Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    598

    Paris-Brest-Paris 2019

    2019 ist wieder ein PBP-Jahr! Soweit ich gesehen habe existiert in diesem Forum dazu noch kein Thread(?).
    Die wesentlichen Infos stehen auf der offiziellen HP, wenngleich teils nur in Französisch:
    http://www.paris-brest-paris.org/ind...eil&page=edito

    Wollte in die Runde höre, ob der Run auf die Langstrecke weiter ungebrochen, oder der Reiz verflogen ist.
    Da ich im letzten Jahr nur ein 600er Brevet gefahren bin, kann ich mich erst ab 28.01.19 (vor-)registrieren.
    So positiv der neue Startort in Bezug auf den Verkehr ist, wird es schwieriger werden in der Nacht vor dem Start eine (bezahlbare) Unterkunft zu finden.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    282
    jupp, viele Hotells sind ja jetzt schon ausgebucht. Die plätze werden weggehen wie warme Semmeln. Melde mich am 14.01. an und plane nach 2015 wieder dabei zu sein.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Neckartal
    Beiträge
    1.316

    Qualifikation für PBP

    Hi ihr beiden,
    das ist immer noch einer meiner Träume ... er weiß, vielleicht werde ich es 2023 schaffen
    Aber wie ist das mit der Anmedlung? Ich dachte, daß ich im selben Jahr des PBP 200km, 300km, 400km und 600km für die Anmeldung fahren und bestehen muß. Ist das so?

    Gruß,
    Lemone
    Ronde van Vlaanderen 2018
    Paris-Roubaix 2015
    Liege-Bastogne-Liege 2014
    Amstel Gold Race 2013

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    282
    Stimmt, deswegen startet am 14.01 auch nur die Voranmeldung. Für alle die nen 1000er brevet oder länger 2018 gefahren sind. Danach für alle, die nen 600er gefahren sind usw. Voraussetzung für die entgültige Reservierung eines platzes ist eine komplette Serie 2019, aber ohne 1000er. Diese muss (glaube ich) bis Anfang Juli absolviert sein.

    Bg

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    598
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PBP219.jpg 
Hits:	124 
Größe:	115,4 KB 
ID:	667973

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    282
    BTW, ich bin ja Schwede und habe mir 2015 2 PBP Sverige gekauft um eins evtl. mit jemandem zu tauschen. Dieses zweite liegt bei mir immer noch neu und unbenutzt herum. Falls jemand ein neu(wertiges) PBP Deutschland Trikot hat und tauschen möchte, pm. Größe m, bin 1.81 kurz.

    Bg

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    175
    Blog-Einträge
    1

    Ich würde auch gern

    Hallo!
    Ich würde auch gern mitfahren bin aber skeptisch, ob ich einen Startplatz bekomme. Mir ist zu spät aufgefallen, dass man durch eine Teilnahme an einem Brevet im Jahr 2018 seine Chancen für PBP 2019 verbessern kann. Die letzte mögliche Gelegenheit war ein 1000km-Brevet in Rumänien im November. Trotz rumänischer Schwiegertochter und sehr schönem Land wollte ich mir das nicht antun angesichts der vielen freilaufenden teils großen Hunde in dem Land. Ich hoffe, es klappt trotzdem.
    Winfried

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2016
    Ort
    Usingen
    Beiträge
    320
    Dachte ich auch.

    Meiner Meinung muss man im Jahr davor 200-300-400-600 gefahren sein.

    Und im Jahr von PBP noch einmal das gleiche Programm.

    Sehr aufwändig und abschreckend.

    Deshalb fahre ich nur Trondheim-Oslo und MSR300

    Zitat Zitat von verfholger Beitrag anzeigen
    Stimmt, deswegen startet am 14.01 auch nur die Voranmeldung. Für alle die nen 1000er brevet oder länger 2018 gefahren sind. Danach für alle, die nen 600er gefahren sind usw. Voraussetzung für die entgültige Reservierung eines platzes ist eine komplette Serie 2019, aber ohne 1000er. Diese muss (glaube ich) bis Anfang Juli absolviert sein.

    Bg

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    725
    Zitat Zitat von Rad_Thom Beitrag anzeigen
    Dachte ich auch.

    Meiner Meinung muss man im Jahr davor 200-300-400-600 gefahren sein.

    Und im Jahr von PBP noch einmal das gleiche Programm.

    Sehr aufwändig und abschreckend.

    Deshalb fahre ich nur Trondheim-Oslo und MSR300
    Der Termin für die Vorregistrierung richtet sich nach dem längsten Brevet, den man im Vorjahr gefahren ist. Je länger dieser war, desto früher kann man registrieren. Genaue Termine stehen auf der offiziellen Homepage. Eine ganze Serie zu fahren, ist erst in diesem Jahr notwendig, um sich zu qualifizieren. remo
    Ich bin auch schon wieder am Überlegen,wo ich dieses Jahr mitfahren soll. Von PBP träume ich schon länger, Mailand-San Remo ist schon fix, Trondheim-Oslo bin ich schon gefahren. Das werde ich nie vergessen.
    2007: Dreiländergiro, Ötztaler
    2008: Samsonman, Maratona Dolomites, Ötztaler
    2009: Ötztaler
    2010: Trondheim-Oslo, Race-Across-Styria, Ötztaler

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.807
    Zitat Zitat von Rad_Thom Beitrag anzeigen
    Dachte ich auch.

    Meiner Meinung muss man im Jahr davor 200-300-400-600 gefahren sein.

    Und im Jahr von PBP noch einmal das gleiche Programm.

    Sehr aufwändig und abschreckend.

    Deshalb fahre ich nur Trondheim-Oslo und MSR300

    Was ist an langem Radfahren auf unbekannten, meist schönen und einsamen Strecken oft mit netten Menschen, die genau auch das Interesse mit dir teilen, abschreckend Zumal, wie du gelesen hast, dein Wissen nicht vollständig war. Ich fahre ein 600er pro Jahr und in diesem Jahr eben ein paar mehr organisierte Strecken
    Bei T-O finde ich persönlich schade, dass es kein Rundkurs ist, weil dadurch wird es logistisch aufwendiger oder teuer.

    LG H20

  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2016
    Ort
    Usingen
    Beiträge
    320
    Das sollte nicht zu negativ gesehen werden.

    Persönlich schreckt mich ab, dass im Jahr wo man PBP macht, die komplette Serie als Brevet gefahren werden muss.

    Nicht wegen der Strecken, sondern wegen der 4 mehr oder weniger fixen Termine.

    Natürlich muss man die Strecken schaffen aber z.B. 200, 300 oder 400 Kilometer kann ich auch an jeden anderen freien Tag fahren und muss mich nicht an die Termine der Brevets halten.

    Und ich liege doch nicht falsch, wenn ich davon ausgehe, dass die Teilnahme im Jahr vor PBP an möglichst vielen, langen Brevets die die Chancen erhöhen teilnehmen zu dürfen.

    Trondheim-Oslo ist natürlich viel kürzer und aufwendiger bzw. von der Strecke eher einfacher zu schaffen als 1200 Kilometer. Aber da meldet man sich einfach an und fertig.

    Zitat Zitat von H2O Beitrag anzeigen
    Was ist an langem Radfahren auf unbekannten, meist schönen und einsamen Strecken oft mit netten Menschen, die genau auch das Interesse mit dir teilen, abschreckend Zumal, wie du gelesen hast, dein Wissen nicht vollständig war. Ich fahre ein 600er pro Jahr und in diesem Jahr eben ein paar mehr organisierte Strecken
    Bei T-O finde ich persönlich schade, dass es kein Rundkurs ist, weil dadurch wird es logistisch aufwendiger oder teuer.

    LG H20

  12. #12
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.807
    Zitat Zitat von Rad_Thom Beitrag anzeigen
    Das sollte nicht zu negativ gesehen werden.


    Und ich liege doch nicht falsch, wenn ich davon ausgehe, dass die Teilnahme im Jahr vor PBP an möglichst vielen, langen Brevets die die Chancen erhöhen teilnehmen zu dürfen.
    War auch von mir nur eine Nachfrage.

    Du liegst falsch.
    Egal wie viele 400er du gefahren bist, dies zählt nur als einer und wenn du einen 600er gefahren bist, dann ist es egal wie viele 600, 400, 300er, 200 du gefahren bist. Es zählt quasi immer nur das Erreichen einer Stufe (Qualität), nicht deren Anzahl (Quantität).

    Ich habe in 18 "nur" einen 600er gefahren und darf mich deshalb früher anmelden, als jemand, der in 18 einen 200er, 300er und wegen mir fünf 400er gefahren ist.

    Wenn du mit "Chance" allerdings meinst, die Wahrscheinlichkeit vergrößern, diese Strecke physisch zu schaffen, dann gebe ich dir Recht!

    LG aus Göttingen
    Geändert von H2O (10.01.2019 um 14:43 Uhr)

  13. #13
    Registriert seit
    Oct 2016
    Ort
    Usingen
    Beiträge
    320
    OK danke,

    das ist mir neu.

    Hätte ich vielleicht schon im letzten Jahr wissen müssen.

    Gruß
    Thomas

  14. #14
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    282
    Also das klingt jetzt fast so, als ob man nen 600er braucht, um sich anzumelden. Ein Freund ist 2011 und 2015 als längstens nen 200er gefahren und trotzdem in startblock 3 gelandet. Die Plätze dort dürften doch recht so begehrt sein. Will sagen dass selbst ohne eine brevet Teilnahme 2018 sind die chancen nicht schlecht, nen Startplatz zu bekommen. Erfahrungen mit solch langen Distanzen sollte man evtl. schon haben.

  15. #15
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    282
    Edit: zur Verdeutlichung, in dem Jahr davor ist der typ nen 200er max geradelt. (und plant dieses jahr die vierte Teilnahme, respekt!)

  16. #16
    Registriert seit
    Oct 2016
    Ort
    Usingen
    Beiträge
    320
    Zitat Zitat von verfholger Beitrag anzeigen
    Also das klingt jetzt fast so, als ob man nen 600er braucht, um sich anzumelden. Ein Freund ist 2011 und 2015 als längstens nen 200er gefahren und trotzdem in startblock 3 gelandet. Die Plätze dort dürften doch recht so begehrt sein. Will sagen dass selbst ohne eine brevet Teilnahme 2018 sind die chancen nicht schlecht, nen Startplatz zu bekommen. Erfahrungen mit solch langen Distanzen sollte man evtl. schon haben.
    Nun ja eigentlich schade, da ich mich jetzt für Trondheim angemeldet habe.

    Aber vielleicht beim nächsten Mal.

    Das mit den Erfahrungen stimmt. Und grundsätzlich ist es bei PBP besser geregelt als bei einem Ironman.

  17. #17
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.807
    Zitat Zitat von verfholger Beitrag anzeigen
    Also das klingt jetzt fast so, als ob man nen 600er braucht, um sich anzumelden. Ein Freund ist 2011 und 2015 als längstens nen 200er gefahren und trotzdem in startblock 3 gelandet. Die Plätze dort dürften doch recht so begehrt sein. Will sagen dass selbst ohne eine brevet Teilnahme 2018 sind die chancen nicht schlecht, nen Startplatz zu bekommen. Erfahrungen mit solch langen Distanzen sollte man evtl. schon haben.
    Dieses Jahr scheint der Änderung größer zu sein, siehe die Zahlen im Schwesterforum, wohl auch auf Facebook.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •