Seite 27 von 27 ErsteErste ... 172324252627
Ergebnis 521 bis 537 von 537

Thema: Rennen 2020

  1. #521
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    1.820
    Ich würde ja denken, dass die WT Teams an dem Kalender mitgearbeitet haben.

    So problematisch ist die Logistik glaub ich auch nicht. Die WT Team haben ja bspw nicht nur einen Teambus oder Materialtruck. Und dass man auch nicht immer den ganzen Zirkus braucht, zeigen ja die Überseerennen. Wenn man mehrtägige Etappenrennen mit dem übersteht, was man in großen Koffern mitbekommt, wird vermutlich auch ein Eintagesrennen vor der Haustür machbar sein.

  2. #522
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    14.844
    Weiß nicht. Schau mal in den Oktober: 2 große Landesrundfahrten und PR gleichzeitig. Mannschaftswagen, Teamfahrzeuge ok, kriegt man sicher hin. Zur Not kann man sich das Material besorgen. Aber haben die Teams dafür überhaupt genug Staff?

  3. #523
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Coswig bei Dresden
    Beiträge
    23.913
    Zitat Zitat von PKF Beitrag anzeigen
    Weiß nicht. Schau mal in den Oktober: 2 große Landesrundfahrten und PR gleichzeitig. Mannschaftswagen, Teamfahrzeuge ok, kriegt man sicher hin. Zur Not kann man sich das Material besorgen. Aber haben die Teams dafür überhaupt genug Staff?
    Die großen Teams mit Sicherheit. Aber bei den kleineren Teams, da könnte es wirklich ein Problem sein.
    Die zur Wahrheit wandern, wandern allein.

  4. #524
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Coswig bei Dresden
    Beiträge
    23.913
    Zitat Zitat von ßju Beitrag anzeigen
    Im Zweifel kann natürlich nicht jedes Team alles fahren. Wäre aber doch eine schöne Chance für kleinere Teams mal an Giro, Vuelta oder P-B teilnehmen zu können.
    Die zur Wahrheit wandern, wandern allein.

  5. #525
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    1.175
    WT Teams sind normalerweise verpflichtet, alle WT-Rennen zu fahren, aber es gab ja schon mal Ausnahmen wie die neuen Rennen z.B. Tour of Guangxi.
    Isch 'abe gar keine Fahrrad.

  6. #526
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    1.121
    Zitat Zitat von Krauser Beitrag anzeigen
    Etwas weniger wäre hier mehr gewesen. Obwohl ich gerne und viel gucke.
    Jedes Rennen, das laufen könnte, hat eine größere Chance am Leben zu bleiben. Für jedes Team unterhalb der WT, das Einsätze bekommt, gilt das genauso. Die Veröffentlichung des Kalenders war ein erster Mini-Schritt - was davon übrig bleibt, wird man sehen.

    Sicher ist: je mehr es ist, desto besser.


    Zitat Zitat von thigh
    Ich würde ja denken, dass die WT Teams an dem Kalender mitgearbeitet haben.
    So ist es. Außerdem wurden auch schön Behördenvertreter aus einigen Ländern angehört und involviert. Die natürlich keine fixen Aussagen machen können momentan.

  7. #527
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    1.121
    Zitat Zitat von Herr Faust Beitrag anzeigen
    Bei der ursprünglich geplanten Giro-Strecke sind Ende Oktober schon einige Pässe voll in der Wintersperre.
    Schneegefahr gibt es natürlich - aber eher kleiner als im Frühjahr aus den Erfahrungen der letzten Jahre.

  8. #528
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    371
    Zitat Zitat von RedBullet Beitrag anzeigen
    Jedes Rennen, das laufen könnte, hat eine größere Chance am Leben zu bleiben.
    Naja, es kommt auch drauf an, wie und mit welcher Besetzung (Teams wie Fahrer) das jeweilige Rennen abläuft. Man hat ja bei der letztjährigen Vuelta schon gesehen, das die Veranstalter sehr unglücklich mit der "namentliche schwachen" Besetzung waren. Das könnte bei dem engen Kalender so ziemlich überall dann so sein.

    Sollte 2021 wieder normal laufen können, würden viele Rennen zweimal innerhalb von wenigen Monaten stattfinden.

  9. #529
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    1.121
    Zitat Zitat von Holzhacker Beitrag anzeigen
    Naja, es kommt auch drauf an, wie und mit welcher Besetzung (Teams wie Fahrer) das jeweilige Rennen abläuft. Man hat ja bei der letztjährigen Vuelta schon gesehen, das die Veranstalter sehr unglücklich mit der "namentliche schwachen" Besetzung waren. Das könnte bei dem engen Kalender so ziemlich überall dann so sein.

    Sollte 2021 wieder normal laufen können, würden viele Rennen zweimal innerhalb von wenigen Monaten stattfinden.
    Glaub mir: selbst wenn da Junioren oder Hobbies fahren würden - solange es ein paar Berichte in der Presse gibt, würden das dankend angenommen. Erst Recht, wenn es ganz oder in Teilen im TV zu sehen wäre.


    Echt immer wieder verblüffend, dass selbst Radsport-Interessierte die finanzielle Situation im Sport so massiv falsch einschätzen.

  10. #530
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    4.054
    Im neuen Kalender sind ja die nationalen Meisterschaften (unter Vorbehalt) Ende August eingetragen. Deutschland hat ja schon abgesagt, tragen dann eigentlich die bisherigen Meister(innen) bei UCI-Rennen die Meistertrikots weiter bis 2021?
    Viele Grüße, Birdman


    Democracy Dies in Darkness

  11. #531
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    4.888
    Zitat Zitat von Birdman Beitrag anzeigen
    Im neuen Kalender sind ja die nationalen Meisterschaften (unter Vorbehalt) Ende August eingetragen. Deutschland hat ja schon abgesagt, tragen dann eigentlich die bisherigen Meister(innen) bei UCI-Rennen die Meistertrikots weiter bis 2021?
    Ja, Schachmann bleibt bis zur nächsten Austragung amtierender Meister und darf solange das Trikot tragen

  12. #532
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    1.395
    Und der amtierende Weltmeister ist dann als einziger gearscht

    Der Neue darf das Trikot dann 2x für die Klassiker tragen, 2x für die Vuelta usw. (2020,2021). Nicht so toll gelöst
    "The gaps are appearing on the road to Gap"

  13. #533
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    8.221
    Zitat Zitat von domane Beitrag anzeigen
    Und der amtierende Weltmeister ist dann als einziger gearscht

    Der Neue darf das Trikot dann 2x für die Klassiker tragen, 2x für die Vuelta usw. (2020,2021). Nicht so toll gelöst
    Immer dran denken: Das Glas ist halbleer

  14. #534
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    371
    Zitat Zitat von RedBullet Beitrag anzeigen
    Glaub mir: selbst wenn da Junioren oder Hobbies fahren würden - solange es ein paar Berichte in der Presse gibt, würden das dankend angenommen. Erst Recht, wenn es ganz oder in Teilen im TV zu sehen wäre.


    Echt immer wieder verblüffend, dass selbst Radsport-Interessierte die finanzielle Situation im Sport so massiv falsch einschätzen.
    Naja, was diesbezüglich richtig und was falsch ist, wissen wir beide nicht. Es ist aber nunmal so, das eine Veranstaltung auch an ihrem sportlichen Wert gemessen wird. Ein Klassiker ist nicht nur deshalb ein Klassiker, weil es diese Strecke ist, sondern weil sich "die Besten" auf dieser Strecke messen.

    Glaubst Du wirklich, das irgendwen im Medien- oder Sponsorenbereich so ein Rennen mit Junioren oder Hobbyfahrern interessieren würde? Also ich bin mir ziemlich sicher, das dies nicht so sein würde. Meinst Du, irgendein Sender zahlt Geld um ein Jedermann-Rennen zu übertragen? Mit sowas beschädigt man sich langfristig seinen guten Namen als Veranstalter, daher ist in meinen Augen "Fahren um jeden Preis", egal wer, egal wann, egal wie eben nicht so einfach pauschal richtig.

  15. #535
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    1.121
    Zitat Zitat von Holzhacker Beitrag anzeigen
    Naja, was diesbezüglich richtig und was falsch ist, wissen wir beide nicht. Es ist aber nunmal so, das eine Veranstaltung auch an ihrem sportlichen Wert gemessen wird. Ein Klassiker ist nicht nur deshalb ein Klassiker, weil es diese Strecke ist, sondern weil sich "die Besten" auf dieser Strecke messen.

    Glaubst Du wirklich, das irgendwen im Medien- oder Sponsorenbereich so ein Rennen mit Junioren oder Hobbyfahrern interessieren würde? Also ich bin mir ziemlich sicher, das dies nicht so sein würde. Meinst Du, irgendein Sender zahlt Geld um ein Jedermann-Rennen zu übertragen? Mit sowas beschädigt man sich langfristig seinen guten Namen als Veranstalter, daher ist in meinen Augen "Fahren um jeden Preis", egal wer, egal wann, egal wie eben nicht so einfach pauschal richtig.
    Du weist schon, was eine Überspitzung ist? Aber auch aus dem Blickwinkel der Medien ist es so, dass z.B. Eurosport sicher lieber nicht so ganz toll besetzte Rennen live übertragen hätte, als Konserven zu senden. "Glauben" muss ich da auch nichts, denn ich kenne die Situation zufällig ziemlich gut.

    Aber keine Angst: wenn die Rennen so laufen würden, würden bei den wichtigsten Rennen auch genug Stars an der Linie stehen.

    Wenn sich alle Verbände allerdings wie der BDR verhalten und ein "Sicherheitskonzept" vorlegen, dass sich liest, als hätte es ein besoffenere Prakti in 2 Minuten zusammengekloppt, könnte es schwer werden ... Veröffentlicht übrigens ohne jede Absprache ...

  16. #536
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    371
    Zitat Zitat von RedBullet Beitrag anzeigen
    Du weist schon, was eine Überspitzung ist?

    Aber keine Angst: wenn die Rennen so laufen würden, würden bei den wichtigsten Rennen auch genug Stars an der Linie stehen.
    Ja weiss ich, kam aber leider nicht raus aus Deinem Satz. Ich finde halt den Absolutismus "in jedem Falle stattfinden, egal wie und egal wer" so pauschal nicht richtig.

    Zum zweiten Satz: Das kommt drauf an, wen man in diesem Zusammenhang als "Star" definiert bzw. wie weit man das zieht. Nehmen wir den aktuellen Plan. Da würde ich vermuten, das es grauseliges Starterfeld beim Giro gibt. Alle, die die Tour auf Klassements fahren, die die Klassiker oder die Vuelta fahren, fallen quasi komplett raus. Dagegen steht möglicherweise die Chance, beim Giro ein Topergebnis zu schaffen, weil das Feld eben nicht so stark ist. Dafür aber auf alles andere verzichten, kann auch heftig nach hinten losgehen, das wäre schon ein ziemliches All-In und zwar sowohl für die betreffenden Fahrer (Tophelfer haben die auch im Zehnerpack alle) als auch für die Teams, die diese Leute dann eben bei den angesprochenen anderen Rennen nicht einsetzen könnten.

    Denke da eher, das es eine sehr starke Tourbesetzung geben wird und auch die verkürzte Vuelta gut dabei sein könnte.

  17. #537
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3.230
    Giro d'Italia seit 09.05. alte Giro-Etappen neu kommentiert (also aktueller Stand der Dinge)

    https://www.eurosport.de/radsport/gi...65/story.shtml


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot_2020-05-10 Etappen-Klassiker des Giro d'Italia täglich bei Eurosport.png 
Hits:	53 
Größe:	118,2 KB 
ID:	703464
    Geändert von goldstar (10.05.2020 um 15:09 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •