Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 229
  1. #61
    Avatar von UK_Uli
    UK_Uli ist offline Windschattenspender des Besenwagens
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    5.238
    ich bin 53 - und seit diesem Jahr amtlich bestätigt - behindert ..
    in die Festive starte ich dieses Jahr mit eine Fahrleistung von 10.000 km

  2. #62
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.888
    Zitat Zitat von Onkel Hotte Beitrag anzeigen
    Lass hier nicht die Ü50 raushängen Ich bin 1,82 und schon 35. Faker ist glaube älter, kleiner und schwerer.
    Niedlich, Hotte ist schon 35, dass ich das (noch) erleben darf . . . .
    weißt du noch, wie wir uns kennen gelernt haben - damals - Springerstiefel, Bierflasche in Schultertasche und das Rad hatte einen unmerkbaren Namen mit einer noch unmerkbareren Geschichte dahinter W / H . . . Rosi.

    Ach Kinders, wie die Zeit vergeht, so schnell

    Ja klar bin ich Ü55 aber das ändert nix, es gibt bestimmt genug Jüngere unter uns, da nützen die Tipps auch nix, weil . . . schon genug drüber geschrieben.

  3. #63
    Avatar von Onkel Hotte
    Onkel Hotte ist gerade online Dieser Inhalt ist in deinem Land nicht verfügbar
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    1.915
    Zitat Zitat von H2O Beitrag anzeigen
    Niedlich, Hotte ist schon 35, dass ich das (noch) erleben darf . . . .
    weißt du noch, wie wir uns kennen gelernt haben - damals - Springerstiefel, Bierflasche in Schultertasche und das Rad hatte einen unmerkbaren Namen mit einer noch unmerkbareren Geschichte dahinter W / H . . . Rosi.

    Ach Kinders, wie die Zeit vergeht, so schnell

    Ja klar bin ich Ü55 aber das ändert nix, es gibt bestimmt genug Jüngere unter uns, da nützen die Tipps auch nix, weil . . . schon genug drüber geschrieben.
    Und heute fahre ich so einen Midlife Crisis Italobomber...

    Das Rad hieß Rosi. War ein pink weißes Koga Myata mit Shimano 600 2x6 Rahmenschalthebeln. 52-42 Biopace Kurbel. 2 Nummern zu klein. Körchenpedale in denen entweder Springerstiefel oder die blauen Bundeswehr Pumas steckten. Gefälschte kurze Adidas Multifunktionssportbuchse und Tank Top. Als Nichtraucher trug ich einen Lucky Strike Body Pack ohne Pannenset, aber mit Nörten Hardenberger Pils.
    Geändert von Onkel Hotte (09.12.2019 um 21:46 Uhr)

  4. #64
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.888
    und so sah das gute Stück aus, deine Whole Lotta RosieKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rosie.jpg 
Hits:	131 
Größe:	12,5 KB 
ID:	692525
    Geändert von H2O (09.12.2019 um 21:23 Uhr)

  5. #65
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    4.383


    Momentan siehts nach dem gleichen nasskalten Siffwetter aus wie letztes Jahr. Aber bei Sonne kanns jeder.

    Geändert von Cleat Commander (12.12.2019 um 16:51 Uhr)
    Burned out from exhaustion, buried in the hail, poisoned in the bushes, blown out on the trail

  6. #66
    Avatar von Onkel Hotte
    Onkel Hotte ist gerade online Dieser Inhalt ist in deinem Land nicht verfügbar
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    1.915
    Hauptsache kein Frost. Bei Glätte und Salz fahre ich nicht mehr. Zu schade ums Material und die Knochen. Dann lieber laufen oder Rolle und halt mal kein Aufnäher.

  7. #67
    Avatar von UK_Uli
    UK_Uli ist offline Windschattenspender des Besenwagens
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    5.238
    Hast du keine Alltagsgurke ?
    so mit Flutlicht ?
    ich fahre die Festive mit dem Alltagsrad zu ca 70%
    meist so am Saar Radweg.. kannste 160 km nach der einen und 200 km nach der anderen Seite fahren ohne Autos

  8. #68
    Avatar von Onkel Hotte
    Onkel Hotte ist gerade online Dieser Inhalt ist in deinem Land nicht verfügbar
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    1.915
    Das Leben ist zu kurz für Gurkenräder. Ich habe schon einen Allwetterrenner mit Schutzblech, ordentlichem Licht und robusten Teilen, aber da fahre ich auch 28 mm Slicks, weil ich immer ein Rennrad unter dem Hintern will.

    Diese ganzen Gurkenhobel mit Blei ausgegossen und dann am besten noch Spikes sind für mich verlorene Lebenszeit. Gemacht hat man auch nix, außer hoffentlich unfallfrei angekommen auf einem Sack Nüsse.
    Geändert von Onkel Hotte (13.12.2019 um 11:10 Uhr)

  9. #69
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    Reginbach
    Beiträge
    9.613
    Zitat Zitat von Onkel Hotte Beitrag anzeigen
    Hauptsache kein Frost. Bei Glätte und Salz fahre ich nicht mehr. Zu schade ums Material und die Knochen. Dann lieber laufen oder Rolle und halt mal kein Aufnäher.
    So isses!
    Bei den Wetterprognosen schaue ich lieber die x-te Wiederholung von Pipi und Michel. Um bei derbsten Wetter zu fahren fehlt mir dann auch die Motivation.

    Gibt es dieses Jahr überhaupt noch einen Aufnäher?

  10. #70
    Avatar von Onkel Hotte
    Onkel Hotte ist gerade online Dieser Inhalt ist in deinem Land nicht verfügbar
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    1.915
    Zitat Zitat von Voreifelradler Beitrag anzeigen
    So isses!
    Bei den Wetterprognosen schaue ich lieber die x-te Wiederholung von Pipi und Michel. Um bei derbsten Wetter zu fahren fehlt mir dann auch die Motivation.

    Gibt es dieses Jahr überhaupt noch einen Aufnäher?
    Aufnäher gibt es noch. Es "muss" ja auch Spass machen. Seit ich laufe und auch die Rolle habe bin ich viel entspannter, was nicht heißt, dass ich weniger mache. Eher im Gegenteil. Ich bin auch immer gern und täglich draußen. Fahre nie mit dem Auto zur Arbeit. Immer Rennrad oder zu Fuß. Früher gab es nur Radfahren und nur draußen, um jeden Preis, immer. Am Ende stand dann eine Zahl.

    Heute habe ich die Freiheit immer was machen zu können, ohne Stress und hängende Ohren auch bei Mistwetter und/oder gefährlichen Straßenverhältnissen. Aber dieses um jeden Preis draußen auf dem Bock gesessen, nur um zu sagen, ich bin draußen gefahren, geht mir mittlerweile völlig ab. Junk km.

  11. #71
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    4.383
    Zitat Zitat von Onkel Hotte Beitrag anzeigen
    Aufnäher gibt es noch. Es "muss" ja auch Spass machen. Seit ich laufe und auch die Rolle habe bin ich viel entspannter, was nicht heißt, dass ich weniger mache. Eher im Gegenteil. Ich bin auch immer gern und täglich draußen. Fahre nie mit dem Auto zur Arbeit. Immer Rennrad oder zu Fuß. Früher gab es nur Radfahren und nur draußen, um jeden Preis, immer. Am Ende stand dann eine Zahl.

    Heute habe ich die Freiheit immer was machen zu können, ohne Stress und hängende Ohren auch bei Mistwetter und/oder gefährlichen Straßenverhältnissen. Aber dieses um jeden Preis draußen auf dem Bock gesessen, nur um zu sagen, ich bin draußen gefahren, geht mir mittlerweile völlig ab. Junk km.
    Nein, muss es nicht! Der Aufnäher muss her, komme was wolle. Erfrorene Zehen und gebrochene Knochen durch Felgenbremseinsatz hin oder her. Manchmal muss ein Mann (oder das was heutzutage noch davon übrig ist) tun was ein Mann tun muss!
    Was die Gurkenräder angeht bin ich bei dir. Mir kommt mein 8,5kg Titancrosser mit 32er 4Seasons schon vor wie ein Klotz am Bein.

    Gruß, der Grinch

    Burned out from exhaustion, buried in the hail, poisoned in the bushes, blown out on the trail

  12. #72
    Avatar von Onkel Hotte
    Onkel Hotte ist gerade online Dieser Inhalt ist in deinem Land nicht verfügbar
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    1.915
    Zitat Zitat von Cleat Commander Beitrag anzeigen
    Nein, muss es nicht! Der Aufnäher muss her, komme was wolle. Erfrorene Zehen und gebrochene Knochen durch Felgenbremseinsatz hin oder her. Manchmal muss ein Mann (oder das was heutzutage noch davon übrig ist) tun was ein Mann tun muss!
    Was die Gurkenräder angeht bin ich bei dir. Mir kommt mein 8,5kg Titancrosser mit 32er 4Seasons schon vor wie ein Klotz am Bein.

    Gruß, der Grinch

    Da ist auch ein Psychoansatz dahinter: Ich rede mir erst mal ein, alles kann, nix muss. So fuhr ich im August den 300er/6000 hm Krusnoton 2/3 im Regen und weiß bei km 235 kommt die Entscheidung zwischen 250 und 300 km Strecke. Bis dahin habe ich immer eine Rückzugsoption, um dann bei der Gabelung natürlich auf die Schleife abzubiegen.

    Da tickt jeder anders. Gibt auch Leute, die müssen was ankündigen/Ziele setzen, um sich dann über Druck/Erwartungshaltung zu pushen. Bei mir ist es eher anderes herum. Ich mache ganz viel mit mir allein aus und später maximal mit meiner Frau, weil es natürlich um Zeitbedarf/weg von der Familie/wer macht wann was geht. Irgendwann erscheint dann einfach eine Einheit auf Strava - oder auch nicht.

    Man kann hier Russenwochen oder was auch immer ankündigen und wenn es am Ende hilft, ist das gut.
    Geändert von Onkel Hotte (13.12.2019 um 12:25 Uhr)

  13. #73
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    4.383
    Zitat Zitat von Onkel Hotte Beitrag anzeigen
    Da ist auch ein Psychoansatz dahinter: Ich rede mir erst mal ein, alles kann, nix muss. So fuhr ich im August den 300er/6000 hm Krusnoton 2/3 im Regen und weiß bei km 235 kommt die Entscheidung zwischen 250 und 300 km Strecke. Bis dahin habe ich immer eine Rückzugsoption, um dann bei der Gabelung natürlich auf die Schleife abzubiegen.

    Da tickt jeder anders. Gibt auch Leute, die müssen was ankündigen/Ziele setzen, um sich dann über Druck/Erwartungshaltung zu pushen. Bei mir ist es eher anderes herum. Ich mache ganz viel mit mir allein aus und später maximal mit meiner Frau, weil es natürlich um Zeitbedarf/weg von der Familie/wer macht wann was geht.

    Man kann hier Russenwochen oder was auch immer ankündigen und wenn es am Ende hilft, ist das gut.
    Iirc hattest du letztes Jahr auch vorher verkündet, dass du diesmal aussetzen wirst. Als wenn es so einfach wäre...
    Das ist wie bei der Mafia, mitmachen oder Pferdekopf im Bett. Aussteigen is nich

    Letztes Jahr war ja mein erstes mal und das Wetter hätte besser sein können, aber irgendiwe ist das doch das geile an dem Ding. Eigentlich ist es währenddessen nicht immer ein Genuss, manchmal sogar richtig hart, aber man hat eine Mission und allein der Gedanke an das Ziel lässt es schon einfacher werden. Ich nehm die Bedingungen dann stoisch hin und strampel weiter, hilft ja eh nix.
    Burned out from exhaustion, buried in the hail, poisoned in the bushes, blown out on the trail

  14. #74
    Avatar von Onkel Hotte
    Onkel Hotte ist gerade online Dieser Inhalt ist in deinem Land nicht verfügbar
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    1.915
    Zitat Zitat von Cleat Commander Beitrag anzeigen
    Iirc hattest du letztes Jahr auch vorher verkündet, dass du diesmal aussetzen wirst. Als wenn es so einfach wäre...
    Das ist wie bei der Mafia, mitmachen oder Pferdekopf im Bett. Aussteigen is nich

    Letztes Jahr war ja mein erstes mal und das Wetter hätte besser sein können, aber irgendiwe ist das doch das geile an dem Ding. Eigentlich ist es währenddessen nicht immer ein Genuss, manchmal sogar richtig hart, aber man hat eine Mission und allein der Gedanke an das Ziel lässt es schon einfacher werden. Ich nehm die Bedingungen dann stoisch hin und strampel weiter, hilft ja eh nix.
    Ja natürlich setze ich jedes Jahr aus. Habe ich das Aussetzen letztes Jahr nicht durchgezogen?

  15. #75
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    10.431
    Zitat Zitat von Onkel Hotte Beitrag anzeigen
    Das Leben ist zu kurz für Gurkenräder. Ich habe schon einen Allwetterrenner mit Schutzblech, ordentlichem Licht und robusten Teilen, aber da fahre ich auch 28 mm Slicks, weil ich immer ein Rennrad unter dem Hintern will.

    Diese ganzen Gurkenhobel mit Blei ausgegossen und dann am besten noch Spikes sind für mich verlorene Lebenszeit. Gemacht hat man auch nix, außer hoffentlich unfallfrei angekommen auf einem Sack Nüsse.
    Etwas OT, aber trotzdem....

    Ich nutze im Winter meinen Crosser für den Arbeitsweg. Im Normalfall mit 32er-Conti-4Season. Das ist für mich eigentlich wie Rennradfahren. Gestern war mit Schnee zu rechnen. Da hab ich vorsichtshalber die LR gewechselt. Auf dem hab ich den WTB Ribbler montiert. Ich glaube in 37er-Breite. Der hat nur wenig Profil auf der Flanke. Auf der Strasse spürst kaum was davon. Das fühlt sich auch wie Rennradfahren an. Für Gurkenräder hätt ich keine Zeit und/oder Lust.

  16. #76
    Avatar von Onkel Hotte
    Onkel Hotte ist gerade online Dieser Inhalt ist in deinem Land nicht verfügbar
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    1.915
    Schnee ist nicht so das Problem, dem kannst du in der Tat noch mit Profil begegnen. Haben wir hier eher selten. Viel schlimmer und häufiger ist überfrierende Nässe. Da gehen nur Spikes.

    Ich habe auch mal MTB und Crosser ausprobiert. Ist mir einfach nix, auch im Sommer. Ich bin ein Asphaltfahrer und wenn das eben aus gewissen Gründen nicht geht bzw. "sinnfrei" wird, lasse ich es sein und mache was anderes. Bin sehr gerne im Wald, dann aber in Laufschuhen.
    Geändert von Onkel Hotte (13.12.2019 um 13:21 Uhr)

  17. #77
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.888
    Zitat Zitat von Onkel Hotte Beitrag anzeigen
    Aufnäher gibt es noch. Es "muss" ja auch Spass machen. Seit ich laufe und auch die Rolle habe bin ich viel entspannter, was nicht heißt, dass ich weniger mache. Eher im Gegenteil. Ich bin auch immer gern und täglich draußen. Fahre nie mit dem Auto zur Arbeit. Immer Rennrad oder zu Fuß. Früher gab es nur Radfahren und nur draußen, um jeden Preis, immer. Am Ende stand dann eine Zahl.

    Heute habe ich die Freiheit immer was machen zu können, ohne Stress und hängende Ohren auch bei Mistwetter und/oder gefährlichen Straßenverhältnissen. Aber dieses um jeden Preis draußen auf dem Bock gesessen, nur um zu sagen, ich bin draußen gefahren, geht mir mittlerweile völlig ab. Junk km.
    Kenn ich!
    Bei mir ist es dann ein MTB geworden. Ein sau billiges Drecksding so 14 Kilo und schon im ersten Winter kaputte Federgabel. Aber auf meinen Forststraßen ist das eh wurscht. Es hat ND, gibt´s ja günstig für 26er und festes Licht und der Nahraum wurde mein Freund. Mit 2 Bar und offroad darf es auch ein wenig glatt sein.
    Und die wichtigste Erkenntnis, ab und an ist Sofa doch ne geile Alternative

  18. #78
    Avatar von UK_Uli
    UK_Uli ist offline Windschattenspender des Besenwagens
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    5.238
    Ich fahre meine Alltagsfahrten fast alle mit dem Alltagsrad jährlich ca 5000 km ... deswegen fahre ich auch 6-fach da sind die Teile günstig.. Schraubkranz und Kette sind günstig... die ich 2x jährlich wechseln muss Das ist ein Alan Crosser mit französichem Lenker.

  19. #79
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    Ösiland
    Beiträge
    4.146
    Fahrten auf der Bahn zählen übrigens auch, unter diesen Gesichtspunkten könnte es sich heuer bei mir auch ausgehen

  20. #80
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    4.383
    Noch 7 mal schlafen
    Burned out from exhaustion, buried in the hail, poisoned in the bushes, blown out on the trail

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •