Seite 3 von 16 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 307
  1. #41
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    'Quick
    Beiträge
    3.172
    noch ne Frage:
    nehmt ihr einen Ersatzschlauch mit? falls ja - wo verstaut?
    falls nein - wie kommt man nach einem Platten zurück zum Start/Ziel?
    On the way to Wonderland...

  2. #42
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Mautern an der Donau
    Beiträge
    3.034
    Ich nehme nichts mit. Bei einem Defekt ist eh die Zeit im Orsch, da gfreits mich dann nicht mehr
    Serwas, Karl

    ich auf STRAVA

  3. #43
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    'Quick
    Beiträge
    3.172
    Zitat Zitat von exotec Beitrag anzeigen
    Ich nehme nichts mit. Bei einem Defekt ist eh die Zeit im Orsch, da gfreits mich dann nicht mehr
    Ja zeit im oarsch is klar. Aber wie kommst zurück?
    On the way to Wonderland...

  4. #44
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    285
    Zum nächsten Wirtshaus schieben, Bier trinken bis Rennen vorbei, dann Taxi oder bessere Hälfte.

    Wenn ich mich recht erinnere gab es letztes Jahr leichten Rückenwind auf dem Hinweg und dann leichten Gegenwind auf dem Rückweg. Ich konnte auf dem welligen, fiesen Rückweg am Westufer viele überholen, auch so manche die mich auf dem Hinweg geholt hatten. Die Strecke bestraft gnadenlos einen zu optimistischen Start. Diese Erfahrung musste auch der Zweite in der Amateureertung machen.

  5. #45
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Planet Earth
    Beiträge
    3.866
    Wie sieht es mit trinken aus?
    Ich überlege keinen Trinkaufsatz auf den Auflieger zu montieren.
    Eigentlich könnte die Distanz ja auch ohne trinken gehen, oder?
    Eventuell 2 kleine Gelfläschchen in die Rücktasche.

  6. #46
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von deirflu Beitrag anzeigen
    Im aktuellen Newsletter ist alles drin.

    http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/fi...1473918347.htm

    Und auch Infos zur Strecke und allem anderen.

    http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/fi...1473917095.htm
    Hey, danke! Hab den Newsletter erst abends gesehen....

  7. #47
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.810
    Zitat Zitat von Dave Gahan Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit trinken aus?
    Ich überlege keinen Trinkaufsatz auf den Auflieger zu montieren.
    Eigentlich könnte die Distanz ja auch ohne trinken gehen, oder?
    Eventuell 2 kleine Gelfläschchen in die Rücktasche.
    Rückentasche macht mich stutzig... welcher anständige TT Anzug hat bitte Rückentaschen!?

    Zur Not kann man sowas auch einfach oben in den Anzug stecken (vorne) oder nen Gel unter die Hose (so, dass man es unten rausziehen kann).

  8. #48
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    'Quick
    Beiträge
    3.172
    Ich hab die kleine Bontrager-Speed-Flasche am Rahmen. Ohne Trinken würde ich das sicher nicht angehen wollen.
    Auf dem TT trinke ich im Vergleich zum RR um einiges mehr.
    On the way to Wonderland...

  9. #49
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heinrichsthal
    Beiträge
    45
    ...ich bin schon gespannt wie Bolle auf das Event...hab noch einen Startplatz bekommen letzte Woche weil nicht viele Mannschaften gemeldet waren...

    So wie ich das jetzt mitbekommen habe sollte man sich ein paar Körner für die zweite Hälfte aufheben? Noch irgendwelche Tips zur Strecke von den Vorjahresfahrern? Gibt's ausser der letzten Kurve vor der gewarnt wird andere technische schwierige Passagen?

    Starte in der Rennradklasse...und mit BJ 1976 in der U50 Für mich ist's der letzte Wettbewerb im Jahr und ich hab sowas auch noch nie gemacht...
    Ride with Passion...

  10. #50
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.810
    Zitat Zitat von burningheart76 Beitrag anzeigen
    ...ich bin schon gespannt wie Bolle auf das Event...hab noch einen Startplatz bekommen letzte Woche weil nicht viele Mannschaften gemeldet waren...

    So wie ich das jetzt mitbekommen habe sollte man sich ein paar Körner für die zweite Hälfte aufheben? Noch irgendwelche Tips zur Strecke von den Vorjahresfahrern? Gibt's ausser der letzten Kurve vor der gewarnt wird andere technische schwierige Passagen?

    Starte in der Rennradklasse...und mit BJ 1976 in der U50 Für mich ist's der letzte Wettbewerb im Jahr und ich hab sowas auch noch nie gemacht...
    Gleichmäßigkeit ist Trumpf. 3 Grundregeln des Zeitfahrens: nicht zu hart starten, nicht zu hart starten und äh... nicht zu hart starten.

    Mit Powermeter einfacher zu steuern als ohne.

    An Anstiegen lohnt es sich, leicht über die Ziellast zu gehen, bergab ist es nur bedingt sinnvoll abartig zu investieren, weil mit steigernder Geschwindigkeit der Luftwiderstand extrem zunimmt und zusätzlicher Einsatz nur bedingt effizient ist. Es gilt also den richtigen Punkt zwischen Überlast bergauf und erholen bergab zu finden. Ich würde das mit der Überlast nicht zu früh im Rennen zu sehr übertreiben.

  11. #51
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heinrichsthal
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
    Gleichmäßigkeit ist Trumpf. 3 Grundregeln des Zeitfahrens: nicht zu hart starten, nicht zu hart starten und äh... nicht zu hart starten.

    Mit Powermeter einfacher zu steuern als ohne.

    An Anstiegen lohnt es sich, leicht über die Ziellast zu gehen, bergab ist es nur bedingt sinnvoll abartig zu investieren, weil mit steigernder Geschwindigkeit der Luftwiderstand extrem zunimmt und zusätzlicher Einsatz nur bedingt effizient ist. Es gilt also den richtigen Punkt zwischen Überlast bergauf und erholen bergab zu finden. Ich würde das mit der Überlast nicht zu früh im Rennen zu sehr übertreiben.
    Dank dir vielmals! Ich fahre "noch" nur nach Puls, PM wird erst nach der Saison bzw. vor der nächsten angeschafft. Bisher bin ich damit gut gefahren bei diversen Langstrecken bzw. am letzten Wochenende beim 6-h-MTB-Rennen...Zeitfahren is dann jedoch in der Länge doch etwas anderes... ;-)
    Ride with Passion...

  12. #52
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.810
    Zitat Zitat von burningheart76 Beitrag anzeigen
    Dank dir vielmals! Ich fahre "noch" nur nach Puls, PM wird erst nach der Saison bzw. vor der nächsten angeschafft. Bisher bin ich damit gut gefahren bei diversen Langstrecken bzw. am letzten Wochenende beim 6-h-MTB-Rennen...Zeitfahren is dann jedoch in der Länge doch etwas anderes... ;-)
    Puls und speziell Atmung funnktioniert mit etwas Erfahrung auch gut. Einfach mal im Training probieren. Wenn ich am Anstieg merke, wie ich mich dezenter hyperventilation nähere, schätze ich ab, ob der Berg dafür kurz genug ist,oder ob ich lieber einen Gang zurück schalte. Der Sinn dürfte ja klar sein. Hoch etwas härter, bergab nicht ganz so hart. gerade dann "Schwelle". Egal wie man es nun bestimmen mag. :-) Eine spannende Grenzerfahrung, die am Ende der Stunde sicher extrem hart werden wird.

    Dis Distanz eignet sich ja ganz gut für einen Stundentest. Watt/Speed ist ziemlich anständig dort wenn man sich die Daten auf Strave anschaut. Man hat also am Ende als Belohnung auch einen guten Schnitt auf der Uhr.

  13. #53
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von burningheart76 Beitrag anzeigen
    So wie ich das jetzt mitbekommen habe sollte man sich ein paar Körner für die zweite Hälfte aufheben? Noch irgendwelche Tips zur Strecke von den Vorjahresfahrern? Gibt's ausser der letzten Kurve vor der gewarnt wird andere technische schwierige Passagen?
    Körner sparen ist bei einem so langen EZF immer angesagt. Alles was du am Anfang an Überlast ansammelst kann sich zum Schluss hin schwer Rechen, vor allem kommen da ja beim KOL noch ein paar kurze Anstiege und wenn du da eingehst kostet das richtig viel Zeit.

    Ich würde das Rennen in drei abschnitte teilen.

    1. die ersten 20km, eigentlich Flach und sau schnell, hier zählt Kopf runter aber nicht ausschalten und einen hohen Speed halten.

    2. die zweiten 20km, da geht es dann Wellig weiter, bergauf etwas mehr zu investieren kann sich hier lohnen. Es gibt Anstiege die direkt in eine Abfahrt übergehen und welche wo es oben flach weiter geht, man sich also nicht erholen kann. Streckenkenntnis ist hier sehr wichtig.

    3. die letzten 7km, sind zwar auch noch leicht Wellig aber schneller als die Teil davor, ab hier heißt es dann alles aus sich heraus zu holen und den Kopf aus zu schalten. Kurz vor dem Ziel kommt die einzig gefährliche Stelle. Eine 90° Kurve die auf eine Brücke führt zu der man dieses Jahr mit noch mehr Speed hinkommt als letztes Jahr. Es ist zwar viel Platz dort und der Asphalt ist auch gut. Ich werde dort aber sicher kein Risiko eingehen, zumal hier die Konzentration sicher nicht mehr die beste ist und die paar sek die man hier mit viel Risiko erkaufen kann lohnen einfach nicht.

    Die Strecke hat bis auf ein zwei Schlaglöcher sonst keine Tücken. Die Bremse braucht man eigentlich genau zwei mal, bei der 90° Kurve und im Ziel, mit ein Grund warum die Strecke so schnell ist.

  14. #54
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Heinrichsthal
    Beiträge
    45
    @captain hook und @deirflu vielen vielen Dank!!!

    Kenn die Strecke halt gar nicht und deswegen freut es mich umso mehr, dass ihr da was zu sagen könnt!

    Die 90-Grad-Kurve zum Schluss kann man sich ja vorher mal anschauen und dann entscheiden wie man die fährt...

    Freu mich total auf das Rennen und hab echt voll Bock...
    Ride with Passion...

  15. #55
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    'Quick
    Beiträge
    3.172
    Könnte man ja fast meinen, das halbe Forum ist vor Ort...

    Ich bin auch schon total nervös - kenn ich von den Alpen-Marathons gar nicht mehr.
    On the way to Wonderland...

  16. #56
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Planet Earth
    Beiträge
    3.866
    Musst nicht nervös sein.
    Einfach starten und eine Stunde plus/minus treten und Spass haben.
    Dannach wird Bier getrunken.

    Ich freu mich.

    P.s.: Ich starte nicht im Zeitfahreinteiler. Triathlonwäsche muss reichen...


    Zitat Zitat von QuickNik Beitrag anzeigen
    Könnte man ja fast meinen, das halbe Forum ist vor Ort...

    Ich bin auch schon total nervös - kenn ich von den Alpen-Marathons gar nicht mehr.

  17. #57
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.810
    Zitat Zitat von Dave Gahan Beitrag anzeigen
    Einfach starten und eine Stunde plus/minus treten und Spass haben.
    Oha, besonders das mit dem "minus" würde mich interessieren.

  18. #58
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Mautern an der Donau
    Beiträge
    3.034
    Sticker mit Forumsname auf die Scheibe :-)
    Serwas, Karl

    ich auf STRAVA

  19. #59
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Mautern an der Donau
    Beiträge
    3.034
    Daniel von www.speed-ville.de und ich haben mit dem Obmann vom Veranstalter Verein eine Wette laufen. das gibt nochmals ein paar Watt extra
    Serwas, Karl

    ich auf STRAVA

  20. #60
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Planet Earth
    Beiträge
    3.866
    Ok, dickes plus. :-)
    Zitat Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
    Oha, besonders das mit dem "minus" würde mich interessieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •