Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 258
  1. #141
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    1.256
    Die unterschiedlichen Bedingungen was das Training angeht wurden ja auch schon genannt. In manchen Ländern darf man ja nichtmal Sport draußen treiben. Wer sich da aufhält, hat massive Nachteile gegenüber denen, die derzeit normal trainieren können. Aber auch dafür gibt es ja Ideen. Dass z.B. dass das Peloton die Fahrer des Landes, in dem das Rennen stattfindet, vorwegfahren und gewinnen lassen könnte. Nur wie soll das mit international besetzten Teams gehen?

    Wenn kein Corona-Wunder passiert, wird es das wohl eher gewesen sein für dieses Jahr ...
    Isch 'abe gar keine Fahrrad.

  2. #142
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    5.448
    Zitat Zitat von KeinerEiner Beitrag anzeigen
    ...Dass z.B. dass das Peloton die Fahrer des Landes, in dem das Rennen stattfindet, vorwegfahren und gewinnen lassen könnte. Nur wie soll das mit international besetzten Teams gehen?
    Hä... Ist das ernst gemeint? Oder verstehe ich da irgendwas nicht? Kannst du das mal genauer erklären?

  3. #143
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    1.256
    Ja, die Idee ist, dass so erstens nur die ums Podium fahren, die zur Vorbereitung gleiche lokale Bedingungen hatten, und zweitens, dass man, wenn man das schon so macht, den Fahrern aus dem Gastgeberland den Vortritt lässt. K.A. mehr wo genau das kam, auf einem der größeren englischsprachigen Radsportportale. Aber wie gesagt, zum einen sind die meisten Teams international, zum anderen sitzen ja auch z.B. in Spanien in einschägigen Ecken wie Girona massig Nichtspanier fest. Also wird das kaum gehen.
    Isch 'abe gar keine Fahrrad.

  4. #144
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    5.448
    Also dann würde ich auch als Zuschauer, der eigentlich gerne eine Tour sehen würde, lieber für eine komplette Absage plädieren. Wenn es vielen so ginge, wäre der Werbeeffekt dahin, aber um den auszunutzen, wollen die Teams ja fahren.

  5. #145
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    1.256
    Ja, das wäre dann wie eine Art großes Kirmeskriterium mit Prominenz, wer gewinnt steht fest, zumindest für die Fahrer. Wenn die das halbwegs fair aushandeln und auf die Herbstrennen verteilen, ist es für sie sicher besser als gar keine TV-Zeit. Beim Wrestling geht es auch nach Skripten und die Leute gucken es. Und Deals bei Radrennen gab es immer schon, ihr die Etappen, wir die GC.
    Isch 'abe gar keine Fahrrad.

  6. #146
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    344
    Sehe das Problem nicht. Gleiche Trainingsbedingungen gibt es nie, weil alle immer woanders trainieren. Auch reicht bei vielen, vor allem den Bergunspezialisten, auch der home trainer. Die werden ja alle nicht das Radfahren verlernen, nur weil die mal einige Dekatage nicht auf einer echten Straße fahren dürfen. Wobei in vielen Ländern gewisses training ja erlaubt ist und mittlerweile sowieso strenge Ausgangsbeschränkungen vielerorts aufgehoben sind.

    Sehe auch das Problem mit den Zuschauern nicht. Start/Ziel kann man einfach für Besucher sperren, ebenso Passstraßen. Ansonsten ist für Einhaltung von Abstandsregeln die Polizei zuständig, vor allem im Öffentlichen Raum, mit dem aber der Veranstalter sowieso nix zu tun hat. Und an der Strecke? Da gelten halt ebenfalls die Abstandssregeln und viele Leute achten die sowieso, würden das halt auch an der Strecke so machen. Ist teilweise ausreichend Platz am Straßenrand. Wird halt mal weniger „party gemacht“, so hell in der Birne sollte man schon sein. Ist ja kein Weltuntergang, wenn man sich mal die tour von der Glotze aus gibt, was die meisten sowieso eh immer machen.

    Kalender find ich jetzt auch nicht soooo schlimm. Fährt ein Profi mal das ein oder andere Rennen weniger. Von den Temperaturen könnte es sogar teilweise angenehmer sein, mal nicht knallender Solstrahlung fahren zu müssen, sondern wenns mal bisschen kühler ist.

    Also ich sehe vieles relativ gelassen.

  7. #147
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    406
    Zitat Zitat von Fairy Tail Beitrag anzeigen
    Also ich sehe vieles relativ gelassen.
    Ist sicherlich auch das sinnvollste, da es eben kommt wie es kommt.

    Mit den Zuschauern sehe ich es ähnlich. Es ist eben kein Stadionwettbewerb, wo man einfach die Türen zu lässt und das entsprechend kommuniziert. Hier fahren die mitten durch die Orte und es liegt eben an den Leuten, die sich das ansehen möchten, wie sie das handeln. Hier kann letztlich auch keine Polizei wirklich was regeln über 200km. Man kann dazu aufrufen, bitte nicht extra von sonstwoher anzureisen und hoffen, das dem Folge geleistet wird. Dann sind es nur noch die Anwohner oder Ortsansässigen und das ist dann eben so, andernfalls muss man es eben absagen. Dazwischen gibt es für mich nicht wirklich was, Regeln kann man das nicht.

    Was sicherlich helfen würde ist, wenn man dafür sorgt, das die Tour wirklich im FreeTV läuft, möglichst komplett. Hier weiss ich nicht, wie das in den Ländern so gehandhabt wurde bisher, hierzulande war es ja so, allerdings z.B. beim Giro nicht immer.

  8. #148
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    285
    Was wohl passiert, wenn im Tour-Tross jemand positiv auf Corona getestet wird?

    Der ist raus.
    Das Team ist raus.
    Die Tour ist aus.

  9. #149
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    8.250
    Zitat Zitat von maximum Beitrag anzeigen
    Was wohl passiert, wenn im Tour-Tross jemand positiv auf Corona getestet wird?

    Der ist raus.
    Das Team ist raus.
    Die Tour ist aus.
    Dann muss man eine angemessene Quarantäne Situation schaffen

    Es gibt auf jeden Fall überhaupt keinen Grund dies im Radsport nicht hinzukriegen während es bei 500 Fussball Bundeligaspielern schon ein viertel Jahr vorher allwöchentlich unter allgemeiner Billigung locker geregelt werden kann

  10. #150
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    344
    Bei so einer Tour kann man den ganzen Tross vorher testen und dann vor der Außenwelt abschotten. Das ist machbar, sogar leichter als bei Fußballspielern und Gefolge, die zwischen den Spielen zu Hause und im Alltagsleben sind und allerlei Ansteckungsherden ausgesetzt sind. Die Tourfahrer fahren, gehen zum Bus und schlafen da drin und nach 30 Tagen ist das vorbei. Die Fahrer müssten nichtmal in Kontakt mit Mechanikern kommen etc. Im Peloton wirds zwar eng, aber das kanns halt gewesen sein. Den Rest kann man mit vielen kleinen Dingen schützen, beispielsweise Plexiglaswände in den Teamautos hinterm Peloton und generell weniger sinnlose Leute in der Karawane. Alles machbar. Sicherlich müssten einige auf gewisse Sachen verzichten, die Profis beispielsweise auf Comfort oder Zuschauer auf Spaß am Straßenrand, aber das müssen wir eh alle.

  11. #151
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    zwischen Lübeck & Hamburg
    Beiträge
    14.057
    Zitat Zitat von Fairy Tail Beitrag anzeigen
    .... Die Tourfahrer fahren, gehen zum Bus und schlafen da drin ...

  12. #152
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    316
    Und wie kriegt man die " Selbstdarstellerheinis " in den Griff, die neben den Fahrern herlaufen und die nicht selten betatschen?
    Diese Idioten sind bestimmt an de Steigungen, lassen sich von keiner Polizei was sagen, geschweige interessiert die Abstandsregeln ( bzw. Anstandsregeln )
    ich bin sowieso dafür, dass die Polizei einige von denen Mal exemplarisch rausholt und anzeigt, damit die endlich kapieren, wie krank und gefährlich ihr Verhalten ist

  13. #153
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    im Inntal
    Beiträge
    603
    Zitat Zitat von Loriot Beitrag anzeigen
    Und wie kriegt man die " Selbstdarstellerheinis " in den Griff, die neben den Fahrern herlaufen und die nicht selten betatschen?
    Diese Idioten sind bestimmt an de Steigungen, lassen sich von keiner Polizei was sagen, geschweige interessiert die Abstandsregeln ( bzw. Anstandsregeln )
    ich bin sowieso dafür, dass die Polizei einige von denen Mal exemplarisch rausholt und anzeigt, damit die endlich kapieren, wie krank und gefährlich ihr Verhalten ist
    Die Fahrer bekommen ein neuartiges Trikot welches mit mit Metallfäden durchsetzt ist. Da wird eine kleine Hochvoltbatterie angeschlossen. Der Fahrer drückt dann bei Bedarf aufs Knöpfchen und der Betatscher bekommt richtig eine gewischt. Er selber ist ja nicht betroffen, da er auf dem Rad nicht geerdet ist.

  14. #154
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    406
    Zitat Zitat von Loriot Beitrag anzeigen
    Und wie kriegt man die " Selbstdarstellerheinis " in den Griff, die neben den Fahrern herlaufen und die nicht selten betatschen?
    Diese Idioten sind bestimmt an de Steigungen, lassen sich von keiner Polizei was sagen, geschweige interessiert die Abstandsregeln ( bzw. Anstandsregeln )
    ich bin sowieso dafür, dass die Polizei einige von denen Mal exemplarisch rausholt und anzeigt, damit die endlich kapieren, wie krank und gefährlich ihr Verhalten ist
    Und mit welcher Berechtigung willst Du die da "rausholen" und anzeigen?

    Während des Rennens ist die eigentlich öffentliche Strasse ja gesperrt. Was soll denn die Polizei bitte da tun? 1,5m sind gar nicht so viel, wie man denkt. Ich glaube nicht, das die den Fahrern gewöhnlich näher kommen als diese 1,5m, abgesehen von den seltenen Ausnahmen, wo sie wirklich mal kollidieren.

    Wenn der Veranstalter das toleriert und eben keine Absperrungen installiert, ist es nicht Sache der Polizei dort aufzupassen, das keiner den Fahrern zu nahe kommt.

  15. #155
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    79

  16. #156
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    406
    Das könnte echt spassig werden. Jumbo-Visma hat ja bereits angekündigt, ebenfalls mit allen 3 Kapitänen (Dumoulin, Roglic, Kruijswijk) anzutreten.

    Wird interessant, ob sich die Kapitäne der anderen Teams das wirklich geben oder ob der eine oder andere nicht doch den Giro vorzieht. Nibali hats ja bereits angekündigt.

  17. #157
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von Holzhacker Beitrag anzeigen
    Das könnte echt spassig werden. Jumbo-Visma hat ja bereits angekündigt, ebenfalls mit allen 3 Kapitänen (Dumoulin, Roglic, Kruijswijk) anzutreten.

    Wird interessant, ob sich die Kapitäne der anderen Teams das wirklich geben oder ob der eine oder andere nicht doch den Giro vorzieht. Nibali hats ja bereits angekündigt.
    Ich glaube schon. Vor allem vor dem Hintergrund einer möglichen zweiten Welle im Herbst wäre es doch fahrlässig nicht die besten Leute zur Tour zu schicken. Ist das mit Nibali fix?

  18. #158
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    8.250
    Ja

  19. #159
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    406
    Nibali und Carapaz haben den Giro bestätigt und unter normalen Umständen heisst das, keine Tour bei nichtmal 2 Wochen dazwischen.

    In den letzten Wochen nach Bekanntgabe des neuen Kalenders haben neben den Jumbo und Ineos Leuten auch Bardet, Pinot, Uran und Landa die Tour bestätigt.

    Grade bei dem Profil ohne flaches Zeitfahren ist sie natürlich auch wie gemalt für diese Leute.

  20. #160
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von Holzhacker Beitrag anzeigen
    Nibali und Carapaz haben den Giro bestätigt und unter normalen Umständen heisst das, keine Tour bei nichtmal 2 Wochen dazwischen.

    In den letzten Wochen nach Bekanntgabe des neuen Kalenders haben neben den Jumbo und Ineos Leuten auch Bardet, Pinot, Uran und Landa die Tour bestätigt.

    Grade bei dem Profil ohne flaches Zeitfahren ist sie natürlich auch wie gemalt für diese Leute.
    Ah, danke für die Info! Die Tour birgt heuer für mich enormes Spannungspotential. Da nun mit Jumbo eine zweite Mannschaft das Potential für den Tour-Sieg hat, könnte es heuer mit der Ineos-Phalanx zu Ende gehen. Interessant wird neben der Kapitäns-Situation bei Ineos auch die bei Jumbo, ob Roglic in den Bergen nicht doch stärker ist als Dumoulin? Evtl gibt es ein ähnliches Szenario wie bei der Vuelta 19, wo sich Nibali und Roglic belauerten und am Ende Carapaz der lachende Dritte war. Vielleicht ist dieser lachende Dritter ja T. Pinot, gönnen würd ichs ihm auf alle Fälle.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •