Seite 265 von 273 ErsteErste ... 165215255261262263264265266267268269 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.281 bis 5.300 von 5446
  1. #5281
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    614
    Man muss natürlich einen Berg nehmen an dem der Fahrer Vollgas gibt um W/kg zu vergleichen. Hat Armstrong am Peyresourde nicht. Bei der Alpe gibt es quasi keinen relevanten Wind. Die Leistungswerte von Pogacar am Peyresourde stehen doch bei Strava uns scheinen von seinem Powermeter zu kommen. Da ist Wind dann auch irrelevant.
    Geändert von naitsabes (21.09.2020 um 22:46 Uhr)

  2. #5282
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    614
    Zitat Zitat von timjen Beitrag anzeigen
    Wobei "damals" ja ziemlich gezaubert werden musste, um auf solche Werte zu kommen. Steif werden diese Rahmen und Laufräder nicht gewesen sein - aber gut, bergauf wahrscheinlich vernachlässigbar.
    Außer am Rahmen war da gar nichts gezaubert. Der LRS ist sogar recht schwer. Den Rahmen konnt man n bisschen fahren, dann ist der halt gerissen.

  3. #5283
    Avatar von timjen
    timjen ist offline Ich habe von dem Mittel vorher noch nie gehört...
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Herzogenrath
    Beiträge
    664
    Zitat Zitat von naitsabes Beitrag anzeigen
    Außer am Rahmen war da gar nichts gezaubert. Der LRS ist sogar recht schwer. Den Rahmen konnt man n bisschen fahren, dann ist der halt gerissen.
    Ich erinnere mich an bearbeitete Schaltwerke, Griffe, Kettenblätter, Rahmenhebel, etc. für die Top-Fahrer... da war Leichtbau schon etwas aufwendiger als heute einfach das teuerste Material dranzuknallen.

  4. #5284
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    614
    Zitat Zitat von timjen Beitrag anzeigen
    Ich erinnere mich an bearbeitete Schaltwerke, Griffe, Kettenblätter, Rahmenhebel, etc. für die Top-Fahrer... da war Leichtbau schon etwas aufwendiger als heute einfach das teuerste Material dranzuknallen.
    An dem Rad im Link ist davon nichts zu sehen. Alles Standard-Stangenware. Leichter Rahmen und ne Record dran. Mag bei anderen Rädern anders gewesen sein.

    EDIT: Habe mich auf den Link verlassen der missverständlich ist. Scheint nicht das Originalrad zu sein. Er hatte wohl manchmal tatsächlich einen Rahmenhebel links.
    Geändert von naitsabes (21.09.2020 um 23:08 Uhr)

  5. #5285
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    6.184
    Zitat Zitat von kaeptnepo Beitrag anzeigen
    https://www.bikeradar.com/features/r...i-mega-pro-xl/
    6,9 44/23 als kleinster Berggang ist auch gut.....
    Vorab: ich will nicht bestreiten, dass Pantanis Rad beim Toursieg so leicht war, aber das Rad in dem Bericht ist nicht Pantanis 1998er Tour-bike. Er hatte einen Rahmen mit abfallendem Oberrohr, silberne Bremshebel, einen Lenker mit klassisch italienischer Form, Schalthebel für den Umwerfer am Unterrohr und noch Kleinigkeiten wie einen Kettenfänger und rote Pedale. Und so nah, wie das kleine Kettenblatt an der Kettenblattschraube ist, ist das auch kein 44er, sondern wird ein 39er sein.

  6. #5286
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.707
    Zitat Zitat von kleinerblaumann Beitrag anzeigen
    Vorab: ich will nicht bestreiten, dass Pantanis Rad beim Toursieg so leicht war, aber das Rad in dem Bericht ist nicht Pantanis 1998er Tour-bike. Er hatte einen Rahmen mit abfallendem Oberrohr, silberne Bremshebel, einen Lenker mit klassisch italienischer Form, Schalthebel für den Umwerfer am Unterrohr und noch Kleinigkeiten wie einen Kettenfänger und rote Pedale. Und so nah, wie das kleine Kettenblatt an der Kettenblattschraube ist, ist das auch kein 44er, sondern wird ein 39er sein.
    stimmt das war echt mehr gesloped

  7. #5287
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    2.468

    Erinnert sei mal kurz an das letzte EZF der TdF 1996

    Damals fuhr der junge Jan Ullrich ebenfalls auf der vorletzten Etappe seinen Kapitän Bjarne Riis beinahe noch aus dem Gelben. Und nahm dem Miguel Indurain, der damals als das Maß aller Dinge im EZF galt, immerhin fast 1 min ab.

    Später erfuhr man dann mehr...

    Pogačar selbst sagt: "Ich habe eine reine Weste."

    Hört sich ein bisschen so an wie bei Jan Ullrich: "Ich habe keinen betrogen."

  8. #5288
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.026
    Zitat Zitat von Adept Beitrag anzeigen
    Wie sieht das aus im Vergleich zu WvA? 66kg vs. 78kg (laut google)

    Weiter oben hat doch jemand eine TOP20-Liste mit den Zeiten bergauf gepostet, finde sie leider nicht mehr. Mit den zugehörigen Gewichten könnte man eine erste Abschätzung von W/kg für den Schlussanstieg errechnen. Dann muss man nicht ganz so viel ins Blaue raten.
    Hat mich doch mal interessiert, was da als W/kg rauskommt und habe die Werte mal abgeschätzt für den Schlussanstieg:

    Place Name Time Weight Power W/kg
    1 POGACAR Tadej 0:16:10 63 424 6,8
    2 DUMOULIN Tom 0:17:32 66 401 6,1
    3 PORTE Richie 0:16:32 59 391 6,6
    4 VAN AERT Wout 0:16:52 74 463 6,2
    5 ROGLIC Primož 0:17:31 62 382 6,2
    6 CAVAGNA Remi 0:17:53 74 434 5,9
    7 CARUSO Damiano 0:17:51 65 389 6,0
    8 DE LA CRUZ David 0:17:40 61 373 6,1
    9 MAS Enric 0:17:00 58 374 6,5
    10 URAN Rigoberto 0:17:35 59 364 6,2
    11 MARTINEZ Daniel Felipe 0:17:19 59 371 6,3
    12 BILBAO Pello 0:17:15 57 362 6,4
    13 SOLER Marc 0:17:24 65 400 6,2
    14 LANDA Mikel 0:17:23 57 358 6,3
    15 BARGUIL Warren 0:17:26 58 363 6,3
    16 KRAGH ANDERSEN Soren 0:18:32 69 392 5,7
    17 SCHACHMANN Maximilian 0:17:49 67 399 6,0

    Tadej 6,8 und Richie 6,6 recht hoch. Wout 6,2 gar nicht mal so.
    Geändert von Adept (21.09.2020 um 23:38 Uhr)

  9. #5289
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    khe
    Beiträge
    14.914
    eines davon:

    https://www.youtube.com/watch?v=LCS9eKpyNGk

    auf Wiki sieht man das mit dem Rahmenschalter:



    das Sloping sieht aber immer irgendwie anders aus:

    mal weniger
    https://capovelo.com/marco-pantanis-...anchi-factory/

    mal mehr
    https://www.facebook.com/theprosclos...8204486910483/
    Geändert von hate_your_enemy (21.09.2020 um 23:43 Uhr)

  10. #5290
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    10.361
    Zitat Zitat von timjen Beitrag anzeigen
    Wobei "damals" ja ziemlich gezaubert werden musste, um auf solche Werte zu kommen. Steif werden diese Rahmen und Laufräder nicht gewesen sein - aber gut, bergauf wahrscheinlich vernachlässigbar.
    Er wog halt auch nur 53-56kg.
    Spätestens ab den Nullerjahren waren aber Räder möglich, die 6.8 wogen und dabei auch für kräftigere Fahrer steif genug waren.
    Konkret die OCLV Modelle von Trek - Armstrong, waren das vom Rahmen her schon vor 99' (genau genommen ab 93') und ~ ab 03-04 waren die auch in der Breite verfügbar.
    Wobei auch LA mit dem Komplettrad wohl erst grob ab 2001-04 auf 6.8 gekommen sein dürfte, vom TT nach Alpe und vom 2003er Rad weiß ich es, wirklich viel schwerer wird ein OCLV 5900 davor auch nicht gewesen sein.
    Die Diskussion gab es ja hier schonmal, an einem einigermaßen steilen Berg dürfte sich seitdem technisch nicht mehr wirklich viel getan haben.
    Geändert von avis (21.09.2020 um 23:49 Uhr)

  11. #5291
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    14.695
    Der Dumo ist davor aber auch Helfer gewesen. Möglicherweise fehlten dann am Ende eben die Körner, um das ZF zu gewinnen.
    "Zur Weisheit gelangt man über die Erkenntnis, nichts zu wissen."

  12. #5292
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    München
    Beiträge
    11.293
    Zitat Zitat von Mikasa Beitrag anzeigen
    Irgendwie hat der Helm bei Roglic schon beim Warm Up ausgesehen als ob dieser nicht richtig sitzt, oder eine Nummer zu klein ist

    Ja, das kann doch nicht richtig sein, weder optisch noch funktionell.
    Der Hersteller tut sich keinen Gefallen damit.

    Verdoppelte Stirnfläche (sogar wörtlich).
    Geändert von Bursar (22.09.2020 um 00:50 Uhr)

  13. #5293
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    6.184
    Zitat Zitat von hate_your_enemy Beitrag anzeigen
    das Sloping sieht aber immer irgendwie anders aus:

    mal weniger
    https://capovelo.com/marco-pantanis-...anchi-factory/

    mal mehr
    https://www.facebook.com/theprosclos...8204486910483/
    Eben, das mit (fast) waagerechtem Oberrohr ist er in der Tour nicht gefahren.

  14. #5294
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    München
    Beiträge
    13.020
    Zitat Zitat von Adept Beitrag anzeigen
    Hat mich doch mal interessiert, was da als W/kg rauskommt und habe die Werte mal abgeschätzt für den Schlussanstieg:

    ...
    Und wie hast Du das geschätzt?

    In der ersten Tabelle vor einigen Seiten wurde ja die VAM-Formel von Dr. Ferrari verwendet (Spalte drF).
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur

  15. #5295
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    ehem. Königreich Rialto
    Beiträge
    6.171
    Zitat Zitat von Adept Beitrag anzeigen
    Hat mich doch mal interessiert, was da als W/kg rauskommt und habe die Werte mal abgeschätzt für den Schlussanstieg:

    Place Name Time Weight Power W/kg
    1 POGACAR Tadej 0:16:10 63 424 6,8
    2 DUMOULIN Tom 0:17:32 66 401 6,1
    3 PORTE Richie 0:16:32 59 391 6,6
    4 VAN AERT Wout 0:16:52 74 463 6,2
    5 ROGLIC Primož 0:17:31 62 382 6,2
    6 CAVAGNA Remi 0:17:53 74 434 5,9
    7 CARUSO Damiano 0:17:51 65 389 6,0
    8 DE LA CRUZ David 0:17:40 61 373 6,1
    9 MAS Enric 0:17:00 58 374 6,5
    10 URAN Rigoberto 0:17:35 59 364 6,2
    11 MARTINEZ Daniel Felipe 0:17:19 59 371 6,3
    12 BILBAO Pello 0:17:15 57 362 6,4
    13 SOLER Marc 0:17:24 65 400 6,2
    14 LANDA Mikel 0:17:23 57 358 6,3
    15 BARGUIL Warren 0:17:26 58 363 6,3
    16 KRAGH ANDERSEN Soren 0:18:32 69 392 5,7
    17 SCHACHMANN Maximilian 0:17:49 67 399 6,0

    Tadej 6,8 und Richie 6,6 recht hoch. Wout 6,2 gar nicht mal so.
    Dir ist schon klar, dass das nonsense ist? Je schneller desto mehr relative Leistung. Sobald Du einen korrekten Bezugspunkt hast (also Zeit, Leistung, Gewicht eines Fahrers mit perfekt kalibriertem PM), kannst Du an einem steilen Anstieg das Körper- bzw. Gesamt/Systemgewicht bestimmen. Und somit auch die relative Leistung.

  16. #5296
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    München
    Beiträge
    13.020
    Zitat Zitat von Fluxkompensator Beitrag anzeigen
    Dir ist schon klar, dass das nonsense ist? Je schneller desto mehr relative Leistung. Sobald Du einen korrekten Bezugspunkt hast (also Zeit, Leistung, Gewicht eines Fahrers mit perfekt kalibriertem PM), kannst Du an einem steilen Anstieg das Körper- bzw. Gesamt/Systemgewicht bestimmen. Und somit auch die relative Leistung.
    Ich verstehe immer noch nicht, worauf Adept hinaus will. Auf meine Hinweise diesbezüglich kam nix, und nun kommt diese "geschätzte" Tabelle. Wie denn? Aus dem Bauch?

    Die angenäherten W/kg Werte über die VAM Formel stehen doch in der ersten Tabelle vor einigen Seiten...

    Wobei einige wohl offensichtlich auch noch vergessen, dass sich diese Werte auf einen kürzeren Zeitraum als 1h beziehen...
    OK, wenn man davon ausgeht, dass sie vorher auch mit ähnlicher Leistung gefahren sind, kommt es ungefähr hin.
    Geändert von DaPhreak (22.09.2020 um 08:51 Uhr)
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur

  17. #5297
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    ehem. Königreich Rialto
    Beiträge
    6.171
    Zitat Zitat von DaPhreak Beitrag anzeigen
    Ich verstehe immer noch nicht, worauf Adept hinaus will. Auf meine Hinweise diesbezüglich kam nix, und nun kommt diese "geschätzte" Tabelle. Wie denn? Aus dem Bauch?

    Die angenäherten W/kg Werte über die VAM Formel stehen doch in der ersten Tabelle vor einigen Seiten...

    Wobei einige wohl offensichtlich auch noch vergessen, dass sich diese Werte auf einen kürzeren Zeitraum als 1h beziehen...
    OK, wenn man davon ausgeht, dass sie vorher auch mit ähnlicher Leistung gefahren sind, kommt es ungefähr hin.
    Die fahren 100% in den Berg und geben dann gas, also hier die klassische Stunde. In diesem Fall muss man nichts abziehen (5% auf 20' bei Profis, eher Richtung 10% bei uns Spackos, die weniger ausdauertrainiert sind).

  18. #5298
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    München
    Beiträge
    13.020
    Zitat Zitat von Fluxkompensator Beitrag anzeigen
    Die fahren 100% in den Berg und geben dann gas, also hier die klassische Stunde. In diesem Fall muss man nichts abziehen (5% auf 20' bei Profis, eher Richtung 10% bei uns Spackos, die weniger ausdauertrainiert sind).
    Deshalb mein letzter Satz.
    Wobei ich schon denke, dass die meisten am letzten Anstieg höhere Werte als auf der Ebene davor gedrückt haben.
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur

  19. #5299
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    1.026
    Zitat Zitat von Fluxkompensator Beitrag anzeigen
    Dir ist schon klar, dass das nonsense ist? Je schneller desto mehr relative Leistung. Sobald Du einen korrekten Bezugspunkt hast (also Zeit, Leistung, Gewicht eines Fahrers mit perfekt kalibriertem PM), kannst Du an einem steilen Anstieg das Körper- bzw. Gesamt/Systemgewicht bestimmen. Und somit auch die relative Leistung.
    Mit dem Bezugspunkt hat es wohl Pushing-Limits gemacht. Ich wollte mal schauen, wie es ist, wenn man die Leistung schätzt und dann die Berechnungen macht, liegt ja nicht weit auseinander. Ja, mir ist schon aufgefallen, dass die W/kg zur gefahrenen Zeit und Gewicht (linear) korreliert.

  20. #5300
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    München
    Beiträge
    13.020
    Einer, der nicht zugeben kann, dass er Quatsch verzapft hat, und jetzt mit sowas kommt. Is klar.
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •