Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 52
  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    6.405

    Dryfluid Bike i like it

    Was soll ich sagen bin hin und weg. Hatte neue Kette und Kettenblätter drauf und dachte ich nutz mal die Gelegenheit .
    Kette mit zewa mehrfach durchlaufen lassen damit noch Öl äußerlich weggeht . Dann wie bei bikeboard das Zeug auf die Kette geschmiert und einwirken lassen . Antrieb läuft super und vor allem bleibt es sehr lang sauber . Hab bisher nach 500 km Kette durch ein trockenenes Tuch laufen lassen und etwas nachgeschmiert. Mehr km ohne hab ich mich noch nicht getraut ;-)

    Denke ich brauch im Jahr 1Flasche bei 10000 km Max 1,5. Fragen gerne hierher .

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    2.524
    Finde ich auch ganz gut.
    Das CS Ufo Drip ist dafür der größte Dreck.
    Aero is always on!

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.410
    @Gosy
    Schmierst du das DryFluid ebenfalls auf die kompletten Kettenglieder, während du Rückwärts kurbelst,
    statt nur etwas auf die Rollen zu geben?

    Bei dem Preis, möchte man doch sicher ungern, die Hälfte wieder abwischen ...
    Geändert von cadoham (19.05.2019 um 22:48 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    6.405
    Zitat Zitat von cadoham Beitrag anzeigen
    @Gosy
    Schmierst du das DryFluid ebenfalls auf die kompletten Kettenglieder, während du Rückwärts kurbelst,
    statt nur etwas auf die Rollen zu geben?

    Bei dem Preis, möchte man dich sicher ungern, die Hälfte wieder abwischen ...
    Ja komplett wie auf dem Video . Das verdunstet gut . Fliegt auch nix runter. Wisch nur das kleinste Ritzel ab am Morgen.
    Der Preis ist mir die Sauberkeit echt wert.

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    6.405
    Zitat Zitat von Dr.Hannibal Beitrag anzeigen
    Finde ich auch ganz gut.
    Das CS Ufo Drip ist dafür der größte Dreck.
    Wollte ich erst testen aber 50 Euro im Angebot ne

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    129
    Top Schmierstoff. Noch besser ists wenn man die Kette in Waschbenzin einlegt und gründlicher entfettet, dann klebt das DryFluid nicht an Ölresten fest sondern nur an der Kette.

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.410
    Es wird einen Grund geben, warum der Hersteller keine komplette Entfettung der Kette empiehlt,
    sondern erst das Fahren der Werksschmierung, vor der ersten Anwendung.

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    6.405
    Wusste doch das es hier jeder heimlich fährt

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    2.546
    Eine neue Kette ist dermaßen vorgefettet, dass du die ersten 500km vermutlich mehr den Effekt der Vorschmierung, als den des Wunderschmierstoffs spüren wirst.
    Burned out from exhaustion, buried in the hail, poisoned in the bushes, blown out on the trail

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    6.405
    Zitat Zitat von Cleat Commander Beitrag anzeigen
    Eine neue Kette ist dermaßen vorgefettet, dass du die ersten 500km vermutlich mehr den Effekt der Vorschmierung, als den des Wunderschmierstoffs spüren wirst.
    Die beiden wurde ordentlich geputzt vor dem montieren. Klar ist noch Schmierung da aber ohne hätte ich die Kette gehört .
    Ich find es wunderbar .

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    12.009
    Zitat Zitat von Gosy Beitrag anzeigen
    Die beiden wurde ordentlich geputzt vor dem montieren. Klar ist noch Schmierung da aber ohne hätte ich die Kette gehört .
    Ich find es wunderbar .
    So ein quatsch Gerade bei 500Km.

  12. #12
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    2.546
    Zitat Zitat von Gosy Beitrag anzeigen
    Die beiden wurde ordentlich geputzt vor dem montieren. Klar ist noch Schmierung da aber ohne hätte ich die Kette gehört .
    Ich find es wunderbar .
    Indem du die Kette durch Zewa laufen lässt putzt du sie äußerlich, also das was man ohnehin macht. Die Schmierung entfernst du damit nicht.
    Burned out from exhaustion, buried in the hail, poisoned in the bushes, blown out on the trail

  13. #13
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    9.716
    +1
    Und ja, 500km sind was sehr wenig, zumal was Dauerhaltbarkeit, Entfernbarkeit wenn dreckig geworden usw. angeht.

  14. #14
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Gosy Beitrag anzeigen
    Die beiden wurde ordentlich geputzt vor dem montieren. Klar ist noch Schmierung da aber ohne hätte ich die Kette gehört .
    Ich find es wunderbar .
    Du hörst die Kette nicht, auch wen sie richtig entfettet ist, wenn genügend Dry fluid drauf ist. Das heisst dann am Anfang ein oder zwei mal nachschmieren, die Kette durch einen sauberen Lappen laufen lassen, fertig.
    Ausserdem, Waschbenzin greift meiner Erfahrung nach diese spezielle Oberflächenbeschichtung von Dura-Ace Ketten nicht an. Sehr aggressive Entfetter schon, und dann fühlt sich die Kette auch irgendwie "trocken" an und muss mit mehr Dry Fluid behandelt werden.
    Ich bin den letzten Regen-Ötzi mit DryFluid gefahren und die Kette hat definitv nicht gequietscht, bzw ist es relativ resistent gegen Regen. Das Zeug ist auch auf dem Winter/Gravelbike im Einsatz. Problematisch wurde es bis jetzt nur Off-Road mit viel feinem Sand und Staub, da hat die Kette am Ende gequietscht.

  15. #15
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.571
    Habe Dryfluid nicht fürs Rad benutzt, sondern für die mechanisch beweglichen Teile von meinem Modellhubschrauber, wurde in der Szene auch gehypt. Schmiert ganz gut und zieht kein Dreck. Nur verflüchtigt sich das Lösungsmittel in der Flasche wenn diese länger steht und irgendwann ist dann nur noch das weiße, trockene Gleitmittel in der Flasche.
    Geändert von Take5 (20.05.2019 um 11:02 Uhr)

  16. #16
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    6.405
    Zitat Zitat von Cleat Commander Beitrag anzeigen
    Indem du die Kette durch Zewa laufen lässt putzt du sie äußerlich, also das was man ohnehin macht. Die Schmierung entfernst du damit nicht.
    Die erst hab ich mit Waschbenzin sauber gemacht aber auch nicht total . Teste es doch einfach statt zu raten ;-)

  17. #17
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    6.405
    Zitat Zitat von avis Beitrag anzeigen
    +1
    Und ja, 500km sind was sehr wenig, zumal was Dauerhaltbarkeit, Entfernbarkeit wenn dreckig geworden usw. angeht.
    Ich bin durch Regen , Feldwege gefahren und hab einfach einen Vergleich gesehen wie meine Kette sonst aussieht. Es zieht wirklich kaum dreck. Nutze auch keinen kettenreiniger mehr sonst nur trockenenen Lappen.

  18. #18
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    9.716
    Kann ja auch sein, dass das Zeug gut ist, aber ich hatte mit Trockenschmierstoffen den ersten hunderten Km auch immer ein Aha-Erlebnis, wie wenig dreckig die Ketten aussahen, aber irgendwann, wenn auch langsamer, werden sie halt auch dreckig.
    Da fand ich es dann ausgesprochen schwierig den zähen Wachs wieder ab zukriegen, weswegen, ich wieder davon weg bin.

  19. #19
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    Ösiland
    Beiträge
    3.516
    Ich verwende Dryfluid seit Jahren und bin begeistert, man sollte sich nur bewusst sein, dass das Dryfluid viel weniger Korrosionsschutz hat wie herkömmliches Kettenöl, für Regenfahrten reicht es aus, aber für salznasse Straßen ist es nicht geeignet.

    Den Preis wiederum sehe ich in dem Fall recht entspannt, es ist ja sehr sparsam beim Auftragen und die Intervalle der Anwendung sind extrem lange.

  20. #20
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von kapi Beitrag anzeigen
    Ich verwende Dryfluid seit Jahren und bin begeistert, man sollte sich nur bewusst sein, dass das Dryfluid viel weniger Korrosionsschutz hat wie herkömmliches Kettenöl, für Regenfahrten reicht es aus, aber für salznasse Straßen ist es nicht geeignet.

    Den Preis wiederum sehe ich in dem Fall recht entspannt, es ist ja sehr sparsam beim Auftragen und die Intervalle der Anwendung sind extrem lange.
    Deswegen habe ich diesen Winter einen geradezu peniblen Antriebs-Putzdrang entwickelt

    Falls das Zeug mal etwas hartnäckiger an der Kette klebt einfach Waschbenizin/Degreaser auf einen Lappen, Kette durchziehen, und das Ding ist fast komplett sauber. Wenn man das regelmässig macht dann kleben auch weniger Rückstände auf der Kassette und Kettenblättern. Gelegentlich gehe ich auch mit mehr Entfetter ran, vor allem wenn das Wetter ne Weile richtig schlecht war.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •