Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    847

    Gewinde Reparatur

    Hallo,

    ich brauche bitte mal einen Tip zum Thema Gewinde Reparatur.
    Defektes Gewinde ist in der Bremssattelaufnahme einer Federgabel.

    Was ist hier zu empfehlen? Einen Einsatz eindrehen, oder taugen diese "Wunderkneten" auch was?
    Gibt es Alternativen?

    Danke!

  2. #2
    Beast Gast
    Gewinde ersetzen:

    http://www.amazon.de/Gewindebohrer-R...=sr_1_4&sr=8-4

    Dürfte bei der Gabel kein Problem sein.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    8.318
    Sacklochgewinde sind eigentlich immer Kacke.
    Helicol Gewindeeinsatz wie Beast schon erwähnt ist eine Möglichkeit.
    Sowas hat jede Autowerkstatt bzw. Motorradwerkstatt.
    Würde aber dann wenn die Gewindhülse halt findet einen Gewindebolzen reinschrauben diesen fest kleben und den Bremssattel mittels selbstsichender Mutter festschrauben.

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    847
    OK, besten dank schon mal soweit.
    Werde mir mal so ein Set bestellen, Idee mit dem Gewindebolzen hört sich gut an, dann muß man das nicht immer wieder lösen. Schreiben zwar alle von höherer Festigkeit als beim Original Gewinde, das kann ich mir aber schlecht vorstellen...

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    47

    Gewinde

    Helicoil mit Loctite einkleben. Das hält dauerhaft. Machen wir in der Arbeit auch.

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2015
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    744
    Würde ebenfalls Helicoils empfehlen.
    Weniger ist mehr.

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2012
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    2.182
    +1, auch schon gemacht.

    Bei einer Federgabel würde ich nochmal schauen, was das für Material ist und sich spezifisch nach dem richtigen Maß für die Bohrung erkundigen.

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    847
    Besten Dank nochmal.
    Helicoil Set ist bestellt, Loctite ist im Bestand....
    Werde mich dann am WE dranmachen.

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    8.318
    evtl ein kleiner Tip zum schneiden des Gewindes.
    Da ich öfters Gewinde schneide , spanne ich den Gewindebohrer immer in einen kleinen Akkuschrauber.
    Natürlich mit viel gefühl

  10. #10
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    847
    Zitat Zitat von magicman Beitrag anzeigen
    evtl ein kleiner Tip zum schneiden des Gewindes.
    Da ich öfters Gewinde schneide , spanne ich den Gewindebohrer immer in einen kleinen Akkuschrauber.
    Natürlich mit viel gefühl
    Das heißt Du machst das "freihändig"? Ich hatte eigentlich gedacht das muß exakt gerade gemacht werden, hatte mich in Gedanken schon bei einem Kumpel mit Ständerbohrmaschine eingeladen...

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    8.318
    ja freihändig , mit der Ständerbohrmaschine auf keinen FALL

  12. #12
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    847
    OK, wieder was gelernt....
    Bin gespannt wie es geht.

    Danke nochmal!

  13. #13
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    463
    Zitat Zitat von magicman Beitrag anzeigen
    evtl ein kleiner Tip zum schneiden des Gewindes.
    Da ich öfters Gewinde schneide , spanne ich den Gewindebohrer immer in einen kleinen Akkuschrauber.
    Natürlich mit viel gefühl
    Bei solchen Tipps stellen sich bei mir irgendwie immer sämmtliche Nackenhare auf.
    Bei Durchgangslöchern, wenn es nicht so drauf ankommt, kann man sowas ja schon mal machen. Wenn ich das Teil sauber auflegen kann, ist auch die Ständerbohrmaschine eine feine Sache. Vorraussetzung: maximal niedrige Drehzahl! Die meisten "Hobby-Ständerbohrmaschinen" scheiden da mit über 120U/Min schonmal aus und auch der Akkuschrauber ist hier nicht feinfühlig genug. Einmal kurz gezuckt - du glaubst garnicht, wie schnell sich so ein Gewindebohrer ins Material frisst! Vor allem bei einem Sackloch wäre ich da sehr vorsichtig, sonst reißt es das neue Gewinde schon beim Schneiden wieder raus, oder Du musst einen neuen Thread aufmachen: "Wie kriege ich den abgerissenen Gewindeschneider aus der Gabel?"
    Beim Gewindeschneiden ist Gefühl angesagt! Deshalb von Hand, mit geeignetem Schmiermittel (wichtig! Also im besten Fall Schneidöl, bei Aluminium geht auch Spiritus ganz gut).
    Ist das alles etwas schwierig, überlass es besser jemand, der sich damit auskennt. Schließlich handelt es sich immerhin um eine Schraubverbindung, die Deine Bremse halten soll. (Ja, ich weiß, so ein Postmount Sockel wird eh nur auf Druck belastet. Die Schraube muss praktisch garnix halten. )

  14. #14
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    847
    OK, also nochmal für jungfräuliche Gewinde Reparateure:
    Schneiden von Hand, sollte ja auch ohne größeren Widerstand gehen, aber ich muß doch vorher noch bohren, oder?
    Und das geht auch "freihändig"?
    Mit Gefühl ist eh klar, bin jetzt auch nicht so unbedarft, Gewinde repariert hab ich aber noch nie...

  15. #15
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    463
    Ja, erst auf den entsprechenden Kerndurchmesser vorbohren, dann Gewinde schneiden.
    Ob das Gewinde zukünftig hält oder nicht, hängt im Zweifelsfall von ein paar 1/10mm ab. Freihändig ist das in jedem Fall "anspruchsvoll". Ich würde versuchen, die Gabel so gut wie möglich in der Standbohrmaschine einzuspannen und zu bohren. Dort kann dann sogar der Gewindebohrer angesetzt werden (ohne Motor, einfach von Hand an der Spindel drehen). Dann von Hand das Gewinde fertig schneiden.


    Ganz ehrlich?
    Lass es von jemand machen, der das kann!

  16. #16
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    847
    mein Ehrgeiz ist geweckt...

    Trotzdem Danke!

  17. #17
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    8.318
    seit meiner Lehrzeit schneide ich Gewinde , ua. sehr viel in Edelstahl.
    niemals im Leben würde ich eine Federgabel mit der Ständerbohrmaschine bearbeiten.


    ich persönlich vertraue meinen persönlichen Fähigkeiten.
    Jeder nach seinen belieben.


    ohne jegliche Erfahrung , wirds wohl nicht so einfach.
    Geändert von magicman (05.04.2016 um 17:19 Uhr)

  18. #18
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    463
    Zitat Zitat von scapin-rider Beitrag anzeigen
    mein Ehrgeiz ist geweckt...

    Trotzdem Danke!
    Dann viel Erfolg!

  19. #19
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    847
    danke, werde berichten...

  20. #20
    Registriert seit
    Jul 2012
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    2.182
    Zitat Zitat von Schlammpaddler Beitrag anzeigen
    Ja, erst auf den entsprechenden Kerndurchmesser vorbohren, dann Gewinde schneiden.
    Ob das Gewinde zukünftig hält oder nicht, hängt im Zweifelsfall von ein paar 1/10mm ab. Freihändig ist das in jedem Fall "anspruchsvoll". Ich würde versuchen, die Gabel so gut wie möglich in der Standbohrmaschine einzuspannen und zu bohren. Dort kann dann sogar der Gewindebohrer angesetzt werden (ohne Motor, einfach von Hand an der Spindel drehen). Dann von Hand das Gewinde fertig schneiden.


    Ganz ehrlich?
    Lass es von jemand machen, der das kann!
    +1!!!!

    Definitiv Keine Elektromaschine zum Gewinde schneiden. Geeignetes Werkzeug, Schneidöl und Gefühl für die Sache.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •