Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2018
    Beiträge
    1

    Peugeot Fahrrad Tretlager 1974

    Hallo,

    ich habe ein Peugeot Rennrad von 1974 von meinem Onkel geschenkt bekommen.
    Nun kann mir jemand das genaue Modell sagen und woher ich Ersatz für das Tretlager bekomme?
    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1529004462.jpg
    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1529004498.jpg
    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1529004536.jpg

    Vielen Dank schonmal,
    Dominik

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    114
    Rennrad? Ein Rennrad ist das wirklich nicht, das geht vielleicht als Sportrad durch. Das TL ist halt ein Keillager, geh am besten mal zum Händler vor Ort, vielleicht hat er was passendes in seiner Krabbelkiste.

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    1.982
    Zitat Zitat von DomiG Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe ein Peugeot Rennrad von 1974 von meinem Onkel geschenkt bekommen.
    Nun kann mir jemand das genaue Modell sagen und woher ich Ersatz für das Tretlager bekomme?
    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1529004462.jpg
    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1529004498.jpg
    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1529004536.jpg

    Vielen Dank schonmal,
    Dominik

    Das nannte man damals Rennsportrad (ja, ich weiss...) und ohne dir zu nahe treten zu wollen: Treib' dafür lieber keinen grossen Aufwand .

    Die Welle des Innenlagers (Bild 3) ist für eine Keilbefestigung der Kurbeln - die ausgefräste Fläche ist die Gleitfläche des Keils.
    Es gab Keile mit unterschiedlicher Abwinklung dieser Fläche keilseitig: Der Keilwinkel muss zum Winkel der Fläche in der Welle passen, sonst bekommst du die Kurbel niemals sicher fest bzw. die Kurbel fluchten nicht. Es wird eventuell ein Problem werden, solche Keile noch aufzutreiben. Bei einem alteingessenen Radhändler könnte das noch klappen.

    Und: Stell' fest, ob die zugehörigen Lagerschalen bzw. die rahmenseitig geschnittenen Gewinde nicht etwa französische Gewinde sind. Dann wird es endgültig kompliziert.

    Tip: Falls der Rahmen BSA-Gewinde hat, würde ich ein Patronenlager einbauen und damit auf Vierkantkurbeln umbauen.
    Wichtig ist dabei eine ausreichende Achs(=Wellen)länge, damit du nicht ggfs. die Kettenstreben touchierst.

    Wenn du nicht gefühlsmässige Bindungen an das Rad hast, lohnt wie gesagt kein Aufwand. Wenn doch: eBay usw. könnte die Umbaukosten niedrig halten.



    Zeta

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •