Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    413

    AX-Lightness Schaltzugverlegung im Rahmen

    Ich hatte mir einen gebrauchten Vial Evo Rahmen "ergattert" und suche derzeit zusammen was ich dafuer brauche. Jetzt habe ich mir die (sehr) filigrane Anordnung der Schaltseilumlenkung im Rahmen angeschaut und wundere mich etwas, weil da meines Erachtens irgendwie die Anschlaege fehlen.
    Im Rahmen werden die Zuege ja ohne Huelle verlegt, aber was fuer Gleitstuecke gibt es an in der Umlenkung und wo sind die Anschlaege?

    Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch

    Hat da jemand einen Tipp fuer mich.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    7.636
    gibt wohl einge Optionen
    https://www.starbike.com/de/ax-light...8aAkVoEALw_wcB

    Der VIAL evo Ultra ist in verschiedenen Versionen für unterschiedliche Schaltungsvarianten erhältlich:

    VIAL evo Ultra - Zuganschlag-Optionen

    1.) Universal Für mechanische Schaltungen oder Di2-elektronische Schaltsysteme
    2a.) Di2 Für Di2-elektronische Schaltsysteme
    2b.) eTap Cleane Version für Wireless Schaltsysteme
    2c.) EPS Für Campagnolo EPS-elektronische Schaltsysteme
    2d.) FSA für FSA WE elektronisches Schaltsyste

  3. #3
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    413
    Hi,

    also ich habe die Variante fuer mechanische Schaltungen und so eine soll auch verbaut werden.

    Ich habe oben am Rahmen Anschlaege fuer die Schaltzuege. Ich vermute dann gehen im Rahmen nur die Schaltzuege und keine Huellen. Unten im Rahmen am Tretlager hat es auch einlaminierte Umlenkungen, aber da sehe ich weder Anschlaege noch Gleitstuecke.
    Auch hinten am Schaltauge wo der Schaltzug aus dem Rahmen kommt gibt es keinen Anschlag, sprich man kann die Huelle hinten einfuehren und dann bis zum Tretlager schieben.

    Ich frage mich halt, wie das ohne die Anschlaege gehen soll, ob es da eine "Spezialtechnik" gibt oder ob die Zuege komplett verlegt werden muessen. ABer dann auch wuerde zumindest beim Umwerfer ein Anschlag fehlen, oder ich sehe den nicht.
    Gegen komplettverlegte Zuege spricht natuerlich auch das Gewicht. Also warum an so nem Rahmen einzelne Gramm zaehlen und dann so konstruieren, dass man die Zuege komplett mit Huellen verlegen muss.

    Irgendwie komisch.

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    228
    Ich hatte einen frühen vial evo (2015), gehe davon aus, dass die zugverlegung gleich geblieben ist.
    Bremszug: hat anschläge vorne / hinten, läuft innen frei. Klappert noch, da diagonal gelegt.
    Umwerfer: oben anschlag. vom tretlager bis zum Austritt brauchst du ein Stück liner. Der liner steht ein Stück raus, am austritt sitzt eine gummitülle.
    Schaltwerk: Vorne anschlag, um das tretlager ein Stück liner (reduziert Reibung) bis Austritt am ausfallende. In das Loch gehört eine reduzierhülse als anschlag für den Zugbogen.

    Das war einfach zu montieren, ist leicht und funktioniert gut.

    Gruß
    Ch

  5. #5
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    413
    Vielen Dank !

    Also die Liner werden dort nur hingeschoben und halten aufgrund der Spannung, korrekt? Die Zuege laufen dann im Liner, der Liner selbst ist relativ zu den Rahmenteilen dann fest.
    Dann fehlt hinten am Schaltauge ein Anschlag fuer das Stueck Aussenhuelle, aber das bekomme ich irgendwie hin, im Zweifel muss ich mir was drehen.

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    228
    Der Liner zum Umwerfer klemmt ja an der Gummitülle am Austritt. Ich hatte den Liner zum Schaltwerk so lang, dass er gerade im Ausfallende endet. Dann verrutscht er auch höchstens minimal.
    Ein Hütchen für den Anschlag passt von vielen anderen Rädern oder anderen Einbauorten. Ich würde nach einem Anschlag von alten Bremsgriffen schauen. Oder einfach von AX bestellen, die hatten top Service.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •