Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40
  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    760

    Question Shimano Schaltwerk Unterschied RD-9000 vs. RD-9100

    Hallo

    Kann mir jemand erklären, wo der Unterschied zwischen dem 9000er und 9100er Schaltwerk bzgl. der Anbindung an das Schaltauge ist.
    Welchen Zweck, bzw. Verbesserung hat das zusätzliche Gelenk am 9100er!?

    Danke

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2017-10-04 um 21.04.07.png 
Hits:	38 
Größe:	98,0 KB 
ID:	626823

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2017-10-04 um 21.03.47.png 
Hits:	28 
Größe:	120,5 KB 
ID:	626824

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    518
    Das neue schaltwerk nutzt die SHADOW Technologie. Damit sitzt das schaltwerk weiter innen und ist besser geschützt. Kommt eigentlich aus dem MTB Bereich, wo es mehr Sinn macht.
    https://goo.gl/images/e2uYhc
    Weiterhin ist die Zugführung optimiert, der Bogen für die Aussenhülle ist deutlich kleiner.

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    760
    OK, danke.
    Aber benötigen tut man es wohl nicht, wenn ich in die Shimano Montageanleitung schaue!?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2017-10-04 um 22.16.35.png 
Hits:	267 
Größe:	76,6 KB 
ID:	626829

    Weiss jemand, ob es zu Funktionsbeeinträchtigungen kommt, wenn man das zusätzliche Gelenk entfernt?
    Fährt jemand von euch diese Konfiguration?

  4. #4
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    3.155
    Zitat Zitat von cdtreiber Beitrag anzeigen
    OK, danke.
    Aber benötigen tut man es wohl nicht, wenn ich in die Shimano Montageanleitung schaue!?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2017-10-04 um 22.16.35.png 
Hits:	267 
Größe:	76,6 KB 
ID:	626829

    Weiss jemand, ob es zu Funktionsbeeinträchtigungen kommt, wenn man das zusätzliche Gelenk entfernt?
    Fährt jemand von euch diese Konfiguration?
    Soweit ich weiß kannst du das nur entfernen wenn das Schaltauge entsprechend verlängert ist.

    Weg machen und so ranschrauben geht nicht.

    Grüße
    Wenn die Tatsachen nicht mit der Theorie übereinstimmen – umso schlimmer für die Tatsachen. Hegel

  5. #5
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    5.577
    http://bike-advisor.com/wp-content/u...lus-2013-5.jpg

    Auf diesem Foto sieht man, dass dieses Teil ein Teil des Schaltauges ist. Bei klassischen Schaltaugen, wie sie am RR verbaut sind. braucht man das Zwischenstück zwingend. Sonst wäre das Schaltwerk auch viel zu weit innen.

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    5.261
    Zitat Zitat von cdtreiber Beitrag anzeigen
    OK, danke.
    Aber benötigen tut man es wohl nicht, wenn ich in die Shimano Montageanleitung schaue!?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2017-10-04 um 22.16.35.png 
Hits:	267 
Größe:	76,6 KB 
ID:	626829

    Weiss jemand, ob es zu Funktionsbeeinträchtigungen kommt, wenn man das zusätzliche Gelenk entfernt?
    Fährt jemand von euch diese Konfiguration?
    Man kann das zusätzliche Gelenk nur entfernen, wenn man ein entsprechendes Schaltauge (Direct Mount) hat.
    Verkaufe:

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    760
    Danke 👌

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von prince67 Beitrag anzeigen
    Man kann das zusätzliche Gelenk nur entfernen, wenn man ein entsprechendes Schaltauge (Direct Mount) hat.
    Wie das zb BMC beim SLR aktuell macht:

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.855
    Wo wir grad beim Thema sind, wie ist eigentlich die Performance der neuen Schaltwerke im Vergleich zur Vorgängerinn? Überlege meine alte DA gegen eine Ultegra 8000 einzutauschen und erhoffe mir etwas mehr Zug beim schalten. Die alten STI 9001 möchte ich aber weiter benutzen.

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    10.259
    Butterweich und mit minimalem Kraftaufwand, auch unter Last, der Gang geht immer leise und sicher rein wie man das ja bei Shimano gewohnt ist.
    Im Vergleich zu 9000 sind die Hebelwege nochmal ein Stück gesunken, so schaltet es knackiger, direkter, sehr schnell und unmittelbar.
    Kann es sehr empfehlen!
    Geändert von avis (05.10.2017 um 20:26 Uhr)

  11. #11
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    470
    Zitat Zitat von Dreamdeep Beitrag anzeigen
    Das neue schaltwerk nutzt die SHADOW Technologie. Damit sitzt das schaltwerk weiter innen und ist besser geschützt. Kommt eigentlich aus dem MTB Bereich, wo es mehr Sinn macht.
    https://goo.gl/images/e2uYhc
    Weiterhin ist die Zugführung optimiert, der Bogen für die Aussenhülle ist deutlich kleiner.
    Es macht schon einen Sinn!
    Immer mehr Roadbikes werden mit Disc und Steckachse ausgestattet.
    Durch die andere Positionierung des Schaltwerks ist eine leichtere Demontage des Hinterrads möglich.

  12. #12
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1.855
    Zitat Zitat von avis Beitrag anzeigen
    Butterweich und mit minimalem Kraftaufwand, auch unter Last, der Gang geht immer leise und sicher rein wie man das ja bei Shimano gewohnt ist.
    Im Vergleich zu 9000 sind die Hebelwege nochmal ein Stück gesunken, so schaltet es knackiger, direkter, sehr schnell und unmittelbar.
    Kann es sehr empfehlen!
    Danke Avis, hört sich ja gut an.

  13. #13
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    10.259
    Man fühlt und hört aber dennoch ein schönes Klicken, also nicht labberig und undefiniert
    Schon ziemlich perfekt, man kann mit dem kleinen Finger blitzschnell durch die Gänge klicken, kommt der DI2 sehr nahe.
    Geändert von avis (05.10.2017 um 21:32 Uhr)

  14. #14
    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    518
    Zitat Zitat von scottalive26 Beitrag anzeigen
    Es macht schon einen Sinn!
    Immer mehr Roadbikes werden mit Disc und Steckachse ausgestattet.
    Durch die andere Positionierung des Schaltwerks ist eine leichtere Demontage des Hinterrads möglich.
    Hab das 9100er selbst an einem Disc Bike montiert. Die Demontage ist minimal einfacher. Meine Aussage bezog sich aber in erster Linie auf das eigentliche feature, der besser Schutz vor Ästen etc, weshalb die SHADOW technologie 2008 am mtb eingeführt wurde.

  15. #15
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    5.577
    Zitat Zitat von Reisender Beitrag anzeigen
    Wo wir grad beim Thema sind, wie ist eigentlich die Performance der neuen Schaltwerke im Vergleich zur Vorgängerinn? Überlege meine alte DA gegen eine Ultegra 8000 einzutauschen und erhoffe mir etwas mehr Zug beim schalten. Die alten STI 9001 möchte ich aber weiter benutzen.
    Zitat Zitat von avis Beitrag anzeigen
    Butterweich und mit minimalem Kraftaufwand, auch unter Last, der Gang geht immer leise und sicher rein wie man das ja bei Shimano gewohnt ist.
    Im Vergleich zu 9000 sind die Hebelwege nochmal ein Stück gesunken, so schaltet es knackiger, direkter, sehr schnell und unmittelbar.
    Kann es sehr empfehlen!
    Aber sind nicht für diese Änderungen großenteils die STI verantwortlich? Die will der Reisende ja nicht erneuern.

  16. #16
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    10.259
    Weiß ich nicht genau, habe das Komplettpacket genommen.
    Ich würde mal vermuten, dass es letztlich daran liegt, dass der Zug hinten eben ein gutes Stück kürzer geworden ist - weniger Reibung.
    Das Schaltwerk soll sich auch noch besser/gleichmäßiger zu den einzelenen Ritzeln positionieren können...
    Jedenfalls dürfte es letztlich am Schaltwerk liegen, denn an den STI wurde doch nicht wirklich was verändert, oder doch?!
    Also innerlich, funktional, abgesehen von den ergonomischen Änderungen.

  17. #17
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    5.577
    Vor allem die kürzeren Hebelwege kann ich mir nur durch Veränderungen am STI erklären. Warum soll man den weniger weit drücken müssen, bis er schaltet? Die Schaltschritte werden ja von der Mechanik des STI bestimmt und sie ändern sich ja auch nicht, wenn man als Trockenübung schaltet, ohne dass ein Schaltwerk dran hängt. Die Leichtigkeit kann auf die geringere Reibung durch die neue Zugführung zurück geführt werden, das sehe ich auch so. Knackiger - das sehe ich wieder eher beim STI. Aber ich habe es auch noch nicht probiert. Bei mir ist es eh eine di2. Übrigens neuer STI, altes Schaltwerk. Die neuen STI sind knackiger - aber da liegt es ja auschließlich an den neuen Tastern.

  18. #18
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    10.259
    Hmm...stimmt schon die Schaltschritte sind im STI festgelegt.
    Aber um den selben Weg an Zug einzuholen (das ist ja gleich geblieben) bei gleichem geringen Kraftaufwand aber kürzerem Bedienweg oben am Schalter...muss ich doch irgendwo im System den Widerstand verringern, damit ich im STI quasi die "Übersetzung" straffer machen kann (also die gleiche Menge Zug mit weniger Hebelweg einholen kann), ohne dass die Bedienkräfte zunehmen.
    Da fiele mir eben nur der kürzere Zug als Möglichkeit ein.
    Man braucht quasi das bessere Schaltwerk mit weniger Reibung, damit oben im STI der kürzere Hebelweg dennoch so sehr leichgängig bleibt, könnte ich mir denken.
    Ist ja immer das Verhältnis von Weg und Kraft.
    Vermutlich braucht man beides, um den Effekt zu erzielen, aber das ist jetzt reine Spekualation von mir.
    Evtl. einen Händler/Mechano konsultieren, der wirklich Einblick hat...gibts halt selten.
    Geändert von avis (05.10.2017 um 23:27 Uhr)

  19. #19
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    5.577
    Zitat Zitat von avis Beitrag anzeigen
    Man braucht quasi das bessere Schaltwerk mit weniger Reibung, damit oben im STI der kürzere Hebelweg dennoch so sehr leichgängig ist, könnte ich mir denken.
    So könnte man es auf den Punkt bringen. Aber es wäre mal interessant, von Praxiserfahrungen zu hören.
    Alter STI und neues Schaltwerk kann ich verstehen. Weniger Reibung am Schaltwerk, größere Ritzel möglich. Neuer STI und altes Schaltwerk kommt mir eher unsinnig vor, aber vielleicht probiert das ja auch mal jemand aus.

  20. #20
    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    518
    Mit den Praxis Erfahrungen kann ich dienen.
    Habe von Ultegra 7800 auf Dura ace 9100 Schaltwek umgerüstet. STI sind noch Ultegra r685 (disc) montiert, mangels Verfügbarkeit der Dura Ace Disc STI.
    Das Schaltverhalten und das Schaltgefühl hat sich nicht wirklich verändert und wenn dann nur in homöopathischer Dosis.
    Trotz allem ist das neue Dura ace von der Konstruktion und Einstellung ein Fortschritt.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •