Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    37

    Stellenausschreibung Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Fahrradentwicklung

    Hallo,

    anbei eine Stellenausschreibung an der HS Kaiserlautern:

    http://www.fh-kl.de/fh/aktuelles/stellen.html

    Dort die Stelle: AING 2014/14


    Das ist ein halbe Stelle und gut geeignet nebenher noch den Master zu machen. In Kooperation mit Canyon.

    MfG
    Matthias

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Secret World
    Beiträge
    9.260
    Zitat Zitat von matthias.frank Beitrag anzeigen

    Hallo,

    anbei eine Stellenausschreibung an der HS Kaiserlautern:

    http://www.fh-kl.de/fh/aktuelles/stellen.html

    Dort die Stelle: AING 2014/14
    Das wird ja immer dreister... 50 % TVÖD 10!

    Zumal bei solchen Jobs 120 % Arbeitszeit erwartet werden.

    Zitat Zitat von matthias.frank Beitrag anzeigen

    Das ist ein halbe Stelle und gut geeignet nebenher noch den Master zu machen. In Kooperation mit Canyon.

    MfG
    Matthias
    Der Job ist vor allem geeignet, nebenbei noch arbeitenzugehen, damit man sich seine Miete leisten kann. Außerdem "nebenbei Master"? Da steht doch, dass Hochschulabsolventen gesucht werden?

    g.
    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    496
    Nur 120% von 50% TVÖD? Wäre immer noch ein (schlechtbezahlter Alb-)Traum. Unter 30 h/Woche geht da gar nix. Die Regel sind eher 35h/Woche...

    Da muss man Fahrräder schon abgöttig lieben.

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    5.072
    Zitat Zitat von matthias.frank Beitrag anzeigen
    Das ist ein halbe Stelle und gut geeignet nebenher noch den Master zu machen.
    Aha, in Kaiserslautern mach man also nebenher seinen Master.

    Das wird ja immer dreister... 50 % TVÖD 10!

    Zumal bei solchen Jobs 120 % Arbeitszeit erwartet werden.
    Daß das im Ingeniereursbereich versucht wird, wundert mich doch sehr. Physiker oder Mathematiker kann man mit den hehren Zielen der Wissenschaft locken, aber Ingenieure sind (zum Glück) pragmatisch.

    Aus meiner Studienzeit kenne ich das so: Ingenieure hatten ganze Stellen, Physiker halbe, Biologen viertel und Geisteswissenschaftler promovierten auf Kosten des Sozialamts. Hat sich das geändert?
    "Von jetzt an wird Ihr Bruder immer dümmer und dümmer!"

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Secret World
    Beiträge
    9.260
    Zitat Zitat von pepperbiker Beitrag anzeigen
    Nur 120% von 50% TVÖD? [..]
    Nöh,

    ich meine schon 120 % von 100 % Arbeitszeit (40 h).

    Wenn der Kandidat nicht ~ 50 h pro Woche am Arbeitsplatz muckelt wird das nix mit dem Master.

    Eine der unverschämtesten Stellenauschreibungen, die ich je gesehen habe...

    g.
    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    owl
    Beiträge
    1.222
    36.000€ /a

    Die Frage ist eben wie "Teilzeit" (50%) definiert sind ... 25h?
    Und nebenher den Master... sicherlich. Wüsste gern welcher Vollzeit-Masterstudiengang das zulassen würden
    Heute fahren wir flach. Aber oben wird gewartet!

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    Weit vor den Bergen
    Beiträge
    405
    Ein Bachelor kann auf einer bezahlten Stelle über das bearbeitete Projekt (wenn auch für ein ganzes Jahr) seine Masterarbeit schreiben.
    Bei uns gibt es so einen Luxus nicht, aber Maschinenbauer etc. sind da wohl verwöhnt.

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Euro District Franconia
    Beiträge
    15.693
    Zitat Zitat von bernhard67 Beitrag anzeigen
    Aus meiner Studienzeit kenne ich das so: Ingenieure hatten ganze Stellen, Physiker halbe, Biologen viertel und Geisteswissenschaftler promovierten auf Kosten des Sozialamts. Hat sich das geändert?
    Und wer fährt die Taxis?
    Once I saw the river clean

  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Brexit-Capital
    Beiträge
    621
    Soziologen.
    Jedenfalls, sofern sie einen Abschluss haben.
    Ohne Abschluss werden sie Minister.

  10. #10
    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von bernhard67 Beitrag anzeigen
    Aha, in Kaiserslautern mach man also nebenher seinen Master.


    Daß das im Ingeniereursbereich versucht wird, wundert mich doch sehr. Physiker oder Mathematiker kann man mit den hehren Zielen der Wissenschaft locken, aber Ingenieure sind (zum Glück) pragmatisch.

    Aus meiner Studienzeit kenne ich das so: Ingenieure hatten ganze Stellen, Physiker halbe, Biologen viertel und Geisteswissenschaftler promovierten auf Kosten des Sozialamts. Hat sich das geändert?
    Ich promoviere als Geistenswissenschaftlicher (erschwerend: Literaturwissenschaft) auf einer halben Stelle und das auch noch in der angemessenen Tarifstufe. Bin ich jetzt als Exot einzustufen oder sind die Geisteswissenschaften etwa ein Zukunftsmarkt?

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    5.072
    Zitat Zitat von Carbonotti Beitrag anzeigen
    Bin ich jetzt als Exot einzustufen oder sind die Geisteswissenschaften etwa ein Zukunftsmarkt?
    Das müßtest Du besser wissen - also, ob Du ein Exot bist. Ich fände es ja positiv, wenn dem nicht so wäre. Im Wissenschaftsbereich sieht man sehr schön, wie mieseste Bedingungen um sich greifen, wenn es Bewerber gibt, die diese akzeptieren.
    "Von jetzt an wird Ihr Bruder immer dümmer und dümmer!"

  12. #12
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Brexit-Capital
    Beiträge
    621
    Im Taxigeschäft zwecks Fahrgastunterhaltung definitiv ein Zukunftsmarkt.
    Wer möchte sich nicht gerne Hamlets melancholische Wirrungen auf dem Weg zum Flughafen vom Experten erläutern lassen.

    Ansonsten...bist idealistisch veranlagt oder würdest auch BILD-Redakteur werden?

  13. #13
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    24.818
    ****** auf´s Geld! Das wirklich gruselige an dem Job ist doch: Der glückliche Stelleninhaber macht sich am Ende schlimmstenfalls auch noch des Schwerstverbrechens am Rennrad (Federung!!!) schuldig!

    DAS ist m.E. der Knackpunkt.
    E-Bikes sind toll! Immer! Alle!

  14. #14
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    14.373
    Energieeffizientes Rahmenchassis, da kann nur ein Motor integriert sein
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  15. #15
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    14.373
    Btw. bei uns hat jemand neben 30 Stundenjob seinen Master noch gemacht, wenn Masterarbeit und Job themenverwandt sind, geht das, natürlich mit Einsatz.
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  16. #16
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    6.143
    Zitat Zitat von sconic Beitrag anzeigen
    36.000€ /a

    Die Frage ist eben wie "Teilzeit" (50%) definiert sind ... 25h?
    Und nebenher den Master... sicherlich. Wüsste gern welcher Vollzeit-Masterstudiengang das zulassen würden
    Ein bekannter von mir hat Vollzeit in München gearbeitet und Vollzeit in Schweinfurt studiert.
    Auf der Arbeit wusste niemand das er noch studiert, es wurde sich nur über die ungewöhnlichen urlaubstage gewundert.

  17. #17
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von Cyclomaster Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von sconic Beitrag anzeigen
    36.000€ /a

    Die Frage ist eben wie "Teilzeit" (50%) definiert sind ... 25h?
    Und nebenher den Master... sicherlich. Wüsste gern welcher Vollzeit-Masterstudiengang das zulassen würden
    Ein bekannter von mir hat Vollzeit in München gearbeitet und Vollzeit in Schweinfurt studiert.
    Auf der Arbeit wusste niemand das er noch studiert, es wurde sich nur über die ungewöhnlichen urlaubstage gewundert.
    Fänds eher interessant, welcher Arbeitgeber das erlaubten würde. Ist ja theoretisch eine weitere "Tätigkeit" und muss angegeben werden. Ansonsten könnte es Probleme geben...

  18. #18
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    6.143
    Zitat Zitat von triphi Beitrag anzeigen
    Fänds eher interessant, welcher Arbeitgeber das erlaubten würde. Ist ja theoretisch eine weitere "Tätigkeit" und muss angegeben werden. Ansonsten könnte es Probleme geben...
    Er hat nicht gefragt, man war nur verwundert über die plötzliche Kündigung zur Diplomarbeit.

  19. #19
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Elbflorenz
    Beiträge
    1.196
    Zitat Zitat von triphi Beitrag anzeigen
    Fänds eher interessant, welcher Arbeitgeber das erlaubten würde. Ist ja theoretisch eine weitere "Tätigkeit" und muss angegeben werden. Ansonsten könnte es Probleme geben...
    Meines Wissens nach gilt ein Fernstudium nicht als Nebentätigkeit und ist somit nicht anzeigepflichtig.

  20. #20
    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von bernhard67 Beitrag anzeigen
    Das müßtest Du besser wissen - also, ob Du ein Exot bist. Ich fände es ja positiv, wenn dem nicht so wäre. Im Wissenschaftsbereich sieht man sehr schön, wie mieseste Bedingungen um sich greifen, wenn es Bewerber gibt, die diese akzeptieren.
    Ich konnte nur den Zusammenhang Geisteswissenschaftler/Sozialamt nicht so stehen lassen Deshalb habe ich das dann etwas pointiert aufgegriffen. Wenn man das Problem nüchtern betrachtet, hast du natürlich völlig recht. Die Bedingungen in der Wissenschaft sind größtenteils ziemlich eklatant, vergleicht man es mit Stellen vergleichbarer Qualifikationsvoraussetzung in der freien Wirtschaft.

    Ich selbst habe im Rahmen meiner Stelle meine Arbeitszeit tatsächlich fast ausschließlich für mein Promotionsprojekt und meine Befristung ist auf das komplette Projekt ausgelegt. Das ist dann für meinen Bereich tatsächlich sehr komfortabel. In anderen Branchen würden allerdings sicherlich Leute ähnlicher Qualifikation bei 50%-Stelle und kurzer Perspektive dankend ablehnen, vermute ich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •