Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 41
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    13.460

    Question Problem - wie löse ich eine feste Inneninbusschraube?

    Ich wollte gestern an meinem Power2Max die Kettenblätter wechseln und musste dazu insgesamt 6 Stück Inneninbusschrauben lösen.
    5 von den 6 Schrauben konnte ich lösen, bei der 6.ten bin ich mit dem Inbusschlüssel abgerutscht und habe das Innengewinde rundgedreht

    Hat jemand einen Tipp wie man die Schraube noch lösen kann?

    Ansonsten bliebe nur noch die Kurbel zum Support von Power2Max zu schicken.
    Gruß Zander
    Biete: nix

  2. #2
    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    4.095
    Probier es mal mit einem Torx-Bit.
    Wenn die Sonne tief steht, werfen selbst Zwerge große Schatten.

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Cochem
    Beiträge
    14.337
    Torx oder aufbohren.
    Kommerzieller Drecksack, der dreisterweise sein Geld mit Fahrräders verdient. Die Sau!

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    2.050
    Torx und mit Heißluftfön vorsichtig erhitzen

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    München/Vancouver
    Beiträge
    6.041
    Zitat Zitat von elmar Beitrag anzeigen
    Torx oder aufbohren.
    Genau, davor das Gewinde am besten mit WD40 fluten und einen etwas größeren Torx einschlagen, wenn es mit dem "passenden" nicht funktioniert.
    Sonst bliebe noch vorsichtig schlitzen und mit Schlitzschraubendreher rausdrehen.
    Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Porsche zur Arbeit.

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    13.460
    Das Problem ist, dass die Schrauben an der Rückseite sitzen wo auch der Sensor liegt.
    Mit Heißluftfön möchte ich da lieber mal nicht dran gehen.

    Mit dem Torx habe ich gestern schon probiert, das ging leider nicht.
    Gruß Zander
    Biete: nix

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    13.460
    Die Schrauben sind halt auch ziemlich klein, es passt nur ein Inbusschlüssel mit 3mm in die Kopfchen rein.
    Gruß Zander
    Biete: nix

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    154

    fest

    Bei festsitzenden Schrauben hilft

    WD40(oder ähnliches)
    +Fön
    +leichter Schlag auf den Schraubenkopf mit einem Kunststoffhammer oder mit einem Stück Holz dazwischen

    Dadurch löst sich das ganze ein wenig und das öl kann dazwischen ziehen.
    Meistens sitzt der Kopf selbst fest und nicht das Gewinde.
    Nach eventuellem Ausbohren hilft ein Linksausdrehrer für den Gewinderest.

    http://www.amazon.de/Hazet-840-5-HAZ...linksausdreher

    So sollte das klappen, wichtig Ruhe und Gefühl.

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.467
    Bei Schrauben der Größe M5 musst du mit einem Bohrer Ø4,2 den defekten Schraubenkopf vorsichtig "abbohren" -der angetrennte Schraubenkopf wandert dann am Bohrer hoch.

    Wenn du das Restgewinde nicht mit einer Spitze rausdrehen kannst, musst du es mit dem Bohrer weiter ausbohren.

    Noch eine kleine Tabelle.

    M6 - Kernloch Ø5
    M5 - Kernloch Ø4,2
    M4 - Kernloch Ø3,3

    Anschließend kannst du das Innengewinde noch einmal nachschneiden.

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    13.460
    Das Problem ist denke ich nicht der Schraubenkopf selbst welcher fest sitzt.
    Die Schrauben sind mittels Schraubensicherung eingedreht.
    Das konnte ich bei den 5 Schrauben welche ist ja herausbekommen habe feststellen, da war an den untersten Windungen blaue Farbe zu erkennen.
    Gruß Zander
    Biete: nix

  11. #11
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.467
    Zitat Zitat von Zanderschnapper Beitrag anzeigen
    Das Problem ist denke ich nicht der Schraubenkopf selbst welcher fest sitzt.
    Die Schrauben sind mittels Schraubensicherung eingedreht.
    Das konnte ich bei den 5 Schrauben welche ist ja herausbekommen habe feststellen, da war an den untersten Windungen blaue Farbe zu erkennen.
    Dann musst du halt die Restschraube auch ausbohren(Kernlochbohrer) und anschließend das Gewinde nachschneiden....

  12. #12
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Cochem
    Beiträge
    14.337
    Lässt sich ein Schlitzschraubendreher reintreiben?
    Kommerzieller Drecksack, der dreisterweise sein Geld mit Fahrräders verdient. Die Sau!

  13. #13
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    13.460
    Zitat Zitat von elmar Beitrag anzeigen
    Lässt sich ein Schlitzschraubendreher reintreiben?
    Gute Frage - das habe ich gestern Abend nicht mehr ausprobiert.
    Da war ich zu gefrustet
    Aber der Vorschlag hört sich gut an, Danke.

    Wenn das nicht funktioniert, wird mir wohl nicht anderes übrigbleiben als die Schraube dann auszubohren.
    Gruß Zander
    Biete: nix

  14. #14
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    KuKaff
    Beiträge
    832
    Ich hab aber auch schon rundgedrehte Innensechskant mit Torx wieder auf bekommen. Das dickste war mal ne Kurbelschraube die uns ein Kunde mal angeschleppt hat. Wenn der Kopf eh schon rund ist Torx rein klopfen....

  15. #15
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    461
    Zitat Zitat von Zanderschnapper Beitrag anzeigen
    Ich wollte gestern an meinem Power2Max die Kettenblätter wechseln und musste dazu insgesamt 6 Stück Inneninbusschrauben lösen.
    5 von den 6 Schrauben konnte ich lösen, bei der 6.ten bin ich mit dem Inbusschlüssel abgerutscht und habe das Innengewinde rundgedreht

    Hat jemand einen Tipp wie man die Schraube noch lösen kann?

    Ansonsten bliebe nur noch die Kurbel zum Support von Power2Max zu schicken.
    6 Schrauben? Ich nur kenne 4-Loch und 5-Loch Kettenblätter.
    Also wenn das normale Kettenblattschrauben sind --> stufenweise aufbohren, bis sie in zwei Teile zerfällt.

    Heißluftfön und allzu starke Hammerschläge würde ich vermeiden. Nicht, dass am Ende der Sensor was abbekommt.

    Wenn Du dir nicht sicher bist, was du tust, ab damit zum Service! Für Experimente ist das Ding zu teuer.

  16. #16
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    761
    Zitat Zitat von Zanderschnapper Beitrag anzeigen
    Ich wollte gestern an meinem Power2Max die Kettenblätter wechseln und musste dazu insgesamt 6 Stück Inneninbusschrauben lösen.
    5 von den 6 Schrauben konnte ich lösen, bei der 6.ten bin ich mit dem Inbusschlüssel abgerutscht und habe das Innengewinde rundgedreht

    Hat jemand einen Tipp wie man die Schraube noch lösen kann?

    Ansonsten bliebe nur noch die Kurbel zum Support von Power2Max zu schicken.
    Genau das Gleiche ist mit auch passiert, ich finde die mitgelieferten Schrauben von P2M sind, sagen wir mal ungeeignet...

    Die Flachkopfschrauben haben m.E. einfach zu wenig "traqende Länge", ein Abrutschen etc. Kann immer mal passieren vor allem wenn man die Schrauben mit Loctite gesichert hat.
    Ich habe einen Metallbohrer in den Akkuschrauber gespannt und den Akkuschrauber auf linksdrehen gestellt, vorsichtig angesetzt und langsam drehen lassen. So konnte ich die Schraube lösen und rausdrehen

    Danach bin ich in den Baumarkt gefahren und habe mir Schrauben gekauft, die a.) einen Inbus größer waren, das Gewinde war gleich (klar) und b.) einen "normalen" Kopf hatten und somit mehr "tragende Länge"

  17. #17
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    13.460

    Cool

    Zitat Zitat von Schlammpaddler Beitrag anzeigen
    6 Schrauben? Ich nur kenne 4-Loch und 5-Loch Kettenblätter.
    Also wenn das normale Kettenblattschrauben sind --> stufenweise aufbohren, bis sie in zwei Teile zerfällt.


    Heißluftfön und allzu starke Hammerschläge würde ich vermeiden. Nicht, dass am Ende der Sensor was abbekommt.

    Wenn Du dir nicht sicher bist, was du tust, ab damit zum Service! Für Experimente ist das Ding zu teuer.
    Es geht hier nicht um die Kettenblattschrauben.
    Der Sensor ist mit 6 Schrauben befestigt und der muss zum Kettenblttwechsel eben ab
    Gruß Zander
    Biete: nix

  18. #18
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.467
    Zitat Zitat von Zanderschnapper Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um die Kettenblattschrauben.
    Der Sensor ist mit 6 Schrauben befestigt und der muss zum Kettenblttwechsel eben ab
    Welche Kurbel fährst du? Ich habe zwei P2M - bei denen brauche ich den Sensor für den Kettenblattwechsel nicht zu demontieren....

  19. #19
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    461
    Zitat Zitat von Zanderschnapper Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um die Kettenblattschrauben.
    Der Sensor ist mit 6 Schrauben befestigt und der muss zum Kettenblttwechsel eben ab
    Ja dann!
    Wieder was dazugelernt.
    Wenn ich mir den Preis der Kurbel ansehe, würde ich mir trotzdem überlegen, da mit dem Akkuschrauber dran rum zu basteln.

    Viel Erfolg!

  20. #20
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    13.460
    Zitat Zitat von howisch Beitrag anzeigen
    Welche Kurbel fährst du? Ich habe zwei P2M - bei denen brauche ich den Sensor für den Kettenblattwechsel nicht zu demontieren....
    P2M mit der Gossamerkurbel
    Link: http://www.power2max.com/northameric...-power-meter/#
    Gruß Zander
    Biete: nix

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •