Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 121 bis 139 von 139
  1. #121
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    51.032
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen
    ohne Pulssteigerung dürfte das alles völlig piep sein.
    Jo.
    "Allerdings habe ich festgestellt, dass feste Prinzipien, gepaart mit einer griesgrämigen Veranlagung eine grausame und unmenschliche Tugend ergeben können." Publius Ovidius Naso

  2. #122
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    9.750
    Blog-Einträge
    25
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen
    "Der Alltag ist unsere größte Ressource, um die Vorgabe der WHO zu erfüllen"

    Soweit ich weiß steht das H in WHO für Health.

    Klar könnte man die Abhängigkeit von Gesundheit - Kilometerleistung in Frage stellen.

    Bei 5,3 oder 3,6 km pro Fahrt - ohne Pulssteigerung dürfte das alles völlig piep sein.
    Du vermengst die Themen

    5,3 oder 3,6 gehört zum Thema - verdrängt das Pedelec das normale Rad?

    In der Studie ging es dagegen darum, Menschen überhaupt zur Bewegung zu motivieren.

    Das Ergebnis der Studie: Die, die sich vorher nicht bewegt haben, kamen nun im Schnitt auf 207 Minuten körperliche Aktivität pro Woche, also knapp dreieinhalb Stunden. Das klingt wenig, aber das Ergebnis ist frappierend: Nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit hat bei den Studienteilnehmern zugenommen, auch ihre Zellen haben sich verjüngt.
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  3. #123
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    12.911
    Die Zellen haben sich verjüngt!?

    Wow, der Stein der Weisen wurde durchs Pedelec fahren entdeckt!
    "Zur Weisheit gelangt man über die Erkenntnis, nichts zu wissen."

  4. #124
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    9.750
    Blog-Einträge
    25
    Zitat Zitat von Flashy Beitrag anzeigen
    Die Zellen haben sich verjüngt!?

    Wow, der Stein der Weisen wurde durchs Pedelec fahren entdeckt!
    An der Stelle wäre es schön, wenn ein medizinisch kompetenter User sich in die Diskussion einbringen würde:

    Dafür untersuchten die Wissenschaftler bei den neuen Freizeitsportlern die Länge der Chromosomen-Enden (Telomere) der weißen Blutzellen und stellten fest, dass diese in den sechs Monaten deutlich gewachsen sind, obwohl das Training moderat war.

    Das ist ungewöhnlich, denn in der Regel verkürzen sich die Telomere bei jeder Zellteilung. Das ist ein natürlicher Vorgang, die Folge ist eine Alterung der Zellen und des gesamten Organismus. Für die Wissenschaftler sind die gewachsenen Telomere daher ein Hinweis darauf, dass sich die Zellen verjüngt haben. Selbst moderates Radfahren sorgt dafür, dass sich das biologische Alter reduziert. Als am Ende der Studie die Teilnehmer untersucht wurden, stellte sich heraus, dass die "Verjüngung" bis zu 15 Jahre betragen kann.
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  5. #125
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    51.032
    Zitat Zitat von big-foot Beitrag anzeigen
    aber z.B. mit starkem Übergewicht im hügeligen Gelände Herz und Gelenke nicht zu toll zu belasten, eine weitere,
    daher kommt es auf wer/was/wie an.

    Ein gesunder normal gewichtiger Mensch kann immer auch normal Rad fahren.
    Na, das hängt aber an der Belastungsstärke. Kann ich auch regulieren, indem ich langsamer fahre. Macht es mit Pedelec nicht "gesünder".

    Es bleibt der Motivation. Da brauchmer ja auch nicht zu diskutieren
    "Allerdings habe ich festgestellt, dass feste Prinzipien, gepaart mit einer griesgrämigen Veranlagung eine grausame und unmenschliche Tugend ergeben können." Publius Ovidius Naso

  6. #126
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    51.032
    Zitat Zitat von big-foot Beitrag anzeigen
    An der Stelle wäre es schön, wenn ein medizinisch kompetenter User sich in die Diskussion einbringen würde:
    Ähm, das bewirken z.B. auch Herzsportgruppen usw..,hat nix mit Pedelec zu tun.
    "Allerdings habe ich festgestellt, dass feste Prinzipien, gepaart mit einer griesgrämigen Veranlagung eine grausame und unmenschliche Tugend ergeben können." Publius Ovidius Naso

  7. #127
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.166
    Zitat Zitat von big-foot Beitrag anzeigen
    An der Stelle wäre es schön, wenn ein medizinisch kompetenter User sich in die Diskussion einbringen würde:
    Telomere bewahren beidseits lineare Chromosomen während der Zellzyklen und sind insofern für alle biologischen Vorgänge wichtig. Sie wurden mit dem Altern der Zellen sowie mit deren Immortalisierung und auch mit der Entstehung von Krebs in Zusammenhang gebracht.[31][32][33][34]

    Im erwachsenen, gesunden Körper (Mensch, Wirbeltiere) ist die Telomerverkürzung jedoch von geringer Bedeutung, weil sich die ausdifferenzierten Körperzellen nicht mehr teilen. Für Ersatz alter Körperzellen sorgen somatische Stammzellen. „Als direkte Ursache der Alterung sind die Telomere daher aus dem Rennen,“[35] auch wenn Elizabeth Blackburn dies ursprünglich anders vermutete.[1]
    Aus https://de.wikipedia.org/wiki/Telomer

    Bin kein Mediziner, kann aber schnell googeln.

    Und: Die Telomeropathien sind genetisch sehr heterogen mit hoher Variabilität der Penetranz.

    Hat mit dem Thema nix zu tun, aber der Soziolekt der Mediziner und Biologen haut mich schon um.
    Geändert von Thunderbolt (10.08.2018 um 13:55 Uhr)

  8. #128
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Fribourg
    Beiträge
    16.225
    Zitat Zitat von Flashy Beitrag anzeigen
    Man muss auch trennen zwischen:

    Fahrten zum Vergnügen und Fahrten, die notwendig sind um bspw. auf Arbeit zu gelangen.
    Also ich kann mich auch auf notwendigen Fahrten vergnügen. Ich hoffe, das ist in Ordnung, wenn ich da nicht so genau unterscheide.
    (Es sind ja auch bei weitem nicht alle notwendigen Fahrten (Kinder in die Schule, 3x am Tag zum Bäcker einkaufen) notwendig. Da frage ich mich, wie Du unterscheiden willst)

  9. #129
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    12.911
    Zitat Zitat von big-foot Beitrag anzeigen
    An der Stelle wäre es schön, wenn ein medizinisch kompetenter User sich in die Diskussion einbringen würde:
    Nö, die Erklärung mit "Telomere" reicht mir.

    Ich kenn den Begriff im Zusammenhang mit "Spermidin".
    "Zur Weisheit gelangt man über die Erkenntnis, nichts zu wissen."

  10. #130
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    12.911
    Tom, worauf ich hinauswill:

    Wenn ich dann eine Feierabendrunde drehe, dann ist das reines Vergnügen. Ich bräuchte es nicht zum Überleben.
    "Zur Weisheit gelangt man über die Erkenntnis, nichts zu wissen."

  11. #131
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Tor zur Fränkischen
    Beiträge
    4.576
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen
    Aus https://de.wikipedia.org/wiki/Telomer

    Bin kein Mediziner, kann aber schnell googeln.

    Und: Die Telomeropathien sind genetisch sehr heterogen mit hoher Variabilität der Penetranz.

    Hat mit dem Thema nix zu tun, aber der Soziolekt der Mediziner und Biologen haut mich schon um.
    Was ist da unverständlich?
    Gruß, Martin

  12. #132
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.166
    Zitat Zitat von craze Beitrag anzeigen
    Was ist da unverständlich?
    Nichts, aber ich musste es dreimal lesen.
    Das kann man auch einfacher ausdrücken. Das ist nur elitärer Sprech.

  13. #133
    Registriert seit
    Aug 2017
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von schmadde Beitrag anzeigen
    Das bezweifle ich ganz stark, dass mehr als ein verschwindend geringer Prozentsatz (<<1%) überreissen was für Dimensionen ihr Tun hat. Die meisten denken, das wäre vergleichbar mit dem Mofatuning aus ihrer Jugend. Auch das ist aber ne ganz andere Preisklasse.

    Na wer wohl: die Polizei und im Falle eines Unfalls ein KFZ-Gutachter. Kommt doch schon fast jede Woche eine Meldung darüber dass mal wieder ein besonders merkbefreiter Tuner erwischt wurde. So ein Tuning festzustellen ist trivial, das schafft selbst der Dämlichste, wenn man ihm sagt wie (und es soll bei der Polizei so ein Leitfaden kursieren).
    Aber jeder der einen Führerschein besitzt, und das sind nicht wenige E-Radler, sollte wissen was es bedeutet, die Motorleistung illegal zu steigern.

    Klar sollte das die Polizei tun, aber die sind teilweise unterbesetzt und geben sich mit solche Dingen gar nicht ab.


    Aber noch etwas anderes: Beim E-Rad erkennt man die Liebe des Deutschen zu motorisierten Fahrzeugen. Ich stelle mal die Behauptung auf, dass nicht wenige Besitzer eines E-Bikes niemals ein normales Rad für über 1000 Euro kaufen würden. Aber hat das Gefährt einen Motor, dann gibt man gern 3000 Euro dafür aus. So jedenfalls mein Eindruck.

  14. #134
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    35
    Entschuldigung für meinen späten Einwurf;
    Nochmal zu bigfoots Berechnungen:
    Bei Nutzung eines Rades würde ich unter den vorgegebenen Bedingungen in der Regel auch nur zweimal am Tag duschen, bei einem e-Bike aber mindestens einmal am Tag. Der Eletroenergieverbrauch sieht dann so aus: Rad 33 Wh, e-Bike 34,5 Wh.
    Die Verquickung mit der CO²-Bilanz ist totaler Quatsch.
    Dies würde bedeuten, dass der (aktive) Mensch allein durch sein Leben schon die CO²-Bilanz verschlechtert. Extrem ausgedrückt: Die Tötung eines Menschen ( insbes. Radsportlers) ist gut für die CO²-Bilanz.

  15. #135
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    9.750
    Blog-Einträge
    25
    Zitat Zitat von rala2 Beitrag anzeigen
    Entschuldigung für meinen späten Einwurf;
    Nochmal zu bigfoots Berechnungen:
    Bei Nutzung eines Rades würde ich unter den vorgegebenen Bedingungen in der Regel auch nur zweimal am Tag duschen, bei einem e-Bike aber mindestens einmal am Tag. Der Eletroenergieverbrauch sieht dann so aus: Rad 33 Wh, e-Bike 34,5 Wh.
    Die Verquickung mit der CO²-Bilanz ist totaler Quatsch.
    Dies würde bedeuten, dass der (aktive) Mensch allein durch sein Leben schon die CO²-Bilanz verschlechtert. Extrem ausgedrückt: Die Tötung eines Menschen ( insbes. Radsportlers) ist gut für die CO²-Bilanz.
    Du hast in beiden Aussagen fast recht, beim Duschen kann man sagen, dass eigentlich nur das abendliche Duschen dazu kommt,(was aber dann immer noch 33/2 = 16,5 Whkm und nicht 34, 5 beim E-bike bedeutet )
    aber Du siehst in der zweiten Tabelle, wo das Duschen weggelassen wurde, dass es auf das Duschen nicht ankommt.

    Damit kommen wir zum Kern des Problems, nämlich der Ernährung.

    Es ist leider so, die Produktion unserer Nahrungsmittel, insbesondere der Fleischproduktion, ist mit ganz erheblichen klimaschädlichen Gasen verbunden und diese sind umso größer, je mehr Menschen es gibt und umso mehr sie essen...
    Geändert von big-foot (11.08.2018 um 09:12 Uhr)
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  16. #136
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    9.750
    Blog-Einträge
    25
    Hier mal ein Vergleich USA und D


    https://www.stuttgarter-zeitung.de/i...31636b8de.html


    Und nicht zu viel im Kopf rechnen, heute scheint wieder die Sonne, das macht der Rechner mit Ökostrom besser
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  17. #137
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.166
    Zitat Zitat von rala2 Beitrag anzeigen
    Entschuldigung für meinen späten Einwurf;
    Nochmal zu bigfoots Berechnungen:
    Bei Nutzung eines Rades würde ich unter den vorgegebenen Bedingungen in der Regel auch nur zweimal am Tag duschen, bei einem e-Bike aber mindestens einmal am Tag. Der Eletroenergieverbrauch sieht dann so aus: Rad 33 Wh, e-Bike 34,5 Wh.
    Die Verquickung mit der CO²-Bilanz ist totaler Quatsch.
    Dies würde bedeuten, dass der (aktive) Mensch allein durch sein Leben schon die CO²-Bilanz verschlechtert. Extrem ausgedrückt: Die Tötung eines Menschen ( insbes. Radsportlers) ist gut für die CO²-Bilanz.

    Hört auf Euch für die ganze Welt verantwortlich zu fühlen.

    Wenn man das weiterdenkt kommt man auf Überbevölkerung.

    Isso. PAL.
    Geändert von Thunderbolt (11.08.2018 um 10:00 Uhr)

  18. #138
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    9.750
    Blog-Einträge
    25
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen

    Isso. PAL.
    Richtig, PAL sollte man aber erläutern, ist nicht jedem geläufig.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsumsatz
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  19. #139
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Fribourg
    Beiträge
    16.225
    PAL ist doch ein Problem Anderer Leute - hab ich zumindest in "Per Anhalter durch die Galaxis" gelernt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •