Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 56
  1. #21
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    2.890
    Wie schaut es eigentlich inzwischen aus? Wird das Projekt noch verfolgt oder ist es am Widerstand der Münchner Polizei gescheitert?

  2. #22
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    Alpenvorland
    Beiträge
    610
    Zitat Zitat von Alpenmonster Beitrag anzeigen
    Wie schaut es eigentlich inzwischen aus? Wird das Projekt noch verfolgt oder ist es am Widerstand der Münchner Polizei gescheitert?
    Das Thema hat sich mit Sicherheit erledigt. Als Termin war ja der 26.04. geplant, gute 2 Monate vorher ist immer noch nichts bekannt. Wie sollte das organisatorisch noch klappen? Jetzt ist die Taktik vermutlich Totschweigen, weil das Ganze einfach nur noch peinlich ist.

  3. #23
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    57.072
    Ja, es ist dann so gekommen, wie im November zu befürchten war:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...tert-1.2239297

    Trauerspiel und einfach nicht nachvollziehbar.

    Das dürfte es dann in München gewesen sein, drei Anläufe, am Ende waren endlich auch die Umlandgemeinden mit im Boot, aber nein....
    Mihambo!

  4. #24
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    München
    Beiträge
    8.306
    Versteh ich echt nicht, warum die sowas bei uns nicht auf die Reihe bekommen. Manchmal geht mit der konservative Bayer, der nix frisst was er net kennt, schon aufn Sack. Lieber mal nix riskieren und die sichere Schiene fahren, so ists doch bei allem hier.

  5. #25
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    München
    Beiträge
    12.190
    Manchmal?
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur

  6. #26
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    owl
    Beiträge
    1.221
    Ich habe immer stärker die Vermutung, dass Städte/Gemeinden in Ohnmacht fallen wenn sie das Wort "Straßensperrung" hören. Als ob es der absolute GAU in der Ealtung wäre und ein Ding der totalen Unmöglichkeit. Kotzt mich an. Ohne Vitamin B geht wohl gar nichts mehr.
    Heute fahren wir flach. Aber oben wird gewartet!

  7. #27
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    57.072
    Zitat Zitat von sconic Beitrag anzeigen
    Ich habe immer stärker die Vermutung, dass Städte/Gemeinden in Ohnmacht fallen wenn sie das Wort "Straßensperrung" hören. Als ob es der absolute GAU in der Ealtung wäre und ein Ding der totalen Unmöglichkeit. Kotzt mich an. Ohne Vitamin B geht wohl gar nichts mehr.
    Stadt München war von Beginn an unterstützend, für 2015 haben auch die Umlandgemeinden grünes Licht gegeben. Diesmal war´s wohl die Polizei, die das verhindert hat.
    Mihambo!

  8. #28
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    München
    Beiträge
    8.306
    Der Punkt ist ja, dass es in München für sportliche Aktivitäten ständig Straßensperrungen gibt.
    Diverse Marathons (Laufen), Cycle- und Blade-Nights usw. Halt alles ne Nummer kleiner, aber der Wille ist wohl schon irgendwie da.
    Hab eher den Eindruck, gegen solche Sachen sind die älteren, Urmünchner und v.a. Urbayern aufm Land. War bei Olympia ja nicht anders, auch wenn es da sogar noch objektive Argumente gab.

  9. #29
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    München
    Beiträge
    8.306
    Zitat Zitat von rumplex Beitrag anzeigen
    Diesmal war´s wohl die Polizei, die das verhindert hat.
    Wird die nicht auch von der Stadt bezahlt? Oder nur vom Land?
    Is schon ärgerlich, sollten die mal ne begründete Stellungnahme abgeben.

  10. #30
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.666
    Im SZ-Artikel steht ja, es ging um die Querung der Strecke durch Fußgänger während des Rennens. Der Veranstalter wollte Fußgängerfurten einrichten, die Polizei fand das zu gefährlich.
    Ob das wirklich der entscheidende Punkt war und warum man dafür keine gemeinsame Lösung finden konnte weiß ich nicht.
    Vollgas Harpune.

  11. #31
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    2.890
    Ok, ich sehe. Das Ganze ist einfach nur peinlich. In der Festbude München kann man normalerweise Strassen für jeden Mist sperren, und die Polizei spielt fröhlich mit. Bei einem Radrennen ist aber selbstverständlich alles zu gefährlich. Mal ganz ehrlich: Wenn solche überwachten Fußgängerfurten angeblich zu gefährlich sind, wie überleben Fußgänger dann im täglichen, nicht besonders rücksichtsvollen Verkehr in München?

  12. #32
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    1.120
    Es ist einfach nur peinlich, mir fehlen die Worte. Die Regierung von Oberbayern (Wer hat die eigentlich gewählt?) scheint aus einem Haufen von Bedenkenträgern und Voll..... zu bestehen.

    Aber vielleicht fehlt es denen auch nur an Wissen und Erfahrungen? Der Verlag sollte die mal, so mit allem Zipp und Zapp, nach Hamburg, Berlin, New York usw. usf. einladen, damit sie sehen, dass so ein Radrennen in einer Großstadt tatsächlich durchführbar ist.
    Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlichen Kombinationen! Surak von Vulkan

  13. #33
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    57.072
    Zitat Zitat von DaPhreak Beitrag anzeigen
    Also hömma! Was sind schon NY und Berlin? "Wir" sind Radlhauptstadt!
    Dass das im TOUR-Forum war, hätte Marco Völklein ja ruhig erwähnen können.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...till-1.2356924
    Mihambo!

  14. #34
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    München
    Beiträge
    13
    Muss man sich mal vorstellen: Da bemühen sich Menschen eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, bei der tausende Menschen einem gemeinsamen, gesunden Hobby nachgehen können, und dann wird das abgeschmettert weil wahlweise irgendwelche Bauern keine Sonntagsausfahrt machen können, irgendwelche Provinzler vielleicht zwei Stunden später zum Frühschoppen kommen oder aber die fünf Leute, die Sonntag um die Uhrzeit unterwegs sind, nicht sicher über die Straße kommen.

    Aber wehe es ist Sicherheitskonferenz, dann sperren wir Oberbayern komplett ab. Es ist so lächerlich. Und außerdem fühlt man sich ziemlich ohnmächtig.

    Außerdem betrifft das ja nicht nur München sondern ziemlich viele Sportveranstaltungen im Bundesland. Die Auflagen machen es ja fast unmöglich sowas umzusetzen und wenn dann nur unter Verlust sämtlicher Nerven.

  15. #35
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    'Quick
    Beiträge
    3.158
    ...wirklich schade drum und nicht nachvollziehbar!

    Die Forderung der Polizei nach Fußgängerbrücken ist ja quasi eine Pauschal-Verhinderung.

    In anderen Städten Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Wien ist es kein Problem, sondern eine willkommene Werbung bzw. Verdienstmöglichkeit.
    Aber in MUC unmöglich?


    Echt Schade das man die Chance nicht erkennt

  16. #36
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    6
    Was sind wir doch für ein provizielles Kaff...

    Gruß,
    Martin

  17. #37
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    57.072
    Zitat Zitat von Martin2014 Beitrag anzeigen
    Was sind wir doch für ein provizielles Kaff...

    Gruß,
    Martin
    Noch mal: Es lag nicht an der Stadt. Bashing ist also nicht angebracht.
    Mihambo!

  18. #38
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Beiträge
    212
    Zitat Zitat von rumplex Beitrag anzeigen
    Noch mal: Es lag nicht an der Stadt. Bashing ist also nicht angebracht.
    Ist doch Wurst!
    Einer muss die Forumskeile doch kassieren.

  19. #39
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Gods own country
    Beiträge
    31.448
    Zitat Zitat von rumplex Beitrag anzeigen
    Noch mal: Es lag nicht an der Stadt. Bashing ist also nicht angebracht.
    Es lag an der Polizei, Bashing ist angebracht.
    My batteries are low, and it's getting dark. Hier nicht mehr aktiv. Kontakt: https://mucradblog.wordpress.com/

  20. #40
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    im Inntal
    Beiträge
    603
    Die Begründung der Polizei ist einfach lächerlich. Wir veranstalten als Verein jedes Jahr zu Maria Himmelfahrt in Dachau das
    Bergkriterium, wo die gesamte Rennstrecke abgesperrt ist. Da man ja die Anwohner nicht stundenlang einsperren kann, gibt es auch Fußgängerfurten. Ich arbeite dort selbst als Streckenposten und es hat da noch nie Probleme gegeben und die Polizei hat auch kein Problem. 20km entfernt in München soll das nicht gehen......

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •