Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    2.727

    Rosenheim-Rundfahrt 28.06.2015

    Vorhin gesehen, weiss nicht ob ich hingehe, hier für alle die es interessiert

    Rosenheim-Rundfahrt mit 23. Radmarathon 28.06.2015
    http://www.rosenheimer-radmarathon.de

    Kostet bei Anmeldung bis 22.05.2015 je nach Strecke 15-20 Euro.
    Nach dem 22.05. bzw. vor Ort kostets mehr.
    Mit Kinder-Tour 20 km.

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Beiträge
    212
    Ich hab vor teilzunehmen, wenngleich ich noch zwischen Rosenheim und dem Mondsee Marathon schwanke.

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    582
    Für Tour 4 gibt es Preise für Kinder - Respekt

    Hoffentlich klappt es mit dem Wetter.

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    im Inntal
    Beiträge
    545
    Schön das es den Rosenheimer-RM wieder gibt. Letztes Jahr ist er ja leider ausgefallen. Das er am selben Tag wie der Mondseer-RM stattfindet ist erstens blöd und auch noch ein schlechtes Wetteromen. Beim Mondseer regnet es quasi fast immer.

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    'Quick
    Beiträge
    3.101
    find ich gut - vielleicht geht sich ja a Forums-Ausfahrt aus...

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Giasing
    Beiträge
    1.093

    Auflagen und Bedingungen

    Zitat Zitat von D:Glanert Beitrag anzeigen
    wahrscheinlich werden hundertschaften der polizei den marathon begleiten, um die einhaltung der vorgaben "zur unbedingten beachtung" und der auflagen der behörden zu überwachen.
    ist man als teilnehmer eigentlich auch verpflichtet, einen büßerkittel zu tragen, und die rubrik "auflagen und bedingungen" auswendig zu lernen ?
    hab mir das eben mal reingezogen.. hallo gehts noch???

    bin an dem WE vermutlich noch im post-race-Koma, ansonsten müsste man eine private Ausfahrt organisieren, um schon mal allein den Schwachsinn mit dem Verbot der Anwendung § 27StVO ins Absurde zu führen..

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    3.894
    Und nicht vergessen, die STVO-konforme Beleuchtung mitzunehmen! Würde mich nicht wundern, wenn die Polizei am Tunnelende wartet und die Beleuchtung tatsächlich kontrolliert.
    Viele Grüße, Birdman


    Democracy Dies in Darkness

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    396
    Ja krass...nie im Leben würde ich da mitfahren....schade für die Organisatoren das die Veranstaltung von vornherein sabotiert wird...aber so sind hald die deutschen Ämter und Beamten

  9. #9
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    582
    Zitat Zitat von Birdman Beitrag anzeigen
    Und nicht vergessen, die STVO-konforme Beleuchtung mitzunehmen! Würde mich nicht wundern, wenn die Polizei am Tunnelende wartet und die Beleuchtung tatsächlich kontrolliert.
    Und wehe da stehen mehr als 15 Bullen .

    Ist halt schon etwas lächerlich zumal es in der Gegend recht häufig größere Radlergruppen gibt, aber kaum macht man sowas offiziell wird es merkwürdig, armes Deutschland.

  10. #10
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Giasing
    Beiträge
    1.093

    Es lebe die Vera++ der ehrenamtlichen Organisatoren

    Zitat Zitat von efx Beitrag anzeigen
    Und wehe da stehen mehr als 15 Bullen .

    Ist halt schon etwas lächerlich zumal es in der Gegend recht häufig größere Radlergruppen gibt, aber kaum macht man sowas offiziell wird es merkwürdig, armes Deutschland.
    die stehen dann nicht in Zweierreihen .. dann passt das schon.. :-)

    Die Orga kann einem schon leid tun.. sollen die genehmigenden Behörden doch gleich sagen.. wir wollen euch *********
    nicht auf den Strassen haben, Antrag abgelehnt ... würde doch alles viel leichter machen..
    Und da wundern sich die Herren Politiker, dass keiner mehr im Ehrenamt im Verein arbeiten will.. REspekt, dass sich die da noch zum A**en machen lassen

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Südostbayern
    Beiträge
    4.559
    Ja, ja, die Behörden sind schuld. Wenn das nur so einfach wäre. Das Problem ist doch, daß es immer irgendwelche Prozeßhansln gibt, die vor Gericht ziehen, wenn sie bei so einer Veranstaltung zu Schaden kommen. Kann ja nicht sein, daß sie selber schuld sind, wenn sie verunfallen. Da haben doch sicher die Veranstalter oder die Behörden grob fahrlässig gehandelt.
    "Von jetzt an wird Ihr Bruder immer dümmer und dümmer!"

  12. #12
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    München
    Beiträge
    8.306
    Ich hab mir den Termin trotzdem mal notiert.
    Besser überreglementierte RTFs als garkeine bei uns.

  13. #13
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    582
    Bei der Mautstrecke mit Abfahrt durch den Tunnel meinen die den Tatzelwurm in Richtung Brannenburg, also nur bei Tour 4 oder?

    Wenn dem so ist, ist es natürlich schon eine heiße Nummer, vor allem bei Regen, ich bin da noch nie runter, nur hoch.

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    3.894
    Zitat Zitat von efx Beitrag anzeigen
    Bei der Mautstrecke mit Abfahrt durch den Tunnel meinen die den Tatzelwurm in Richtung Brannenburg, also nur bei Tour 4 oder?
    Die Tour führt doch gar nicht in Richtung Brannenburg, sondern biegt vorher rechts ab Richtung Oberaudorf. Also wie die Wendelsteinrundfahrt, nur entgegengesetzt. Muss also ein anderer Tunnel sein.
    Viele Grüße, Birdman


    Democracy Dies in Darkness

  15. #15
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    582
    Ja so hätte ich es zunächst auch gesehen, ich wüsste bloß nicht wo sonst noch eine Mautstrecke mit Tunnel sein soll, ich mein ich bin ja da recht häufig unterwegs. Andererseits wäre es natürlich auch als Abkürzung denkbar, keine Ahnung.

  16. #16
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    1.651
    Vielleicht liegt das daran, dass die Auflagen von 2013 stammen und die Strecke in diesem Jahr anders ist als vor zwei Jahren.
    Vollgas Harpune.

  17. #17
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    3.894
    Zitat Zitat von j o g o Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt das daran, dass die Auflagen von 2013 stammen und die Strecke in diesem Jahr anders ist als vor zwei Jahren.
    Wäre eine logische Erklärung.
    Viele Grüße, Birdman


    Democracy Dies in Darkness

  18. #18
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beiträge
    361
    Zitat Zitat von bernhard67 Beitrag anzeigen
    Ja, ja, die Behörden sind schuld. Wenn das nur so einfach wäre. Das Problem ist doch, daß es immer irgendwelche Prozeßhansln gibt, die vor Gericht ziehen, wenn sie bei so einer Veranstaltung zu Schaden kommen. Kann ja nicht sein, daß sie selber schuld sind, wenn sie verunfallen. Da haben doch sicher die Veranstalter oder die Behörden grob fahrlässig gehandelt.
    Sehe ich ähnlich. Leider ist es doch so, dass immer ein Schuldiger her muss. Das die Behörden durch diese Auflagen sich von Ansprüchen jedweder Art befreien und das Restrisiko auf den Veranstalter abwälzen ist nur logisch und korrekt. Im Übrigen sind diese Auflagen nun auch nicht so wild, als dass es sich lohnt sich groß darüber aufzuregen. Bei vielen anderen Veranstaltungen sind die Auflagen ähnlich, man bekommt es nur nicht immer zu lesen. Es spielt sicher auch immer eine große Rolle wie sehr die Veranstaltung von Politik und Tourismusverbänden getragen wird. Hier muss die Orga sicher noch etwas Arbeit leisten. Beim Arber funktionierts doch auch, ebenso beim Frankenwald-RM und vielen anderen Veranstaltungen.
    Durch Fernbleiben der Veranstaltung tut sich keiner einen Gefallen. Mäßige Teilnahme führt sicher nicht zu größerem Engagement der Organisatoren sich mit Behörden gemeinsam um eine gute Veranstaltung im Sinne aller zu kümmern.
    Wenn wir also mehr RMs, RTFs und dergleichen wollen, sollten wir teilnehmen und uns einigermaßen an die Regeln halten.
    So schlimm wird's sowieso nicht kommen

  19. #19
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    3.894
    Zitat Zitat von tomte22 Beitrag anzeigen
    ... Das die Behörden durch diese Auflagen sich von Ansprüchen jedweder Art befreien und das Restrisiko auf den Veranstalter abwälzen ist nur logisch und korrekt. ...
    Ich denke eher, dass es an der Polizei liegt, die einen möglichst störungsfreien und unbeeinträchtigten Autoverkehr gewährleistet sehen möchte. Wie es aussieht, ticken diesbezüglich die Uhren hier in Südbayern wohl etwas anders, als im Rest von Bayern. Ich erinnere mich noch an die Motorradpolizisten beim Arber, die sich auf den letzten 40 Km einfach mal vor die immer größer werdenden Gruppen gespannt haben und den Auto-Gegenverkehr kurzerhand an den Straßenrand beorderten. Dagegen z. B. die Beamten beim Wendelstein, die einen auf jeden noch so kleinen Radweg pfeifen. Oder die Absage der Cycling Days, die wohl ebenso durch Polizeibedenken zustande kam.
    Viele Grüße, Birdman


    Democracy Dies in Darkness

  20. #20
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Giasing
    Beiträge
    1.093
    Zitat Zitat von tomte22
    (...)
    Durch Fernbleiben der Veranstaltung tut sich keiner einen Gefallen. Mäßige Teilnahme führt sicher nicht zu größerem Engagement der Organisatoren sich mit Behörden gemeinsam um eine gute Veranstaltung im Sinne aller zu kümmern.
    Wenn wir also mehr RMs, RTFs und dergleichen wollen, sollten wir teilnehmen und uns einigermaßen an die Regeln halten.
    So schlimm wird's sowieso nicht kommen
    tomte22, kann man so sehen, muss man aber nicht... man kann durch "Laut" geben den Verantwortlichen, sei es Veranstalter oder Behörden zu verstehen geben.. Leutchen, was ihr da macht, ist etwas eigenartig und ganz schön weit weg von der "Lebensrealität".. klar, den Behörden ists egal, auf die paar Radler ist gepfiffen, die lassen nicht so viel Geld in der Gegend liegen, aber grundsätzlich nur abnicken, weil dann nichts mehr stattfindet??
    Wie weit soll das Abnicken dann gehen?? Teilnahme nur noch mit Dreigangrad.. und schieben?? machen wir mit, weil sonst findets nimmer statt??


    Zitat Zitat von Birdman
    Ich denke eher, dass es an der Polizei liegt, die einen möglichst störungsfreien und unbeeinträchtigten Autoverkehr gewährleistet sehen möchte. Wie es aussieht, ticken diesbezüglich die Uhren hier in Südbayern wohl etwas anders, als im Rest von Bayern. Ich erinnere mich noch an die Motorradpolizisten beim Arber, die sich auf den letzten 40 Km einfach mal vor die immer größer werdenden Gruppen gespannt haben und den Auto-Gegenverkehr kurzerhand an den Straßenrand beorderten. Dagegen z. B. die Beamten beim Wendelstein, die einen auf jeden noch so kleinen Radweg pfeifen. Oder die Absage der Cycling Days, die wohl ebenso durch Polizeibedenken zustande kam.
    Die Herren von der Rennleitung haben sicher in einigen Belangen auch recht, es gibt immer Streckenabschnitte, wo ein erhöhtes Risiko besteht - komisch wirds dann nur, wenn urplötzlich Bedenken aufkommen a la wie bei einer Triaveranstaltung in der Oberpfalz.. die bald das 30 Jährige feiert, schön auf Nebenstrecken läuft (und in der Gegend ist eh nicht viel los, und nie ein Unfall zu verzeichnen war.. da scheint wohl ein profilierungssüchtiger Herr sich zu viel Gedanken gemacht zu haben, dass die Strecke ja so gar nicht ginge, viel zu gefährlich sei etc.. und die Genehmigung war plötzlich ziemlich kipplig..
    Wäre der Radmarathon ein Autokorso des FC Hollywood, wäre alles kein Thema..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •