Pedale brauchst und der Sattel zu 99% NICHT der Bringer sein wird...

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Dahoam
    Beiträge
    4.037
    Ich denke fast alle MTB Profis holen sich ihre Grundlagenausdauer mit dem Rennrad. Also da bist du schon mal auf der sicheren Seite.

    Bzgl Stevens kann ich dir nicht weiterhelfen. Neben Ghost und Merida werden Stevens Rennräder hier nicht diskutiert. Hier werden ausschliesslich Rennräder von führenden Herstellern ab einem Preissegment von mind 3.000 € diskutiert. *Ironie aus*

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    6
    Kann nur was zu den Preisen von den Stevens Rädern sagen: Die sind ok denke ich. Alle unter den EVP von der Webseite. Mit allen 3 Rädern machst Du definitiv nix falsch.

    Aber die Frage ist, ob man so viel Geld nur für Grundlagenausdauer ausgeben muss. Das Radon ist da preislich ja noch n bisschen drunter. Ansonsten n gebrauchtes evtl.??

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Graz
    Beiträge
    17.430
    Warum dreifach? Ist es bei Euch so bergig?

  7. #7
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    4
    Danke schon mal für die Antworten.

    Mein Heimatort liegt ca. 530 Meter hoch.
    Ich sag mal nicht bergig aber hügelig.

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1.412
    Ich fahre Rennrad auch fast ausschließlich als Training für MTB Rennen.

    Vergiss 3 fach, fährt doch selbst am MTB kaum noch jemand
    Ansonsten ist es eigentlich völlig egal welches Rennrad du dir kaufst, wichtig ist, dass du nicht die allerbilligste Schaltgruppe an dem Rad hast. Sollte schon so ca auf 105er Niveau liegen. Fahr ein paar Räder probe, auch mit Schaltungen von Campa und Sram und dann kauf dir das Rad auf dem du dich am wohlsten fühlst, das ist viel wichtiger als 50€ zu sparen.

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    1.652
    Für GA1 Einheiten sicher sehr sinnvoll.
    Ich würde mir an deiner Stelle aber liebe vorne Kompakt holen. 3-fach ist meiner Meinung nach ein Auslaufmodell.
    Stevens ist auch eine gute Entscheidung. Hatte selbst mehrere davon und war immer sehr zufrieden damit. 105 Gruppe Niveau, wie bereits erwähnt, sollte es auch schon sein.

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von pandachen Beitrag anzeigen
    Ich würde mir an deiner Stelle aber liebe vorne Kompakt holen. 3-fach ist meiner Meinung nach ein Auslaufmodell.
    Hmmmm......

    Als Mountainbiker ist es bestimmt ungewohnt, mit den großen Gangsprüngen einer Kompaktkurbel klarzukommen. Ich finde 3fach mittlerweile ziemlich gut. Da kann man eng gestufte Kassetten fahren und hat trotzdem Reeserven am Berg.

  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    1.652
    Zitat Zitat von Toxxi Beitrag anzeigen
    Hmmmm......

    Als Mountainbiker ist es bestimmt ungewohnt, mit den großen Gangsprüngen einer Kompaktkurbel klarzukommen. Ich finde 3fach mittlerweile ziemlich gut. Da kann man eng gestufte Kassetten fahren und hat trotzdem Reeserven am Berg.
    Aber er will es ja für Grundlagen auf der Straße haben. Da hast du ja doch ein ganz anderes Profil wie im Gelände. Je nach dem, wo du wohnst, würde ich sogar Standard fahren.

  12. #12
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10.732
    Zitat Zitat von HeFra Beitrag anzeigen

    Vergiss 3 fach, fährt doch selbst am MTB kaum noch jemand
    Na zwischen fahren und fahren können ist auch ein Unterschied.

    Zitat Zitat von Toxxi Beitrag anzeigen
    Hmmmm......

    Als Mountainbiker ist es bestimmt ungewohnt, mit den großen Gangsprüngen einer Kompaktkurbel klarzukommen. Ich finde 3fach mittlerweile ziemlich gut. Da kann man eng gestufte Kassetten fahren und hat trotzdem Reeserven am Berg.
    Eben, stört nicht großartig und hilft vielleicht mal wenn es "eng" wird.
    „Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.“ Franz von Assisi

  13. #13
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    zwischen Lübeck & Hamburg
    Beiträge
    14.741
    Zitat Zitat von Otti Beitrag anzeigen
    ...Neben Ghost und Merida werden Stevens Rennräder hier nicht diskutiert. ...
    *Ironie wieder an* Ghost hat halt eine persona non grata als Werbefigur und die anderen beiden Marken bauen so blutleer, dass deren Rädern nicht mal mehr polarisieren.*Ironie aus*

  14. #14
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    627
    Hab gerade selber lange gesucht, dasselbe Spiel schonmal vor 5 Jahren. Beidesmal bin ich bei dem Bike gelandet, das Orchid genannt hat: Radon R1. Die Faustregel "nix unter 105" kann ich bestätigen, die 105 macht Spaß, die Tiagra/Sora nicht.

    Ein weiterer Kandidat wäre noch das Canyon, das auch hervorragend getestet wurde. Leider hat das Modell z.Z. sehr lange Lieferzeiten.

    Ich würde übrigens keine 3 Kettenblätter fahren. 52/39 ist sicher nicht für jeden und jedes Gelände, aber Kompakt sollte für fast alle Anfänger sehr gut passen, wiegt weniger und hat eine bessere Kettenlinie.

  15. #15
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.545
    Zitat Zitat von Otti Beitrag anzeigen
    Bzgl Stevens kann ich dir nicht weiterhelfen. Neben Ghost und Merida werden Stevens Rennräder hier nicht diskutiert. Hier werden ausschliesslich Rennräder von führenden Herstellern ab einem Preissegment von mind 3.000 € diskutiert. *Ironie aus*
    stimmt... leider... aber es ist nun mal so dass du von einigen hier im forum belächelt wirst, wenn du nicht das neueste cannonteil, storck, etc mit LWs und was weiß ich noch mit knapp 6kg fährst...

    aber egal... bin bekennender merida-fahrer (sowohl am MTB als auch am RR). und bin der meinung dass ich damit mit sicherheit nicht im letzten drittel bei einem tour-forums-vergleich der mitglieder herumgondeln würde... aber jeder wie er will und mag...

    nun jedoch wieder zurück zu deiner frage:

    stevens bin ich noch nie gefahren. wenn dir dein händler des vertrauens jedoch diese räder ans herz legt (weil vermutlich preis-leistungstechnisch in seinem laden TOP - im Netz bei Versendern findest du vermutlich gleichwertiges billiger, aber das ist eine andere Baustelle) und du damit wie du selber schreibst "nur" grundlage fahren willst, glaub ich dass das für dich passt.

    schaltungstechnisch würd ich wie einige vorredner auf 105er und höherwertig nehmen (egal ob jetzt sram oder campa oder shimano).

    dreifach ist gerade für grundlage super... du kannst immer den richtigen gang auflegen und mit hoher trittfrequenz auch "hügel" drücken... mit kompakt mit sicherheit auch möglich, jedoch nicht so komfortabel... und wer mit einer heldenkurbel einen hügel/berg im GA1 fahren kann... naja. ab zur tour

    am wichtigesten ist jedoch... dir muss das rad passen und du musst freude daran haben... im forum ists wie bei den doktoren - 3 experten/4 meinungen. und alle haben irgendwo recht...

  16. #16
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    3.885
    Zitat Zitat von Sweeet Beitrag anzeigen
    aber Kompakt sollte für fast alle Anfänger sehr gut passen
    Und warum passt 3-fach weniger?


    Zitat Zitat von Sweeet Beitrag anzeigen
    wiegt weniger
    geschenkt


    Zitat Zitat von Sweeet Beitrag anzeigen
    und hat eine bessere Kettenlinie.
    Da hat jemand keine Ahnung.


    Immer derselbe Blödsinn den man über 3-fach hört.

  17. #17
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    627
    Zitat Zitat von Matt_8 Beitrag anzeigen
    Und warum passt 3-fach weniger?
    Wegen der Argumente, die folgten.

    geschenkt
    Ja, ist nicht viel.

    Da hat jemand keine Ahnung.
    Bei 3fach gibts auf jeden Fall wesentlich mehr Kombinationen, in denen die Kette reichlich schräg ist. Klar kann man die mit etwas Ahnung vermeiden, aber ich behaupte mal, dass bei Anfängern im Durchschnitt die Kette bei Kompakt besser liegt als bei 3fach.

    Natürlich sind die objektiven Argumente gegen 3fach nicht gerade stark. Für mich war das stärkste, dass ich langfristig sowieso 2fach fahren möchte und dass eine Umrüstung sehr teuer wäre.

  18. #18
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.545
    Zitat Zitat von Sweeet Beitrag anzeigen
    Bei 3fach gibts auf jeden Fall wesentlich mehr Kombinationen, in denen die Kette reichlich schräg ist. Klar kann man die mit etwas Ahnung vermeiden, aber ich behaupte mal, dass bei Anfängern im Durchschnitt die Kette bei Kompakt besser liegt als bei 3fach.

    Natürlich sind die objektiven Argumente gegen 3fach nicht gerade stark. Für mich war das stärkste, dass ich langfristig sowieso 2fach fahren möchte und dass eine Umrüstung sehr teuer wäre.
    also ich bin der meinung dass es genau umgekehrt der fall wäre... bei 3-fach würde er vermutlich weniger schräglauf haben (weil vom MTB gewohnt) als bei 2-fach (kompakt)... denn da ist die versuchung ungleich größer vorne 50 und hinten 25 oder 27/28 zu fahren um einen kleineren, fahrbaren gang zu finden...

    und was ausser der kurbel würdest du bei einer umrüstung benötigen?? die shimano 3-fach-hebel kannst du als 2-fach fahren... also nicht wirklich ein grosser finanzieller aufwand (wenn du nicht wieder irgendwelche leichtbau-kurbel willst)

  19. #19
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    3.885
    Zitat Zitat von Sweeet Beitrag anzeigen
    Bei 3fach gibts auf jeden Fall wesentlich mehr Kombinationen, in denen die Kette reichlich schräg ist. Klar kann man die mit etwas Ahnung vermeiden, aber ich behaupte mal, dass bei Anfängern im Durchschnitt die Kette bei Kompakt besser liegt als bei 3fach.
    Was hat das mit Anfängern zu tun? Sind die generell zu blöd zum schalten? Und ist das auch der TE?

    Mal zu Fakten: Gegeben ist ein recht häufiger Fall für viele Hobbyfahrer. 90er Trittfrequenz, 12-27er Kassette, Tempo ca. 28 km/h (bzw. was dem am nächsten kommt)

    Beste Kettenlinie bei Kompakt?
    Beste Kettenlinie bei 3-fach?


    Zitat Zitat von Sweeet Beitrag anzeigen
    Natürlich sind die objektiven Argumente gegen 3fach nicht gerade stark. Für mich war das stärkste, dass ich langfristig sowieso 2fach fahren möchte und dass eine Umrüstung sehr teuer wäre.
    Das ist natürlich ein wirklich triftiger Grund um von einer 3-fach Kurbel abzuraten

  20. #20
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    627
    Zitat Zitat von Matt_8 Beitrag anzeigen
    Was hat das mit Anfängern zu tun? Sind die generell zu blöd zum schalten?
    So hart hätte ich das jetzt nicht formuliert , aber natürlich vertun die sich häufiger als jemand mit Erfahrung (die der OP haben dürfte).

    Beste Kettenlinie bei Kompakt?
    Beste Kettenlinie bei 3-fach?
    In dem Szenario 3fach, aber wer fährt denn bitte vorne Kompakt und hinten 27 ?

    Das ist natürlich ein wirklich triftiger Grund um von einer 3-fach Kurbel abzuraten
    Nein, so mega-triftige Gründe gegen 3fach gibt's mMn nicht, nur meine persönliche Empfehlung. Im übrigen finde ich, dass sich immer der rechtfertigen sollte, der etwas hinzufügt (3. Kettenblatt), nicht der, der sich mit Einfachem bescheidet .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •