Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 81 bis 87 von 87
  1. #81
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    24.314
    Zitat Zitat von miki Beitrag anzeigen
    Für mich eine der schönsten Touren:
    Buis-les-Baronnies - Col d'Ey - Sainte Jalle - Curnier - Sahune - Remuzat - Col de Soubeyrand - Saint Jalle - Col de Peyruergue - Buis : sind wenn ich mich recht erinnere ca. 100 km hm 1000.
    Viel Spass dort noch - soll ja die nächsten Tage gut heiß werden...
    Kann mir jemand vielleicht einen Wein von dort mitbringen... http://www.larochebuissiere.fr/


    Michael
    Zitat Zitat von Herr Sondermann Beitrag anzeigen
    Die Tour ist schön, allerdings wird der Col d´Ey grad in der Abfahrt Richtung St. Jalle frisch geteert, die Umleitung ist ein rechter Rübenacker. In diesem Jahr (bzw. bis zum Zeitpunkt der Fertigstellung) daher leider keine Empfehlung, sonst schon.


    Der "Rübenacker" dürfte nun mittlerweile bereinigt sein, also probier ich mein Glück morgen mal auf der Runde.

  2. #82
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Mainfranken
    Beiträge
    122
    Dann viel Spaß und gutes Wetter! Ein paar Bilder für die Daheimgebliebenen wären schön!

    Michael

  3. #83
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    24.314
    Le Rübenacker est perdu!

    Pics habe ich keine gemacht, kein Handy oder Foto mitgeschleppt.
    Kann aber berichten dass es wunderbare kleine Straßen sind, die nahezu verkehrsfrei zum Radfahren einladen. Top Aussicht, guter Asphalt, moderate Steigungen. Côtes du Rhône Anbaugebiet hier, auch Olivenbäume wurden gerade beschnitten.
    Unterwegs traf ich einen reifen Belgier auf einem hübschen Trek Emonda SLR, der auf einer 160 km Runde heute unterwegs war und berichtete, dass er heute seine 120 (!) Ventoux-Auffahrt absolvieren wird!

    Ich bin eine kleinere Tour als oben vorgeschlagen gefahren (um mir weitere Highlight für die nächsten Tage noch aufzusparen):
    Ab Vaison und dorthin zurück:
    • Col de Propiac
    • Col d'Ey
    • Col de Peyruergue
    • Col d'Os
    • Col de Propiac



    Also eine 5-Pässe-Tour!

    Jedoch mit moderaten 1630 Hm gesamt bei 90 km.
    Geändert von PAYE (17.05.2018 um 15:28 Uhr)

  4. #84
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    24.314
    Le Rübenacker est retour!

    Gestern war der Col d'Ey noch perfekt, heute fuhr ich ihn dann von der Nordseite nochmals hinauf:
    oben zeigte sich dass gerade Asphaltierungsarbeiten auf ca. 1 km durchgeführt werden, so dass man zwar -hartgesotten- durch das klebrige Bitumenzeugs durchfahren konnte (und die Reifen versiffte sowie das Klebezeugs am Rahmen hatte) doch es steht zu befürchten dass dort lediglich die dicke lose Splitt-Schicht drüber gekippt wird für die nächsten Wochen, so dass es eine wahre Freude sein wird dort Rennrad zu fahren.
    Die betrifft die Seite des Col d'Ey nach Buis-les-Baronnies im obersten Abschnitt!

  5. #85
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    24.314
    Habe mich diesmal am Standort Vaison-la-Romaine niedergelassen.

    Wenn man von hier aus schöne Touren fahren möchte und die Fixierung auf den Mt. Ventoux lösen kann so bietet -für mich überraschend- die nördliche Richtung viele schöne, ruhige und reizvolle Routen. Ein dichtes Netz an verkehrsarmen Straßen kann hier zu Ausfahren jeder Länge kombiniert werden.
    Ein paar davon fuhr ich die letzten Tage bereits:



  6. #86
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Mainfranken
    Beiträge
    122
    Das kann ich nur bestätigen, wir waren oft zwischen Vaison und Buis-les-Baronnies. Ein wirklich schönes Radrevier.
    Und wenn man mal keine Lust auf Radfahren hat, zum Wandern, Laufen gibt es wunderschöne Gegenden, z.B. bei
    Buis nach Le Poet en Percip fahren und von da aus die Haute Provence genießen, z.Zt. könnte ja schon fast der Lavendel
    blühen.
    Michael

  7. #87
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    24.314
    Übrigens wird gerade die untere Hälfte der Gorge d'Aulan (bei Montbrun) mit frischem Belag versehen.
    Heisst:
    es ist überall klebriges schwarzes Zeug (Bitumen?) aufgebracht worden und darüber tonnenweise loser Splitt gekippt worden.
    Ein wahres Vergnügen darüber zu fahren!
    Nicht nur dass der Splitt zwischen Reifen und Gabel/Rahmen hart anschlägt, der schwarze klebrige Rotz muss auch später mühsam vom Rahmen entfernt werden! Hier ist ein schwarzer Rahmen eindeutig im Vorteil... ^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •