Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    khe
    Beiträge
    14.139

    Monsanto freut sich über die Entscheidungen der EU ...

    willkommen in einer Welt in der man nicht mehr leben will:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrich...ten-verbieten/

    hier gibts ne Klarstellung – aber das find ich persönlich immer noch voll daneben:

    http://ec.europa.eu/deutschland/pres...s/11327_de.htm

  2. #2
    siuerlänner Gast

  3. #3
    kolo@post.cz Gast

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    14.825
    --

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    1.720
    Wir befinden uns halt schon in einer postdemokratischen Phase...

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    2.308
    Mich wundert das überhaupt nicht.

    Es wird nur den CODEX ALIMENTARIUS umgesetzt.

    Die US-Regierung, die EU, die WTO, die WHO und die größten Konzerne aus der Pharma- und Biotech-Branche greifen nach weltweiter und lückenloser Kontrolle über die Produktion und den Konsum von Nahrungsmitteln. "Von der Farm bis zur Gabel" soll sichergestellt werden, dass unser Essen genetisch modifiziert, mit Pestiziden bombardiert und bestrahlt ist. Das Ziel ist weitaus mehr als nur Profitmaximierung; nämlich eine Bevölkerungsreduktion weltweit

    http://youtu.be/aTP7v4eqIRk



    Geändert von Sindbad (27.04.2013 um 00:55 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.914
    Das erstaunliche ist natürlich, dass sie dies gegen besseres Wissen tun; auch gegen ihr eigenes!

    Um der Verarmung des Genpools gerade von Nutzpflanzen entgegenzu wirken, werden mittlerweile hohe Summen aufgewendet, um genetisches Material zu bewahren. In den Gefrierschränken der Gentechfirmen, nicht etwa im natürlichen Kreislauf der Biologie. Dass die künstliche Vielfalt dieser Evolution 2.0 gegen schädliche Umwelteinflüsse genau so effizeint ist, wie die natürliche Evolution, muss sich erst zeigen.

    Den Gewinn schöpfen wenige ab, das Risiko tragen alle und unsere selbst gewählten "Volksvertreter" eben dafür noch die Wege . . .

  8. #8
    kolo@post.cz Gast
    Zitat Zitat von H2O Beitrag anzeigen
    Das erstaunliche ist natürlich, dass sie dies gegen besseres Wissen tun; auch gegen ihr eigenes!

    Um der Verarmung des Genpools gerade von Nutzpflanzen entgegenzu wirken, werden mittlerweile hohe Summen aufgewendet, um genetisches Material zu bewahren. In den Gefrierschränken der Gentechfirmen, nicht etwa im natürlichen Kreislauf der Biologie. Dass die künstliche Vielfalt dieser Evolution 2.0 gegen schädliche Umwelteinflüsse genau so effizeint ist, wie die natürliche Evolution, muss sich erst zeigen.

    Den Gewinn schöpfen wenige ab, das Risiko tragen alle und unsere selbst gewählten "Volksvertreter" eben dafür noch die Wege . . .


    ja es so wie beim €uro

    unglaublich

    Geändert von kolo@post.cz (27.04.2013 um 09:32 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    2.210
    Mal eine ernsthafte Frage:
    Was muss man eigentlich für ein Typ Mensch sein, um freiwillig bei einem Konzern wie Monsanto zu arbeiten?
    Einem Konzern, der nicht weniger will, als maximale Kontrolle + Monopolisierung über Nahrungsmittel wie Getreide, Mais, usw.

    Mit Folgen, die in keinster Weise für die Menschheit absehbar sind.

    So was macht mich wirklich rasend!

  10. #10
    Beast Gast
    Zitat Zitat von Aerotic Beitrag anzeigen
    Mal eine ernsthafte Frage:
    Was muss man eigentlich für ein Typ Mensch sein, um freiwillig bei einem Konzern wie Monsanto zu arbeiten?
    Einem Konzern, der nicht weniger will, als maximale Kontrolle + Monopolisierung über Nahrungsmittel wie Getreide, Mais, usw.

    Mit Folgen, die in keinster Weise für die Menschheit absehbar sind.

    So was macht mich wirklich rasend!
    Da hilft nur eines: Entsprechend wählen, aktiv werden, Aktive unterstützen.

  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.499
    Zitat Zitat von Bryan Beitrag anzeigen
    Da hilft nur eines: Entsprechend wählen, aktiv werden, Aktive unterstützen.
    Wählen hilft? Das wäre mir aber neu....
    Es gibt kein großes Wort und keinen edlen Gedanken,
    in dessen Namen nicht schon Blut vergossen worden ist.

  12. #12
    kolo@post.cz Gast
    Zitat Zitat von Aerotic Beitrag anzeigen
    Mal eine ernsthafte Frage:
    Was muss man eigentlich für ein Typ Mensch sein, um freiwillig bei einem Konzern wie Monsanto zu arbeiten?
    Einem Konzern, der nicht weniger will, als maximale Kontrolle + Monopolisierung über Nahrungsmittel wie Getreide, Mais, usw.

    Mit Folgen, die in keinster Weise für die Menschheit absehbar sind.

    So was macht mich wirklich rasend!

    es ist nicht nur MONSANTO auch die BASF hat erheblich "aufgeschlossen"

  13. #13
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    3.166
    Meine Cousine schafft als BWLer bei der Syngenta in Basel.... verdient wohl ziemlich gutes Geld....

    Ist sonst ziemlich nett und geht auch öfters aufm Markt einkaufen

  14. #14
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    14.825
    Zitat Zitat von bob600 Beitrag anzeigen
    Meine Cousine schafft als BWLer bei der Syngenta in Basel.... verdient wohl ziemlich gutes Geld....

    Ist sonst ziemlich nett und geht auch öfters aufm Markt einkaufen
    Soll mal ein paar Interna rausrücken. Man muß seinen Feind kennen, um ihn zu vernichten.
    --

  15. #15
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    2.308
    So klingt die offizielle Version:

    CODEX ALIMENTARIUS

    http://www.bag.admin.ch/themen/inter...517/index.html



    Die Schweiz hatte bereits den Vorsitz von zwei Codex-Komitees inne (Codex-Komitee für Kakaoerzeugnisse und Schokolade und Codex-Komitee für natürliche Mineralwasser).
    Geändert von Sindbad (27.04.2013 um 20:31 Uhr)

  16. #16
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    2.308
    Ein einsamer Rufer in der Wüste des Gewissen!
    UN-Sonderbotschafter "Recht auf Nahrung"


    http://youtu.be/aCgeRsB1oN0



    Wie BASF ,Bayer,Monsanto und Co. uns über Schein und Briefkastenfirmen seit Jahren mit
    genmanipuliertem Saatgut verseuchen !
    Wenn das genug Menschen wüssten, würde morgen der Ausnahmezustand in jeder deutschen Stadt herrschen !!!


    http://youtu.be/XwfQJmXpkQQ


    Zuerst sterben die Bienen , dann der Mensch!

    http://youtu.be/fFaHiwTyqwk


    Syngenta am Pranger!

    http://youtu.be/smlStkTbDrw

  17. #17
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    3.857
    Zitat Zitat von Aerotic Beitrag anzeigen
    Mal eine ernsthafte Frage:
    Was muss man eigentlich für ein Typ Mensch sein, um freiwillig bei einem Konzern wie Monsanto zu arbeiten?
    Einem Konzern, der nicht weniger will, als maximale Kontrolle + Monopolisierung über Nahrungsmittel wie Getreide, Mais, usw.

    Mit Folgen, die in keinster Weise für die Menschheit absehbar sind.

    So was macht mich wirklich rasend!
    Ach, in uns steckt SOOO viel drin.

    Es fängt schon damit an, dass man seinen destruktiven Drang mit offenen Auspfuff auslebt und geht bis zum routinemäßigen Massenmord nach Dienstplan.

    Ohne die benannte Firma zu kennen, es werden sich sogar Idealisten und Weltverbesserer in der Personalliste finden lassen so wie in jeder Organisation ab einer bestimmten Größe.

    Auch ohne den Anteil von Monsanto genau beziffern zu können hat die "Grüne Revolution" die Nahrungsmittelknappheit als ein Phänomen des Verteilungs- statt Produktionsproblems werden lassen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 21:43
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 22:39
  3. Freut ihr euch auf die Tour?
    Von Herr Sondermann im Forum Dies & Alles
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 22:22
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.02.2005, 18:45
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2003, 22:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •