Seite 1 von 26 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 515
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    443

    Fragen zu DT Swiss PR 1400 DICUT OXIC

    Hallo,

    auf meiner Wunschliste für das nächste Jahr stehen diese Laufräder:
    DT Swiss PR 1400 DICUT OXIC
    https://www.dtswiss.com/Laufrader/La...400-DICUT-OXiC


    Fährt die jemand und kann darüber etwas berichten ?

    Ich hätte ein paar Fragen dazu:
    Wie ist das Bremsverhalten gegenüber normalen Alu-Bremsflanken ?
    Bei Nässe ?
    Hält die Keramikbeschichtung oder sieht man da nach einiger Zeit schon Abriebspuren ?
    Benötigt man spezielle Bremsbeläge und wie teuer sind die ?
    Wie ist der Verschleiß der Bremsbeläge im Vergleich zu herkömmlichen für Alu-Flanken ?
    Neigen die Bremsen zum Quietschen (bei Kälte oder hoher Luftfeuchtigkeit) ?
    Wie sind die Beläge im Vergleich zu den Exalit-Beschichtung bei den Mavics ? (die kreischen ja furchtbar beim Bremsen)
    ist das bei Keramik ähnlich ?

    Viele Grüße
    Spocki

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    1.609
    Die sind ja noch nicht erhältlich ...
    Back in Black!

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    443
    Zitat Zitat von dacrazy1 Beitrag anzeigen
    Die sind ja noch nicht erhältlich ...
    ???
    Doch, z.B. bei TNC Hamburg oder bei Rose

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.787
    Zitat Zitat von Mr.Spock Beitrag anzeigen
    ???
    Doch, z.B. bei TNC Hamburg oder bei Rose
    Stimmt: TNC hat mir 3-4 Tage Lieferzeit genannt, aber auf Anfrage wurde mir mitgeteilt, dass die Bremsbeläge einzeln noch nicht verfügbar sind.
    (Bei s-tec habe ich sie auch schon gesehen.)

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    1.014
    Hab sie seit gestern, aber mangels Niederschlag kann ich nichts zum Bremsverhalten bei Nässe sagen. Im Trockenen bremsen sie natürlich 1A
    Die dazugehörigen Beläge sind Swissstop BXP Blue - sie sind ja weicher sind als die schwarzen Alu-Beläge, daher würde ich annehmen, dass die Standzeit nicht sonderlich lang sein dürfte. Das häufig monierte Quietschen der BXPs hielt sich in Grenzen, war aber auch nur auf einer kurzen Runde unterwegs. Muss ich mal ausprobieren, ob man das durch Justage minimieren oder gar eliminieren kann …

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.787
    Zitat Zitat von Keita Beitrag anzeigen
    Hab sie seit gestern, aber mangels Niederschlag kann ich nichts zum Bremsverhalten bei Nässe sagen. Im Trockenen bremsen sie natürlich 1A
    Die dazugehörigen Beläge sind Swissstop BXP Blue - sie sind ja weicher sind als die schwarzen Alu-Beläge, daher würde ich annehmen, dass die Standzeit nicht sonderlich lang sein dürfte. Das häufig monierte Quietschen der BXPs hielt sich in Grenzen, war aber auch nur auf einer kurzen Runde unterwegs. Muss ich mal ausprobieren, ob man das durch Justage minimieren oder gar eliminieren kann …
    Na endlich outet sich der erste Nutzer
    Darf ich fragen, ob Du mit der Steifigkeit zufrieden bist (was wiegst Du?)?

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    1.014
    Mit der Steifigkeit bin ich zufrieden, bin aber diesbzgl. nicht mal ansatzweise ein Maßstab - bin ja nur Freizeitlusche mit 73 kg Bis auf die Oxic-Oberfläche entspricht sie ja weitestgehend den RR21 Dicut, und denen wird ja eine gute Steifigkeit attestiert.

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    359
    Hallo, bin sie bisher auch nur bei Trockenheit und leicht feuchten Bedingungen gefahren. Zu Deinen Fragen:

    Wie ist das Bremsverhalten gegenüber normalen Alu-Bremsflanken ? Durch die weichen Beläge (sind dabei) sehr gut. Wie lange die Beläge halten, wird sich über den Winter zeigen.
    Bei Nässe ? noch keine Erfahrung
    Hält die Keramikbeschichtung oder sieht man da nach einiger Zeit schon Abriebspuren ? Nach etwa 400km noch garnichts. Laut DT sehr widerstandsfähig:
    https://www.dtswiss.com/Technologie/OXiC
    Man wird sehen

    Benötigt man spezielle Bremsbeläge und wie teuer sind die ? Sind im Lieferumfang enthalten, Ersatz kostet etwa 20EUR
    Wie ist der Verschleiß der Bremsbeläge im Vergleich zu herkömmlichen für Alu-Flanken ?
    Neigen die Bremsen zum Quietschen (bei Kälte oder hoher Luftfeuchtigkeit) ? nein, gute Montage vorausgesetzt
    Wie sind die Beläge im Vergleich zu den Exalit-Beschichtung bei den Mavics ? (die kreischen ja furchtbar beim Bremsen)
    ist das bei Keramik ähnlich ? Nein, kein Vergleich zu Exalith.

    Ansonsten wie schon geschrieben. Dicut RR21 sind nahezu identisch.
    Hoffe das hilft ein wenig,
    Grüße
    ------------------------------------------------------------------------------------------

    "They were born, and then they lived, and then they died"
    Aus "The Queen is dead" von THE SMITHS

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    443
    Zitat Zitat von remstaler Beitrag anzeigen
    Hoffe das hilft ein wenig,
    Grüße
    Hi Remstaler,

    ja klar hilft !!
    Danke für die Info

  10. #10
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.283
    Sehr schade, dass es die Felgen nicht einzeln gibt. Basieren auf der RR411.
    Ich denke, man kann das HR sinnvoller aufbauen. Erstens ohne Straightpull und dann nicht um jeden Preis flach gekreuzt, denn ich denke, dass dies nur auf einem Prüfstand zu guter Seitensteifigkeit führt.

    Die Felgenringe selbst gehören nicht gerade zu den Leichtgewichten, sind dafür aber stabil.

  11. #11
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.787
    Wie ist eigentlich der Freilaufklang? Eher dezent, oder bei Auslieferung schon recht laut?

  12. #12
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    1.014
    Ein dezentes Sirren, das mit zunehmender Geschwindigkeit hysterischer wird. Im direkten Vergleich ist der Freilauf mit dem Pawl-System deutlich lauter und natürlich auch vom Klang ganz anders.

  13. #13
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.787
    Zitat Zitat von Keita Beitrag anzeigen
    Hab sie seit gestern, aber mangels Niederschlag kann ich nichts zum Bremsverhalten bei Nässe sagen. Im Trockenen bremsen sie natürlich 1A
    Die dazugehörigen Beläge sind Swissstop BXP Blue - sie sind ja weicher sind als die schwarzen Alu-Beläge, daher würde ich annehmen, dass die Standzeit nicht sonderlich lang sein dürfte. Das häufig monierte Quietschen der BXPs hielt sich in Grenzen, war aber auch nur auf einer kurzen Runde unterwegs. Muss ich mal ausprobieren, ob man das durch Justage minimieren oder gar eliminieren kann …
    Sind das die Bremsbeläge?
    http://www.swissstop.com/tech/compounds/bxp/

  14. #14
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    1.014
    Zitat Zitat von sonic00 Beitrag anzeigen
    Im Prinzip ja, die mitgelieferten sind allerdings schwarz. Wäre ja auch irgendwie blöd, wenn das gesamte Laufradset inkl. der RWS-Spanner komplett in schwarz wäre und die Bremsbeläge in blau leuchten würden …

  15. #15
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    443
    Hallo,
    ich habe nochmals zwei Fragen zu den Laufrädern:

    Die LR werden ja mit den patentierten DT-Swiss Schnellspannern geliefert. Ich hab die an meinem MTB und sie gefallen mir für ein Rennrad nicht so arg. Kann man diese LR auch mit konventionellen Schnellspannern fahren ?

    Die LR sind Tubeless ready, wenn ich die mit normalen Schläuchen fahren möchte, muss ich dann etwas beachten ?
    ( evtl anderes Felgenband ?)

    Gruß
    Spocki

  16. #16
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    1.014
    Die Achsen sind konventionell aufgebaut, d.h. es passt jeder Schnellspanner mit 5 mm-Achse.

    Ich fahre die normalen Schwalbe-Butyl-Schläuche nur mit den werkseitig eingeklebten Felgenbändern, allerdings komme ich auch nicht in die Verlegenheit, die Felgen (zu) heiß zu bremsen.

  17. #17
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    443
    Zitat Zitat von Keita Beitrag anzeigen
    Die Achsen sind konventionell aufgebaut, d.h. es passt jeder Schnellspanner mit 5 mm-Achse.

    Ich fahre die normalen Schwalbe-Butyl-Schläuche nur mit den werkseitig eingeklebten Felgenbändern, allerdings komme ich auch nicht in die Verlegenheit, die Felgen (zu) heiß zu bremsen.
    OK, Danke

  18. #18
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.787
    Mal ne Frage an die Besitzer der Laufräder: Wie war denn die Verarbeitungsqualität bei euch?
    Ich hab jetzt schon den 2ten Satz hier und auch da schimmert an einigen Stellen (v.a. Kante Bremsflansch) silber durch. Speziell von DT hätte ich mir da etwas anderes erwartet.

    Wie sieht die Bremsflanke bei euch aus? Noch schwarz?

  19. #19
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    361
    Ich habe leider auch die Erfahrung machen müssen, dass die Fertigungsqulität nicht besonders toll ist. Da hatte ich anderes von DT Swiss erwartet. Der erste Satz war mit jeweils 2-3 silbernen Stellen pro Laufrad versehen. Sahen aus wie Kratzer von der Fertigung und vom Zentrieren. Sogar ein rundumlaufender Strich von der Zentrierlehre war in der kratzfesten Oxic Beschichtung beim Hinterrad zu sehen. Habe den LRS wieder zurück geschickt. Der 2. Satz ist erheblich besser, aber auch nicht perfekt. Ich behalte ihn, sollte es Probleme mit der Standfestigkeit der Beschichtung geben, reklamiere ich es. Fotos habe ich zur Sicherheit mal gemacht.

  20. #20
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Stans / Tirol / Austria
    Beiträge
    2.239
    auf den post hin habe ich meinen lrs eingehend untersucht. Fazit :einwandfrei, keine beschädigungen oder sonstiges bei meinem Exemplar zu erkennen.
    Das Leben ist schön!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •