Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    310

    Gabelschaft kürzen: Konischer Spacer zwingend erforderlich ?

    Guten Tag,
    ich würde gern meinen Gabelschaft kürzen und zwar sehr kurz, es ist ein Alu Schaft. Ich mag nur einen 5mm Spacer unter dem Vorbau haben, das reicht mir. Doch der verkaufende Händler stellt sich irgendwie etwas quer, mag ja recht haben aber ich weiß schon was ich tue und das ist ja mein Risiko, was das Ablängen angeht. Er argumentiert, dass der Vorbau den Schaft einschneidet und der konische Spacer nötig sei. Wie seht ihr das?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tett.jpg 
Hits:	195 
Größe:	137,4 KB 
ID:	625345  

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    49.838


    Was genau hast Du denn jetzt montiert? Ist das eine flache, neue Steuersatzabdeckung? Oder hast Du einfach den konischen Spacer weggelassen?
    Was ist das denn überhaupt für ein Steuersatz?
    "Ich schaute vom Affen zum Menschen und vom Menschen zum Affen und konnte kaum sagen, wer was ist."

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    1.014
    Der Alu-Vorbau soll den Alu-Schaft einschneiden?` Schneid das Ding in der gewünschten Höhe ab und gut ist's, selbst mit einem Carbonschaft passiert da nichts.

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    4.073
    Zitat Zitat von Alois-m. Beitrag anzeigen
    Guten Tag,
    ich würde gern meinen Gabelschaft kürzen und zwar sehr kurz, es ist ein Alu Schaft. Ich mag nur einen 5mm Spacer unter dem Vorbau haben, das reicht mir. Doch der verkaufende Händler stellt sich irgendwie etwas quer, mag ja recht haben aber ich weiß schon was ich tue und das ist ja mein Risiko, was das Ablängen angeht. Er argumentiert, dass der Vorbau den Schaft einschneidet und der konische Spacer nötig sei. Wie seht ihr das?

    Ich verstehe nur Kleinbahnhof: Wo soll er denn hin, der konische Spacer? Über den Vorbau???
    Und wie "schneidet" ein Aluvorbau einen Alugabelschaft "ein"?

    Vielleicht ein paar mehr Informationen?



    Zeta

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    310
    Ich habe hier auf dem Foto den konischen weg gelassen. Der konische deckt nicht alles ab, er ist lediglich 3mm mehr ab als ein normaler. Der Steuersatz ist ein integrierter von Ritchey. am MTB fahre ich seit Jahren so, nur da habe ich einen uralten Stahl Gabelschaft

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Alois-m. Beitrag anzeigen
    ... Doch der verkaufende Händler stellt sich irgendwie etwas quer, ..... Er argumentiert, dass der Vorbau den Schaft einschneidet und der konische Spacer nötig sei. .....
    ein "Fachhändler".......

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    310
    Also das Bike ist von Scott, da ist ein Spacer unter dem Vorbau gewesen, der ein wenig breiter ist als die darüber, ich nenne ihn mal "konisch", keiner von denen, die den gesamten Steuersatz abdecken. Ich habe lange gebraucht um zu testen wie ich den Vorbau haben will und ich möchte ihn wirklich sehr weit unten haben. Der Händler meint, ich solle jetzt erstmal mit diesem super ekligen Spacer Turm weiter fahren, das tu ich schon seit 6 Monaten und ich bat ihn darum ihn zu kürzen, da ich das Rad sowieso selber fahre und nicht vor habe es zu verkaufen etc. Ich will es ja in erster Linie für mich nutzen, habe ich vor gehabt, eben diesen Spacer turm abschneiden zu lassen. Nunja

    Er sagt, wenn ich da nur einen 5mm Spacer darunter habe, schneiden die Kräfte wie eine Schere auf den Schaft, der Schaft ist wie gesagt Alu. ich verstehe nicht was er meint. Er schneidet es jedenfalls nicht und ich muss mir jetzt einen anderen Händler suchen, weil ich selber sowas noch nie gemacht habe und auch keine Ahnung habe wie ich dann die Kralle versetzen muss.

  8. #8
    Ziggi Piff Paff Gast
    Zitat Zitat von Zeta Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nur Kleinbahnhof: Wo soll er denn hin, der konische Spacer? Über den Vorbau???
    Und wie "schneidet" ein Aluvorbau einen Alugabelschaft "ein"?

    Vielleicht ein paar mehr Informationen?



    Zeta
    also bitte, ist doch jetzt nicht so schwer. Hab sogar ich kapiert.

    Der konische Spacer der über der Steuersatzabdeckung sitzt soll durch einen zylindrischen Spacer ersetzt werden. Welcher Steuersatz ist doch egal. Sitzt eh alles unter der Abdeckung.

    Der konische Spacer hat an seiner oberen Seite den gleichen Aussen und Innendurchmesser wie ein zylindrischer Spacer. Die Frage, waurm der Vorbau beim konischen Spacer nicht in den Gabelschaft einschneidet und beim zylindrischen eventuell doch kann man aber schon stellen?

    Ich wüsste nicht warum das so sein sollte.

    Es gibt aber auch konische Steuersatz Spacer Abdeckungen. Also all inclusive. Die sind aber laut meines Wissens 10mm hoch. Sorry 15 mm zumindest der von Ritchey der an meinem Scott Rad verbaut ist.

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    310
    Also hier ist alles zu, der ab Werk unterhalb des Vorbaus verbaute Spacer umschließt nicht alles, also er ist lediglich ein paar mm dicker als alle anderen Spacer, sieht man auch auf "ab Werk" Bildern kaum. Mein vorheriges Bike hatte alles vom Steuersatz abgedeckt nur da sah man selber als Laie schon, dass dieser konische Spacer bleiben muss, weil sonst alles offen gelegen hätte, der konische Spacer hatte an meinem alten Rad auch eine Art Gummidichtung oder dergleichen. Das ist hier beim neuen Rad alles nicht der Fall. Ich verstehe das Argument des Händlers nicht und die Cross Saison beginnt jetzt und er macht mir einen Zauber daraus, dass er den Schaft nicht kürzen möchte. Das sieht ******* aus, wie es aktuell ist und ich fahre so oder so mit nur 5mm Spacer unterhalb meines Vorbaus

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    8.843
    Da schert nix, erst recht nicht in einen Alu-Schaft.

  11. #11
    Ziggi Piff Paff Gast
    Zitat Zitat von Alois-m. Beitrag anzeigen
    Also hier ist alles zu, der ab Werk unterhalb des Vorbaus verbaute Spacer umschließt nicht alles, also er ist lediglich ein paar mm dicker als alle anderen Spacer, sieht man auch auf "ab Werk" Bildern kaum. Mein vorheriges Bike hatte alles vom Steuersatz abgedeckt nur da sah man selber als Laie schon, dass dieser konische Spacer bleiben muss, weil sonst alles offen gelegen hätte, der konische Spacer hatte an meinem alten Rad auch eine Art Gummidichtung oder dergleichen. Das ist hier beim neuen Rad alles nicht der Fall. Ich verstehe das Argument des Händlers nicht und die Cross Saison beginnt jetzt und er macht mir einen Zauber daraus, dass er den Schaft nicht kürzen möchte. Das sieht ******* aus, wie es aktuell ist und ich fahre so oder so mit nur 5mm Spacer unterhalb meines Vorbaus
    dann mach es selber oder such dir einfach einen anderen Händler.

    Oder ein erfahrener Forumisti lebt in deiner Gegend und hilft dir für eine kleine Spende. Oder grössere Spende.

  12. #12
    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    753
    Dieser Händler hat leider wenig Ahnung! Ob der Vorbau den Gabelschaft weiter unten umklammert, hat auf diesen keine negative Wirkung. Die radiale Klemmkraft ist gleich.
    Im Gegenteil, je höher der Vorbau montiert ist, desto größer das Biegemoment.
    Deshalb wird bei Carbon oft dazu geraten, möglichst wenig Spacer zu verwenden.

  13. #13
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    4.073
    Zitat Zitat von Wolfgang L. Beitrag anzeigen
    also bitte, ist doch jetzt nicht so schwer. Hab sogar ich kapiert.

    Der konische Spacer der über der Steuersatzabdeckung sitzt soll durch einen zylindrischen Spacer ersetzt werden. Welcher Steuersatz ist doch egal. Sitzt eh alles unter der Abdeckung.

    Ich habe schon das Problem, dass ich keinerlei "konische Spacer" auf dem anhängenden Foto erkennen kann - ich sehe nur zylindrische. Und selbst wenn ich konische Spacer sähe: Was und wer soll da "einschneiden in einen Alu-Schaft?
    Ich würde den Schaft angemessen kürzen und gut iss. Anleitungen gibt es im TF via Suchfunktion.
    Man könnte bei der Gelegenheit höchstens erwägen, die flache Steuersatzabdeckung aus optischen Gründen durch eine konische und höher gezogene Abdeckung a la FSA zu ersetzen.

    Mir scheint das Problem eher die Kompetenz des Händlers zu sein, die offenbar wirklich einschneidend ist.



    Zeta

  14. #14
    Ziggi Piff Paff Gast
    Zitat Zitat von Zeta Beitrag anzeigen
    Ich habe schon das Problem, dass ich keinerlei "konische Spacer" auf dem anhängenden Foto erkennen kann - ich sehe nur zylindrische. Und selbst wenn ich konische Spacer sähe: Was und wer soll da "einschneiden in einen Alu-Schaft?
    Ich würde den Schaft angemessen kürzen und gut iss. Anleitungen gibt es im TF via Suchfunktion.
    Man könnte bei der Gelegenheit höchstens erwägen, die flache Steuersatzabdeckung aus optischen Gründen durch eine konische und höher gezogene Abdeckung a la FSA zu ersetzen.

    Mir scheint das Problem eher die Kompetenz des Händlers zu sein, die offenbar wirklich einschneidend ist.



    Zeta
    den Spacer hatte er ja ausgebaut.

    Tät ich auch so machen. eine konische Steuersatzabdeckung. Bzw hab ich so gemacht.

  15. #15
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Ottakring
    Beiträge
    4.281
    Alles oberhalb des Vorbaus kannst du absägen.

    Der 5mm Spacer unter dem Vorbau ist ok, konischer Spacer ist unnötig. Auch Vorbau direkt auf der Abdeckung wäre ok.

    Der Gabelschaft ist "da unten" nicht anders beschaffen als weiter oben, der Vorbau tut dem da wie dort nix.

  16. #16
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    281
    Das wichtigste wurde schon genannt: Händler nie mehr aufsuchen.

  17. #17
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    310
    Danke erstmal für die vielen Antworten.
    Also es war gestern nochmal längere Diskussion im Laden.

    Der Händler blieb bei seiner Meinung. Er selber verkauft kein Scott. Mein Scott hat von Ritchey einen Steuersatz. Ab Werk war so ein riesen Mega Spacer unter dem Vorbau, der halt am unteren Rand minimal dicker war als oben, wie ein kleiner Krug, auf Bildern sieht man das nicht. Und mein Händler verweist, dass dieses Ding auf alle Fälle bleiben müsse. Ich frage daraufhin wieso. Er verweist auf die Räder, die er verkauft. Ok - nur dort sehen die Steuersatzkappen, also die Abdeckungen völlig anders aus, sie haben Dichtungen und decken wirklich den gesamten Deckel vom Steuerrohr ab, wenn ihr versteht was ich meine




    Aber mein Steuersatz sieht so aus: Da ist alles versenkt, also plan, nichts offen und es steht Ritchey drauf. Vielleicht sieht man es hier, ab Werk ist da keine Abdeckung, die mit einem Dichtungsring oder einem Gummi alles abdeckt:




    Summa Summarum hat er gesagt, es sei technisch möglich so wie ich das will. Dann war ich bei einem anderen Händler, der wiederum sagte, dass es kein Problem sei, er kürze mir den Schaft auch so, dass der Vorbau direkt auf dem Steuersatz liege.

    Und jetzt raffe ich garnichts mehr

  18. #18
    Ziggi Piff Paff Gast
    Na ja du musst entscheiden wem du vertraust. Schau dir hier in diversen Bike Galerien die Bilder an.
    Da wirst du einige finden die nur einen 5mm Spacer zwischen Abdeckkappe und Vorbau haben.
    Frag einen dritten Händler und dem fällt eventuell auch noch eine Variante ein. ��
    Ich tät den Gabelschaft absägen. Aber auch hier im Forum manch einer auch nicht.

    Im oberen Bild ist der Spacer auch gleichzeitig die Abdeckkappe.
    Im unteren Bild hast du einen 20mm Spacer auf einer Abdeckkappe.
    Geändert von Ziggi Piff Paff (20.09.2017 um 08:02 Uhr)

  19. #19
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    4.073
    Zitat Zitat von Wolfgang L. Beitrag anzeigen
    Im oberen Bild ist der Spacer auch gleichzeitig die Abdeckkappe.
    Im unteren Bild hast du einen 20mm Spacer auf einer Abdeckkappe.
    Und das ist der einzige Unterschied.
    Technisch gibt sich das nichts (von Dichtungsfragen mal abgesehen).
    Der konische Spacer ist schwerer und sieht für manche Augen eleganter aus.
    Die zwei Exemplare in meiner Grabbelkiste haben übrigens auch eine Dichtung...


    Mir ist nach wie vor nicht klar, wie das Argument des Händlers eigentlich lautet.
    Beide Bauweisen sind üblich und eher eine Designfrage.
    Wo soll nach Händlermeinung das technische Problem genau liegen?


    Zeta

  20. #20
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    486
    Ich glaube der Händler unterliegt hier seinem "technischen Verständnis", welches ihm sagt, dass die konische Kappe die Kerbwirkung am oberen Lager reduzieren soll. Da die Kappe aber keinerlei Kräfte über die Flanken trägt, sondern nur eine Art verkleidende Aufgabe hat, ist es schnuppe, ob diese konisch oder flach ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •