Seite 13 von 50 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 985
  1. #241
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Graz
    Beiträge
    17.430
    Zitat Zitat von Sigi Sommer Beitrag anzeigen
    Jo, hier werden vorrangig billige Klischees einer angeblich verblödeten Jugend bedient.
    Die schreibt hier ja so gut wie nicht.
    Es werden doch vielmehr Klischees alter Männer bedient 😂

  2. #242
    Registriert seit
    Jul 2019
    Ort
    Nordstadt
    Beiträge
    1.343
    Wie war das? Ignoranz ist ein Privileg des Alters - oder so ähnlich.

  3. #243
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    7.741
    Wenn unsere Eltern damals Internet gehabt hätten: Hätte es da nicht genau so einen Thread gegeben?

    Ich meine, der Thread hier ist sehr amüsant , aber Generationskonflikte sind doch Teil des Ganzen. Wäre ansonsten ja auch langweilig - so wie stundenlanges GA1

  4. #244
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Euro District Franconia
    Beiträge
    15.628
    Zitat Zitat von Indurey Beitrag anzeigen
    Wie war das? Ignoranz ist ein Privileg des Alters - oder so ähnlich.
    Korrekt heißt es: Stuhlgang ist der Sex des Alters.
    Once I saw the river clean

  5. #245
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    14.322
    Btw Sendung auf Arte passt gerade gut
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  6. #246
    Registriert seit
    Jul 2019
    Ort
    Nordstadt
    Beiträge
    1.343
    Zitat Zitat von big-foot Beitrag anzeigen
    Btw Sendung auf Arte passt gerade gut
    ja, schon interessant, wie subtil das Diskursive unbemerkt die Gehirnwindungen durchdringt, wenn die kritische Analystin der Wirkung von Propaganda sagt:"Als Frau weiß ich ..."

  7. #247
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    24.818
    Zitat Zitat von *cl* Beitrag anzeigen
    Ich meine, der Thread hier ist sehr amüsant
    Finde ich nicht. Verunglimpfung, Verleumdung, lächerlich machen, garniert mit reichlich brauner Soße - kann ich nichts amüsantes dran finden.
    E-Bikes sind toll! Immer! Alle!

  8. #248
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von elmar Beitrag anzeigen
    Was will uns der Autor damit sagen ?
    Dass jeder seines Glückes Schmied ist und wenn ihm sein Job und seine Angestellten nicht gefallen, kann er sich auch eine andere Arbeit suchen.

    Erinnert mich an manche Beamte oder Industrieleute, bei denen man immer das Gefühl hat sie wären in Leibeigenschaft.

  9. #249
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3.587
    Zitat Zitat von chacca lacca Beitrag anzeigen
    bzw was hat sie zu viel?

    gerade über diesen Post gestolpert:


    z.Zt. bin ich echt entsetzt, was unsere Jugend betrifft.

    zum einen der User F94, der hier alle bzw viele in den Wahnsinn treibt, durch seine Eigenart, alles auf die äusseren Umstände zu schieben

    zum anderen, da mein Sohn (25) des Öfteren ähnliche Allüren an den Tag legt, Termine gern mal platzen lässt,
    oder einfach so mal wieder auf dem Schlauch steht. Oder einfach so mal eben den Aufhebungsvertrag seines Ausbildungsvertrages unterschreibt.

    oder dieser junge Mann, mit dem ich jetzt bereits mehrere Termine zwecks Autoverkaufs hatte, welche er alle wieder platzen liess, teils ohne bescheid zu geben. Letzter Termin wäre gestern abend um 18Uhr gewesen. Nachricht kam um 21:35: er käme just aus dem Krankenhaus, er wäre Onkel geworden.....


    stehen die alle unter Drogen oder sind netflix und Co an dieser Alltagsuntauglichkeit schuld?
    Oder weil es diese Generation ist, wo die Eltern anfingen zu helikoptern?
    Wir waren doch damals anders, oder?



    sowas hat nichts mit Jugend zu tun.....


    Thread kann weg

  10. #250
    Registriert seit
    Apr 2008
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    710
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen
    Dass jeder seines Glückes Schmied ist und wenn ihm sein Job und seine Angestellten nicht gefallen, kann er sich auch eine andere Arbeit suchen.

    Erinnert mich an manche Beamte oder Industrieleute, bei denen man immer das Gefühl hat sie wären in Leibeigenschaft.
    Für manche scheint das Leben wirklich einfach zu sein

  11. #251
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    50.255
    Zitat Zitat von goldstar Beitrag anzeigen
    Thread kann weg
    Ich hab zumindest wieder gesehen, wie effektiv man sich in den Blasen bei Facebook und Co. das letzte bisschen Resthirn wegempören kann.

    Unserer Jugend fehlt gar nichts. Der älteren Generation hingegen eine Menge.
    "Ich schaute vom Affen zum Menschen und vom Menschen zum Affen und konnte kaum sagen, wer was ist."

  12. #252
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    7.914
    Zitat Zitat von Abstrampler Beitrag anzeigen
    Ich hab zumindest wieder gesehen, wie effektiv man sich in den Blasen bei Facebook und Co. das letzte bisschen Resthirn wegempören kann.

    Unserer Jugend fehlt gar nichts. Der älteren Generation hingegen eine Menge.
    Da liegst du falsch . Den alten geht es so gut wie lange nicht aber nicht allen ebenso bei der Jugend .

  13. #253
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Tschib-Halku-Ma
    Beiträge
    25.697
    Ich denke, das Materielle hat der Strampler nicht gemeint.
    Ich bin das Bit. | Ich bin das Byte. | Ich bin das Internet.

  14. #254
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    50.255
    Zitat Zitat von fassa Beitrag anzeigen
    Ich denke, das Materielle hat der Strampler nicht gemeint.
    Da denkst Du richtig.
    "Ich schaute vom Affen zum Menschen und vom Menschen zum Affen und konnte kaum sagen, wer was ist."

  15. #255
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    An der Grenze
    Beiträge
    10.889
    Wenn ich das hier so lese würde ich mal schätzen das alle Beteiligten hier mindestens 40 Jahre alt sind. Mich würde die Meinung eines Jugendlichen hier im Faden mal interessieren. Glaube aber so ein "Forum" ist nichts für die...

    Jedenfals frage ich mich was die jungen Leute so antreibt. Was sind ihre Ziele? Die Welt zu retten hatten wir ja vor 40 Jahren schon vor. Kann mich noch an die ganzen hitzigen Debatten im Deutschuntericht erinnern. Pro und Contra Atomkraft usw. Außer das es ständig einen Klimagipfel gibt wo Ziele gesteckt werden die keiner einhält ist nicht viel passiert.

    Ich glaube es waren schweizer Wissenschaftler die vor kurzem die These aufgestellt hatte, dass wir immer noch in der Lage sind die globale Klimakatastrophe abzuwenden. Wir müssten nur den Bestand an Wäldern weltweit um 50% erhöhen. Das nenne ich mal ein Ziel. Aber stattdessen bewegen wir uns wie Lemminge auf den Abgrund zu, unfähig zu handeln. Wir regen uns ja über nichts mehr auf. Das kann ich bis ins kleinste runterbrechen. Beispielsweise unsere Betriebsversammlungen. Ständig werden in der Belegschaft Probleme diskutiert, wenn die Betriebsleitung dann mal darum bittet offen Sachen anzusprechen macht keiner den Mund auf. Nach der Versammlung geht dann das Gemurmel weiter.

    Wenn ich noch jünger wäre würde ich an dieser ganzen Perspektivlosigkeit schier verzweifeln.

  16. #256
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    12,6km zum Kalchi Kreisel
    Beiträge
    1.467
    Zitat Zitat von schaule Beitrag anzeigen
    Wir müssten nur den Bestand an Wäldern weltweit um 50% erhöhen. Das nenne ich mal ein Ziel.
    Selbst das schiebt auch nur maximal eine Baumgeneration auf, es sei denn jemand macht sich die Mühe und vergräbt sie dort wo wir ihre Urahnen in Form von Kohle und Öl ausgegraben haben

    (leider ist Bäume eingraben sehr viel schwieriger als Öl ausgraben - aber egal, solange man über die verkommene Jugend meckern kann und die Rente sicher ist scheint für einen sehr lauten Teil der Bevölkerung ja alles in Ordnung zu sein)

  17. #257
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.589
    Egal ob jung oder alt, die Mehrheit möchte nicht ihren Lebensstandard reduzieren und Luxus aufgeben, daher passiert auch nichts.

    Ich lebe z.B. in einer 20qm Wohnung, obwohl ich als Architekt wesentlich großzügigerer wohnen könnte, dafür habe ich eine wunderbare Aussicht. Selbst eine gute Bekannte die sehr nachhaltig lebt meinte, dass wäre unter meinem Niveau.
    In Urlaub geflogen bin ich mit 51 Jahren genau zweimal weil die Partnerin das wollte. Persönlich mache ich nur Radreisen.
    Mein Auto ist ein alter Peugeot 206, wenn ich diesen benutzen möchte muss ich meist die Batterie vorher laden, weil diese von der langen Standzeit leer ist.
    Neben meinen Hobbys ist mein zusätzlicher Spaß dank meiner ersten Ausbildung defekte Elektrogeräte und auch mechanische Defekte zu reparieren, dafür habe ich z.B. auch einen 3D Drucker

    Ich betrieb dies zunächst nicht primär wegen der Nachhaltigkeit, sondern weil für mich Reduktion eine große Freiheit darstellt.
    Am liebsten wäre es mir mein Leben würde in 5 Kisten passen, scheitert allerdings an meinem Hifihobby auf das ich nicht verzichten kann, da mir Musik und Klang wichtig ist.

    Auf breiter Front versteht das niemand und auch klar, so geht das auch nur alleine.

    Allerdings ist mit meinem Lebensmodell über das Feedback des Umfeldes deutlich zu sprüren wie die Gesellschaft tickt, da steht der Besitz und Konsum doch im Vordergrund und es wird sich auch darüber definiert. Dies ist alles andere als nachhaltig.

    Gleiches ist ja auch hier zu beobachten. Eine 105er geht ja überhaupt nicht wenns toll sein soll, obwohl die Gruppe mittlerweile nicht viel schwerer ist als eine Ultegra, genauso gut schaltet und dazu ganz in schwarz noch besser aussieht.

    Der stärkere gewinnt und überlebt ist aber so stark in uns verankert, dass sich dies auf alle Lebensbereiche auswirkt und dies zu ändern halte ich für so gut wie unmöglich. Es wird immer Leute geben die das ausnutzen und ihren Vorteil daraus ziehen. Und leider sind genau die meist auch in Führungspositionen, sonst wären sie nicht da.
    Geändert von Take5 (11.09.2019 um 11:45 Uhr)

  18. #258
    Registriert seit
    Jan 2015
    Ort
    Kölner Süden
    Beiträge
    1.214
    Zitat Zitat von schaule Beitrag anzeigen
    Wenn ich das hier so lese würde ich mal schätzen das alle Beteiligten hier mindestens 40 Jahre alt sind. Mich würde die Meinung eines Jugendlichen hier im Faden mal interessieren. Glaube aber so ein "Forum" ist nichts für die...

    Jedenfals frage ich mich was die jungen Leute so antreibt. Was sind ihre Ziele? Die Welt zu retten hatten wir ja vor 40 Jahren schon vor. Kann mich noch an die ganzen hitzigen Debatten im Deutschuntericht erinnern. Pro und Contra Atomkraft usw. Außer das es ständig einen Klimagipfel gibt wo Ziele gesteckt werden die keiner einhält ist nicht viel passiert.

    Ich glaube es waren schweizer Wissenschaftler die vor kurzem die These aufgestellt hatte, dass wir immer noch in der Lage sind die globale Klimakatastrophe abzuwenden. Wir müssten nur den Bestand an Wäldern weltweit um 50% erhöhen. Das nenne ich mal ein Ziel. Aber stattdessen bewegen wir uns wie Lemminge auf den Abgrund zu, unfähig zu handeln. Wir regen uns ja über nichts mehr auf. Das kann ich bis ins kleinste runterbrechen. Beispielsweise unsere Betriebsversammlungen. Ständig werden in der Belegschaft Probleme diskutiert, wenn die Betriebsleitung dann mal darum bittet offen Sachen anzusprechen macht keiner den Mund auf. Nach der Versammlung geht dann das Gemurmel weiter.

    Wenn ich noch jünger wäre würde ich an dieser ganzen Perspektivlosigkeit schier verzweifeln.
    Ist das vielleicht der Unterschied zwischen den Generationen? Damals hitzige Diskussionen wie Du es nennst, ein wachrütteln der Gesellschaft gegen heftige Widerstände. Heute gibt es Fridays for Future, ganz toll, da stehen die Kids mit Pappbechern in der einen und Selfiestick in der anderen Hand*...…

    *das ist in Bonn Innenstadt exakt so gewesen

  19. #259
    Ziggi Piff Paff Gast
    Zitat Zitat von Mida Beitrag anzeigen
    Ist das vielleicht der Unterschied zwischen den Generationen? Damals hitzige Diskussionen wie Du es nennst, ein wachrütteln der Gesellschaft gegen heftige Widerstände. Heute gibt es Fridays for Future, ganz toll, da stehen die Kids mit Pappbechern in der einen und Selfiestick in der anderen Hand*...…

    *das ist in Bonn Innenstadt exakt so gewesen
    na die heftigen Widerstände gibt es halt heutzutage auf Facebook und Co.

    Und besser mit dem Pappbecher auf der Demo als mit dem SUV ins Fitnesstudio ...



    @Take5: sehr beneidenswert dein Leben und die Einstellung.
    Geändert von Ziggi Piff Paff (11.09.2019 um 12:03 Uhr)

  20. #260
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    14.322
    Zitat Zitat von Ziggi Piff Paff Beitrag anzeigen

    @Take5: sehr beneidenswert dein Leben und die Einstellung.
    +1, ja tolle Einstellung, so etwas muss mehr veröffentlicht werden.
    Die Einschränkung beginnt dann, wenn man (mehrere) Kind(er) bekommt
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •