Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    687

    Knie entzündet durch Überlastung - Mobilisierung der Sportmuffel

    Seit dem 1. Advent laboriere ich an einem Kniegelenkerguss, der sehr wahrscheinlich durch eine bei kalten Temperaturen und Nässe zu langen Trainingseinheit auf ungewohnten Bike kommt. Ich war anfangs durch erträgliche Schmerzen an der Knieaußenseite beim Kurbeln, Gehen usw. gehandicapt. Kühlen und Ruhe brachte dann Besserung. Der Chirurg hat über Ultraschall Gelenkerguss oberhalb des Kniegelenks festgestellt, der bei der Nachkontrolle auch etwas zurückgegangen ist. Die Sache ist in den letzten Wochen auch gefühlt besser geworden. Keine Schmerzen beim Gehen und Kurbeln, allerdings noch ein Druckgefühl.

    Arzt sagt weiter Leben eines Sportmuffel und Abwarten bis alles weg ist. Habe aber auch gelesen, gehört das Mobilisation durch leichte Bewegungen (Rolle ganz locker) gut ist, um den Erguss loszuwerden.

    Habt Ihr nützliche Erfahrungen ?
    Ich würde gern Leiern … !
    www.petzracing.de

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.365
    Bewegung unbedingt weiter fortsetzen, aber dabei noch mehr unbedingt genau auf seinen Körper hören und bis zur deutlichen Besserung sich nur so bewegen, das das eigene Körper Gefühl positiv ist bezüglich dieser Knie Schmerzen.

    Ein relativ gesunder Körper hat immense Fähigkeiten der eigenen Heilung, nur musst Du ihm das Verständnis, die Gelegenheit und auch die Gedult geben.

    Keine Bewegung halte ich für einen sehr falschen Weg ( der leider von vielen Ärtzen so empfohlen wird ) zumindest bei solchen Problemen.

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    932
    Weihrauch! Salbe oder Kapseln, oder beides. Hat mir schon oft die Leidenszeit verkürzt.

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    687
    Danke Euch beiden. Das mit dem Weihrauch kenn ich nicht.
    War vorhin auf der Rolle, keine Schmerzen. Eigentlich läuft es, vielleicht nur Placeboeffekt.
    www.petzracing.de

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    2.113
    Mobilisieren ist wahrscheinlich die richtige Taktik. Ich hatte das gleiche Problem und Schuld waren verkürzte Muskulatur und feste Faszien. Mach mal einen Test. Wenn du dich auf den Boden kniest, kannst du dich dann auf den Fersen absetzen? Ich schätze nein. Die Oberschenkelmuskulatur wird das wahrscheinlich nicht zulassen. Dein dickes Knie kommt dann wohl von einer Verhärtung der Außenfaszie (Abduktor) die den Schleimbeutel am Knie reizt. Nachdem ein Physio mir die frei gemacht hat (hat höllisch weh getan) wurde das Knie schnell dünner. Eigenbehandlung geht mit Blackroll (tut auch erstmal höllisch weh). Überall wo die Strukturen hart sind, weich drücken. Kleiner Tipp, insbesondere bei Neigung zu Krampfadern, immer zum Herzen hin rollen und gaaaaanz langsam. Anleitungen gibt es im Internet.
    Gute Besserung
    Seat Shifter, der nach Monaten wieder auf den Fersen sitzen kann.
    P.S.: bei ignorieren droht auf Dauer Arthrose
    Geändert von seat shifter (05.01.2019 um 23:55 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    3
    Ajajajajj man darf es aber auch nicht beim Dehnen übertreiben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •