Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 52
  1. #1
    coopera Gast

    reynolds 32 tubular/clincher oder ztr alpha mit chris King R45

    hallo leute...

    ich denke über neue Laufräder nach da meine Ksyrium Elite aus dem Jahr 2004 "etwas" Übergewicht 1780g und schon eine gewisse Laufzeit auf dem Buckel haben...

    zu sehen ist äußerlich schon erkennbarer Felgenverschleiß aber ich kann mit der Schublehre die Felgenwanddicke nicht messen da die Felgenhörner im Weg sind... Gibts da nen Trick?


    je nachdem was da rauskommt sind zwei Felgen in der näherne Auswahl:

    -ZTR Alpha mit Chris King R45 (Campa) von Felix ...ca 1250 (C)
    -Reynolds Thirty Two mit Aerolite und 240er Dt Swiss ...ca 1091g (T) / 1351g (C)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	thirty_two_front_profile_whiteLarge.jpg 
Hits:	167 
Größe:	194,9 KB 
ID:	269590
    http://www.reynoldscycling.com/index...m&p_itm_pk=594

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	master_mittel.jpg 
Hits:	176 
Größe:	39,4 KB 
ID:	269591
    http://light-wolf.de/


    Rad ist unten Angeführt und mein Gewicht ist 75 Kilo, Einsatzbereich hügeliges Gelände mal aber auch schon etwas Höhenmeter mit 600-1000 Meter, geht also schon ein Paar mal auch Runter, allerdins zu 95 % nicht im Regen, außer ich komm beim fahren rein...



    Was sind die Optionen?

    -Wenn der Ksyrium noch hält (was ich annehme) als Trainingslaufradsatz hernehmen, bringt aber die lästige Bremsklotzwechslerei bei Carbonbremsflanken, die ja auch gefahren werden wollen...
    -Den Ksyrium irgenwo anders Verwenden, und entweder den ZTR oder den ThirtyTwo dauerhaft verwenden (was mir eher zusagt)
    - wenn Beide dauerhaft sind, wie sind beide Abzuwiegen, der ZTR um ca die hälfte Kohle dafür Alu 22m und Clincher oder die 32mm Reynolds Tubular oder Clincher mit halbewechs guter Bremserei, soweit ich gehört hab wenn ja: Tubular oder Clincher?
    -wie ist der zukünftige Bremsverschleiß bei einer Leichbauflelge (ZTR) bzw Carbonfelge zu Bewerten?
    -Ksyrium überhaupt behalten und darauf pfeifen... aber wozu hätt ich dann den Tread gestartet

    manno



    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	thirty_two_front_profile_whiteMed.jpg 
Hits:	73 
Größe:	76,1 KB 
ID:	269589  

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Elbflorenz
    Beiträge
    11.520
    wenn es dein einziges Rad ist, würde ich auf Alu und Clincher gehen. einfach sorgloser.

    ich würde statt der R45 Acros-Naben nehmen, spart Gewicht und Geld. das ist auch irgendwie kein Rad für CK, finde ich.
    die Ksyrium können dann in die Börse, außer du hast noch ein Winterprojekt o.Ä.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    8.426
    würde persönlich zu der aluoption ztr alpha mit chris King R45 greifen.

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    321
    So viele Fragen.....ZTR macht wohl am meisten Sinn.

    Wenn Reynolds, dann auf keinen Fall die 32 Clincher, da die Attack praktisch das gleiche können, aber nur etwa die Hälfte kosten. Oder alternativ eine 31 mm KinLin-Felge mit leichten Naben aufbauen lassen, da kommst Du so auf ca. 1400g und nochmals deutlich preiswerter weg. Fahre ich am Alurad und bin damit sehr zufrieden.

    Die 32 Tubular fahren sich sehr gut, falls es dir vorrangig ums Gewicht geht und das Geld keine Rolle spielt. M.E. aber nur sinnig, falls Du die irgentwo im Sonderangebot bekommen kannst.

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10.732
    Zitat Zitat von 855 Beitrag anzeigen
    wenn es dein einziges Rad ist, würde ich auf Alu und Clincher gehen. einfach sorgloser.

    ich würde statt der R45 Acros-Naben nehmen, spart Gewicht und Geld. das ist auch irgendwie kein Rad für CK, finde ich.
    die Ksyrium können dann in die Börse, außer du hast noch ein Winterprojekt o.Ä.
    King passt immer.

    Aber volle Zustimmung. Acros ist auch nicht übel.

    Carbon würde ich als einziger LRS eher nicht wählen und Clincher erst recht nicht.
    „Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.“ Franz von Assisi

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.050
    Hi

    es freut mich natürlich, dass du dich für ein Laufradsatz von mir interessierst.
    Die Version mit Alpha und R45 würde dich dir aber bei deinem Gewicht nur mit 24/28L aufbauen.
    Damit wiegt der LRS 1290gr und sieht optisch etwas "voller" aus.

    Wenn Carbon, dann lohnt natürlich Tubular deutlich früher. Die Reynolds ThirtyTwo Clincher wiegt ca. 425gr/St.
    Dafür reichen 20/24L locker aus.
    Und Hicks hat recht, die Felgen der Attack wiegen nur wenig mehr und der LRS wird selbst mit den R45 günstiger.

    Mit der 275gr leichten ThirtyTwo Tubular wirds natürlich interessant, wenn ein LRS auch ohne superleichte Naben unter 1100gr drückt (z.b. mit R45 auf 1080gr)

    Gruss, Felix
    Light-Wolf Laufradbau auf höchstem Niveau
    www.light-wolf.de
    0351 4277042
    info@light-wolf.de
    http://www.facebook.com/Laufradbau

  7. #7
    coopera Gast
    Danke für die Antworten

    ok, das mit 1290 oder so ist mir ziemliche powidl, halten muss er, und wie bewertest du die Alpha in Sachen haltbarkeit?

    wenn tubular mal außen vor ist, wie ist es bei den Raynolds 32 attack mit der bremserei bestellt?

    ist das noch immer nicht auf Aluniveau oder kann man es schon vergleichen?


    bzw was würde sich für meinen Einsatzzweck aus fachlicher Sicht besser eignen?
    bzw was würde sich für mein Rad aus optischer Sicht besser eignen?

    Roli

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.050
    Nach einer ereignisreichen Saison weit über 100 verbauten Felgen gibt es noch keine Klagen.
    Auch die teilweise mit 10000km maltretierten Felgen, die Ende der Saison zum Service kamen stimmten mich hinsichtlich Verschleiß sehr optimistisch.

    Was das Bremsen anbetrifft mischt Reynolds vorn mit. Speziell durch die günstigen Attack findet die Felge eine große verbreitung und ich kann bisher nichts geballt negatives lesen oder hören.
    Tendentiell ist die Bremsleistung inzwischen auf Alu-Niveau, aber die Charakteristik noch typisch.

    Aus fachlicher Sicht eigenen sich beide Laufräder. Aus "vernünftiger" Sicht natürlich eher der Alu-LRS.
    Über Optik lässt sich ja bekanntlich streiten, aber ich kenne wenige, die eine komplett schwarz optik höherer Carbonfelgen nicht ansprechender finden.

    Ich habe mir auch gerade für die kommende Saison einen Satz Reynolds FortySix aufgebaut.

    Felix
    Light-Wolf Laufradbau auf höchstem Niveau
    www.light-wolf.de
    0351 4277042
    info@light-wolf.de
    http://www.facebook.com/Laufradbau

  9. #9
    coopera Gast
    also zunehmend bestätig sich der Verdacht das die ZTR Alpha die beste Wahl ist
    funktioniert ja am CX auch gut


    ich bin mir nur unsicher wegen dem Narbengeräusch der Chriskings....

    ist das "lästig" oder Störend?
    aus den Standgehäule auf Youtube kann ich mir nicht viel zusammenräumen, dürfte ja beim Fahren anders sein oder?


    bzw die nicht sooooo schöne alternative Acros Road:54, bei der dürfte Qualitätsmäßig ja auch nichts danebengehen oder?


    bzgl Speichen:

    Sapim CX-Ray sind ja Messerspeichen, zahlt sich das Upgrade auf Superspoke aus die ja normal Konifizierte Speichen sind...

    Technisch und optischer Natur

    Roli

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.050
    Die ZTR Alpha ist zumindest die "vernünftigere" Wahl.

    Die Chris King klingen auch in der Rennradversion noch typisch nach Zahnscheibenfreilauf, kreischen aber nicht mehr so, wie man das mit dünnem Öl bei den MTB-Naben provozieren kann.
    Aber den Sound der CK muss man schon lieben, oder er kann durchaus schnell nerven.

    Die CX-Ray ist zumindest bei mir die Standardspeiche. Aber die Superspoke (dann sicher in Begleitung mit der D-Light) ist nur etwas für Leute, die noch etwas Gewicht schinden wollen und eh keine Messerspeichen wollen.

    Gruss, Felix
    Light-Wolf Laufradbau auf höchstem Niveau
    www.light-wolf.de
    0351 4277042
    info@light-wolf.de
    http://www.facebook.com/Laufradbau

  11. #11
    hans herbert Gast
    Zitat Zitat von 855 Beitrag anzeigen
    wenn es dein einziges Rad ist, würde ich auf Alu und Clincher gehen. einfach sorgloser.

    ich würde statt der R45 Acros-Naben nehmen, spart Gewicht und Geld. das ist auch irgendwie kein Rad für CK, finde ich.
    die Ksyrium können dann in die Börse, außer du hast noch ein Winterprojekt o.Ä.


    Acros Road 54 nicht nochmal! den freilauf hoert man im dorf da bin ich noch 2km weg. die schnellspanner MUESSEN mit GEWALT geschlossen werden damit die räder kein seitliches spiel haben. sollte auf der antriebsseite hinten etwas am lager sein muss die nabe eingeschickt werden, man kann dort (laut Felix) das lager nicht selbst wechseln.

  12. #12
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.050
    Zitat Zitat von hans herbert Beitrag anzeigen
    sollte auf der antriebsseite hinten etwas am lager sein muss die nabe eingeschickt werden, man kann dort (laut Felix) das lager nicht selbst wechseln.
    Können kann man das schon, nur hast du auf der Insel jemanden, der dir die Lager so ein- und auspressen kann das dem Lagersitzt garantiert nichts passiert.
    Und so ist es Acros lieber, sowas im Falle, dass es nötig sein sollte, selbst zu machen und zu garantieren, dass der Nabe nichts passiert. Denn so wie die meisten ihre Lager wechseln, wird aus dem Pressitze schnell eine Wurfpassung mit Kanten.
    Jede andere Nabe musst du genauso einschicken zum Lagerwechsel.
    Light-Wolf Laufradbau auf höchstem Niveau
    www.light-wolf.de
    0351 4277042
    info@light-wolf.de
    http://www.facebook.com/Laufradbau

  13. #13
    medias Gast
    Nein.
    Jeder bessere Mechaniker wechselt dir ein Lager, sonst hat er den Beruf verfehlt. Wenn das bei Arcros so ist, dann ist es fehlkonstruiert.

  14. #14
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    tertiäres Hügelland
    Beiträge
    330
    Nimm die Reynolds als tubularversion wenn du das mit dem Reifenkleben selber hinkriegst. Die Laufräder fahren sich super und die Optik ( du hast auch den richtigen rahmen ) ist einfach nur hammermäßig schlicht und genial.
    Eine Frage bringt mich um den Verstand, bin ich es oder sind es die anderen die verrückt sind

  15. #15
    coopera Gast
    Zitat Zitat von felixthewolf Beitrag anzeigen
    Die ZTR Alpha ist zumindest die "vernünftigere" Wahl.

    Die Chris King klingen auch in der Rennradversion noch typisch nach Zahnscheibenfreilauf, kreischen aber nicht mehr so, wie man das mit dünnem Öl bei den MTB-Naben provozieren kann.
    Aber den Sound der CK muss man schon lieben, oder er kann durchaus schnell nerven.
    wie jetzt, die dt swiss 240s hat ja auch nen zahnscheibenfreilauf die kreischt aber nicht so....zumindest nicht bei 26" und carbon rahmen


    roli

  16. #16
    hans herbert Gast
    Zitat Zitat von medias Beitrag anzeigen
    Nein.
    Jeder bessere Mechaniker wechselt dir ein Lager, sonst hat er den Beruf verfehlt. Wenn das bei Arcros so ist, dann ist es fehlkonstruiert.
    richtig, mein Neutron hinterrad habe ich morgens in laden gebracht und abends abgeholt, mit neuem lager. wird wohl einmal oder vielleicht auch 1,5mal um die welt gerollt sein.

  17. #17
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.050
    Zitat Zitat von coopera Beitrag anzeigen
    wie jetzt, die dt swiss 240s hat ja auch nen zahnscheibenfreilauf die kreischt aber nicht so....zumindest nicht bei 26" und carbon rahmen


    roli
    Genauso, wie nicht alle Sperrklinkenfreiläufe gleich klingen, klingen auch die Zahnscheiben unterschiedlich.
    Eine DT hat anders (einfacher) aufgebaut und hat in der Standardausstattung massive Zahnscheiben mit nur 18 Zähnen. Deswegen knattert sie ja auch nur, weil die Zähnezahl bei gleicher umdrehungszahl die Frequenz des Tons bestimmt. Eine DT, die man mit den ausgefrästen 36er Zahnscheiben bestückt, klingt auch gleich viel heller (ausser man hat reichlich dickes fett mit reingeschmiert)

    Zitat Zitat von hans herbert Beitrag anzeigen
    richtig, mein Neutron hinterrad habe ich morgens in laden gebracht und abends abgeholt, mit neuem lager. wird wohl einmal oder vielleicht auch 1,5mal um die welt gerollt sein.
    Ich weiß nicht genau, welche Geration von A-hub.54 du hast. Wenn du eine hast, bei der du auch den aussenring des großen Lagers auf der Antriebsseite sehen kannst, dann kann der fähige Mechaniker dort auch das Lager wechseln.
    Wenn du eine ältere Nabe hast (was ich nicht ausschließen kann) dann muss erst der Verzahnungsring des Freilaufs raus, um an das Lager zu kommen. Hierfür ist ein Spezialwerkzeug nötig, was Acros selbst mir nicht rausrückt.
    Und der grund dafür war schlicht der, dass sie nicht sicherstellen konnten, dass die Lager auch nur von fachkundigen Mechanikern gewechselt werden.
    Macht aus meinen Augen absolut Sinn, dem Bastler erstmal den Zugriff zu erschweren, im gegenzug aber einen guten Service anzubieten.
    Wenn man auf der Insel lebt und alles tagelang verschicken muss, kann ich natürlich verstehen, dass dies nervig ist.
    Dafür hat dein selbst gewähltes Leben auf Ibiza aber andere Vorzüge, wenn ich mir neidisch deine Bilder so ansehe.

    Gruss, Felix
    Geändert von felixthewolf (10.01.2012 um 08:59 Uhr)
    Light-Wolf Laufradbau auf höchstem Niveau
    www.light-wolf.de
    0351 4277042
    info@light-wolf.de
    http://www.facebook.com/Laufradbau

  18. #18
    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    4.107
    ...Wobei die Reynolds-Variante der 240S schon mit ausgefrästen 18er Scheiben kommt (zumindest meine 46UL-T), nicht leise sind, und nach dem Tausch gegen 36er Scheiben lautstärkemäßig noch mal zulegen... (oder die Frequenz nervt einfach mehr)
    Wenn die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge große Schatten.

  19. #19
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    10.732
    Zitat Zitat von coopera Beitrag anzeigen
    wie jetzt, die dt swiss 240s hat ja auch nen zahnscheibenfreilauf die kreischt aber nicht so....zumindest nicht bei 26" und carbon rahmen


    roli
    King hat mehr Zähne als DT-Swiss. Daher ist der Ton eher hochfrequent.

    Bei ungünstigem Wind oder langsamer Geschwindigkeit hört man als Fahrer das Kreischen einer King-Nabe, ansonsten werden nur Passanten, Mitfahrer und Spaziergänger "belästigt".

    Wie oft muss man bei Acros den die Lager wechseln?

    Gruß

    C.
    „Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.“ Franz von Assisi

  20. #20
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von coopera Beitrag anzeigen
    wenn tubular mal außen vor ist, wie ist es bei den Raynolds 32 attack mit der bremserei bestellt?


    Roli
    Mit gelben Swisstop etwa auf Aluniveau.

Ähnliche Themen

  1. ENVE 2.45 mit Chris King R45 und CX-Ray, NEURWERTIG!
    Von Parakalo im Forum Laufräder, Felgen, Naben, etc.
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 14:49
  2. Chris King R45 Road mit Campa
    Von Laurant im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 22:23
  3. Chris King R45 endlich da: 102/214gr
    Von felixthewolf im Forum Leichtbau
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 00:11
  4. ZTR alpha Chris King r45 X-Ray
    Von PacoRadelgott im Forum Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 11:32
  5. Chris King - R45 Vorderrad-Nabe
    Von altitude im Forum Laufräder, Felgen, Naben, etc.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 14:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •