Seite 13 von 25 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 482
  1. #241
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.809
    Hab nachgefragt. Das Rennen in Ascheffel findet lt Aussage des Veranstalters statt. Keine Spekulation nötig.

  2. #242
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.371
    Zitat Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
    Hab nachgefragt. Das Rennen in Ascheffel findet lt Aussage des Veranstalters statt. Keine Spekulation nötig.
    Sehr beruhigend, danke.

  3. #243
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    684
    Ich sehe auch den Trend, dass von den meisten erst kurz vor Meldeschluss gemeldet wird.
    Da bekommen einige Veranstalter (siehe Börger, was aber lauf Facebook des Veranstalters definitiv stattfinden soll) kalte Füße. Die müssen ordentlich in Vorleistung (Orga, Genehmigungsgebühren, etc) gehen und das meist deutlich VOR Meldeschluss.

    Mittelfristig wird es vermutlich darauf hinaus laufen, dass immer mehr Veranstalter Vorkasse nehmen (evtl. noch mit "Frühbucherrabatt").
    Auch wenn da einige Renner immer empfindlich aufschreien und sich empören, kann ich das gut nachvollziehen. So ein Rennen wie Ascheffel kostet mal locker einige 10.000 Euro. Darauf will man als Verein (bei schlechtem Wetter o.ä.) ungern sitzen bleiben...
    In nahezu allen anderen Sportarten ist das schon lange Gang und Gäbe.

  4. #244
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    310

    Lizenzeinstufung

    Weis jemand ob nun Bundesligafahrer automatisch Elite Amateure sind ?

  5. #245
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.293
    Zitat Zitat von Ollir Beitrag anzeigen
    Weis jemand ob nun Bundesligafahrer automatisch Elite Amateure sind ?
    so steht es im Konzept.
    Prüfen musst Du das selbst. Evtl. mal nachhaken.
    kasste selbst sehen.. radnet.. teams2019... habe mal einen getestet eigentlich c-fahrer = EA gesetzt

    Wenn ich derzeit die Fragen erlebe, die aus Ausschreibungen etc. kommen..
    mein Urteil: die Aktiven sind da bei den "umfassenden Auswirkungen der Reform + leider zu spät geliefertem Ranglistenkatalog" noch nicht angekommen.

    Ach - die letzten aktiven Sportler sollten die verbleibenden Veranstalter im Frühjahr " nicht im Stich lassen" sonst erleben wir weiteren Rückgang.
    Das Konzept sollte doch mehr Einsteiger bringen!?
    gruß
    W
    Geändert von W49 (18.03.2019 um 23:25 Uhr) Grund: gesucht - gefunden

  6. #246
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.293
    Zitat Zitat von thigh Beitrag anzeigen
    ....., lohnen sie sich für ambitionierte Sportler doppelt weil es richtig viele Punkte zu holen gibt.
    Habe mal geschaut KT/EA - derzeit 50 Meldungen - bis 25 Platz gibt es RL-Punkte.
    Kommst als 20. rein gekommste mehr Punkte, als Podestplatz beim "kleinsten" Rennen.
    Regional fehlen wohl die "südlichen" Bundesländer in der Liste.
    Es sind aber auch noch noch einige Tage in der Meldefrist .
    Als Veranstalter ist das jetzt eine aufregende Zeit zum grübeln.. leider bleibt die im Kopf hängen für die Zukunft, ob... ?

    Gruß W

  7. #247
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.371
    Zitat Zitat von A-Gurke Beitrag anzeigen
    Ich sehe auch den Trend, dass von den meisten erst kurz vor Meldeschluss gemeldet wird.
    Da bekommen einige Veranstalter (siehe Börger, was aber lauf Facebook des Veranstalters definitiv stattfinden soll) kalte Füße. Die müssen ordentlich in Vorleistung (Orga, Genehmigungsgebühren, etc) gehen und das meist deutlich VOR Meldeschluss.

    Mittelfristig wird es vermutlich darauf hinaus laufen, dass immer mehr Veranstalter Vorkasse nehmen (evtl. noch mit "Frühbucherrabatt").
    Auch wenn da einige Renner immer empfindlich aufschreien und sich empören, kann ich das gut nachvollziehen. So ein Rennen wie Ascheffel kostet mal locker einige 10.000 Euro. Darauf will man als Verein (bei schlechtem Wetter o.ä.) ungern sitzen bleiben...
    In nahezu allen anderen Sportarten ist das schon lange Gang und Gäbe.
    Ja da passt was nicht zusammen. Denke da hat sich irgendwann eine Denkweise eingeschlichen in der maximale Unverbindlichkeit seitens der Teilnehmer mit notwendiger Verbindlichkeit der Veranstalter nicht mehr zusammengeht. Das muss sich ändern. Ggf. ginge auch die Nachmeldegebühr empfindlich zu erhöhen.

    Zitat Zitat von W49 Beitrag anzeigen
    Habe mal geschaut KT/EA - derzeit 50 Meldungen - bis 25 Platz gibt es RL-Punkte.
    Kommst als 20. rein gekommste mehr Punkte, als Podestplatz beim "kleinsten" Rennen.
    Regional fehlen wohl die "südlichen" Bundesländer in der Liste.
    Es sind aber auch noch noch einige Tage in der Meldefrist .
    Als Veranstalter ist das jetzt eine aufregende Zeit zum grübeln.. leider bleibt die im Kopf hängen für die Zukunft, ob... ?

    Gruß W
    Sogar für mich als Amateurwanze gibt es bis Platz 25 Punkte ...find ich gut. Kann dieses Jahr wegen frischem Machwuchs sicher deutlich weniger Rennen fahren und bin froh wenn bei den wenigen "was hängen" bleibt.

  8. #248
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.809
    Fährt hier wirklich jemand für Ranglistenpunkte Radrennen? Ich glaube das würde mir restlos den Spass verderben.

  9. #249
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.871
    Natürlich steht der Spaß im Vordergrund. Mehr Spaß hätte ich zB aber eine Klasse höher, also gehts aktuell erstmal nur darum Punkte zu sammeln. Ascheffel sind für mich bspw 340km (pro Weg). Für maximal 15 zu vergebene Punkte würde ich das nicht auf mich nehmen.

    Zitat Zitat von W49 Beitrag anzeigen
    Habe mal geschaut KT/EA - derzeit 50 Meldungen - bis 25 Platz gibt es RL-Punkte.
    Kommst als 20. rein gekommste mehr Punkte, als Podestplatz beim "kleinsten" Rennen.
    Regional fehlen wohl die "südlichen" Bundesländer in der Liste.
    Es sind aber auch noch noch einige Tage in der Meldefrist .
    Als Veranstalter ist das jetzt eine aufregende Zeit zum grübeln.. leider bleibt die im Kopf hängen für die Zukunft, ob... ?

    Gruß W
    Bin ja Amateurlusche. Da stehen glaub ich nicht mal 40 Leute in der Liste.
    Geändert von thigh (19.03.2019 um 08:24 Uhr)

  10. #250
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    ehem. Königreich Rialto
    Beiträge
    5.223
    Zitat Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
    Fährt hier wirklich jemand für Ranglistenpunkte Radrennen? Ich glaube das würde mir restlos den Spass verderben.
    Ich dachte, alle Senioren schauen nur und ständig auf die Weltrangliste?

  11. #251
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.809
    Zitat Zitat von Fluxkompensator Beitrag anzeigen
    Ich dachte, alle Senioren schauen nur und ständig auf die Weltrangliste?
    Was soll das bringen? Da gibts ein paar, die fahren das in einer Art Fleißüberprüfung über die Saison gegeneinander aus und alle anderen stehen da irgendwie halt drin. Und am Ende gibts da doch noch nicht mal was dafür. Hab noch nie erlebt, dass das irgendjemanden wirklich interessiert (außer denen die das untereinander ausfahren vielleicht).

  12. #252
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    875
    Zitat Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
    Fährt hier wirklich jemand für Ranglistenpunkte Radrennen? Ich glaube das würde mir restlos den Spass verderben.
    Hat sich bei den Ranglistenpunkten was für die Senioren geändert?
    Geändert von Adept (19.03.2019 um 12:36 Uhr)

  13. #253
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    875
    Zitat Zitat von A-Gurke Beitrag anzeigen
    Ich sehe auch den Trend, dass von den meisten erst kurz vor Meldeschluss gemeldet wird.
    Da bekommen einige Veranstalter (siehe Börger, was aber lauf Facebook des Veranstalters definitiv stattfinden soll) kalte Füße. Die müssen ordentlich in Vorleistung (Orga, Genehmigungsgebühren, etc) gehen und das meist deutlich VOR Meldeschluss.

    Mittelfristig wird es vermutlich darauf hinaus laufen, dass immer mehr Veranstalter Vorkasse nehmen (evtl. noch mit "Frühbucherrabatt").
    Auch wenn da einige Renner immer empfindlich aufschreien und sich empören, kann ich das gut nachvollziehen. So ein Rennen wie Ascheffel kostet mal locker einige 10.000 Euro. Darauf will man als Verein (bei schlechtem Wetter o.ä.) ungern sitzen bleiben...
    In nahezu allen anderen Sportarten ist das schon lange Gang und Gäbe.
    Wieviel Tage/Wochen vorher braucht eigentlich ein Veranstalter die finanzielle Absicherung, damit er nicht in die Breduille kommt?

    Wäre doch eine Maßnahme das Geld nicht am letzten Tag zu überweisen. Und auch wenn man dann nicht startet: Die ca. 10 EUR tun wahrscheinlich den wenigsten weh und es wäre ein Beitrag zum Erhalt von Rennen.

  14. #254
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.809
    Zitat Zitat von Adept Beitrag anzeigen
    Hat sich bei den Ranglistenpunkten was für die Senioren geändert?
    Keine Ahnung. Ich wusste schon immer erst hinterher wieviele Punkte es wo gab. Das einizige was ich dabei registriert hatte war, dass mir die Punktevergabe und die Wertigkeit der Rennen selten schlüssig erschien. Ich glaube allerdings, dass es unter den BDR Regularien eine Aufstellung gibt, für welches Rennen mit welcher Klassifizierung es wieviele Punkte gibt. Gilt ja auch fürs Preisgeld. In den Wettkampfbestimmungen Straße oder der Sportordnung oder so.

  15. #255
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    875
    Zitat Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung. Ich wusste schon immer erst hinterher wieviele Punkte es wo gab. Das einizige was ich dabei registriert hatte war, dass mir die Punktevergabe und die Wertigkeit der Rennen selten schlüssig erschien. Ich glaube allerdings, dass es unter den BDR Regularien eine Aufstellung gibt, für welches Rennen mit welcher Klassifizierung es wieviele Punkte gibt. Gilt ja auch fürs Preisgeld. In den Wettkampfbestimmungen Straße oder der Sportordnung oder so.
    Was ich gehört habe: Wenn du als Senior in Amateur Rennen Punkte holst, wirst du in der separaten Amateuerliste geführt. Bei Seniorenrennen und Amateurrennen werden die Punkte gesondert zugeschrieben.

    PS: Du fährst doch bestimmt eh Elite Amateure, oder?

    EDIT: Habe gerade mit einem Kumpel gequatscht: Anscheinend gibt es jetzt bei den Senioren mehr Punkte und mehr Wertungsplätze. Also an die anderen Klassen angepasst.
    Geändert von Adept (19.03.2019 um 16:44 Uhr)

  16. #256
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von Adept Beitrag anzeigen
    Wieviel Tage/Wochen vorher braucht eigentlich ein Veranstalter die finanzielle Absicherung, damit er nicht in die Breduille kommt?

    Wäre doch eine Maßnahme das Geld nicht am letzten Tag zu überweisen. Und auch wenn man dann nicht startet: Die ca. 10 EUR tun wahrscheinlich den wenigsten weh und es wäre ein Beitrag zum Erhalt von Rennen.
    Ich glaube, das ist sehr unterschiedlich. Einige Veranstalter sind durch Sponsoren auch recht unabhängig von den Starterzahlen.

    Mir persönlich wäre es das auch absolut wert, aber von vielen höre ich auch Gejammer, wenn man mal vorab überweisen soll oder wenn tatsächlich mal ein Veranstalter das Nenngeld bei zu später Abmeldung einfordert.

    Eigentlich bräuchte man da eine zentrale Lösung (zum Beispiel Einzugsermächtigung an rad-net und mit der Meldung bestätigt man, dass zum Meldeschluss das Geld abgebucht wird). Dann hätte das Ganze auch eine gewisse Akzeptanz. So lange es nur einzelne Veranstalter tun, sind die natürlich immer die Buhmänner.

  17. #257
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    ehem. Königreich Rialto
    Beiträge
    5.223
    Vereine sind in der überwiegenden Anzahl irgendwo in den Achtzigern, rad-net in den Neunzigern stehen geblieben.

  18. #258
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    5.809
    Zitat Zitat von Adept Beitrag anzeigen
    Was ich gehört habe: Wenn du als Senior in Amateur Rennen Punkte holst, wirst du in der separaten Amateuerliste geführt. Bei Seniorenrennen und Amateurrennen werden die Punkte gesondert zugeschrieben.

    PS: Du fährst doch bestimmt eh Elite Amateure, oder?

    EDIT: Habe gerade mit einem Kumpel gequatscht: Anscheinend gibt es jetzt bei den Senioren mehr Punkte und mehr Wertungsplätze. Also an die anderen Klassen angepasst.
    Ja, ich fahre Masters mit Elite Amateur Status. Zuordnung war quasi doppelt... Ich bin letztes Jahr als Masters 2 Elite Rennen gefahren. Eins gewonnen, einmal zweiter. Also Punkte in der Elite Liste und über die Punkte für die Masters Rennen Zuordnung über den Passus: erste 30 Fahrer der Masters Rangliste = Elite Amateure.

    Ab diesem Jahr zählen dann ja nur noch Elite Punkte für die Zuordnung. Wenn ich also keine Elite Rennen fahre bis Mai, keine Punkte, also Rückstufung. Keine Anrechnung der Masterspunkte / -Rangliste, was auch völlig korrekt ist.

    Die Zuordnug der Mastersfahrer in die Eliteklasse seh ich nicht so ganz eindeutig. Es gibt sicher einige Mastersfahrer die elitetauglich sind, aber ganz sicher auch nicht alle aus den ersten 30 der Rangliste. Andere die es wären lagen außerhalb der ersten 30 und sind jetzt, trotz jahrelangem A-Status dann auf einmal nur noch im Amateurfeld startberechtigt.

    Da wird man mal sehen müssen, was die jetzt machen. Starten in der "unteren" Klasse, am besten noch zusammen mit "Jedermann" gemischt wird da häufig als "Zumutung" verstanden. Ich denk mir halt, die Regeln sind so, muss man das beste draus machen.

    Am Ende viel Wind um nix. Ab Mai regelt sich das alles und irgendwann findet sich das in der neuen Struktur.

    Zitat Zitat von A-Gurke Beitrag anzeigen
    Ich glaube, das ist sehr unterschiedlich. Einige Veranstalter sind durch Sponsoren auch recht unabhängig von den Starterzahlen.

    Mir persönlich wäre es das auch absolut wert, aber von vielen höre ich auch Gejammer, wenn man mal vorab überweisen soll oder wenn tatsächlich mal ein Veranstalter das Nenngeld bei zu später Abmeldung einfordert.

    Eigentlich bräuchte man da eine zentrale Lösung (zum Beispiel Einzugsermächtigung an rad-net und mit der Meldung bestätigt man, dass zum Meldeschluss das Geld abgebucht wird). Dann hätte das Ganze auch eine gewisse Akzeptanz. So lange es nur einzelne Veranstalter tun, sind die natürlich immer die Buhmänner.
    Da nimmt ein ganz großer Teil hin, dass man beim Ötzi und Co teilweise sogar Geld bezahlt, dass man überhaupt vielleicht nach undurchsichtigen Abläufen gelost wird oder auch nicht (völlig losgelöst davon, dass man da nen 3/4 Jahr vorher Startgeld bezahlt und sonst raus ist) und beim Straßenrennen mag man nicht 4 Wochen vorher zahlen? Ich vermute, so ist das halt mit den alten Gewohnheiten. Wenn man sich dann irgendwann dran gewöhnt hat, wird auch das zur Normalität übergehen.

    Das Gegenteil ist dann eher unzumutbar. Alles flexibel bis kurz vorm Start und dann wird ggf 2 Wochen vorher abgesagt... grade wenn man noch was organisieren muss, geht das überhaupt nicht. Da schenkt man 2 mal Hotelkosten ab und dann sucht man sich ne neue Spielwiese. Und dann ist das Thema Lizenzsport schneller tot als man kucken kann.

  19. #259
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    875
    Zitat Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
    Ja, ich fahre Masters mit Elite Amateur Status. Zuordnung war quasi doppelt... Ich bin letztes Jahr als Masters 2 Elite Rennen gefahren. Eins gewonnen, einmal zweiter. Also Punkte in der Elite Liste und über die Punkte für die Masters Rennen Zuordnung über den Passus: erste 30 Fahrer der Masters Rangliste = Elite Amateure.

    Ab diesem Jahr zählen dann ja nur noch Elite Punkte für die Zuordnung. Wenn ich also keine Elite Rennen fahre bis Mai, keine Punkte, also Rückstufung. Keine Anrechnung der Masterspunkte / -Rangliste, was auch völlig korrekt ist.

    Die Zuordnug der Mastersfahrer in die Eliteklasse seh ich nicht so ganz eindeutig. Es gibt sicher einige Mastersfahrer die elitetauglich sind, aber ganz sicher auch nicht alle aus den ersten 30 der Rangliste. Andere die es wären lagen außerhalb der ersten 30 und sind jetzt, trotz jahrelangem A-Status dann auf einmal nur noch im Amateurfeld startberechtigt.

    Da wird man mal sehen müssen, was die jetzt machen. Starten in der "unteren" Klasse, am besten noch zusammen mit "Jedermann" gemischt wird da häufig als "Zumutung" verstanden. Ich denk mir halt, die Regeln sind so, muss man das beste draus machen.

    Am Ende viel Wind um nix. Ab Mai regelt sich das alles und irgendwann findet sich das in der neuen Struktur.



    ...
    Denke auch, dass es sich einpendelt. Und wenn was hinkt, hoffe ich mal, dass der BDR reagiert und anpasst. Gibt ja nicht NUR alte Leute dort, sondern AUCH erfahrene Ex-Fahrer.

    Man wird aber nie verhindern können, dass "zu gute" Leute bei den Amateuren und Masters mitfahren werden, da sie keine Punkte gemacht haben. Man kann's halt auch nicht perfekt machen...
    Geändert von Adept (21.03.2019 um 09:04 Uhr) Grund: NUR, AUCH

  20. #260
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von Adept Beitrag anzeigen
    Denke auch, dass es sich einpendelt. Und wenn was hinkt, hoffe ich mal, dass der BDR reagiert und anpasst. Gibt ja nicht alte Leute dort, sondern erfahrene Ex-Fahrer.

    Man wird aber nie verhindern können, dass "zu gute" Leute bei den Amateuren und Masters mitfahren werden, da sie keine Punkte gemacht haben. Man kann's halt auch nicht perfekt machen...
    Das hoffe ich auch. Aber sie scheinen sich ja durchaus bewusst zu sein, dass sie wohl noch nachjustieren müssen (in der Präsentation stand am Ende ja auch immer so ein Satz auf der letzten Seite).

    Perfekt wird man es nie hinkriegen, da hast du Recht. Immerhin bewegen sie sich jetzt mal und aus meiner Sicht geht es zumindest in die richtige Richtung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •