Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 134
  1. #81
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.633
    Hm, es war also doch J.P. Weigle, der via Peter White die Schmidts in Tübingen dazu animiert hat, ein Ausfallende für die kabellose Montage eines SON-Nabendynamos zu entwickeln - und zwar ein linksseitiges, für kurze Kabelwege:

    http://www.flickr.com/photos/4935356...n/photostream/

    http://www.flickr.com/photos/4935356...n/photostream/

    Ich finde ja den kleinen Felgenläufer-Dynamo durchaus interessant, aber er sieht doch eher "gebastelt" als edel aus; und ob es dafür in 10 oder 20 Jahren noch Ersatz bei Defekt oder Verschleiß geben wird (die früheren Walzendynamos, deren Nachfolge er im Grunde genommen antritt, waren ja auch immer nicht so fürchterlich langlebig), weiß ich ebenfalls nicht so recht - das würde ich an einem handgefertigten "Langzeit-Rad" wohl doch eher nicht riskieren.

  2. #82
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Planet Topaz
    Beiträge
    5.850
    Den Felgenläufer finde ich ziemlich interessant. Der Eindruck einer Bastellösung lässt sich durch ein Anlötteil sicher abmildern und den Rest übernehmen die Sehgewohnheiten.

  3. #83
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    2.086

    Haltbarkeit Seitenläufer

    Wie lang halten denn im Vergleich ein Shimano Nabendynamo, wie lang ein SON?
    Bei meinem Händler des Vertauens liegt jede Wo. min. ein Shimano Nabenlaufrad in der Altmetalltonne.
    Der Seitenläufer ist nichts anderes als ein hochwertiger Elektomotor, der mit ein paar Mods ans Fahrrad und dessen Laufumfang angepasst wurde.

  4. #84
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Planet Topaz
    Beiträge
    5.850
    Und hat ja möglicherweise ne solide Entwicklung hinter sich. Eine Ersatzteilversorgung halte ich für denkbar, wenn die Firma prosperiert; angenommen, SON macht zu, dann würden auch irgendwann mal allerhand neue Laufräder gebaut werden müssen...

  5. #85
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    391

    ich hab dazu vor paar tagen drüben gepostet:

    da wir hier gerade über licht reden - habe heute ein paket mit einer rechnung bekommen:


    jetzt gibt es endgültig für mich keinen grund mehr, über andere hersteller nachzudenken.
    der nady ist ca. 15-18 jahre alt, den habe ich am reiserad über den himalaya, durch island, von köln nach portugal und zum nordkap gescheucht, und wer weiß wo noch überall hin und auch am alltagsrad sehr lange und am brevetrad die letzten 3 jahre gefahren.
    der edelux ist ein buchtfang, der funktionierte 2 jahre problemlos bei mir und beim vorbesitzer sicher auch eine gute zeit.
    all das habe ich vorab per email an die fa. son geschrieben und dann auch nochmal ausgedruckt beigelegt.
    nach nicht 2 wochen kam heute das paket zurück:daumen:

  6. #86
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.633
    Zitat Zitat von 753 for ever Beitrag anzeigen
    Wie lang halten denn im Vergleich ein Shimano Nabendynamo, wie lang ein SON?
    Bei meinem Händler des Vertauens liegt jede Wo. min. ein Shimano Nabenlaufrad in der Altmetalltonne.
    Das variiert naturgemäß sehr stark, wie ich entsprechenden Beiträgen im Radreise-Forum entnommen habe - der erste Shimano-Nabendynamo (HB-NX10) hatte eine zu dünne Achse und hat sich in vielen Fällen selber zerstört; schon beim heutigen billigen (15 Euro) Einsteigermodell (DH-3N30) sind fünfstellige Laufleistungen bekannt (ohne absehbares Ende), allerdings auch Versagensfälle nach wenigen Tausend Kilometern. Generell sind bei diesen billigen Modellen die Lager einfach nicht besonders gut gemacht, und vor allem immer tendenziell zu stramm eingestellt (eine alte Shimano-Krankheit ...); das Hauptproblem scheint aber die Abdichtung zu sein, gerade bei Alltagsrädern, die meistens im Freien stehen - da dringt dann Regenwasser ein und läßt alles rosten - das sind dann halt die Nabendynamo-Laufräder, die überall bei den Händlern in der Schrottecke liegen ... Allerdings werden heute ja generell Laufräder nicht mehr repariert, sondern nur noch ausgetauscht - wenn da also die Felge verbogen oder durchgebremst ist, fliegt immer das ganze Laufrad weg, auch, wenn die Nabe noch völlig in Ordnung ist (so bin ich übrigens auch zu meinem ersten Nabendynamo gekommen, für einen 10er in die Kaffeekasse der Werkstatt - natürlich ohne Garantie, aber der Dynamo funktioniert einwandfrei.).
    Bei den hochwertigen Shimanos (DH-3N70 bis 80) sind die Lager, und ist vor allem die Abdichtung weitaus besser, da hört und sieht man selten bis nie etwas von frühzeitigen Ausfällen.

    Und SON ist dann halt noch mal eine "Liga für sich", wirklich schlicht und einfach die Referenz auf diesem Gebiet, nahezu unkaputtbar, auch bei sechsstelligen Laufleistungen unter allen Bedingungen, auch bei Weltumradlern auf schlechtesten Straßen, dazu kommt dann der außergewöhnlich gute Service (siehe den Beitrag von Roykoeln) eines relativ kleinen, aber sehr engagierten und kompetenten Herstellers, der auch konkret auf Wünsche und Anregungen der Nutzer reagiert (siehe meinen Beitrag weiter oben) - wie schon erwähnt, ist ja Andreas Oehler im Grunde genommen der "Mr. Nabendynamo" in Person (nicht nur für Deutschland, sondern weltweit ...), auch, was objektive Tests von Produkten anderer Hersteller angeht.
    Natürlich geht auch bei Schmidt Maschinenbau mal etwas schief - so konnte bei den frühen Modellen über das Druckausgleichsschläuchlein Luftfeuchtigkeit eingesogen werden, die dann im Inneren des Nabendynamos auskondensierte und Rostschäden verursachte. Schmidt hat sich aber den Berichten im Reiseradforum nach äußerst kulant gezeigt und entsprechende Reklamationen immer kostenlos repariert, auch bei uralten Exemplaren. Jetzt ist ein spiralisiertes Schläuchlein verbaut, das keine Luft mehr einsaugt. Shimano hat so etwas nicht ...

    Zitat Zitat von 753 for ever Beitrag anzeigen
    Der Seitenläufer ist nichts anderes als ein hochwertiger Elektomotor, der mit ein paar Mods ans Fahrrad und dessen Laufumfang angepasst wurde.
    Der Motor ist/war auch nie das Problem, wenn Du mal an die Walzendynamos zurückdenkst; zwar gab es da wohl auch ab und an abgerissene Wicklungs- oder Anschlusskabel, aber das war eher selten der Grund für das vorzeitige Ableben dieser Geräte. Viel häufiger waren Probleme mit den realen Einsatzbedingungen, d.h., mit Wasser und Dreck, die auf die eine oder andere Weise doch immer eindrangen und die Lager zerstörten. Aus meiner Sicht ist wirklich vor allem die Abdichtung des "Innenlebens" im Spritzwasserbereich das zentrale Problem - keine Dichtung hält ewig, und gerade leistungsfähige Dichtungssysteme haben eben leider oft eine hohe Reibung mit entsprechendem Verschleiß.

    Und dann ist eben aus meiner Sicht auch immer noch die Frage, wie gut und effizient so ein Felgenläufer-Dynamo unter realen Einsatzbedingungen auf der Felge läuft, die ja auch naß, dreckig, mit Bremsstaub verschmiert etc. sein kann - meine generelle Erfahrungen mit Seitenläufer-Dynamos gehen eigentlich dahin, dass sie immer dann zum Aussetzen bzw. Versagen neigen, wenn man sie am dringendsten braucht - im Winter, in der Dämmerung, bei Schneematsch und Regen ... Das mag hier, und insbesondere beim "üblichen Gebrauch" dieses Rades, kein so drängendes Problem sein, aber aus meiner Sicht ist "Reibung am Rad" einfach generell eine suboptimale Weise, am Fahrrad Licht zu erzeugen - so weit ich das überblicken kann, haben sich die immer mal wieder auftauchenden Felgenläufer-Dynamomodelle der letzten ca. 30 Jahre auch in der Praxis nicht wirklich bewährt, trotz wohlklingender Werbeversprechungen, und sich daher auch nie durchsetzen können. Aber vielleicht hat/kennt ja jemand ein positives Gegenbeispiel ?
    Geändert von Bridgestone RS (27.05.2013 um 12:00 Uhr)

  7. #87
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bagnolet France
    Beiträge
    1.633
    Um mal auch zu antworten. Die Frage nach Nabendynamo oder nicht, habe ich mir natürlich gestellt. Und habe nein darauf geantwortet. Aus dem Grunde dass ich keine Lust habe mir einen leichten Randonneur bauen zu lassen der dann konstant vom einem Dynamo gebremst wird. Auch wenn so wie ich das gelesen habe der Wirkungsgrad höher ist als an einem Seitenläufer. Vielleicht kann man dann in dem Fall das Vorderrad tauschen, aber dann fehlt der Dynamo natürlich auch immer dann wenn man ihn braucht.
    Dann natürlich die Gewichtsfrage.

    Ich habe natürlich auch den Jungs von Velogical die Eier heissgefragt was die Zuverlässigkeit angeht. Mir wurde geantwortet dass ein Dynamo zu Testzwecken seit 3 Jahren ohne zu mucken bei jedem Wetter an einer Stadtschlampe fährt. Das glaube ich mal. Mir wurde auch geantwortet dass natürlich der Gummiring alle 4000 oder 5000km gewechselt werden sollte. Nehme ich auch hin.

    Mir bleibt nur die Frage offen was den passiert wenn ich einen 8ter in der Felge habe.

  8. #88
    Registriert seit
    Jul 2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.201
    Zitat Zitat von billou Beitrag anzeigen
    ...

    Mir bleibt nur die Frage offen was den passiert wenn ich einen 8ter in der Felge habe.
    Disco-fever

    Es gibt doch auch wegschaltbare Nabendynamos wie den Renak. Hast dir den schon mal angeschaut?
    Suche: Nix

  9. #89
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.633
    Zitat Zitat von Noize Beitrag anzeigen
    Es gibt doch auch wegschaltbare Nabendynamos wie den Renak. Hast dir den schon mal angeschaut?
    Der Renak 'Enparlite' wäre eigentlich "Randonneurs Traum" gewesen - klein, leicht, abschaltbar -, fällt aber wohl faktisch leider in die Abteilung "Gute Idee, aber die Ausführung ..." Der war ja seinerzeit recht teuer und hat trotzdem die Erwartungen selten erfüllt - vorzeitiger Verschleiß am Planetengetriebe, so weit ich weiß (dazu kam ein grausig "rubbeliger" Lauf im eingerückten Zustand). Es gab sogar ein Statement des ursprünglichen Konstrukteurs im Netz, der betonte, dass das dann ausgelieferte Modell faktisch noch gar nicht marktreif entwickelt gewesen sei und so nicht hätte verkauft werden sollen ...
    Geändert von Bridgestone RS (27.05.2013 um 13:24 Uhr)

  10. #90
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.633
    Zitat Zitat von billou Beitrag anzeigen
    Mir bleibt nur die Frage offen was den passiert wenn ich einen 8ter in der Felge habe.
    Da würde ich mir an Deiner Stelle keine Sorgen machen - dieser Dynamo wird noch Achter "verarbeiten" können, bei denen das Laufrad schon längst nicht mehr durch die (geöffnete ...) Bremse paßt ... Es könnte höchstens sein, dass der O-Ring irgendwann (vor allem, wenn er schon etwas geweitet oder versprödet/gerissen ist) von der dann ständig wechselnden Druckrichtung gestresst ist und davonhüpft, aber wenn Du immer einen neuen dabei hast (vielleicht kann man den auch geschickt und unauffällig irgendwo auf ein Rohr passenden Durchmessers - z. B. die Sattelstütze - stecken), wird auch das kein Problem werden.

    Die einzigen ernsthaften potentiellen Probleme sehe ich wirklich bei manchen Sorten besonders fiesen Wegeschlamms (Stichwort: Lehmgemische ...), bei größeren Straßenüberschwemmungsflächen oder bei vereister Felge - aber ob Du unter solchen Bedingungen je mit diesem Rad unterwegs sein willst und wirst, ist natürlich eine ganz andere Frage ...

  11. #91
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bagnolet France
    Beiträge
    1.633
    Bei Lehm vielleicht nicht. Paris Roubaix wird mit anderen Rädern gefahren. Schnee und Eis hatten wir schon.

    http://www.cycles-alex-singer.fr/ami...nest-2010.html

  12. #92
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bagnolet France
    Beiträge
    1.633
    Stand der Dinge heute. So hatte ich es befürchtet. Unter der Woche komme ich nicht mehr vorbei, und so konnte ich leider nicht sehen was da so vor sich ging.

    Fehlen noch Anlötteile dran, Schaltzug und Bremskabelführungen, Befestigung dür die Dynamo, GT, ... Der Entschluss fiel dass die Beleuchtung radikal modern wird.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3359.jpg 
Hits:	104 
Größe:	67,7 KB 
ID:	376470 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3356.jpg 
Hits:	88 
Größe:	74,7 KB 
ID:	376469 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3353.jpg 
Hits:	91 
Größe:	52,9 KB 
ID:	376468

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3351.jpg 
Hits:	87 
Größe:	49,5 KB 
ID:	376467 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3350.jpg 
Hits:	93 
Größe:	52,2 KB 
ID:	376466 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3344.jpg 
Hits:	103 
Größe:	127,2 KB 
ID:	376465

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	38771_00_d.jpg 
Hits:	75 
Größe:	104,1 KB 
ID:	376463Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	39226_00_c.jpg 
Hits:	70 
Größe:	29,5 KB 
ID:	376464

  13. #93
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bagnolet France
    Beiträge
    1.633
    Asse Secours !-)

    Hat hier schon mal jemand die 2 leuchten angeschlossen ? Scheint bei Alex Singer probleme damit zu geben. Beide Leuchten funktionieren unabhängig voneinander, aber nicht wenn die Rückleuchte am Vorderlicht angeschlossen ist. Offensichtlich kommt da kein Saft raus. Falsch angeschlossen ? (rot auf rot, blau auf blau) defekt ? eine idee ?

    jemand einen anschlussplan ?

  14. #94
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Planet Topaz
    Beiträge
    5.850
    Hast Du Deinen Hersteller schon mal interviewt?

  15. #95
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bagnolet France
    Beiträge
    1.633
    Jop. Noch keine Antwort da. Und nachdem der Rahmen Ende der Woche zum Emaille muss ...

  16. #96
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bagnolet France
    Beiträge
    1.633
    Ein absolut beschissenes Foto von der Gabel mit GT und angebrachtem Dynamo.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	dynamo.jpg 
Hits:	131 
Größe:	193,8 KB 
ID:	380094

    Und ein absoluter Offtopic. Gestern im Laden ein Rad von Roland gesehen mit AS Aheadset.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	roland_aheadset.jpg 
Hits:	116 
Größe:	202,4 KB 
ID:	380095

  17. #97
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.633
    Zitat Zitat von billou Beitrag anzeigen
    Ein absolut beschissenes Foto von der Gabel mit GT und angebrachtem Dynamo.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	dynamo.jpg 
Hits:	131 
Größe:	193,8 KB 
ID:	380094
    Ich sehe gerade, dass es seit vorigem Jahr nun auch berührungslose Felgendynamo-Beleuchtungseinheiten gibt: Magnic Light, die nur mit den in der Aluminiumfelge induzierten Wirbelströmen funktionieren und offenbar das Rad so gut wie gar nicht bremsen - klingt erst mal nach "Perpetuum mobile" und Scharlatanerie, scheint aber einwandfrei zu funktionieren. Erdacht und entwickelt in Deutschland, mit einer Anschubfinanzierung via Kickstarter.

  18. #98
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    dahoam
    Beiträge
    2.921
    Interessantes Konzept. Besonders wenn man mehrere Räder hat (umstecken). Damit ist das Pb der Verkabelung ja auch endgültig erledigt.
    Ist das auch bei Felgenbremsen montierbar?
    ___________________________________
    Schnell und gut - der Mann mit Hut.

  19. #99
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.633
    Zitat Zitat von Bonanzero Beitrag anzeigen
    Ist das auch bei Felgenbremsen montierbar?
    Ja, da gibt es dann Halter, die mit auf die Befestigungsbolzen der Bremsen kommen - kannst Du Dir bei Magnic Light auf der Homepage anschauen. Und leicht ist das Zeug - sogar deutlich leichter als eine (halbwegs vernünftige) Batteriebeleuchtung. Allerdings ist das System grundsätzlich nur als Zusatzbeleuchtung ausgelegt, auch, wenn die Lichtstärke offenbar sehr ordentlich ist - wer nachts durch finstere Wälder fährt, wird wohl noch einen zusätzlichen (Batterie-)Scheinwerfer brauchen; die Rücklichter sollten aber allemal ausreichen.

  20. #100
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.633
    Die Firma Alex Singer hat aber wirklich einen exzellenten Support 'on the road', muss ich sagen:

    http://vintagebicycle.wordpress.com/...to-the-rescue/

    Hübsche Geschichte.

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: trek madone 6.9 2013 oder cdale supersix evo 2013
    Von Rysva im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 01.11.2013, 08:37
  2. Gleichgesinntentour 2013 vom 3-6 Juni 2013
    Von 753 for ever im Forum Klassiker
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 16:00
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 20:45
  4. Kaufentscheidung: Focus Mares CX2.0 2013 oder Felt F4X 2013??
    Von cannondalechris im Forum Crosser-Zone
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 23:18
  5. Cyclocross Buch : Training and Technique, Simon Burney
    Von Don Pedalo im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 09:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •